Musik

Alles was nirgends so richtig hinpasst

Moderator: Stefanie.Columbo

Re: Musik

Beitragvon Ducky » Mo, 18.08.2014 15:53


Ich kenne zwar keine einzige der gennaten Gruppen und weiß auch nicht, in welche Musikrichtung das geht, aber es klongt, als hättest du vier schöne Tage gehabt. (Beim Lesen habe ich gedacht: "Ah, so fühen die sich also, wenn ich von meinen Conventions erzähle" :-)) )
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Musik

Beitragvon tina_82 » Mi, 20.08.2014 13:16


Ducky hat geschrieben:(Beim Lesen habe ich gedacht: "Ah, so fühen die sich also, wenn ich von meinen Conventions erzähle" )

:D :D Ich glaube, das ist ein super Vergleich!
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Musik

Beitragvon zimtspinne » Mi, 20.08.2014 16:03


Man muss bei einem Festival nicht die Minimalversion mitmachen sondern kann auch upgraden....

Übernachtung im Hotel und da gibts sicher ortsnah alles von einfach bis Luxus.

Ich war auf einigen Festivals und hab nie im Matsch zwischen Bierdosen und Gegröle campiert, hatte einmal Übernachtung über Freunde von Freunden in der Nähe und ansonsten Hotel/Pension.
Hat den Vorteil, dass man sich nebenher noch was anderes anschauen kann und ein bisschen ausspannen und Urlaub machen.

Zelten hat auch seinen Charme, aber ich glaub, den fand ich mit 16-18 toll, jetzt brauch ich das nicht mehr, schon überhaupt nicht in der krassen Konzentration (ein normaler Urlaubszeltplatz ist sicher mit so einem Festival-Großcamping gar nicht vergleichbar).

Kann dich da schon gut verstehen, Doc!
Mach es dir doch einfach passend für dich und du wirst es sicher nicht bereuen.
Ich war vor etlichen Jahren (mein erstes Festival) auf dem Hurricane und hab dort damals eine meiner Lieblingsbands ganz ordinär im Bierzelt kennengelernt. Die kannte hier damals fast noch keiner und selbst in den Staaten waren sie eher ein Geheimtipp in Musikforen und mir war in dem Moment auch gar nicht klar, mit wem wir uns da unterhalten.
Muss aber auch sagen, diese ganzen bands, die da heute spielen kenne ich kaum noch, sind auch irgendwie anders... nicht mehr mein Ding so richtig. Dat is alles so austauschbar geworden, nix außergewöhnliches mehr. Früher war alles besser, jaja! Auf Musik aber wirklich zutreffend.

Es gibt derzeit (für teenies wie für uns damals) einfach keine richtig tollen bands... weder deutsche noch außerhäusige. So wie Tocotronic, Radiohead, Nirvana in den 90ern.
Ich wüsste im Moment gar nicht, auf welches Konzert ich gehen wollen würde, wenn mir einer Karten schenkte... vielleicht David Garrett oder Annett Louisan :wink:
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Musik

Beitragvon Doc Brown » Mi, 20.08.2014 19:36


Ja, mit Hotel könnte ich mir das schon eher vorstellen, aber auf einem Campingplatz wäre es mir zu anstrengend. Das wurde mir mal wieder bewusst, als ich im Juli zur Formel 1 am Hockenheimring war. Dort wird ja auch viel campiert und auf dem Weg zur Rennstrecke läuft man über eben diese Campingplätze. Näääh, ohne mich. Das wäre mir zu stickig, zudem zu viel Gegröle, laute, ätzende Musik, überall Bierdosen, etc. Das hat dann nichts mehr mit dem Charme des eigentlichen Campierens zu tun.

Mir fällt übrigens auch kein Künstler ein, den ich mir ansehen würde. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich noch nie der Über-Musikfan war und noch nie eine richtige Lieblingsband hatte. Es gibt einige, die ich gerne höre und die ich hier schon genannt habe, aber direkt auf ein Konzert würde mich aktuell keine locken.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Musik

Beitragvon Doc Brown » Do, 02.10.2014 20:09


Am Dienstag auf WDR 2 gehört und für richtig, richtig gut befunden. Ein Lied über die deutsche Spießigkeit und das Kleinbürgertum von einem nicht ganz unbekannten Künstler: Klick
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Musik

Beitragvon zimtspinne » Do, 02.10.2014 20:23


uaaaahhhhh.... .das ist aber jetzt nicht dein Ernst...!?

bist du aus Versehen mit deiner Zeitmaschine in den 70ern auf dem Schlagerfestival gelandet?

ich hoffe, das soll jetzt eine Parodie von Anti-Spießigkeit sein oder sowas... :wink:
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Musik

Beitragvon Doc Brown » Do, 02.10.2014 20:56


Ich bin auch kein Schlager-Freund, aber Udo Jürgens kann ich etwas abgewinnen. Gerade diesen Text finde ich sehr ansprechend. Das ist den 08/15- Schlagertexten von Helene Fischer und Co. haushoch überlegen. Nichts zum tumpen mitgröhlen, sondern etwas zum Zuhören. Doch, das war mein Ernst. Dieses Lied gefällt mir.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Musik

Beitragvon zimtspinne » Do, 02.10.2014 21:01


naja, der geschniegelte und gebügelte Traum-von-einem-Schwiegersohn-Verschnitt, den der Udo Jürgens da gibt, straft den Text doch aber direkt Lügen - also so kommt das bei mir jedenfalls an.... als ob Paris Hilton mit Schampus in der Hand von den Widrigkeiten des Containerns trällert :P
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Musik

Beitragvon Ducky » Fr, 03.10.2014 07:16


Also ich bin nun wirklich kein Freund des dt. Schlagers und mit Udo Jürgens kann ich eigentlich auch eher nichts anfangen, aber "Ein ehrenwertes Haus" mochte ich zumindest vom Text eigentlich immer. Treffendes Bild eines nicht kleinen Teils der Bevölkerung.
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Musik

Beitragvon martha » Fr, 03.10.2014 18:00


Da mein Musikgeschmack hier hoffentlich als konservativ eingeordnet wird, muss ich mich gott sei dank nicht großartig rechtfertigen, um die Songs von Udo Jürgens toll zu finden.
Das hier angebotene Lied gehört für mich dabei noch eher zu den musikalisch durchschnittlichen.
Ich betrachte Udo Jürgens eher als Gesamtkunstwerk und dahingehend ist er für mich einer der besten Interpreten deutschsprachigen Liedguts der vergangenen Jahrzehnte.
Und das mit einer beispiellosen Konstanz.
Hier geht ja nicht um einen Sänger, der hier mal einen tollen Hit rausgehauen hat.
"Das ehrenwerte Haus" ist ja aus den 70ern.
Aber er hat auch einen unglaublich klassischen background.
Er hat damals mit den Berliner Philharmonikern das opus "Wort" eingespielt.
Auch "Tausend Jahre sind ein Tag" ist eine grandiose Komposition.
Und ein Lied wie "Ich weiß, was ich will" hat einen ungeheuren Schmiss. Das hat Drang, das hat Emotion, das hat Tempo aus einem Guss...das könnte ich mir zehnmal hintereinander anhören.
Aber auch ein Meister der musikalischen Phrasierung...und das nun wirklich im klassischen Sinne.
Also mir hat der Jürgens immer gefallen.
Dem gestehe ich echt volles Talent zu.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Musik

Beitragvon tina_82 » Sa, 04.10.2014 14:06


Als konservativ würde ich deinen Musikgeschmack nicht in erster Linie beschreiben, sondern als außergewöhnlich. :wink: Gerade was du im Bereich Klassik weißt und kennst, find ich sehr beeindruckend.
Ansonsten stimme ich dir bei vielem zu. Wobei ich ja auch ein bekennender Fan der Schlagermusik der 60er und 70er bin. Hach, da gibt es auch richtig schöne Texte und ich singe doch so gerne. 8) Die Schlagermusik von damals empfinde ich als deutlich vielseitiger, als sie heute ist. Den heutigen Popschlager von Helene Fischer oder Andrea Berg finde ich ganz übel.
Und was ist überhaupt Schlager? Wo hört er auf, wo fängt er an?

Udo Jürgens empfand ich immer als arrogant, aber er kann es sich leisten. Denn musikalisch hat er richtig viel drauf. Leider kenne ich auch nur die schon fast todgespielten Sachen. Trotzdem sind sie schön. Die Tom & Jerry Musik (Vielen Dank für die Blumen) oder auch der Sehnsuchtssong Ich war noch niemals in New York... Dabei hat er wohl über 1.000 Songs geschrieben bzw komponiert. Eigentlich schade, dass man nicht mehr kennt.
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Musik

Beitragvon martha » Sa, 04.10.2014 18:53


Ich bin gar nicht so mit Schlagern aufgewachsen.
So diese Kadetten wie Rex Gildo(Hossa), Bata Ilic oder Roy Black hatten da stimmlich schon weitestgehend abgedankt und setzten ihre Gesangskarriere in Kaufhäusern fort.
Nee, ich bin so in halbwegs früher Kindheit gleich mit dieser Neuen deutschen Welle konfrontiert worden.
Da gab es Markus mit "Ich will Spaß", Fräulein Menke mit "Hohe Berge", Peter Schilling mit "Major Tom", DÖF(Deutsch-Österreichisches Feingefühl) mit "Codo...und ich düse düse düse im Sauseschritt" und natürlich Trio mit "Da Da Da".
Sind diese Interpreten und Lieder hier eigentlich noch bekannt?
Hätte mich mal interessiert.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Musik

Beitragvon Doc Brown » So, 05.10.2014 08:46


Die NDW-Lieder sind mir natürlich bekannt. Als ich noch klein war - also so Anfang/Mitte der 90er - waren die Lieder noch sehr präsent. Hab die dann auch immer gehört. Gut, man war halt Kind. :wink: Heutzutage ist das gar nicht meine Musik.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Musik

Beitragvon zimtspinne » So, 05.10.2014 18:24


es ging mir aber nicht um die Quali als Sänger/Musiker! Ich kenn ja Udo Jürgens und wenn er auf Spießeranprangerung macht, find ich das halt aus dem Bauch raus ... nicht sehr überzeugend.
Denk ja mal, die meisten stehen hinter ihren Texten, auch wenn die nicht autobiographisch oder so sind... bei ihm kommt mir das eher wie berieselndes Geplätschere vor, bleibt ja inhaltlich auch sehr sanft und diplomatisch.
Also Kritik am Kleinbürgertum muss schon bisschen mehr knallen, sonst hört ja keiner zu. Bei Schlagern gehts ja eh kaum um die Texte, dachte ich bisher.

Und dann fand ich es auch bisschen lustig, dass ausgerechnet bei den bodenständigen *ähem* Columbofans dieser Text ankommt (Doc). Bei dir hätte ich vermutet, dass du immer pünklich den Rasen mähst und Schnee schnippst und auch sonst keiner der Nachbarn Grund zur Klage hat...... etwa wegen lauter Mucke, Marihuana-Dunst- häufig wechselnden aufgepimpten Freundinnen oder ähnlichem, was Spießer so den lieben langen Tag lang stört.
Jaja, so kann man sich täuschen :)

Schreibt bzw schrieb Udo Jürgens seine songs eigentlich selbst oder lässt er schreiben?
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Musik

Beitragvon tina_82 » Mo, 06.10.2014 09:59


NDW - bin dabei!
(Nein, ich höre wirklich nicht alles. 8) ).
Während ich die Schlager von meiner Mutter serviert bekam, kann ich für die NDW meinen Bruder verantwortlich machen. Möchte noch Ideal mit den blauen Augen oder die Erste Allgemeine Verunsicherung hier einwerfen. Oder Stefan Remmler von Trio mit Keine Sterne in Athen. Schon während der Schulzeit die Mitschüler mit Fred vom Jupiter genervt. Falco (!) auch super. Oder Der goldene Reiter....
Ach, da gibt es soviel.
Was ist mit Klaus Lage oder Heinz Rudolf Kunze, oder sind die dann schon wieder Schlager? Ich gebe zu, dass vieles in diesem Musikbereich bei mir schlicht und einfach Erinnerungen an Kindheit, Jugend und Partys hervorrufen (Oje, das klingt schon wieder, als sei ich steinalt) und mir daher einfach gute Laune machen und ich diese ganzen Lieder daher so mag.
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

VorherigeNächste


Zurück zu Sonstiges - Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron