Worüber lachen Columbo-Fans?

Alles was nirgends so richtig hinpasst

Moderator: Stefanie.Columbo

Beitragvon martha » Sa, 04.11.2006 21:27


Ich kann mich diesen Szenen, die "Murdock" hier beschreibt, nur anschliessen.

Mich bringen auch einige gelungene "running-gags" bei Columbo zum Lachen, wie etwa die Sache mit dem neuen Mantel in "Wenn der Schein trügt"("Ich kann in dem Mantel nicht denken") :D

Allerdings habe ich jetzt gerade in der Folge "Stirb für mich" gemerkt, dass die Zerstreutheit Columbo's auch mal über die Maßen ausgereizt wird, was mir dann nicht mehr so gefällt(wenn er bei der Verkehrskontrolle lange nach seinem Ausweis sucht, und in der darauffolgenden Szene noch etwas länger nach seinem Scheckheft).
Das ist dann doch zu voraussehbar und auf Dauer dann nicht mehr originell.
Mir gefällt es immer gut, wenn Columbo's Macken abwechslungsreich dargeboten werden.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Inspektor13 » Mo, 06.11.2006 23:07


hoi,
bei "Stirb für mich" muss ich martha recht geben, wurde langatmig :D

zu den komikern:
- Roland Düringer (Österreicher)
- Michael Mittermeier
- Markus Maria Profittlich ( mit Bastian Pastefka bei der wochenshow einfach genial " der erklärbär ^^" )
- "Mr.Bean"
- Scrubs Humor ist schon genial :D
- bei den filmen: Jackass Number 2 ^^
Benutzeravatar
Inspektor13
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo, 06.11.2006 21:10

Beitragvon Hartmut » Fr, 17.11.2006 18:51


Ich muß zugeben, ich kenne nicht viel. Weil ich ein totaler Film- und Fernseh-Ignorant bin. Von dem bischen, was ich kenne, auf jeden Fall Mr.Bean natürlich und seinen "Deutschen Vorgänger" Hallervorden in dessen Sketch-Ära.

Königsklasse ist für mich aber Kabarett. Vor allem wegen ihres ernsten Bezugs zur Wirklichkeit sind die Gags dort erst recht Schenkelklopfer. Besonders geil finde ich Parodien auf Personen, ob nun auf beliebige Personen oder auf reale. Sowas hab ich auch selber schon probiert. Einer, der das aber richtig kann, ist Matthias Richling (Scheibenwischer). Wer das Video im folgenden Link noch nicht kennen sollte, der sollte lieber vorher pinkeln gehen, das Ding ist nämlich ein absolutes JUWEL! :lol:

http://youtube.com/watch?v=L2xZctx-Dpw#
Versuchschemie.de - Faszination Wissenschaft !
Hartmut
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 17
Registriert: So, 12.11.2006 23:30
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Murdock » Sa, 18.11.2006 10:24


Kabarett-König ist für mich immer noch Volker Pispers!
der Mann braucht keine Verkleidung etc, nur einen Barhocker und eine Bühne .
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon xxxl-Columbo-Fan » Sa, 09.12.2006 19:19


"Ich wollte nie heiraten, ich bin verheiratet, ich wollte nie Kinder, ich habe 2 - Wie konnte das passieren?" - Al Bundy
Benutzeravatar
xxxl-Columbo-Fan
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 411
Registriert: So, 22.10.2006 15:24
Wohnort: Bayern (Oberpfalz)

Beitragvon Wikinger81 » Do, 06.03.2008 00:53


ich lache gerne und viel über:

Jürgen von der Lippe
Otto
Bully Herbig
Mr. Bean
Steve Martin
Adam Sandler
Billy Chrystal
Whoppi Goldberg

So mehr fällt mir jetzt nicht ein.


Mac
Benutzeravatar
Wikinger81
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo, 18.02.2008 23:55
Wohnort: Osnabrück

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon Gordo » Do, 21.08.2008 02:49


martha hat geschrieben:Was mich wirklich mal brennend interessieren würde ist, über welche Spielfilme, Fernsehserien und Komiker ihr lachen könnt.

Ich hab nämlich beim Durchlesen verschiedener Columbo-Bewertungen gemerkt, dass das Humorverständnis oft sehr unterschiedlich ist. Deshalb ist es sicher mal gut zu wissen, bei welchen Filmen ihr euch vor lachen "wegschmeissen " konntet.

Für mich ist das non-plus-ultra immer noch die "Nackte-Kanone-Trilogie" mit Leslie Nielsen, weil ich da wirklich über fast jede Szene lachen musste. Ich war auch wirklich sehr überrascht, dass dieser gigantische Einfallsreichtum an Humor über 3 Filme gehalten wurde, weil oftmals ja Fortsetzungen das Niveau nicht mehr halten können.

Sehr gut gefällt mir aber auch der "anarchistische" Humor von Monty Python, allerdings weniger die dann doch zu übertriebenen Spielfilme, sondern mehr die Fernsehserie. Der "100-Meter-Lauf der Orientierungslosen"oder die "Behörde für ungewöhnliche Gangarten" sind schon spitze.
Auch "Ein Fisch namens Wanda" mit John Cleese trifft voll meinen Geschmack.

Bei den deutschen Humorgrössen Loriot, Otto und Bully Herbig überzeugt mich durchgehend nur "Der Schuh des Manitu". Obwohl hier natürlich das Tunten-Klischee bedient wird, hab ich mich köstlich amüsiert.
Die Loriot-Sketche sind natürlich klasse(vor allem "Das Jodeldiplom")

Mr. Bean find ich auch zum Ablachen, aber auch hier war mir der Spielfilm einfach zu langatmig. Die kurzen Fernseh-Szenen sind die Besten.

Gar nicht lachen kann ich über Jim Carrey("Der Dummschwätzer"-grausam!)
Auch "Dennis" oder "Kevin" sind mir in schrecklicher Erinnerung.
Ich hasse Filme, wo sich vorlaute, altkluge "Rotzlöffel" wichtig tun.

Ach ja, bin auch 'n grosser Fan von Steve Martin(vor allem "Ein Single kommt selten allein" und "Vater der Braut")

Bei den deutschen Comedy-Grössen im Fernsehen find ich nur 4 genial:
Christoph Maria Herbst("Stromberg" ist wirklich göttlich), Olli Dittrich, Oliver Kalkofe und Harald Schmidt.
Den Rest der selbsternannten "Spassvögel" nehm ich weniger als beiläufig zur Kenntnis.

Das wär's erstmal.
Bin wirklich gespannt auf eure Favoriten. :wink:

Tschüss aus Bochum



Nackte Kanone kann ich nur zustimmen!
alle drei geil geil geil!!!
"Wissen Sie, in gewisser Weise haben wir ähnliche Berufe. Ich trage eine Uniform, Sie tragen eine... spezielle Uniform, möchte ich's mal nennen."

"Colonel Lyle C. Rumford" zu "Inspektor Columbo"
Benutzeravatar
Gordo
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi, 20.08.2008 01:42

Monty Pythons....

Beitragvon WalterJörgLangbein » Mi, 29.10.2008 13:05


Monty Pythons... (die TV-Serie, aber auch die Filme, Leben des B.,zum Beispiel...)

Stan Laurel und Oliver Hardy....

Heimwerkerkönig.....

Der Rosarote Panther (sowohl die Zeichentrickfilmche als auch Peter Selles in seinen Filmen als Inspektor Cluseau).....

Die Simpsons (besonders der Film)...

Loriot (Sketche, aber auch in besonderem Maße die Filme!)...


Damit will ich's mal bewenden lassen....


Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Beitragvon poirot » Mi, 29.10.2008 18:42


Humor, ja wenn es passt lach ich auch gerne bei:
Aus deutschen Landen allen voran Loriot . Langfilme und Sketche sind beide gleich amüsant, das ist ja alles andere als selbstverständlich. Bei 90 Minuten Filmen sind die Lachmuskeln bei mir schnell überstrapaziert und die Luft ist buchstäblich raus.
Einige Kabarettisten gefallen mir ebenfalls ganz gut, allen voran Volker Pispers.

Länderübergreifend mag ich den britischen Humor, gerne schwarz und trocken bitte. Monty Python Sketche sind da zum Beispiel spitze und zudem lehrreich, wo sonst lernt man etwa die Selbstverteidigung gegen Bananen oder dass Philosophenfussball noch langsamer als Frauenfussball ist :wink:

Als humoristischer Einzelkämpfer liegt mir der Franzose Jaques Tati, sein Monsieur Hulot ist für mich unerreicht, da kommt Mr . Bean nicht mit.
poirot
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo, 07.01.2008 21:04
Wohnort: Bad Harzburg

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon Ken Franklin » Do, 30.10.2008 22:51


martha hat geschrieben:Sehr gut gefällt mir aber auch der "anarchistische" Humor von Monty Python, allerdings weniger die dann doch zu übertriebenen Spielfilme, sondern mehr die Fernsehserie. Der "100-Meter-Lauf der Orientierungslosen"oder die "Behörde für ungewöhnliche Gangarten" sind schon spitze.
Auch "Ein Fisch namens Wanda" mit John Cleese trifft voll meinen Geschmack.


Bevor ich meine bevorzugten Humoristen nenne, möchte ich doch gerne auf diesen Abschnitt von Martha eingehen :wink:
Ich gehe mit dir konform, auch ich finde die Sketche aus der "Flying Circus" Reihe besser als ihre Kinofilme, wobei die natürlich auch absolute Kracher waren :D

Du nennst hier gleich zwei Aushängeschilder der Serie, nämlich das "Amt für komische Gangarten" ( orig. "Ministry of silly walks" ) und den "100 Meter-Lauf der Orientierungslosen" ( orig. "100 Yards for people with no sense of direction" ), ein Wettbewerb innerhalb der "Silly Olympiad" :wink:. Zu nennen wäre bei diesen Spielen noch die Disziplinen 200m Brust der Nichtschwimmer :twisted:, die 3000m Hindernis der Männer, die sich einbilden sie wären Hühner *ggg*, sowie der Marathonlauf der Männer mit starker Inkontinenz :twisted:
Ich empfehle die komplette Silly Olympiad mal anzuschauen, ein wahrer Kracher! :lol:

Der Kinofilm mit Monty Python Beteiligung "Ein Fisch namens Wanda" ist für mich nach wie vor die grösste Kinokomödie aller Zeiten! John Cleese als steifer, britischer Anwalt Archie Leach, Jamie Lee Curtis als "Männerfalle" Wanda Gershwitz, Kevin Kline als "intelektueller" Dieb Otto und der zweite "Python" im Bunde, Michael Palin als stotternder Komplize Ken! Der Film ist sagenhaft genial und lebt zweifelsohne vom Python Einfluss in Person von John Cleese und Michael Palin.

Für alle zum nachschauen :wink:

- "Ministry of silly walks" http://www.youtube.com/watch?v=IqhlQfXUk7w
- "Silly Olympiad" http://www.youtube.com/watch?v=16iNk1hLJt4 ( Originalton )
http://www.youtube.com/watch?v=n6w2tXAj0M4 ( deutsch )
Benutzeravatar
Ken Franklin
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 791
Registriert: Sa, 05.01.2008 13:57
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon poirot » Sa, 08.11.2008 21:47


Oh Ja, die Silly Olympiad, die ist so ein Klassiker bei dem ich mich immer wieder vor Lachen ausschütte. Ich frage mich ob die BBC heute so einen teilweise tiefstschwarzen Humor überhaupt dulden würde, besonders wenn der Humor Gruppen berührt welche durch die "Politische Korrektheit" unter "Schutz " gestellt werden sollen.
poirot
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo, 07.01.2008 21:04
Wohnort: Bad Harzburg

Monty Pythons..

Beitragvon WalterJörgLangbein » So, 09.11.2008 08:45


Sketche, auch die Filme... sind von rabenschwarzem Humor geprägt. Und sie sind zum Glück alles andere als "politisch korrekt". Ich fürchte, daß die BBC heute manches nicht mehr mitmachen würde.

Zu den Filmen... "Das Leben des Brian" zum Beispiel enthält deutliche, kräftige Seitenhiebe gegen Fanatikertum jeder Art. Man denke nur daran, wie die Masse dem Brian als "Messias" folgt. Kaum ist eine "Religion" entstanden, wird schon der erste Ketzer umgebracht (der Mann in der Grube, dessen Schweigegelübde durch Brian so schmerzhaft beendet wurde!).

Oder "The meaning of life".... In der "Geburtsszene" wird schon vor Jahrzehnten die kalte Geräte-Medizin angeprangert, für die der Patienten bestenfalls ein zu vernachlässigender Faktor ist. Im Zentrum steht die sehr teuere Maschine, die so schön "Ping" machen kann.

Die Pythons waren wirkliche Meister und sind meiner Meinung nach bis heute unerreicht geblieben.

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Oskar für sein Lebenswerk

Beitragvon Mr.Nock » Fr, 14.11.2008 00:52


@WalterJörgLangbein

Da gebe ich dir recht, dass Peter Falk mal einen Oskar für sein Lebenswerk
bekommen sollte! :lol:

Vor allem weil er der einzige ist der mir jetzt einfällt, der nie wegen schlechter Baplisiti in der Zeitung od. Fernsehen war, was man von manchen anderen nicht sagen kann.

Er gefällt mir weil er so realistisch auf mich wirkt! :P

Wenn die Gerüchte stimmen wird über einen weiter Film vom Columbo gesprochen.


Gruß
Mr.Nock
Polizeimeisteranwärter
Polizeimeisteranwärter
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr, 14.11.2008 00:35
Wohnort:

Beitragvon Schulz » Di, 18.11.2008 22:28


Mr.Nock, ich bin ja normalerweiße nicht kleinlich in Rechtschreibfehlern, aber so wie du das Wort Publicity geschrieben hast, da stellen sich bei mir die Nackenhaare auf und ich erblinde fast, wenn ich das lesen muss.
Also, wärst du bitte so freundlich und würdest du das ändern?

Schulz :)

PS: Ist wirklich nicht böse gemeint, aber das tut mir direkt in der Seele weh, so wie du das geschrieben hast.
Benutzeravatar
Schulz
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 785
Registriert: So, 26.09.2004 20:55
Wohnort: Straubing (liegt in Bayern)

Beitragvon poirot » Mi, 19.11.2008 22:07


So was , den Link zum Thema Schach, Sex und Intelligenz den ich hier gesetzt habe war natürlich für wen anders gedacht, nicht fürs Columboforum :wink:, und jetzt find ich nicht mehr was ich eigentlich verlinken wollte :roll:

Nochmal zu den Pythons, oder präziser John Cleese, der hat mit "Fawlty Towers" noch eine zweite Serie konzipiert deren Humor mir sehr gut gefällt. Er selbst charakterisierte den Humor von "Fawlty Towers" als einen der mit menschlichen Gefühlen spielt um ihn vom pythonschen Humor der "Ideen" abzugrenzen.
poirot
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 50
Registriert: Mo, 07.01.2008 21:04
Wohnort: Bad Harzburg

VorherigeNächste


Zurück zu Sonstiges - Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast