Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie gefällt euch "Geld, Macht und Muskeln" ?

1/5 schlecht
2
4%
2/5 passabel
5
10%
3/5 gut
21
44%
4/5 sehr gut
16
33%
5/5 überragend
4
8%
 
Abstimmungen insgesamt : 48

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon martha » Mo, 27.07.2009 18:30


Für mich gibt es nach wie vor Höchstnoten in der Kategorie "amüsante Nebeneffekte":

1) Partygestaltung:
Das nenn ich mal 'ne Alternativ-Fete. Gesellschafts-Party mit 'nem Horror-Stummfilm.
Und kaum ist Gastgeber Milo in seiner Wohnung, wird ohne Umschweife der Film gestartet.
Kein Small-Talk-Geplänkel, sofort geht es in die cineastische Offensive. Bravo!

2) Mode
Nicht sehr üppiger Stoffbehang bei Milos Sekretärin, die ja in Personalunion auch wohl Geliebte war. Oder hab ich das falsch gedeutet?
Dazu trägt Mr.Janus die wohl gesäßbetonteste Schlaghose, die je ein "Columbo"-Mörder als Beinkleid verwendete.
Das ist wohl 70er-Jahre-Flair at its best.

3)Spaßmensch Columbo
Für mich nach wie vor eine der ulkigsten Bemerkungen, die ich vom Inspector gehört habe.
Nämlich als er die Frühstückspillen wohl gewollt liegenlässt, von Milo Janus aber erinnert wird, sie mitzunehmen.
"Ich werde sie dann mal als Mittagessen ausprobieren."
Wirklich erste Sahne!

Über die Dämlichkeit des Mörders beim Mord wurde hier schon gesprochen, aber auch mit der Formulierung seines Alibis scheint Janus auffallend große Probleme zu haben.
Aber hier geht's ja auch um Muskeln und nicht um Gehirnmasse.
Von daher bin ich auch gar nicht mehr so streng bei der Beurteilung und lege im Vergleich zu meiner letzten Bewertung einen Punkt drauf.
Denn irgendwie war das alles so aufreizend dilettantisch, dass ich fast Absicht dahinter vermute.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon Philipp025 » Mo, 27.07.2009 21:31


Mir hat die Folge nicht so gut gefallen, mir hat aber der Schauspieler des Mörders ganz gut gefallen, der Charakter war gut gespielt und dieser war zwar auch ein Klischeetyp, kam aber sehr gut rüber. Vor allem wo Columbo geschaut hat, als er erfährt, dass er Karottensaft trinkt. :wink: Und Columbo läuft wohl auch im Sommer in seinem Trenchcoat herum. :smoke:

Ich bin aber ganz ehrlich, dies war die erste Columbo-Folge, welche ich nicht zuende geschaut habe. Ich fand die Folge in die Länge gezogen.

Vielleicht liegt es aber daran, dass ich im Sommer es nicht lange vor dem Fernseher aushalte, daher gibt es heute keine Bewertung in Punkten. :wink:
Columbo: "Ich glaube an den lieben Gott und der war's bestimmt nicht!"

Jean-Jacques Rousseau: "Der Charakter offenbart sich nicht an großen Taten, an Kleinigkeiten zeigt sich die Natur des Menschen."
Benutzeravatar
Philipp025
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo, 21.04.2008 18:07
Wohnort: Berlin

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon Jerry » Fr, 31.07.2009 17:41


Die Folge ist nicht schlecht, gefällt mir eigentlich noch gut.
Das Motiv ist eindeutig, die Vertuschung des Mordes - der als Unfall gemacht wurde - ist ebenfalls sehr gut. Columbo ist aber schon beim betreten des Tatorts scharfblicklich, erkennt die Schleifspuren der Schuhe sofort. Der Mörder passt zur Folge, wirklich gelungen.
Die Ermittlungen von Columbo sind einfach spannend, die Auflösung samt Überführung des Falles ist auch okay. Die Folge ist nicht überragend, aber gut. Deshalb :

4 Punkte
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon columbo93 » Mo, 07.09.2009 18:46


Milo Janus ist Besitzer und Betreiber der "Health Spa", einer gut funktionierenden Fitness-Club-Kette. Die Betreiber der verschiedenen Filialen sind dazu verpflichtet, alle Sportgeräte und ähnliche Dinge bei Firmen zu kaufen, die ebenfalls Milo Janus gehören. Dies stinkt Gene Stafford, einem der Filialleiter, gewaltig. Gene ist davon überzeugt, dass Milo Gelder illegal aus den USA schafft. Er will so lange dranbleiben, bis er den Betrug aufdecken kann. Tatsächlich hat Milo schon große Summen auf Schwarzgeldkonten in der Schweiz transferiert, um sich in einigen Monaten zur Ruhe setzen zu können. Um weiter in Ruhe seinen Geschäften nachzugehen, muss Gene nun sterben. Nach Feierabend sucht Milo Janus Gene in dessen Filiale auf. Es entsteht zwischen den beiden ein Kampf, in dessen Verlauf Milo Gene mit Hilfe einer Eisenstange erwürgt. Anschließend zerrt er ihn ins Fitness-Studio, zieht ihm dort einen Trainingsanzug an, legt ihn auf eine Stemmbank und stellt das Ganze so dar, als ob ihn beim Gewichtheben die Eisenstange erwürgt hätte. Anschließend fährt Milo nach Hause, wo seine Gäste schon auf ihn warten. Mithilfe eines Tonbandes fingiert er einen Anruf Staffords, den seine Sekretärin und Geliebte Jessica Conroy entgegennimmt. Milo tut so, als ob Gene noch im Fitness-Studio trainieren wollte. Als am nächsten Morgen die Polizei am Tatort eintrifft, wundert sich Columbo darüber, dass das Opfer vor dem Training offenbar noch gegessen hat. Dann entdeckt der Inspektor auf dem Boden frische braune Absatzspuren, die jedoch nicht von Stafford stammen können, da dieser Turnschuhe trug. Da aber auch keiner der Beamten braune Absätze an den Schuhen hat, lässt sich Columbo das Schließfach mit Staffords privaten Sachen aufschließen. Stafford lagerte dort braune Schuhe. Der Inspektor sucht Milo Janus auf und trifft in dessen Haus die leicht bekleidete Jessica Conroy an. Columbo berichtet den beiden vom Tod Staffords, wobei Milo es nicht versäumt, sein Alibi zu erwähnen. Als der Inspektor sich nach Mrs. Stafford erkundigt, berichtet Milo, dass die beiden schon lange getrennt leben. Columbo sucht Ruth Stafford auf. Dort erfährt der Inspektor, dass sich Gene und Milo erst seit etwa vier Monaten kannten. Columbo hat im Kalender von Stafford mehrere Eintragungen mit dem Namen "Lacey" gefunden, doch Ruth kann mit diesem Namen zunächst nichts anfangen. Dann erinnert sie sich, dass ein Lewis Lacey schon einmal früher mit ihrem Mann zu tun hatte. Der Autopsiebericht bestätigt, dass Stafford gestorben ist, weil seine Luftröhre zerquetscht wurde. Columbo findet es nach wie vor merkwürdig, dass Stafford zunächst viel gegessen und dann trainiert hat, doch Janus behauptet, das gehöre zu seinem normalen Verhalten. Columbo fragt nach Buddy Castle, der für Milo Janus arbeitet und wegen Betruges vorbestraft ist. Dann berichtet der Inspektor von den Kampfspuren, die ihn beschäftigen. Columbo erkundigt sich bei dessen ehemaligen Arbeitgeber nach Lewis Lacey, der jedoch zur Zeit telefonisch nicht erreichbar ist. Tatsächlich sucht Lacey gerade Ruth Stafford auf, der er berichtet, dass er von ihrem Mann engagiert wurde, um herauszubekommen, ob Janus Gelder illegal aus dem Land geschafft hat. Bisher konnte er jedoch nichts nachweisen und bräuchte weitere Informationen, die Stafford ihm besorgen wollte. Ruth weiß jedoch nichts darüber und erhält die Unterlagen der bisherigen Nachforschungen. Columbo sucht indes Buddy Castle auf, der auf der Feier von Janus war. Dieser kann jedoch keine nützlichen Informationen liefern. Also sucht der Inspektor erneut Milo Janus auf, wo er mitbekommt, dass die Sekretärin Jessica alle Telefonate auf Band aufzeichnet. Am Abend treffen sich Milo Janus und Ruth Stafford in einem Restaurant. Dort spricht Ruth über die undurchsichtige Firmenpolitik von Milo. Doch Milo versucht, ihr den Verdacht auszureden und sie zu bestechen. Ruth geht jedoch nicht auf Milos Vorschläge ein und verlässt das Restaurant. Als Milo am nächsten Tag Buddy in einem der Fitness-Studios aufsucht, trifft er auf Columbo, der dort trainiert. Columbo stellt wieder einige Fragen, um unklare Punkte zu notieren. Unter anderem erwähnt der Inspektor, dass Mrs. Stafford am Morgen beim Betrugsdezernat war, um auf die Geschäftspraktiken Milos aufmerksam zu machen. Milo betont, dass er für die Tatzeit ein Alibi habe und ihn deshalb Columbos versteckte Andeutungen, er könne etwas mit dem Tode Staffords zu tun gehabt haben, sehr stören. Als Janus am nächsten Morgen ins Büro kommt, erhält er einen Anruf von Gene Stafford. Sofort rennt Milo aus dem Büro und entdeckt Columbo, der am anderen Ende des Telefons ein Tonband abspielt. Damit ist Milos Alibi geplatzt, denn es fehlt ein Stück des Tonbandes. Dennoch hält das Milo für keinen Beweis. Als Milo nochmals erwähnt, dass Gene am Telefon sagte, er hätte die Trainingssachen bereits angezogen, holt Columbo ein Foto, das zeigt, dass sich Stafford die Turnschuhe nicht selbst zugebunden haben kann. Damit hat sich Janus selbst verraten. Ein insgesamt solider Fall, der jedoch wenig besondere Höhepunkte aufweist. Ausnahme bilden hier die Turnschuhe, die falsch zugebunden sind. Wirklich haarsträubend, hatte ich zunächst gedacht, als Columbo von der ersten Schleife berichtete, aber er hat tatsächlich recht! Ich habe es selbst nachgeprüft. toll, :mrgreen:

spannender mord
tolle handlung
guter mörder
toller inspector columbo

und tolle auflösung mit den beiden schuhen

einfach: tolle folge :mrgreen:
Zuletzt geändert von columbo93 am Mo, 26.04.2010 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
"Meine Frau hat einmal 80 Dollar für eine Fußbank geboten, der auf Kaffeedosen stand. Können Sie sich das vorstellen?"
Benutzeravatar
columbo93
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 4222
Registriert: Sa, 29.08.2009 14:06

Komik ohne Gnade: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon andy_vip » Mo, 05.10.2009 04:01


dille hat geschrieben:Mal was anderes als McFit - Muckibuden-Flair der 70er, das Ganze, wie soll es bei Columbo auch anders sein, für die betuchte Klientel der oberen Zehntausend. So kamen mir die 'Insassen' des Janus'schen Fitness-Centers zumindest vor: Rentner, die noch einmal um ihr Leben trainieren
Dieser (Saft-)Laden kann eigentlich nur für Rentner gewesen sein. Er schließt um 18 Uhr!!!! Was ist das denn? Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten! - und die Zielgruppe, die so nen Laden normalerweise anspricht muss sich zum Trainieren nen Tag Urlaub nehmen :lol: (noch besser: sie schalten TV-Werbung und schließen um 18 h *lol* ) Also wirklich: blöder gings nicht mehr.
Die Info kommt übrigens vom Putztyp (der ja auch wie schon erwähnt abends und gleich wieder morgens durchwischt :mauer: ).

Und noch was: Ich meine ich hätte wärend der Ermittlungsarbeiten der Polizei im Hintergrund nen Oben-Ohne-Rentner gesehen -- also der Betreiber tot, die Polizei im Einsatz und zwischendurch nackte Rentner - aber im Humor (gewollt & ungewollt) ist diese Folge sowieso fast unschlagbar und wird mit jedem gefundenen Detaill immer besser :P
Zuletzt geändert von andy_vip am Do, 22.10.2009 03:59, insgesamt 1-mal geändert.
Habe den allerersten Beitrag in diesem Jahrzehnt hier im Forum verfasst und bin richtig stolz drauf :-) !
Benutzeravatar
andy_vip
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 339
Registriert: Fr, 03.07.2009 11:16

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon martha » Di, 06.10.2009 00:33


Jau, und um 18 Uhr warten dann draußen schon die Sani-Cars, damit die Kunden von Milo Janus rechtzeitig zum Bingo ins Altenheim kommen.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon Topi » Di, 06.10.2009 11:41


martha hat geschrieben:Jau, und um 18 Uhr warten dann draußen schon die Sani-Cars, damit die Kunden von Milo Janus rechtzeitig zum Bingo ins Altenheim kommen.


Ich nehme an, dass die Pillen, die im Studio vertickt wurden, in Wirklichkeit den Alterungsprozeß beschleunigt haben.
Der Täter war dann nicht 50 und hatte einen Körper, wie ein 30jähiger. er war 25 und sah im Gesicht aus, wie 50.

Gut, dass Columbo die Finger von gelassen hat...

Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon sagittarius » Di, 04.05.2010 10:48


Columbo kommt ins Schwitzen. Er läuft mit Milo Janus um die Wette, genießt als Frühstück Pillen (und hebt sich sogar noch welche für das Mittagessen auf) und spricht mit einer Sekretärin im Bikini.

Von der Fitnessatmosphäre kommt aber nur wenig rüber. Man sieht Senioren, die Gymnastik-Übungen machen.

Das Motiv ist schwach: Betrug durch Abzweigung von Kontengeldern oder ähnlichem ist nicht ausreichend für einen Columbo. Das Opfer provoziert den Mord ja geradezu. Selbstsicherheit genügt nicht als Argument. Dass der Mörder sein fliehendes Opfer im Laufschritt einholt, soll wohl ein Hinweis auf seine Fitness sein.

Die Fußspuren in der Turnhalle sind ein erster Hinweis. Als Betreiber wird Stafford darauf achten, dass seine Filiale in einem tadellosen Zustand ist, sie ist ja sein Kapital. Also wird er nicht ohne Not mit Straßenschuhen da rumlaufen.
Das unterschiedliche Binden von Straßenschuhen und Turnschuhen verrät Columbo, dass ein Fremder dem Toten die Turnschuhe angezogen haben muss.
Glück für Columbo, dass das Bandgerät im Büro so leicht einsehbar ist. Das hätte Janus diskreter handhaben sollen. Für Columbo ist jedenfalls alles klar.

Das ist der entscheidende Punkt. Wenn bewiesen ist, dass das von Milo Janus geführte Telefongespräch simuliert wurde, muss er der Mörder sein. Seine eigene Aussage überführt ihn. Denn er konnte nicht wissen, dass Stafford einen Trainingsanzug trägt, es sei denn, Janus hat alles arrangiert.
Ist das Fälschen des Telefongesprächs aber bewiesen? Columbo hat ein Band mit einer Klebestelle. Warum hat Janus das Band nicht vernichtet und darüber hinaus andere Spuren beseitigt? Soll verdeutlicht werden, dass ein Muskelpaket nicht unbedingt ein großes Hirn haben muss? Fairerweise mus man sagen: Andere Täter sind nicht unbedingt klüger als Janus, manche noch dümmer.

Was ist das für ein komischer "Horrorfilm", der da im Hintergrund kurz zu sehen ist? Ist der wirklich "verboten" und "ungekürzt"?
Columbo hat eine neuen pedantischen Chef. Das ist offenbar eine Anspielung auf die vorhergehende Episode "Meine Tote - Deine Tote".
Die beste Szene ist die beim Ex-Arbeitgeber eines Mr. Lacey. Einfach köstlich, wie Columbo hier vorgeführt wird. Auch die Dame spielt ausgezeichnet.

Ich halte diesen Columbo für durchschnittlich und gebe 3 Punkte.
Zuletzt geändert von sagittarius am Di, 08.06.2010 20:33, insgesamt 2-mal geändert.
"So was wie den perfekten Mord gibt es nicht. Das ist nur eine Illusion."
Benutzeravatar
sagittarius
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa, 30.01.2010 16:11
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon zimtspinne » Di, 04.05.2010 16:26


Ich versprach ja noch eine Bewertung und da ich gerade die Aufzeichnung von gestern angeschaut habe, mach ich das jetzt.

Die Folge ist eine kurzweilige Reise in die Vergangenheit und auch ein Beweis dafür, wie die Leute von sogenannten Spezialisten verblödet werden.
Den Vitaminpillenwahn gabs und gibt es in den USA ja tatsächlich. Genaugenommen gibt es ihn auch hier und heute, wenn ich nur an die ganzen Omega3, Fischöl-, Gingko- und sonstigen Gesundheitspillen denke. Reizend sind vor allem die, die aus Abfällen (zB Tomatenschalen) hergestellt werden und dann teuer als Superpille verkauft werden.
Columbo tat gut daran, sie in der Manteltasche zu versenken.

Als phasenweiser fitnessfreak kann ich Milo gut verstehen :D Definitiv eine Sucht, die man jeder anderen vorziehen sollte.
Die Einblicke in vorsintflutliche Fitnessclubs waren herrlich, ganz zu schweigen von Milos Luftboxeinlagen *lol*

Dennoch muss ich gestehen, hab ich mich gut unterhalten gefühlt, von diesem überfitten Mann... zum ersten Mal in einer Columbofolge bekam ich nichts vom Gesprächsinhalt mit, weil ich nur auf den Mann achtete.
Ich musste zurückspulen, um dem Handlungsverlauf folgen zu können.
Posende Männer sind eher lächerlich, dieser einfach vor sich hin sportelnde Milo war aber ein netter Anblick. Und das mit 53! 8-o
Columbo war unterbewusst wohl doch ein wenig neidisch - so schroff behandelte er selten einen Gegenspieler.

Auch in Hinblick auf Datenschutz war die Folge interessant. Für uns heute das Grauen, die achtlos am öffentlichen Telefon liegengelassene Personalakte.... damals war man sicher noch nicht so sensibilisiert, was Daten und ihren Missbrauch angeht.

Wie man sieht, hab ich mich mehr mit dem Drumherum beschäftigt als mit dem eigentlichen Inhalt: Mord, Motiv, Beweise.
Da ist ja auch ungefähr so viel herauszuholen wie aus dem Tatterhirn des fitnessfreaks. Das ist überhaupt wunderlich und scheint ein alter ego zu haben - mal handelt er wie ein unterbelichteter Trottel (Kaffeeangriff), mal manipuliert er Geschäftsbücher so geschickt, dass sein Geschäftspartner wochenlang braucht, um überhaupt etwas zu finden.

Interessant finde ich ja immer bei Columbo oder Krimis allgemein, wie da von logischen Handlungsweisen der Menschen ausgegangen wird.
Der Onkel tobt sich beim Fechten aus, duscht und geht danach noch trainieren. Für diesen älteren Herren wohl tatsächlich etwas ungewöhnlich, aber allgemein dürfte das nicht soo ungewöhnlich sein.
Genau wie Sektflaschen, die nicht im Schlafzimmer geköpft werden.

Im Fall der Schubänder ist es natürlich schon eindeutiger, ich wäre aber jetzt nicht ganz sicher, ob Beidhänder (was Linkshänder oft sind) nicht ihre Schuhe mal so und mal andersherum binden. Aus Gewohnheit wohl eher immer "so", aber grundsätzlich gibts ja nichts, was es nicht gibt.
So reicht das Filmchen sogar noch zum Philosophieren über Schuhschleifen :P

Mit Zeugenaussagen wird es in der Folge nicht so genau genommen. Die Sekretärin hätte aussagen müssen, dass ihr befohlen wurde, das Tonband drin zu lassen (war auch ziemlich dumm von ihm, das hätte er doch rasch in der garantiert sortierten Tonbandablage gefunden).
Außerdem sah das Opfer nicht danach aus, als ob es überhaupt jemals den Trainingsraum betrat, was sicher auch hätte bezeugt werden können.

Merkwürdig fand ich ja, wie selbstverständlich die Sekretärin im Bikini im Haus ihres Arbeitgebers herum spazierte, bzw. merkwürdig war, dass Columbo überhaupt nachfragte, ob sie dort öfter sei und ihr dann auch noch zu glauben schien, sie war das erste mal zur Horrorfilmparty da.

Mir gefiel die Frau übrigens nicht so besonders... sie hatte einen furchtbaren 70er Jahre look, was Haare und Schminktechnik angeht. Sehr unattraktiv, die kaum sichtbaren Augenbrauen.
Dafür hat Columbos schicker blauer Trainingsanzug entschädigt Bild

Ja, irgendwie war das Drumherum in dieser Folge interessanter als der Mordfall.

Ich habe drei Punkte vergeben. Wie die meisten :wink:
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon Doc Brown » Fr, 08.07.2011 18:28


So, so. Columbo mag also Frauen die ein bisschen mehr… :wink:

Ich gebe 3,5 Punkte. Eine ordentliche Episode mit einigen Stärken, aber auch einigen Schwächen.

Columbos Indiziensuche gefällt mir gut. Er hat zwar am Ende nur viele Kleinigkeiten in der Hand und auch die Überführung ist nicht ganz sattelfest, aber wie er die Indizien zusammenträgt ist interessant.

Die braunen Schuhspuren auf dem Hallenboden lassen Columbo stutzig werden. Danach gibt es immer neue kleine Indizien: Der Kaffeefleck und die dazugehörige Brandwunde bei Janus, der Name Lacey im Terminkalender und dessen Ermittlungen, das zweifelhafte Training von Stafford nach dem schweren Essen, die (zu) schwere Hantel und das geschnittene Tonband.

Die Überführung mit den Schnürsenkeln gefällt mir. Da muss man als Autor erstmal drauf kommen, dass es bei Schnürsenkeln eine untere und eine obere Schlaufe gibt und diese dann die Lage verändert, wenn man die Schuhe von vorne bindet. :idea:
Übrigens habe ich festgestellt, dass ich als Linkshänder meine Schuhe genauso zubinde wie Columbo als Rechtshänder. Es muss also nicht zwingend einen Unterschied zwischen Links- und Rechtshänder geben, wie einige hier meinten.
Aber egal: Es ging ja darum, dass die Straßenschuhe von Stafford anders zugebunden waren als seine Turnschuhe. Die dazugehörige Erklärung von Columbo war richtig gut. :smoke: Ob das vor Gericht haltbar ist, ist eine andere Frage.

Milo Janus als Mörder ist schon irgendwie witzig. Er ist wirklich das komplette Gegenteil von Columbo: Sportlich, agil, vital, aber nicht der hellste in der Birne. Wie hier schon festgestellt wurde, ist es schon komisch, dass er Stafford genau in dem Moment angreift, als dieser die Kaffeetasse in der Hand hält. Warum er das geschnittene Tonband nicht vernichtet, ist auch nicht erklärbar. ?-/ Und warum Janus auf der einen Seite so dilettantisch ist, aber auf der einen Seite seine Bücher problemlos fälschen kann, bleibt auch unklar.

Unterm Strich ist das Zusammenspiel von Columbo und Janus zwar einerseits durch den großen Kontrast der beiden witzig, aber letzte (Dialog)schliff fehlt irgendwie. So 100% begeistern kann mich die Figur Janus nicht, mir fehlt bei ihm der richtige Tiefgang. Das Zusammenspiel bezieht seinen Reiz einzig und alleine aus der Unterschiedlichkeit der beiden Charaktere.


Fazit: Eine ordentliche Episode, die mir gefiel und Spaß machte. Das letzte Quäntchen zu den 4 Punkten hat aber gefehlt, dafür ist mir die Figur Janus zu unausgegoren und oberflächlich. :?
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon crocodile » Mo, 17.10.2011 18:01


"Geld, Macht und Muskeln" blieb mir nach erstem Ansehen noch als Spitzenfolge in Erinnerung, aber je mehr ich die Episode sehe, umso weniger überzeugt sie mich. Will damit aber keinesfalls den Eindruck erwecken, dass sie total enttäuscht.

Der Anfang ist doch recht gelungen und passt ins typische Columbo-Raster. Geschäftsmann kommt den illegalen Machenschaften eines Partners auf die Spur und will ihn auffliegen lassen. Dafür muss er sterben. Der geplante Mord selbst verläuft nicht ganz so reibungslos, zumindest kann sich das Opfer noch etwas wehren. Mit Hilfe eines aufgezeichneten Anrufes verschafft sich der Mörder ein vermeintliches Alibi. Soweit in Ordnung.

Columbo trägt am Tatort einiges an Indizien zusammen. Das mit den braunen Absetzen ist allerdings ein wenig dünn, nur das Opfer trug welche? Bei den 50 Leuten die da am Tatort umher sind? Naja gut.

Danach zieht sich die Handlung im Mittelteil doch ganz schön hin. Die Szene an der Information z.B., wo Columbo diesen Mr. Lacey sucht und ewig warten muss. Oder Columbo's Besuch bei Milos Janus inkl. Strandlauf. Wobei hier die ein oder andere humorige Szene dabei ist, besonders als Columbo seine Schuhe da vom Sand befreit.

Im Krankenhaus gibt es nochmal einen netten Dialog zwischen Columbo und Janus, wo der Inspektor seinen Verdacht öffentlich macht und ziemlich in Rage gerät.

Die Auflösung ist ok. Das Alibi kann Columbo recht glaubhaft widerlegen, das mit den Schnürsenkeln klingt zunächst höchst kompliziert, läutet dennoch ein. Wobei ich mich immer Frage ob die Beweise vor Gericht alle so handfest sind ...

Robert Conrad bringt die Mischung aus Fitness-Guru und Gauner recht glaubhaft rüber. Das Zusammenspiel Janus-Columbo überzeugt phasenweise auch.

Am Ende sind es für mich 3 Punkte.
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3213
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon Devlin » Mo, 09.07.2012 15:36


Die Episode ist sehr amüsant. Ich liebte sie ab dem ersten sehen.
Dies liegt aber vorallem am Humor. Überragend.

Columbo mit der Kaffee-Kanne am Tatort
Der Sand in den Schuhen
Die Auskunft über Lacey bei der Empangsdame
Seine Äusserungen über Mrs. Columbo

Die Mordszene für einen Columbo unnötig brutal
Ein Mörder mit viel Muskeln aber wenig Hirn
Nebendarsteller sind gut
Columbo-Mörder Spiel gut

4 Punkte
So weit ____ und nicht weiter!
Benutzeravatar
Devlin
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 5145
Registriert: Mi, 24.11.2010 13:24
Wohnort: Bern

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon Tiktaalik » Mi, 08.08.2012 12:22


"Geld, Macht und Muskeln" - Eine Folge, die ein Problem hat: Ihre dünne Story. Milo Janus begeht einen Mord, weil Gene Stafford herausgefunden hat, dass dieser krumme Geschäfte am laufen hat.

Der Inspektor entdeckt im Tischtennis-Raum braune Absatzspuren, das Opfer bestellte kurz vor dem Training Essen beim Chinesen und das Gewicht, das angeblich für den Tod verantwortlich war, war zu schwer für Stafford. Viele Indizien sind das nicht. Durch den Schlussbeweis mit dem manipulierten Tonband und insbes. durch die falsch gebundenen Schnürsenke beweist Columbo immerhin seine Liebe zum Detail. Schön finde ich, dass der Mörder auch aufgrund seiner eigenen Aussage überführt wird. Insgesamt gebe ich der Beweisführung trotzdem nur 3 Punkte.

Durch die wenigen und relativ einfachen Indizien und die knappe Story mussten sich die Macher etwas einfallen lassen, um die Folge auf 90 Minuten zu strecken. Dies taten sie aber erstaunlich gut. Sie bauten zahlreiche witzige Szenen ein: Janus erklärt seine Brandwunde mit heißem Wasser, worauf der Inspektor antwortet, dass ihm so etwas schonmal mit Kaffee passiert, oder die sehr lange, aber nicht zu lange Szene zwischen Columbo und der Dame, als er Informationen über Lewis Lacey benötigte. Auch Mrs. Columbo wird wieder einmal öfter erwähnt. Das Telefonat mit dem Inspektor gefiel mir aber nicht so gut. Anscheinend hatten die Macher keinen besseren Einfall, wie der Inspektor zum eigentlichen Tatort kommt.

Auch das CMS findet kaum statt, was sicher auch daran liegt, dass die wenigen Indizien sehr eindeutig sind und somit kaum Raum für Spekulationen bieten. Robert Conrad überzeugt mich in seiner Rolle nicht. Ihm fehlt es deutlich an Ausstrahlung. Allerdings hat er auch nur wenige Chancen sich auszuzeichnen, weil der Inspektor durch die eindeutigen Indizien vergleichsweise wenig Fragen ihn hat.

Ich gebe der Folge wg. den sehr vielen lustigen Situationen 3/5 Punkte. Mehr sind aber wg. der zu primitiven Story, den maximal guten Darstellern und des zu kurz gekommenen CMS nicht drin.
Benutzeravatar
Tiktaalik
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mi, 18.07.2012 13:35

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon sagittarius » Sa, 24.11.2012 10:53


Eigentlich ein positiver Zug: Milo Janus beschäftigt einen ehemaligen Sträfling. Er braucht ihn aber für unsaubere Machenschaften.
Robert Conrad spielt den sportlichen und durchtrainierten Typen ganz gut. Aber die Atmosphäre wirkt nicht wie eine Fitnesskultur. Es fehlen junge Leute, Familien, die Fitten scheinen Rentner zu sein.

Columbos Auftritte sind gelungen. Columbo ist ja auch keiner, der besonders gesund lebt oder sportlich ist. Columbo läuft hinter dem sportlichen Janus her. Columbo muss seine Schuhe vom Sand befreien, während Janus weiterhin gelassen sein Trainingsprogramm absolviert. Janus' Vitaminpillen und Fruchtgetränke wirken eher witzig und nicht wie ein Teil gesunder Ernährung. Aber der Hunger treibt es wohl rein.

Schwach wirkt auf mich seine Sekretärin. Ihr Bikini-Auftritt lässt vermuten, dass sie mehr ist. Janus' Vertreter Buddy Castle passt hier irgendwie nicht hinein. Er passt eher zu einer obskuren Spielhölle, in denen sich finstere Gestalten herumtreiben.

Gut spielt das Opfer, welches sich zu sicher fühlt und verbissen nach Beweisen gegen seinen Partner sucht.
Stark ist die Mitarbeiterin der Firma, von der Columbo eine Auskunft will. Diese Szene ist wohl der Höhepunkt des Columbos. Das ist aber auch ein Problem: Die beste Szene bestreitet eine Nebenfigur in einer Nebenhandlung.
Dennoch ist es köstlich zuzusehen, wie Columbo wartet und wartet, während die Computeranlage läuft und läuft.

Kriminalistisch ist dieser Columbo durchwachsen. Der Mordplan ist ganz gut. Janus spannt seine Sekretärin ein, die als Zeugin das Opfer noch zu hören glaubt, als es längst tot ist.
Freilich läuft der Mord nicht so ab, wie Janus sich das vorstellt. Hier muss er seine Fitness beweisen und das fliehende Opfer einholen.
Dumm ist es, das geschnittene Band nicht zu vernichten und es Columbo zu präsentieren. So wird bewiesen, dass das angebliche Gespräch Janus / Stafford gefälscht war und Janus der Täter sein muss, weil er in dem Telefongespräch bzw. danach Täterwissen preisgab. Dumm gemacht auch von der Sekretärin, dass sie Columbo auf die Tonbandanlage überhaupt hinweist.

Janus' Dummheit während des Mordes und danach vertragen sich nicht mit den angeblich so cleveren Geschäften, die kaum nachzuweisen sind. Das passt nicht zusammen. Hirn muss der Mann doch haben, wenn er in undurchsichtigen Geschäften so viel Talent hat.

Ach ja: Schnürsenkel spielen auch noch eine Rolle. Das Opfer konnte sie nicht gebunden haben, also war es Mord.

Dieser Columbo wird der Länge von 90 Minuten aber nicht gerecht. Die Story mit Staffords Witwe und einem Mr. Lacey lenken ab und hätten gekürzt werden sollen. Auch Columbos Ausraster gegen Janus ersetzt kein Indiz.

Ich gebe auch jetzt noch 3 Punkte für einen durchschnittlichen Columbo.
"So was wie den perfekten Mord gibt es nicht. Das ist nur eine Illusion."
Benutzeravatar
sagittarius
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa, 30.01.2010 16:11
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Bewertet: "Geld, Macht und Muskeln"

Beitragvon Oceanic » So, 25.11.2012 11:36


4/5 Ich liebe diese Folge! :neig:
Fitness Center sind mir von jeher suspekt :noidea:
Warum Soll ich Geld bezahlen um DRINNEN Sport zu machen wenn ich draussen Gratis Rad Fahren kann und Joggen! 8-o

Daher war der Mörder mir auch gleich unsym.(und so habe ich es am liebsten habe Probleme mit so netten Mördern wie bei Wein ist dicker als Blut und so)
Fand auch cool wie Colombo dem die Meinung gegeigt hat ich weiss das SIE es waren!!! :maul:
Und gleich bei der ersten Begenung Mit dem Kaffee!! Da wusster er es schoN!
Tolle Auflösung!Und diesmal auch genung fürs Gericht finde ich.

Auf diesem Wege möchte ich meinen Kollegen Ralfi danken der mir die DVDS geliehen hat! :D
Fire Walk with Me!
Benutzeravatar
Oceanic
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 45
Registriert: Do, 15.11.2012 21:50

VorherigeNächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste