Wie gut wärt Ihr als Mörder?

Alles was nirgends so richtig hinpasst

Moderator: Stefanie.Columbo

Wie gut wärt Ihr als Mörder?

Beitragvon DrömmarnasStig » Di, 24.01.2006 21:05


Nun die Frage, würdet Ihr einen guten Mörder abgeben?

Bitte wieder nach dem Schema:
- Punkte (Selbsteinschätzung)
- Begründung

Der ermittelnde Inspektor wäre übrigens Columbo!
____________________

6/10

Ich bin ein Planer. Ich gehe niemals aus dem Haus ohne Tasche (in der sich alle potenziell wichtigen Utensilien von Zigaretten über Taschentücher bis zu Notizblöcken befinden).

Ebenso steige ich in der Freizeit niemals in mein Auto, ohne vorher eine Kalkulation anzustellen:
Wie hoch ist der Nutzen der Fahrt gegenüber des Spritverbrauches, Verschleißes des Autos, Unfallrisiko und Zeitaufwand.

Ich bin unerträglich in diesen Dingen.
Das käme mir jedoch als Mörder sehr, sehr positiv entgegen.

Ausserdem besitze ich einige Menschenkenntnis, so daß ich mich als Mörder vermutlich recht geschickt nach dem Akt verhalten würde.
Ich wüsste um die rhetorische Überlegenheit (aufgrund seiner Erfahrung und beruflichen Kenntnisse) des Inspektors Bescheid (nicht weil es Columbo ist, sondern weil es ein Polizist ist, der mehr Erfahrung hat mit Verbrechern als ich).
Ich würde mich also möglichst wortkarg geben und hinter allem eine Falle vermuten. Ich würde offenherzig Antipathie dem Opfer gegenüber kundtun und keine falsche Anteilnahme vorheucheln.

Würde mich aber eben auf Distanz halten und keine Fragen, welcher Art auch immer stellen. Ich weiß, daß Polizisten Verbrecher häufig durch widersprüchliche Aussagen überführen. Das würde ich dadurch nach Möglichkeit zu meiden suchen.

Ich weiß ebenso, daß ein Mörder durchschnittlich 20 Fehler begeht (zugegeben, das war glaube ich Columbo-Wissen; sollte aber in etwa der Wahrheit entsprechen).
Daher wäre der Mord genau geplant. Dazu würde ein ausführliches Studium sämtlicher Forensik-Literatur gehören. Ich müsste schließlich wissen, daß man heutzutage anhand von Haaren am Tatort den Mörder überführen kann. Somit müsste ich mit sämtlichen Techniken der heutigen Kriminaltechnologie vertraut sein, bevor ich 20 Jahre riskiere.

----------------------

Soviel zum Positiven:

Nach all dem Eigenlob müsste man sich eigentlich über die durchschnittliche Selbsteinschätzung wundern.

Die Erklärung dafür liegt auf der Hand:
Ich bin einfach zu dämlich ;)
Es spielt keine Rolle um welche Situation es sich handelt. Im Alltag ergeben sich manchmal harmlose Situationen, in denen ich dieses und jenes zu vertuschen versuche (teils kleine inszenierte Detektivspielchen).
Es handelt sich dabei um Lapalien. Ich werde jedoch stets überführt.
Meine Frau bemerkte neulich scherzhaft: "Du hinterlässt immer hundert Spuren".

Ich sehe einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Ich suchte neulich verzweifelt meine Schlüssel, etwa 10 Minuten lang.
Am Ende bemerkte ich, daß ich sie in der Hand hielt... und ich bin 26...
Was meint Ihr, wie ich mit 80 sein werde?

Diese geistige Abstinenz kostet mich mindestens 4 Punkte auf der Skala.
Ohne diesen Makel würde ich mich lauthals als perfekten Mörder bezeichnen.
Kojotenfaktor: Bezieht sich auf "Roadrunner"-cartoons, in denen der Bösewicht Kojote sympathischer war als der Held. Ein hoher Kojotenfaktor bei Columbo steht für einen sympathischen Mörder (Motiv + Darstellung)
DrömmarnasStig
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 33
Registriert: So, 22.01.2006 20:23

Beitragvon Gordo » Do, 21.08.2008 15:01


naja Mörder könnt eich nicht sein ^^!
columbo kann man nicht entkommen
da würde ich es sowieso lassen xD
"Wissen Sie, in gewisser Weise haben wir ähnliche Berufe. Ich trage eine Uniform, Sie tragen eine... spezielle Uniform, möchte ich's mal nennen."

"Colonel Lyle C. Rumford" zu "Inspektor Columbo"
Benutzeravatar
Gordo
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi, 20.08.2008 01:42

Beitragvon Venus » Do, 21.08.2008 15:19


Gordo hat geschrieben:naja Mörder könnt eich nicht sein ^^!
columbo kann man nicht entkommen
da würde ich es sowieso lassen xD


@Gordo: Das ist eine gute Antwort. Ich könnte mir eher eine Rolle als Zeugin vorstellen- ich würde Columbo dann zu einem Kaffee einladen und ihm dabei schildern, was ich in der Mordnacht gesehen habe,...
Venus
 

Ich würde....

Beitragvon WalterJörgLangbein » Do, 21.08.2008 15:38


Ich würde vermutlich aus Nervosität und Dummheit, außerdem weil ich in dem Metier keinerlei Übung habe, dicke Fehler machen und so deutliche Spuren hinterlassen, die zu mir als Täter führen.. daß Columbo schon wieder Mitleid mit mir haben würde. Natürlich würde er mich erwischen. Und ich würde mich bei ihm dafür entschuldigen, daß ich ihn angelogen habe...

Das bringt mich auf eine kleine Idee... Ein von Columbo überführter Mörder könnte zum Schluß sagen: »Dass ich den Mord begangen habe, bereue ich nicht.. ich würde es wieder tun. Aber dass ich Sie belogen habe, Herr Inspektor, das tut mir aufrichtig Leid!«

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: Ich würde....

Beitragvon Venus » Do, 21.08.2008 16:02


WalterJörgLangbein hat geschrieben:Ich würde vermutlich aus Nervosität und Dummheit, außerdem weil ich in dem Metier keinerlei Übung habe, dicke Fehler machen und so deutliche Spuren hinterlassen, die zu mir als Täter führen.. daß Columbo schon wieder Mitleid mit mir haben würde. Natürlich würde er mich erwischen. Und ich würde mich bei ihm dafür entschuldigen, daß ich ihn angelogen habe...

Das bringt mich auf eine kleine Idee... Ein von Columbo überführter Mörder könnte zum Schluß sagen: »Dass ich den Mord begangen habe, bereue ich nicht.. ich würde es wieder tun. Aber dass ich Sie belogen habe, Herr Inspektor, das tut mir aufrichtig Leid!«

Walter


@Walter: Das gefällt mir. Ich finde Columbo als Mensch so toll, dass auch ich ihn nie anlügen könnte! Weder als Mörder(in) noch als "Normalo".
Venus
 

@Venus

Beitragvon WalterJörgLangbein » Do, 21.08.2008 16:16


@Venus: Du, so empfinde ich auch. Columbo sehe ich als einen gten, ja gütigen Menschen, hilfsbereit und mitfühlend. Ich weiß nicht, ob Peter Falk so ausschließlich positiv ist (auch wenn ich es mir einbilde)... Aber Columbo.. ich könnte ihn nicht anlügen. Weil ich das als eine Beleidigung Columbos empfinden würde... als verletzenden Angriff auf Columbo. Und gleichzeitig denke ich mir, daß er die Lüge als Verteidigung eines Schuldigen nachvollziehen kann... Was bin ich froh, niemals in die Situation zu kommen, Columbo anlügen "zu müssen"...

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: @Venus

Beitragvon Venus » Do, 21.08.2008 16:20


[quote="WalterJörgLangbein"]@Venus: Du, so empfinde ich auch. Columbo sehe ich als einen gten, ja gütigen Menschen, hilfsbereit und mitfühlend. Ich weiß nicht, ob Peter Falk so ausschließlich positiv ist (auch wenn ich es mir einbilde)... Aber Columbo.. ich könnte ihn nicht anlügen. Weil ich das als eine Beleidigung Columbos empfinden würde... als verletzenden Angriff auf Columbo. Und gleichzeitig denke ich mir, daß er die Lüge als Verteidigung eines Schuldigen nachvollziehen kann... Was bin ich froh, niemals in die Situation zu kommen, Columbo anlügen "zu müssen"...

@Walter: Ich habe mir heute schon überlegt, ob ich ein neues Thema zu Columbo´s Charakter eröffnen soll und Deine Ausführungen bestätigen mich jetzt in der Überlegung. Ich sehe ihn auch als gütigen, hilfsbereiten und mitfühlenden Menschen an. Mal sehen, was noch so zusammen kommt... bis gleich vieleicht in einer anderen Rubrik :wink:
Venus
 

Beitragvon Gordo » Do, 21.08.2008 20:10


naja das ist eure sicht als fans
aber ein echter mörder sieht das ganz anders
und dein schlussatz ist gut aber das mit der entschuldigung klingt dumm.
"Wissen Sie, in gewisser Weise haben wir ähnliche Berufe. Ich trage eine Uniform, Sie tragen eine... spezielle Uniform, möchte ich's mal nennen."

"Colonel Lyle C. Rumford" zu "Inspektor Columbo"
Benutzeravatar
Gordo
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi, 20.08.2008 01:42

Natürlich als Fans

Beitragvon WalterJörgLangbein » Do, 21.08.2008 20:20


@Gordo: Natürlich bin ich ein glühender Fan von Peter Falk als Schauspieler und von Columbo als "Kunstfigur". Columbo ist mir nun einmal sehr sympathisch. Ich kann mich nicht wirklich in die Rolle eines Mörders hineinversetzen, also antworte ich doch eher als Fan... und sehe den sympathischen Columbo. Der mörderische Bestattungsunternehmer aus "Ashes to ashes" empfindet offensichtlich durchaus auch Sympathien für Columbo...

Walter
Zuletzt geändert von WalterJörgLangbein am Fr, 22.08.2008 06:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Beitragvon Venus » Do, 21.08.2008 21:31


Gordo hat geschrieben:naja das ist eure sicht als fans
aber ein echter mörder sieht das ganz anders
und dein schlussatz ist gut aber das mit der entschuldigung klingt dumm.


@Gordo: Das mit der Entschuldigung zeigt Grösse!
Venus
 




Zurück zu Sonstiges - Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron