Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Alles was nirgends so richtig hinpasst

Moderator: Stefanie.Columbo

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon zimtspinne » Di, 13.05.2014 20:35


Doc, weshalb versuchst du wenig Fleisch zu essen?
Aus ethischen Gründen, oder?

Dann wäre es doch eine gute Option, auf Bauernhoffleisch umzusteigen. Ich hab das gemacht und esse seither weniger und viel genussvoller Fleisch. Schmeckt einfach auch um Welten besser.

Mühsam schreib ich übrigens nicht, ich tippe im 10-Finger-System und das auch nur, wenn ich mit Begeisterung hinter einem Thema stehe. Das macht mir dann Freude und ist keine Mühsal. Nur weil ihr nicht so gerne viel schreibt, muss das für mich nicht ebenso gelten :wink:

Ich bin schon etwas fassungslos, wie inflationär mit dem Ökobegriff umgesprungen wird, im einzelnen aber völlig an seinen Bedürfnissen und Guttun vorbei gegangen wird.

Fleißig Müll trennen (der dann doch eh gesamtheitlich verbrannt wird, auch so ein Ökobetrug zu Lasten der dummökogläubigen Bürger) ist ja auch viel wichtiger als seiner Haut gute und natürliche Stoffe zuzuführen.

Ich finds auch sehr ärgerlich, dass Männer höchste Ansprüche an weibliche Schönheit anlegen, sich aber null dafür interessieren, wie die eigentlich zustande kommt.

Ich hab einen homosexuellen Freund, der mich in dieser Hinsicht sehr viel besser versteht. Allerdings waren meine zwei bisherigen Lebenspartner sich auch der "Mühe" bewusst, die ich für gepflegtes weibliches Haar, eine schöne sportliche Figur und so weiter aufwende. Die taten das nicht als "Nix" ab, sondern wussten es zu schätzen und sagten mir das auch immer wieder.
Ich erwarte umgekehrt allerdings auch, dass Mann sich pflegt und um sein Äußeres, seine Figur bemüht. Das ist nicht oberflächlich sondern selbstbewusst und selbstwert-bewusst.

Ich bin jetzt sehr zufrieden mit meinem Umstieg auf Naturkosmetik. Habe meine Haare radikal kürzen lassen ( ca 30 cm) was jetzt noch da ist, ist gesund. Und wird nie wieder mit Silikon in Berührung kommen.

Trenchcoat, ich kann es dir nur empfehlen, auch wenn Männer grundsätzlich meist kurzes Haar tragen und nicht so sehr wie ich mit längerem Haar auf gesunde Pflege angewiesen sind.... es tut auch der Kopfhaut gut, auf Silikon zu verzichten.
Und es ist irgendwie ein saucooles Gefühl, jahrtausendealte bewährte Naturkosmetik zu verwenden und dem Kommerz den Stinkefinger zu zeigen. Es ist noch nicht mal teurer, eher günstiger.

Fotos in Reihenfolge der Entwicklung:

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon tina_82 » Di, 13.05.2014 20:56


Jetzt fehlt nur noch eine Ansicht von vorne. :wink:
Sind die Haare aktuell 30cm kürzer? Schöne Haare hast du. Wir sind echt ziemliche Gegenteile - auch optisch. Was aber nun bitte nicht falsch verstanden werden darf. Reine Tatsache. Mir gefallen die Locken in Bild No 1 am Besten. Wobei, wenn ich dich richtig verstanden hab sind die Haare auf dem letzten Bild also am gesündesten!?
Ich achte schon eeetwas auf mein Äußeres. Also für gepflegt halte ich uns schon. Ansonsten nein - ich wäre wohl der klassische Kandidat für so ne Umstylingshow. Wobei das mein persönlicher Albtraum wäre. Und mein Mann z.B. ist übergewichtig und es ist mir sowas von egal. Mal abgesehen davon, dass ich ihn sehr attraktiv finde, hab ich bisher noch keinen Menschen mit einem größeren Herzen und so gefestigtem Charakter getroffen. Da fallen mir irgendwie optische Sachen gar nicht mehr auf. Und wenn er sich 'ne Woche nicht rasiert, gefällt es mir auch noch. 8)
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Doc Brown » Mi, 14.05.2014 19:51


zimtspinne hat geschrieben:Doc, weshalb versuchst du wenig Fleisch zu essen?
Aus ethischen Gründen, oder?

Dann wäre es doch eine gute Option, auf Bauernhoffleisch umzusteigen. Ich hab das gemacht und esse seither weniger und viel genussvoller Fleisch. Schmeckt einfach auch um Welten besser.


Es sind die von dir genannten Gründen.
Ich bin der Meinung, dass der Mensch durchaus Tiere essen darf, aber bitte nicht so, wie es oft geschieht: Massentierhaltung, Tierquälerei, Tiermast, inflationäre Arzneimittelgabe etc. Gerne wird auch Zink und Kupfer verfüttert, was zu einem schnellerem Wachstum führen soll. Da es aber auch damit übertrieben wird, reichert sich das auch in der Nahrungskette an und irgendwann wird der NOAEL überschritten. Ohne mich! Ich mache es wie du. Lieber wenig Fleisch, aber dafür dann den Geldbeutel weiter aufmachen und genussvoll essen. Am schlimmsten finde ich das Fleisch aus dem Tiefkühlregel der Discounter. Das ist für mich ekelhafter Füllstoff, aber gewiss kein Fleisch.

Mal ganz davon abgesehen, fühle ich mich seit meiner Ernährungsumstellung vitaler und leistungsfähiger. Nicht umsonst heißt es, dass übermäßiger Fleischverzehr ungesund ist.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Trenchcoat » Do, 15.05.2014 08:19


zimtspinne hat geschrieben:Trenchcoat, ich kann es dir nur empfehlen, auch wenn Männer grundsätzlich meist kurzes Haar tragen und nicht so sehr wie ich mit längerem Haar auf gesunde Pflege angewiesen sind.... es tut auch der Kopfhaut gut, auf Silikon zu verzichten.

Da hast Du bei mir offene Türen eingerannt. Eigentlich logisch. Ich predige ja selbst seit Jahren, dass das was wir unserem Organismus zuführen auch wieder hinaus kommt.

Mein bisheriges Shampoo war eh gerade aufgebraucht. Jetzt verwende ich ein Hirse-Shampoo von Weleda. Trotz meiner mittlerweile 60 Lenze habe ich noch immer volles Haar. Das soll so bleiben.
Trenchcoat
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 712
Registriert: Di, 12.02.2013 11:45

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Tiktaalik » So, 18.05.2014 20:44


tina_82 hat geschrieben:Jetzt fehlt nur noch eine Ansicht von vorne. :wink:

Das hat sich hier noch niemand getraut und dabei wirds wohl auch bleiben :)
Benutzeravatar
Tiktaalik
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2730
Registriert: Mi, 18.07.2012 13:35

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Tommy Brown » So, 18.05.2014 21:33


Wieso? Der Avatar, ist sie das nicht? (die zimtspinne) ?-/
LG, Tommy
Benutzeravatar
Tommy Brown
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 228
Registriert: So, 21.04.2013 22:27
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Doc Brown » So, 18.05.2014 22:15


Ich bin bisher auch davon ausgegangen, dass der Avatar von zimti ihre Vorderseite ist. Ducky habe ich auch schon auf Fotos gesehen. Die hat er doch mal hier 'reingestellt (oder verlinkt), als es um seine Conventions ging. Beim Rest lasse ich meine Phantasie spielen. :wink:
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Ducky » Mo, 19.05.2014 15:58


Tiktaalik hat geschrieben:
tina_82 hat geschrieben:Jetzt fehlt nur noch eine Ansicht von vorne. :wink:

Das hat sich hier noch niemand getraut und dabei wirds wohl auch bleiben :)


Seid ihr alle so hässlich? :-))
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Tiktaalik » Mo, 19.05.2014 16:36


Ducky hat geschrieben:Seid ihr alle so hässlich? :-))

Jep^^
... und schüchtern :)
Benutzeravatar
Tiktaalik
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2730
Registriert: Mi, 18.07.2012 13:35

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon TheArrow1987 » Di, 16.06.2015 15:09


Wünsche? Träume?

ich bin froh so wie es seit vielen Monaten ist. Arbeite in einer Werkstatt für Leute mit psychischen Erkrankungen, man bekommt zwar nicht viel Geld, aber man ist da sicher aufgehoben. Habe vor, für immer da zu arbeiten. Darf man auch. Man darf / kann nicht einfach so rausgeschmissen werden. Meine jetzigen beiden Gruppenleiter sind auch sehr gut und verständnisvoll. Am besten ist für mich die Arbeit wo man für sich alleine sein kann, wie es seit mehreren Wochen der Fall ist.

Ansonsten hab ich zuhause alles was ich brauche. Auch in meinem Zimmer. Meine 25 Kissen, die für mich da sind (genau wie meine Eltern). TV (vor allem Dokumentationen und South Park) und am PC kann ich alles mögliche machen. Mir ist nie langweilig. Und sowas wie mit jemandem zusammen sein war ich noch nie, will ich auch nicht. Mag es nicht berührt oder angeguckt zu werden.

Für mich ist es sehr schwer wenn es um Dinge geht die man in Zukunft erreichen will. Von sowas hab ich keine Ahnung. Kann nur von Tag zu Tag denken. Aber ich wüsste nicht, was ich irgendwann mal noch erreichen will, weil alles ok ist.

Und Freunde hab ich auch keine. Ich spür allerdings kein Bedürfnis daran was zu ändern. Außerdem sind meine Kommunikationsfähigkeiten, meine Mimik und mein Einfühlungsvermögen sehr sehr eingeschränkt und nicht gut ausgebildet.
Benutzeravatar
TheArrow1987
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 146
Registriert: Do, 04.06.2015 14:49

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon MrGrady » Mi, 17.06.2015 23:03


TheArrow1987 hat geschrieben:Wünsche? Träume?

ich bin froh so wie es seit vielen Monaten ist. Arbeite in einer Werkstatt für Leute mit psychischen Erkrankungen, man bekommt zwar nicht viel Geld, aber man ist da sicher aufgehoben. Habe vor, für immer da zu arbeiten. Darf man auch. Man darf / kann nicht einfach so rausgeschmissen werden. Meine jetzigen beiden Gruppenleiter sind auch sehr gut und verständnisvoll. Am besten ist für mich die Arbeit wo man für sich alleine sein kann, wie es seit mehreren Wochen der Fall ist.

Ansonsten hab ich zuhause alles was ich brauche. Auch in meinem Zimmer. Meine 25 Kissen, die für mich da sind (genau wie meine Eltern). TV (vor allem Dokumentationen und South Park) und am PC kann ich alles mögliche machen. Mir ist nie langweilig. Und sowas wie mit jemandem zusammen sein war ich noch nie, will ich auch nicht. Mag es nicht berührt oder angeguckt zu werden.

Für mich ist es sehr schwer wenn es um Dinge geht die man in Zukunft erreichen will. Von sowas hab ich keine Ahnung. Kann nur von Tag zu Tag denken. Aber ich wüsste nicht, was ich irgendwann mal noch erreichen will, weil alles ok ist.

Und Freunde hab ich auch keine. Ich spür allerdings kein Bedürfnis daran was zu ändern. Außerdem sind meine Kommunikationsfähigkeiten, meine Mimik und mein Einfühlungsvermögen sehr sehr eingeschränkt und nicht gut ausgebildet.


Magst du verraten, um welche psychische Erkrankung es sich handelt? Klingt für mich ein bisschen nach Autismus, aber ich bin da Laie. Ich denke, wenn für dich selbst alles okay ist, gibt es keinen Grund etwas zu ändern. Man sollte sich wohlfühlen. Das ist das Wichtigste. Viele Menschen laufen unerreichten Lebensträumen hinterher oder ärgern sich zumindest, vieles nicht umgesetzt zu haben, wenn sie einmal alt sind. Ich bin da keine Ausnahme. Ich reise viel und finde meinen Job okay. Trotzdem denke ich oft, ich müsste mehr erreichen. Vor allem privat, weil ich mir eigentlich immer eine eigene Familie gewünscht habe und es mit Mitte 30 noch nicht umgesetzt habe. So langsam würde es Zeit! Ich bin allerdings hin- und hergerissen, ob ich es erzwingen soll, oder ob ich versuchen kann, mit dem Ist-Zustand glücklich zu sein.
Wo Leben herrscht, herrscht Inkonsequenz.
Benutzeravatar
MrGrady
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 327
Registriert: Do, 06.12.2012 12:51
Wohnort: Koblenz

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Ducky » Do, 18.06.2015 15:47


@TheArrow1987:
Ich würde mich der Frage von MrGrady gerne anschließen, wenn ich darf.

Auch in mir wächst die Sehnsucht nach einer Lebenspartnerin und eigenen Kindern. Bin jetzt ja schon Mitte/Ende 40 und obwohl ich in mancher Beziehug wohl nie erwachsen werde, denke ich doch, dass es langsam knapp wird mit dem Nachwuchs, der Famile ...
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon TheArrow1987 » Do, 18.06.2015 18:39


Offiziell nicht Autismus. Meine Psychotherapeutin sagte damals es ist Schizophrenie. wird wohl so sein, auch die Tabletten die ich dagegen nehme helfen ganz gut (obwohl es auch Tage gibt wo es sehr schwierig ist). Die bestimmten Probleme die ich da hab gehören zur Schizophrenie, aber ich will jetzt nicht näher drauf eingehen.

Was Autismus angeht hab ich auf der deutschen und englischen wikipedia Seite alles genau durchgelesen (auch andere Seiten, und auf arte kam sogar mal ein 2-Stunden Bericht über Autismus (auch über Asperger). Und sehr sehr viel traf auf mich zu (also Asperger Syndrom, eine etwas leichtere Form von Autismus). Da gab es Sachen wo ich mir gesagt habe "Das bin ja ich!".
Z.B. die Schwächen in den Bereichen Einfühlungsvermögen (eines der größten Probleme bei mir), aufrechterhalten eines Gespräches, Leute ansprechen (nur bei einem trau ich mich das, und bei meinen Gruppenleitern, sonst fast nie aber wie ich was sage ist ein großes Problem), Probleme bei der Kommunikation (monotone Stimmlage, Konzentrationsschwäche, kann Leute nicht mit ihrem Vornamen
ansprechen, kann mich nicht gut ausdrücken usw), wenige aber immer dieselben Interessen (Dinosaurier, Weltall, chemische Elemente, Columbo, Musik hören und erleben), Probleme mit der Mimik (immer denselben Ausdruck, ich weiß nicht wann man wie gucken soll).
Auch ist mir wichtig, dass jeder Tag so gleich wie möglich abläuft, da ich Überraschungen nicht sehr mag. Was die Konzentrationsschwächen angeht, muss ich auch während der Arbeit ab und zu mal aufstehen und hin und her gehen (ist in unserer Werkstatt kein Problem, jeder soll in seinem eigenen Tempo arbeiten). Auch schweife ich gedanklich oft in meine eigene Welt ab. Aber es gibt auch positive Symptome, dass ich gewisse Sachen zB sehr schnell auswendig alles im Kopf hab.

Das sind jetzt nur ein paar Punkte, könnte schon zuviel gewesen sein, aber ich sollte die Frage ja beantworten, und ich hab viel Zeit für alles gebraucht.
Gut, dass das im Internet so leicht ist, wenn ich das alles sagen müsste, wäre es viel schwieriger! Das Schreiben war schon nicht leicht.

Aber manche Sachen werde ich wohl nie verstehen, zB wenn ich manchmal Briefe bekomme. Ich lese alles, aber ich verstehe nie was die wollen, ohne meine Eltern wüsste ich nicht was ich damit anfangen soll (dann bräuchte ich einen Betreuer).
Und sowas wie Lebenspartnerin oder das was man mit der macht (und das was entstehen kann, Entschuldigung, aber das ist unangenehm, ihr wisst bestimmt was ich meine) wäre undenkbar für mich, und ich krieg wenn ich daran denke Angst. Ich hab nie ein Bedürnis danach gespürt.
Benutzeravatar
TheArrow1987
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 146
Registriert: Do, 04.06.2015 14:49

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon TheArrow1987 » Mo, 22.06.2015 19:25


Kommt noch was? Oder habt ihr beide es wenigstens gelesen? Oder hab ich alles umsonst geschrieben? Ihr wolltet die Frage ja beantwortet haben und ich hab mir Mühe gegeben, deswegen bin ich irritiert.
Benutzeravatar
TheArrow1987
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 146
Registriert: Do, 04.06.2015 14:49

Re: Wünsche, Lebensträume, Vorsätze

Beitragvon Ducky » Di, 23.06.2015 14:25


Ich habe deime Ausführungen mit großem Intresse gelesn und bedanke mich für die ausführliche Antwort.
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

VorherigeNächste


Zurück zu Sonstiges - Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron