Worüber lachen Columbo-Fans?

Alles was nirgends so richtig hinpasst

Moderator: Stefanie.Columbo

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon Knatterton » So, 28.02.2016 19:35


Zum Jahresende wurden die Mr. Bean Folgen wiederholt.
Na, da kam ich aus dem Lachen gar nicht mehr `raus.
Immer wieder gut. :D
"Sämtliche Fragen die ich eben noch hatte, sind mir vor Freude glatt entfallen."
Benutzeravatar
Knatterton
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3006
Registriert: So, 08.02.2015 21:55
Wohnort: NRW-Münsterland

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon Dr. Bart Kepple » So, 28.02.2016 19:41


Doc Brown hat geschrieben:Dr. Kepple, ich denke, wir haben die gleiche Art von Humor. Family Guy finde ich auch großartig. Mir gefällt dieser lockere Umgang, auch mal einen Witz auf Kosten von Minderheiten zu machen. Da sind die Amis in der Tat viel lockerer. In Deutschland würde sofort die Empörungsmaschine anlaufen.
Zudem mag ich das völlig alberne bei Family Guy. Bei folgender Szene lag ich am Boden vor Lachen, aber ich finde nur wenige, die genauso darüber lachen können: Klick

Auch diese Szene kann ich mir immer wieder angucken: Klick

Den Film "Ted" finde ich auch super. Toller Film für einen Männerabend.


Oh ja, die Quagmire-Szene kann wohl jeder Mann nachvollziehen. Die Kiddies von heute werden nie zu schätzen wissen wie gut sie es haben. Wenn man mit Internet-Porn aufwächst, dann wird man das Konzept der Dankbarkeit niemals lernen können.
Benutzeravatar
Dr. Bart Kepple
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 272
Registriert: So, 29.11.2015 00:15

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon TheArrow1987 » Fr, 17.06.2016 20:44


Knatterton hat geschrieben:Zum Jahresende wurden die Mr. Bean Folgen wiederholt.
Na, da kam ich aus dem Lachen gar nicht mehr `raus.
Immer wieder gut. :D


Ja Mr. Bean ist immer wieder lustig. Wie er in einer Folge im Park neben einem anderen sitzt, sein Brot mit einer Schere schneidet. :D
Oder wo er dem Kunden in der Friseur-Folge die ausversehen abrasierten Haare wieder versucht mit Kleber dranzukleben. :lol:

Was lese ich da über (Internet-)Porn? Nunja ich bin zwar schon 29, aber trotzdem noch ein Kind des Internet-Zeitalters. Trotzdem finde ich Pornos abartig. Schon als ich Teenager war, habe ich nie verstanden, wieso die anderen Gleichaltrigen sowas angucken. Was die da machen ist ekelhaft. Genauso ists mit Beziehungen. Hatte noch nie eine, will aber auch keine.
Ich sehe da für mich keinen Sinn darin. Erstens mag ich nicht berührt werden, und zweitens würden ständige Anwesenheiten anderer Personen in meine Privatsphäre eingreifen und mich bei den Sachen stören, die ich zuhause in meinem Zimmer täglich mache.

Abgesehen davon, manchmal vermisse ich schon die frühen bis mitt 90er. Die gute alte Amiga 500 & Super Nintendo-Zeit, wo es noch kein Internet gab. Und damals habe ich auch noch sehr viel gemalt, was ich in den letzten Monaten wieder aufgenommen habe, allerdings technisch gesehen nichts, da können manche 6-Jährige schon besser malen. Trotzdem mag ich mein Gekritzel, manchmal mag ich es halt, kreativ zu sein.
Benutzeravatar
TheArrow1987
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 146
Registriert: Do, 04.06.2015 14:49

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon Doc Brown » Fr, 17.06.2016 21:41


Achja, der gute alte Super-Nintendo. Was hast du gezockt?
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon TheArrow1987 » Sa, 18.06.2016 16:40


Doc Brown hat geschrieben:Achja, der gute alte Super-Nintendo. Was hast du gezockt?


Mein Lieblingsspiel auf dem SNES war Secret Of Mana. Ein Action-RPG, In-Game Musik ist einfach nur stark, dasselbe gilt für die sehr vielen, unterschieldichen Gegner und Endgegner. War ein relativ langes Spiel.

Auch sehr gut fand ich: Zelda: A Link To The Past, Chrono Trigger, Super Mario Allstars (Und SMKart und SMWorld), F-Zero, Mortal Kombat 3, Street Fighter II, Goof Troop und ein paar mehrere die mir grade nicht einfallen.
Viele von den genannten Spielen spiel ich auch heutzutage noch, über Emulator.
Ok, vielleicht keine sehr große Auswahl, aber dafür hatten wir damals für den Amiga 500 viel mehr Spiele.

Und seitdem ich vor ungefähr 6-7 Jahren den WinUAE-Emulator entdeckt hatte, und eine Seite mit vielen hunderten von Amiga-Spielen (.adf-Dateien), spiel ich am liebsten wieder Amiga-Spiele (unser Amiga ging irgendwann 1997 / 98 kaputt). Hatte bis 2009 nicht gedacht, dass es Amiga-Emulatoren gibt, bin sehr dankbar, dass ichs heutzutage wieder spielen kann, all die Spiele von damals. Die spezielle Atmosphäre (vor allem durch die Amiga-Grafiken und die In-Game Musik) lässt mich auch heutzutage nicht ganz los!
Benutzeravatar
TheArrow1987
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 146
Registriert: Do, 04.06.2015 14:49

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon Doc Brown » So, 19.06.2016 14:19


SMKart und Street Fighter II habe ich auch gezockt, v.a. letzteres. Ich nehme an, du hast auch mit Ryu oder Ken gekämpft, wie die meisten... :wink:
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon martha » Mo, 12.12.2016 00:54


Am Freitag hab ich mir jetzt mal den absoluten Kassenschlager im Bochumer Schauspielhaus angetan: "Monty Pythons Spamalot".
Die Karte hatte ich mir schon vor 2 Monaten besorgt, weil die Vorstellungen immer restlos ausverkauft sind.
Das Musical basiert auf dem Film "Die Ritter der Kokusnuss", der ja nun wirklich extrem abgefahren ist. Artus reitet da auf einem imaginären Pferd und sein Knappe Patsy klopft immer zwei Kokusnusshälften aneinander, um den Trab des Gauls erklingen zu lassen.
Das ist alles so herrlich absurd und anarchisch und man bekommt einen Einblick in Kommunikation, die meist nicht ansatzweise regelkonform verläuft. Das ist die Monty Python's-Truppe einfach Meister ihres Fachs gewesen. Wenn da ein Burgherr seinen Wachen einen einfachen und an sich unverfänglichen Befehl gibt, die ihn aber in fast gelangweilter Naivität partout nicht verstehen, dann entwickelt sich eine Konversation, die unsere liebgewonnene Rationalität ad absurdum führt. Nur je länger man es hört, umso selbstverständlicher erscheint es einem. Und wenn man hört, welcher Müll heutzutage so gelabert wird fragt man sich, ob die Kommunikationsmuster von Monty Python's da per se die schlechtere Alternative sind. Das sollte man sich echt mal überlegen.
Ich habe mich auf jeden Fall sehr gut unterhalten.
Was da in der Aufführung choreographisch und gesanglich geboten wurde ist wirklich ein unbändiger Spaß. Da lässt man sich anstecken, wenn man nicht aus einem komplett humorlosen Gestüt stammt.
Vor allem beim Kampf mit dem Kaninchen des Todes hab ich Tränen gelacht. Was im Film schon witzig ist, wird auf der Bühne sogar noch spaßiger, weil die Darstellung eines blutrünstigen Killerkaninchens auf den Bühnenbrettern noch absurder wirkt. Denn der Film hat mehr Möglichkeiten, Szenen authentisch zu zeigen. Auf der Bühne wird dagegen mehr Imagination beim Zuschauer freigesetzt und wenn das gelingt...und hier gelingt es...dann ist das urkomisch.
Es gibt dann auch noch ein Wiederhören mit Harald Schmidt, der keinen geringeren als Gott spricht. Im Programmheft erfuhr ich, dass der Regisseur des Musicals auch seinerzeit an der Harald-Schmidt-Show mitarbeitete. Auch sonst sollen die beiden künstlerisch miteinander verbunden gewesen sein.
Zwischendurch und als Zugabe wurde dann vom Ensemble gemeinsam mit dem Publikum "Always look on the bride side of life" gesungen.
Das hat man natürlich immer abrufbereit im Hinterstübchen sitzen.
Ganz toller Abend, der mir mal wieder bewiesen hat, dass es keine einheitliche Humorregeln gibt, aber dass Humor 'ne sehr wichtige und befreiende Sache ist.
Ich hoffe, dass ich mit dieser Aussage hier jetzt keinen schockiert habe. :P
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Worüber lachen Columbo-Fans?

Beitragvon MrGrady » Mo, 27.02.2017 02:45


Doc Brown hat geschrieben:SMKart und Street Fighter II habe ich auch gezockt, v.a. letzteres. Ich nehme an, du hast auch mit Ryu oder Ken gekämpft, wie die meisten... :wink:


Ich hatte einen Sega Mega Drive. Das war damals ja fast ein Glaubenskrieg, ob man Sega oder Nintendo besser findet. Mein Lieblingsspiel war Shining Force 2. Das liebe ich bis heute. Bei Street Fighter habe ich meistens mit Blanka gekämpft. Mario Kart hab ich erst später am GameCube gespielt. War aber auch sensationell!
Wo Leben herrscht, herrscht Inkonsequenz.
Benutzeravatar
MrGrady
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 327
Registriert: Do, 06.12.2012 12:51
Wohnort: Koblenz

Vorherige


Zurück zu Sonstiges - Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast