DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Alles was nirgends so richtig hinpasst

Moderator: Stefanie.Columbo

DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Di, 04.08.2009 16:59


HALLO AN ALLE!!!

Wie wichtig ist euch die dt. Rechtschreibung?

Schreibt eure Beiträge!!

Gruß,
COLUMBO DER GROßE!!!!!!!!!!!!!!!!!!
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon WalterJörgLangbein » Di, 04.08.2009 17:22


Wie wichtig ist mir die deutsche Rechtschreibung?

Ich unterscheide zwischen eher hastig geschriebenen Sätzen - etwa hier im Forum - und Manuskripten, die ich schreibe. In einem Forum oder in einem Chat - meine ich - kann man großzügig(er) sein und über Fehler in der Rechtschreibung inwegsehen.

Wenn ich aber ein Manuskript schreibe... vor allem aber wenn dann das Manuskript in Buchform erscheint, dann lege ich Wert auf möglichst fehlerfreie Rechtschreibung. Letztlich wird es sich nicht vermeiden lassen, dass sich Fehler in einem Buch einschleichen... auch dann nicht, wenn mehrere Personen korrigieren und gegenlesen. Aber: Es sollten möglichst wenige Fehler die Korrektur überstehen.

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Di, 04.08.2009 17:28


Erstmal danke für deinen Beitrag Walter! :neig:

Ich persönlich bin auch stets in einem Forum bemüht, fehlerfrei zu schreiben.
Und ich gebe dir, in deiner Aussage, dass sich Fehler in Buchform nicht vermeiden
ließen, Unrecht. Denn: Wenn man stets immer nur 10-20 Seiten pro Tag kontrolliert/
korrigiert, könnte man ein fehlerfreies Buch durchaus schaffen.. :motz:
aber da kennst du dich wohl 500mal besser aus als ich... ?-/ ?-/ ?-/

Grüße aus Köln,
Dein Columbo der Große
:neig: :neig: :neig:
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon lumpenernie » Di, 04.08.2009 17:44


Wichtig. Ich versuche soweit es geht fehlerfrei zu schreiben und hoffe natürlich das andere es genauso machen, schon allein deshalb weil es einfacher zu lesen ist. In Chats o.Ä. sieht das natürlich etwas anders aus...
lumpenernie
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 45
Registriert: Sa, 20.06.2009 20:00

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon WalterJörgLangbein » Di, 04.08.2009 17:58


COLUMBO DER GROßE hat geschrieben:Erstmal danke für deinen Beitrag Walter! :neig:

Ich persönlich bin auch stets in einem Forum bemüht, fehlerfrei zu schreiben.
Und ich gebe dir, in deiner Aussage, dass sich Fehler in Buchform nicht vermeiden
ließen, Unrecht. Denn: Wenn man stets immer nur 10-20 Seiten pro Tag kontrolliert/
korrigiert, könnte man ein fehlerfreies Buch durchaus schaffen.. :motz:
aber da kennst du dich wohl 500mal besser aus als ich... ?-/ ?-/ ?-/

Grüße aus Köln,
Dein Columbo der Große
:neig: :neig: :neig:


Lieber großer Columbo!

Theoretisch hast Du recht. Aber in der Praxis rutschen immer wieder Fehler durch. Und manchmal frage ich mich, wie das möglich ist.

Beispiel... In einem meiner Bücher steht ein Satz wie: Das Ereignis fand am 21.September Oktober statt. Der Oktober ist überflüssig. Ich habe mein Manuskript nach Fertigstellung ausgedruckt und korrigiert. Dann habe ich die korrigierte Fassung nochmals ausgedruckt und eine Bekannte hat das Manuskript erneut korrigiert. Diese Version wurde von einer Lektorin des Verlags nochmals korrigiert. Dann wurden Korrekturfahnen erstellt, also ein erster Probeabdruck. Der wurde parallel vom Verlag und von mir korrigiert.

Und jetzt kommt es: Der Fehler – 21. September Oktober – stand schon, warum auch immer, im Manuskript... und kam ins Buch, trotz der wiederholten Korrekturen. Wie war das möglich? Vielleicht waren alle beim Korrigieren zu stark auf Fehler (falsch Geschriebenes) konzentriert... und Oktober war ja richtig geschrieben.

Wichtig ist natürlich der Zeitfaktor beim Korrigieren. 10-12 Seiten pro Tag.. so viel Zeit ist nicht drin... eher sind es 250 Seiten in zwei oder drei Tagen...

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Di, 04.08.2009 18:09


Na, dass halte ich für etwas übertrieben...
Ich glaube das 50 Seiten statt 200 Seiten pro Tag dem Verlag nicht sonderlich viel kosten wird... Außerdem: Ich meine Ausdrucks-, Rechtschreib- und Grammatikfehler, zwar
sind Inhaltsfehler noch schlimmer... aber in diesem Thread geht es ja nun mal
um das Thema "Rechtschreibung"....

ABER VIELEN DANK FÜR DEIN INTERESSE, WALTER!!! WÄRE SCHÖN, WENN DU AUCH
ETWAS ÜBER DAS THEMA "LATEINISCH" SCHREIBEN WÜRDEST (DAFÜR HABE ICH HIER
IM SMALLTALK MAL EINEN NEUEN TREAD ERSTELLT...)

SCHÖNE GRÜßE AUS KÖLN,
DEIN/IHR COLUMBO DER GROßE
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon martha » Di, 04.08.2009 20:04


Ich habe in meiner dreijährigen Mitgledschaft erst zwei Rechtschreibfehler gemacht.
Leider weiß ich nicht mehr in welchen Beiträgen. ?-/

Ich bitte die Mitglieder des Forums deshalb, sich sofort auf die Suche zu begeben, damit ich wieder ruhig schlafen kann!!!!
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon WalterJörgLangbein » Di, 04.08.2009 20:58


COLUMBO DER GROßE hat geschrieben:Na, dass halte ich für etwas übertrieben...
Ich glaube das 50 Seiten statt 200 Seiten pro Tag dem Verlag nicht sonderlich viel kosten wird... Außerdem: Ich meine Ausdrucks-, Rechtschreib- und Grammatikfehler, zwar
sind Inhaltsfehler noch schlimmer... aber in diesem Thread geht es ja nun mal
um das Thema "Rechtschreibung"....

ABER VIELEN DANK FÜR DEIN INTERESSE, WALTER!!! WÄRE SCHÖN, WENN DU AUCH
ETWAS ÜBER DAS THEMA "LATEINISCH" SCHREIBEN WÜRDEST (DAFÜR HABE ICH HIER
IM SMALLTALK MAL EINEN NEUEN TREAD ERSTELLT...)

SCHÖNE GRÜßE AUS KÖLN,
DEIN/IHR COLUMBO DER GROßE


Lieber großer Columbo!

Rechtschreibfehler lassen sich ja meist mit einem entsprechenden Programm finden.

Zu den Verlagen: Seltsamer Weise ist es fast immer so, dass plötzlich extreme Terminnot ausbricht. Das Manuskript ist terrmingerecht eingereicht worden.. und dann muss alles sehr schnell gehen, dann sind die Termine fürs Korrigieren befremdlich knapp. Warum das so ist... keine Ahnung... Zum Latein-Thread habe ich bereits was geschrieben...


Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon WalterJörgLangbein » Di, 04.08.2009 21:01


Die deutsche Rechtschreibung ist mir wichtig. Es gibt so etwas wie Liebe zur eigenen Sprache, und das heißt... Man sollte sich schon um eine korrekte Rechtschreibung bemühen. Schlampige Rechtschreibung in einem Brief ist irgendwo - für mich - so etwas wie Gleichgültigkeit und Missachtung...

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Di, 04.08.2009 21:32


WalterJörgLangbein hat geschrieben:Die deutsche Rechtschreibung ist mir wichtig. Es gibt so etwas wie Liebe zur eigenen Sprache, und das heißt... Man sollte sich schon um eine korrekte Rechtschreibung bemühen. Schlampige Rechtschreibung in einem Brief ist irgendwo - für mich - so etwas wie Gleichgültigkeit und Missachtung...

Walter

Da hast du völlig Recht- sehe ich genauso, nur manchmal muss ich so schnell schreiben,
da mache ich doch schon mal 1-2 Fehler- die korrigier ich dann aber gleich!
Ich habe auch ein Verfahren zum Schreiben eines Beitrags:
1.) Denken
2.) Viel Schreiben
3.)Veröffentlichen
4.) Nach und nach korrigieren...

Achja... Martha:
Dir glaube ich das wirklich! Deine Beiträge sind wirklich fehlerfrei... Du verdienst wirklich
Respekt dafür! (Ich hoffe dass ich auch mal so gute Beiträge schreibe wie du :cry: :cry: )
Meine Frage: Mach ich eigentlich viele Rechtschreibfehler?
Grüße aus Köln,
C.d.Gr.
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon Jerry » Mi, 05.08.2009 09:18


Mir ist die Deutsche Rechtschreibung natürlich auch wichtig, jedoch schreibe ich lieber auf Schweizer Dialekt. Es gibt auch ser vile Tüppen die so screibn wi ih jetzt .... :D
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Mi, 05.08.2009 11:20


HAHAHAHAHAHAHAHA- Aber opp das Deutsch ist...
ich schreib ja auch nicht upp Kölsch.... :D :D :D
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon Jerry » Do, 06.08.2009 09:20


Kölsch verstehen die Deutschen aber besser als Schweizerdeutsch !!! :D
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Do, 06.08.2009 12:29


Jerry hat geschrieben:Kölsch verstehen die Deutschen aber besser als Schweizerdeutsch !!!


Hehe, da haest de Recht, Jung! :D :D :D :D

Viele Grüß und Küss
dein Columbo der Grüß :D :D :D
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: DIE DEUTSCHE RECHTSCHREIBUNG

Beitragvon Jerry » Do, 06.08.2009 13:31


Schöne Dichtereien ... :D
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Nächste


Zurück zu Sonstiges - Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron