Klatsch und Tratsch

Alles was nirgends so richtig hinpasst

Moderator: Stefanie.Columbo

Klatsch und Tratsch

Beitragvon zimtspinne » Sa, 14.11.2015 11:36


Dieses Thema haben wir noch nicht und bei so vielen Dschungelcamp-Fans brauchen wir das eigentlich doch...!?

Habt ihr mitbekommen, dass unser Helmut Schmidt verstorben ist?
Zugegeben, ich assoziiere ihn eher mit Qualmen und militanten Rauchern bzw Nichtrauchern, für die er regelmäßig herhalten musste..... denn als guten Politiker.

Was mir an ihm aber immer gefiel: Er war direkt und geradeheraus und hat sich nie angebiedert oder eingeschleimt.

ja nun, trotz jahrzehntelanger Qualmerei ist er uralt geworden und das bis zuletzt recht gesund. Er hatte noch vor einigen Monaten das Rauchen aufgegeben, wohl aus Angst um seinen Gesundheitszustand.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon Doc Brown » Sa, 14.11.2015 15:04


Die genaue Abgrenzung zur Laberecke ist mir ehrlich gesagt nicht ganz klar, die war doch eigentlich auch für Klatsch & Tratsch gedacht.

Schmidt hat mir auch immer gut gefallen. Gerade und direkt,Anbiederung hatte er nicht nötig. Außerdem hatte er eine unglaubliche Aura, die sucht man bei heutigen Politikern wie Gabriel, Nahles oder Schwesig vergebens.

Seine Führung im deutschen Herbst hat mir auch gut gefallen. Ich bin mir nicht sicher, ob Merkel heute auch so konsequent bei der Strategie geblieben wäre, dass sich der deutsche Staat nicht erpressen lässt. Sehr hart, aber im Rückblick der richtige Weg.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon zimtspinne » Sa, 14.11.2015 15:31


ok, dann genauer:

ich möchte hier über Promis lästern....

klar, ginge das auch in der Laberecke. Aber dort käme ich mir dann blöd vor, wenn es gerade um ein erstes Thema geht, wenn ich dann mit einer lockeren Lästerei über einen Promi dazwischengrätsche.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon martha » Sa, 14.11.2015 21:55


Ich fand Schmidt immer total super.
Am schönsten war die Szene, wo er in einem Theater quarzte und dann sagte:"Ihr dürft nicht rauchen, weil das hier ein Theater ist...aber ich darf, weil ich Teil der Inszenierung bin."
Das ist so typisch Schmidt-Schnauze.
Im Alter hat man bei ihm auch gemerkt, dass er auf Fragen nicht sofort antwortete, sondern sich die Muße nahm, Pausen einzulegen...wo man auch spürt, dass sich hier jemand eine Antwort wohl überlegt und nicht sofort losrattert.
Manchmal kam dann nach 10 Sekunden Pause auch nur die Antwort:"Ich habe dazu nix zu sagen".
Das ist ehrliche Kommunikation, weil Frage-Antwort-Situationen ja keine rapiden Schnellschüsse sein müssen, wie man es ja leider gewohnt ist. Das ist doch das heutige Diskussionsdilemma, dass man auf jede Frage sofort 'ne Antwort hinterherjagen muss...das sind ja häufig nur noch verbale Reflexe, die da artikuliert werden. Hauptsache, man sagt irgendwas.
Von ihm stammt ja auch das Zitat: "Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt. Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt."
Insbesondere über sein Verhältnis zur Schleyer-Witwe, die ihm den Tod ihres Mannes ja letztlich doch nie verziehen hat, ist Schweigen über innere Gefühle manchmal mehr Wert als tausend Worte.
Trotzdem merkt man auch heute noch, dass ihn das damals sehr mitgenommen hat.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon Doc Brown » Sa, 14.11.2015 23:28


Hat die Schleyer-Witwe ihm den Tod ihres Mannes wirklich nie verziehen? Wusste ich noch gar nicht. Naja, ich hätte das an ihrer Stelle wohl auch nicht gekonnt. Aber ganz objektiv betrachtet, hatte Schmidt aus meiner Sicht keine andere Wahl. So traurig und hart das auch klingen mag. :(
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon martha » So, 15.11.2015 14:41


Ja, ich hatte unter der Woche jetzt noch mal das Interview mit Di Lorenzo gesehen, wo erwähnt wurde, dass Frau Schleyer bis zu ihrem Tod 2008 da unversöhnlich war.
Umso mehr hat es Schmidt dann bewegt, dass der älteste Sohn ihm vor 2 Jahren den Schleyer-Preis angetragen hat, mit dem dann auch Verständnis für Schmidts damalige Entscheidung von Seiten der Familie ausgedrückt werden sollte.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon martha » So, 15.11.2015 17:18


Ansonsten hat Schmidt ja wenig Futter für Klatsch geliefert.
Es rauschte ja nur etwas in den bunten Blättern, als er in seinem letzten Buch erstmals zugab, früher mal eine außereheliche Affäre gehabt zu haben.
Loki und Helmut waren mit ihren 68 Ehejahren immer das Paradebeispiel für eine Musterehe.
So richtig verstanden habe ich das eigentlich auch nicht, dass Schmidt nach Lokis Tod da ein offenbar doch langjähriges Verhältnis mit einer anderen Frau dem Boulevard zum Fraß vorwarf.
Es passte auch so gar nicht zu seiner doch eher unnahbaren Art, die persönliche Gefühle doch eher im verborgenen hielt.

Ganz anders ist es ja jetzt bei den Effenbergs.
Claudia lässt da ihren Gefühlen freien Lauf und raste nach dem ersten Sieg ihres Mannes siegestrunken und umarmend über die Tribüne. Rette sich wer kann...!
Stefan hat ja jetzt in Paderborn sein neues Haus bezogen und Claudia hat für die Möbelpacker aus der Bäckerei belegte Brötchen geholt.
Das ist 'ne ganz andere Dimension der Offenlegung von Eheleben.
Nur geht die Treue auch nicht soweit, dass sie ihr Dirndlgeschäft in München vernachlässigen will und somit weiterhin in Bayern wohnen wird.
Wer weiß, ob Stefans sturmfreie Bude da der Treue standhalten wird, selbst wenn Paderborn fraglos nicht als Sündenbabel bekannt ist.

Und nochwas:
Jenny Elvers ist 'ne ganz heiße Kandidatin für den Dschungel.
Was sagt man dazu?
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon Doc Brown » So, 15.11.2015 21:32


Zweifelsohne für Dschungel-Verhältnisse ein großer Name. Aber ob sie auch für Unterhaltung sorgen kann?
Starker Geltungsdrang, aber wenig dahinter, befürchte ich.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon tina_82 » Mo, 16.11.2015 14:02


Die Effenbergs, Jenny Elvers… da widerstrebt mir es ja fast, noch was zu Helmut Schmidt zu schreiben. Ich hätte euch auch gar nicht als so Klatschweiber eingeschätzt, aber zimtspinne hat vermutlich recht, wer schon mit Begeisterung das Dschungelcamp schaut… :P .

Aufgewachsen bin ich ja mit dem Kohl. Meine ersten 16 Jahre war er Kanzler, so dass ich mir damals gar nicht vorstellen konnte, dass es jemals andere gegeben hat oder geben sollte. Kanzler Kohl war so ein feststehender Begriff wie Papst Johannes Paul der zweite oder Mutter Theresa oder so, wobei ich ihn keinesfalls mit den beiden vergleichen möchte.
Daher kenn ich Helmut Schmidt nicht aus seiner aktiven Zeit. Was man über ihn liest, macht Eindruck. Ich stelle ihn mir als einen Mann mit einer wahnsinnig großen Ausstrahlung vor. So einer, der mit seiner Aura den Raum erfüllt hat, wenn er ihn betrat. Überaus intelligent, (viel zu intelligent für mich ;-) ), hamburgisch trocken, etwas arrogant aber noch sympathisch weil berechtigt arrogant, ruhig, redegewandt… einen, den man gern mal im Zugabteil getroffen und zugehört hätte. Allein seine Aktivität trotz seines hohen Alters, sein wacher Geist, sein klarer Verstand, seine Aktualität beeindruckt. In der ZEIT stand u.a. dass er während der Konferenzen gern seine Schmidtshow ablieferte, indem er mit dem Griff seines Krückstocks Plätzchenteller oder Aschenbecher (welcher natürlich nur für ihn dort stand) zu sich heran zog. Oder auch gern mal die Batterie seines Hörgerätes vor versammelter Mannschaft austauschte. Nehmen wir Humor also auch noch zu seinen Eigenschaften.
Die RAF Geschehnisse sind mit das faszinierendste Kriminalstück der deutschen Geschichte für mich. Aus der Entfernung kann man das ja hoffentlich so betrachten, ohne als gefühllos zu gelten. Unter welchem Druck die Politiker und Polizei damals gestanden haben müssen, kann man sich kaum ausmalen.

Gut – und wie bekomm ich jetzt den Schwung zu den strunzhohlen Effenbergs? Ach ich glaub, erst mal gar nicht. Darüber muss ich noch nachdenken ;-).
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon martha » Mo, 16.11.2015 20:03


tina_82 hat geschrieben: So einer, der mit seiner Aura den Raum erfüllt hat, wenn er ihn betrat.


Da kommen bei mir sofort Erinnerungen hoch an diesen schönen Satz von Berti Vogts, der sich über Beckenbauer äußerte:"Wenn Franz in einen dunklen Raum kam wurde es hell. Ich dagegen musste immer erst den Lichtschalter anknipsen."
Allerdings weiß ich nicht, ob diese wundersame Gabe von Kaiser Franz auch auf Schorsch Aigner zutraf.
Diese Frage wurde ihm bei seiner überstürzten Flucht aus Deutschland leider nicht gestellt.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon tina_82 » Mi, 18.11.2015 10:24


Das hat Berti gesagt? Der hatte ja bessere Sprüche drauf, als ich dachte. :wink:
Zu Stefan und Clau-au-dia ist mir dann doch nicht mehr soviel eingefallen. Ihren Sturmlauf über die Paderborner Tribüne hab ich auch gesehen. Herr Effenberg ist ja ein wenig das enfant terrible des deutschen Fußballs und sicher keine Sympathiefigur, aber mit der Frau ist Mann wirklich bestraft. Was man bloß an der finden kann!?
Ansonsten müsste ich doch mal wieder zum Arzt oder Friseur und gleichzeitig mein Schmartfohn vergessen, damit ich Input für dieses Themengebiet erhalte.
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon zimtspinne » Mi, 18.11.2015 11:19


ja, das war ein mittelschwerer Fauxpas, das Thema ausgerechnet mit Helmut Schmidt zu eröffnen.... als ich die Überschrift erstellte, hatte ich das auch gar nicht vor, der Helmut Schmidt kreuzte dann sozusagen meinen Weg in einem Gespräch mit einem Nachbarn und ich wollte ihn auch irgendwie würdigen hier.

Klatsch und Tratsch muss ja nicht immer negativ oder gehässig sein, das hat uns die Boulevardpresse eingebrockt, das negative Image.
ich sehe das eher so wie der mittelalterliche smalltalk auf dem Markplatz, um den Überblick zu behalten, was los ist, was es Neues gibt, wo man was findet und ggfl. auch aufpassen muss.
Also ein aufeinander aufpassen und Interesse an der Welt :wink:

Jaja, die Zeiten haben sich geändert.

Und bisschen Ablästern muss auch sein und tut auch mal gut.

Zu den Fußballgrößen und Ungrößen kann ich gar nicht so viel beitragen. Berti ist ein Unikat, der war doch sogar mal in einen Film, oder?

Dafür sah ich neulich beim Ende von Explosiv (oder Exklusiv), welches immer mit aufgenommen wird bei, dass Johnny Depp total betüdelt auf einer Wohltätigheitsreiseveranstaltung mit seiner neuen Freundin auftauchte.
Zuerst bekam ich einen Schreck, dass er irgend eine schlimmere Krankheit ausbrütet und war dann fast erleichtert, als "nur" das Gerücht umging, er säuft in letzter Zeit zuviel, weil er über die Trennung von Vanessa P. nicht hinweg kommt.
Auf jeden Fall redete er wie im Tran, es könnte aber ja auch sein, dass er Medikamente nimmt oder sonstwas. Hoffentlich kriegt er sich wieder ein! Ist ja irgendwie auch süß, dass ein so beliebter Mensch und Mann seiner großen Liebe nachtrauert.

Aber noch kurz was zu Helmut Schmidt.... er war doch bis ins hohe Alter ein attraktiver Mann. Erinnert mich ein wenig an Sean Connery.
Wir hätten mal wieder ein Staatsoberhaupt solcher Ausstrahlung verdient. Mit Muddi ist da ja nun kein großer Staat zu machen... (oh, das war jetzt böse^^). So eine Wischiwaschi-Person, wie alle aktuellen Politiker, was übrigens auch mal Helmut Schmidt in einem Gespräch bemerkte.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon martha » Sa, 21.11.2015 15:18


Was ist denn jetzt so schlimm an Herrn Xavier Naidoo, der Deutschland ja im nächsten Jahr beim ESC vertreten soll?
Ich habe da jetzt äußerst militante Meinungen über ihn in der Presse gelesen.
Aber sein künstlerisches Wirken ist größtenteils an mir vorbeigegangen, deshalb bin ich da kein Experte auf diesem Gebiet.
"Dieser Weg wird kein leichter sein" ist bei mir natürlich hängengeblieben.
Rein musikalisch...textlich dagegen kann ich damit überhaupt nix anfangen.

PS:
Gerade hab ich gelesen, dass der NDR seine Entscheidung für Naidoo wieder zurückgezogen hat.
Dieses Jahr läuft mit dem ESC hierzulande aber auch alles schief.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon Doc Brown » So, 22.11.2015 12:52


Naidoo soll diversen Verschwörungstheoretikern nahe stehen, wie u.a. den Reichsbürgern. Bei deren Veranstaltungen hat er die Souveränität der Bundesrepublik Deutschland geleugnet. Daran haben sich wohl einige Medien gestoßen. Auf der einen Seite die Souveränität eines Staates abstreiten und ihn dann aber beim ESC vertreten wollen, passt lt. einhelliger Meinung der Medien nicht zusammen.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Klatsch und Tratsch

Beitragvon Doc Brown » Do, 03.03.2016 21:51


Eine Thema, das wohl besser hierhin passt: Effe is wech!
Ich habe nix anderes erwartet. Claudia ist ja in weiser Voraussicht gar nicht erst nach Paderborn gezogen. Lohnte sich nicht, für die kurze Zeit. Sie kennt ja ihren Mann... :twisted:

Finke hat ihn bei der Pressekonferenz in alle Einzelteile zerlegt: Trauerspiel, peinlich, unseriös, Hollywood-Welt,Verpflichtung war ein Fehler...
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Nächste


Zurück zu Sonstiges - Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste