M. Jackos Tod

Alles was nirgends so richtig hinpasst

Moderator: Stefanie.Columbo

Woran starb M. Jackson ???

1. Natürlicher Tod wegen den Medikamenten
1
13%
2. Mord
4
50%
3. Weiss es nicht
3
38%
 
Abstimmungen insgesamt : 8

M. Jackos Tod

Beitragvon Jerry » Di, 14.07.2009 20:12


Hallo Gemeinde,

Wie ihr sicherlich wisst, ist M. Jackson, der Legendäre Kingof Pop, vor fast 2 Wochen gestorben.
Am Anfang glaubten alle, das er an einem natürlichen Tod, wegen den Medikamenten starb.
Seit etwa 5 Tagen berichten Medien, dass ein Mord nicht auszuschliessen sei.
Wirklich schade um den talentierten Jackson ...
Was glaubt ihr, wieso er gestorben ist ??? War es etwa doch Mord ???
Freue mich auf zahlreiche Feedbacks ...

Gruss Jerry
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon WalterJörgLangbein » Di, 14.07.2009 20:24


So, ich habe auf Mord getippt.

Vorweg, bevor ich begründe: Tod durch Medikamente ist in meinen Augen keine natürliche Todesursache.

Warum ich meine, daß es Mord war?

Ich glaube, daß Michael Jackson unerträglichem Druck ausgeliefert war. Nach den enormen Erfolgen in den 80ern/90ern... nachdem er einst geradezu angebetet wurde... haben viele Zeitgenossen, die ihn vorher angehimmelt hatten, links liegen lassen. Michael Jackson mag so in den Tablettenmissbrauch getrieben worden sein... und das wäre in meinen Augen Mord.

Ich kann mir aber auch vorstellen, daß er ermordet wurde... und Selbstmord mit fremder Hilfe halte ich auch für möglich.

Spekulationen über Spekulationen... Ob wir jemals die Wahrheit erfahren.. wage ich zu bezweifeln. Ich bin mir sicher, daß alle möglichen Legenden entstehen werden. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird die Behauptung aufgestellt werden, Michael Jackson habe seinen Tod nur vorgetäuscht... so wie das ja auch nach wie vor von Elvis behauptet wird.

Und wie lange mag es dauern, bis sich »Zeugen« melden, die Michael Jackso angeblich nach seinem Tode lebendig gesehen haben.. so wie ja auch Elvis immer wieder angeblich gesehen wurde...

Warten wir es ab. Sicher wird mit Michael Jackson noch sehr viel Geld verdient werden....

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon Jerry » Di, 14.07.2009 20:27


Gute Argumente Walter, die du da aufgelistet hast. Ja, dass er grossem Druck ausgeliefert war, da stimme ich dir zu.

Gruss Jerry
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon WalterJörgLangbein » Di, 14.07.2009 20:30


Als Normalsterblicher kann man sich nicht vorstellen, welchem Druck solche Superstars ausgesetzt sind, bei Elvis war das ja auch der Fall. Michael Jackson hat - meine ich - immer mehr den Kontakt zur Wirklichkeit verloren. Ich hätte ihm eine erfolgreiche Welttournee gegönnt...

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon Jerry » Di, 14.07.2009 20:31


Ich auch ... Gab sicher Neider, die das verhindern wollten


Gruss Jerry
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon WalterJörgLangbein » Di, 14.07.2009 20:34


.. oder Leute, die meinten, mit dem toten Superstar Mi chael Jackson könne man NOCH mehr Geld verdienen... Da gibt es Fragen über Fragen... Schade, daß Columbo den Fall nicht klären kann!

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon Jerry » Di, 14.07.2009 20:48


Genau das wollte ich auch gerade schreiben ...
Wahrscheinlich - Falls es doch Mord wäre - hätte Columbo den Fall schon in den Akten, der Mörder - mit oder ohne Mittäter - sässen schon lange hinter Schloss und Riegel. Wenn so einer nicht Lebenslänglich kriegen sollte, dann weiss ich auch nicht.
Die Gesetze sind in den USA - soweit ichh weiss - viel härter ...

Gruss Jerry
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon Venus » Mi, 15.07.2009 12:05


Ich weiss es nicht. Ich halte es mit der Formel: Möge er in Frieden ruhen.
Michael, es ist Schade, dass Du erst jetzt wieder den Erfolg hast, der Dir in den letzten Jahren vergönnt wurde!
Venus
 

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon WalterJörgLangbein » Mi, 15.07.2009 14:46


Venus... Deinen Worten schließe ich mich sehr gerne an.

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon Schulz » So, 19.07.2009 00:24


WalterJörgLangbein hat geschrieben:Mit großer Wahrscheinlichkeit wird die Behauptung aufgestellt werden, Michael Jackson habe seinen Tod nur vorgetäuscht... so wie das ja auch nach wie vor von Elvis behauptet wird.

Und wie lange mag es dauern, bis sich »Zeugen« melden, die Michael Jackso angeblich nach seinem Tode lebendig gesehen haben.. so wie ja auch Elvis immer wieder angeblich gesehen wurde...



Die Behauptung und die "Zeugen" gibt es schon.
Ich habe weiß nicht getippt.

Habt ihr gewusst, dass der Mörder von "Seltsame Bettgenossen" im Video zu "Black or white"mitspielt? Er ist der Vater am Anfang.
http://www.clipfish.de/video/1607387/black-or-white/

Schulz
Benutzeravatar
Schulz
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 785
Registriert: So, 26.09.2004 20:55
Wohnort: Straubing (liegt in Bayern)

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon Jerry » So, 19.07.2009 17:26


Schulz, sehr interressant, habe ich nicht gewusst !

Gruss Jerry
Zuletzt geändert von Jerry am So, 19.07.2009 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

George Wendt

Beitragvon WalterJörgLangbein » So, 19.07.2009 17:56


Den Papa im Video von Michael Jackson - herzlichen Dank für den Link, beneidenswert, wie sich M.J. bewegen konnte - und den Mörder in Seltsame Bettgenossen spielte George Wendt.

George Wendt, Amerikaner, wurde weltberühmt durch die Fernsehserie »Cheers«. Er spielt den Bierdauertrinker am Thresen Norm. Er ist - als einer von ich glaube drei Darstellern - in jeder Episode der Serie zu sehen.

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon Lt.Columbo » So, 19.07.2009 18:16


Also ich habe mich für "Weiss es nicht" entschieden.

Es ist für mich fraglich, ob er sich eine Überdosis von was auch immer selbst verabreicht hat oder ob dies von jemand anderem kam.
Man sieht halt immer nur das grosse Popstars immer wieder mit ihrem Erfolg zu kämpfen haben. Siehe Kurt Cobain, Britney Spears, Whitney Houston und Co.

Viele Popgrössen zerbrechen daran.
Columbo ist die beste Fersehreihe aller Zeiten
Lt.Columbo
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr, 17.07.2009 19:28
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon Columbo96 » Sa, 25.07.2009 19:23


ich würde gerne mord und wegen der medikamente tippen aber leider geht nur ein also hab ich medikamente genommen
"Just one more thing" Columbo
Benutzeravatar
Columbo96
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi, 08.07.2009 12:39

Re: M. Jackos Tod

Beitragvon columbo93 » So, 07.02.2010 12:20


so weit es heute in der morgen-zeitung stand, soll der arzt wegen fahrlässiger tötung angeklagt werden.

daher würd ich den tod wegen den medikamenten nehmen. da der arzt die tötung wohl nicht geplant hat.
also kein mord...
"Meine Frau hat einmal 80 Dollar für eine Fußbank geboten, der auf Kaffeedosen stand. Können Sie sich das vorstellen?"
Benutzeravatar
columbo93
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 4222
Registriert: Sa, 29.08.2009 14:06

Nächste


Zurück zu Sonstiges - Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron