Derrick

Interessiert ihr euch auch noch für andere TV-Krimi-Serien? Hier könnt ihr darüber diskutieren.

Moderator: Stefanie.Columbo

Derrick

Beitragvon Rocky-Horror » Di, 20.04.2004 16:00


Hi Fans,
habt Ihr Derrick, den Zeichentrickfilm gesehen ? :roll: (gibt es keinen kotzenden Smilie ?) Ich war ja noch nie ein Fan von Derrick, aber das ist wirklich keinen Kinobesuch wert (hab ich auch Gott sei Dank nicht). He, he :wink: .
Was meint Ihr dazu, hat ihn einer gesehen ?
Gruß
Rocky
Rocky-Horror
 

Beitragvon Tobias F. » So, 20.03.2005 10:03


Ich fand ihn ganz amüsant auch wenn die richtigen Derricks selbstverständlich besser sind. Aber der ein oder andere zündende Gag ist immer noch dabei und schlechter als der Manitu ist er auch nicht.
Tobias F.
 

Beitragvon martha » Do, 23.03.2006 02:21


Heute nacht kam nach dem Fußballspiel im ZDF noch `n Derrick.
Hab ich mir angeguckt und muß ehrlich fragen:
Von welchem Planeten kommt der denn???
Ich seh mir auch öfters deutsche Krimis an, aber das war wirklich jenseits von Gut und Böse. Als der Abspann kam, wußte man wenigstens, daß der Mordfall offenbar gelöst wurde, ohne daß Derrick irgendwas dazu beigetragen hätte. Langeweile pur!!!

Und davon soll`s 280 Folgen geben?
Ich steh vor `nem Rätsel.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16217
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Murdock » Do, 23.03.2006 15:01


Derrick wurde meines Wissens nach in über 80 Länder verkauft, das is die Serie die am meisten verkauft wurde aus Deutschland
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon martha » Fr, 24.03.2006 00:34


Tatsächlich !!
Auf der Derrick-Fanseite sind sogar alle Länder aufgelistet.
Das sind echt über 100 !!!
Der lief sogar in Ländern, die ich noch gar nicht kannte.( Turkmenistan? )
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16217
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Yves » Fr, 24.03.2006 15:57


Jaja! Derrick ist die bekannteste dt. Serie im Ausland. Sogar manche Amis kennen Derrick (aber nicht sehr viele!). Peter Falk zum Beispiel nicht! Hat er bei seinem bislang letzten "Wetten dass...?"-Auftritt zugegeben...

(Turkmenistan ist übrigens ein Land, dass aus der ehemaligen UDSSR hervorgegangen ist, wie z.B. auch Russland, die Ukraine, Usbekistand, Pakistan, Afghanistan,...usw.
Afghanistan und der Iran sind zwei Nachbarländer von Turkmenistan (nur geogr. Einordnung). Die Hauptstadt ist Ashkhabad (aber egal :wink: ). Das Land ist flächenmäßig größer als Deutschland!!!
Aber wen interessiert das schon... )

Mfg
Yves
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon martha » Do, 08.02.2007 21:53


Kleiner Geheimtipp für alle Freunde von alten deutschen Krimiserien!!! :!:

Aus Anlass des Todes von Herbert Reinecker, der sämtliche Drehbücher zu "Derrick" und "Der Kommissar" geschrieben hat, wiederholt das ZDF in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 0.35 Uhr jeweils zwei Folgen dieser beiden Serien.

Aus Nostalgie-und Zeitgeistgründen sollte man zumindest mal eine Folge davon gesehen haben.
Auf 3SAT lief "Der Kommissar" bis vor zwei Jahren ja noch regelmäßig.
Die Folgen lieferten meist mäßige Spannung, dafür aber massenhaft unfreiwilligen Humor und überraschende Geständnisse. :o :o

Vor allem die Motive für die Morde waren oft sehr eigenwillig.
Kommissar:"Warum haben Sie den Mann ermordet?"
Mörderin:"Aber ich bitte Sie. Der Mann war doch indiskutabel." Abspann.

Tja. So'n Pech für das Opfer!
Solch ein Mordmotiv sucht man bei "Columbo" wohl vergeblich. :wink:
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16217
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Höllenheizer » Fr, 09.02.2007 14:19


martha hat geschrieben:Vor allem die Motive für die Morde waren oft sehr eigenwillig.
Kommissar:"Warum haben Sie den Mann ermordet?"
Mörderin:"Aber ich bitte Sie. Der Mann war doch indiskutabel." Abspann.
Tja. So'n Pech für das Opfer!

Solch ein Mordmotiv sucht man bei "Columbo" wohl vergeblich. :wink:
Hatte ich gar nicht so schlecht in Erinnerung. Derrick mochte ich nie. Die Ausländer mögen wohl das Oberschichtmilieu, das bei den Amerikanern (Ausnahme: Columbo) nicht so oft vorkommt.
Höllenheizer
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa, 27.05.2006 21:13

Beitragvon Tobi-Wan_Kenobi » Mo, 14.04.2008 17:34


Derrick ist wohl die einzige Krimiserie, die ich außer Columbo regelmäßig ansehe (wenn sie denn mal gerade ausgestrahlt wird). Interessanterweise hat man Derrick anfangs auch so aufgezogen wie Columbo. Nämlich so, dass man den Mörder von Anfang an kennt. Allerdings hatte Derrick seinerzeit noch eine andere Persönlichkeit und war eher der "harte" Kommissar, der die Leute zur Minna macht. Das kam beides nicht so gut beim Publikum an und Derrick wurde zu dem, wie wir ihn heute kennen. Man kann den Columbo-Stil auch nicht so leicht imitieren. Diese Serie funktioniert nur, weil sie von dem sympathischen Hauptdarsteller und dem interessanten Mörder-Ermittler-Verhältnis lebt.

Ich kenne dir Ur-Folgen von Derrick gar nicht, aber habe viele der späteren Folgen gesehen und fand sie immer ganz sehenswert. In mancher hinsicht ähneln sich Derrick und Columbo. Ich kann mich noch sehr gut an eine Szene erinnern (war es vielleicht sogar der letzte Derrick?), wo Derrick bedroht wird und er in einer Szene eine Schublade aufzieht, in der sich seine Waffe befindet. Er nimmt sie aber nicht an sich und schließt die Schublade wieder. Anders hätte Columbo wohl auch nicht reagiert.
Was bei Columbo das Verhältnis Mörder-Ermittler ist, ist bei Derrick das Verhältnis Derrick-Harry, das immer sehr viel Freude macht.

Vom Aufbau her haben Columbo und Derrick nicht mehr viel gemeinsam, aber es herrscht doch eine ähnliche ruhige Atmosphäre und ein Ermittlungsstil, der eher auf Zufällen, intelligenten Gesprächen und Logik basiert. Und oftmals Mörder, die am Ende ruhig ihre Verhaftung akzeptieren. Wobei es bei Derrick auch schon das ein oder andere Mal vorkam, dass sich ein Fall von alleine gelöst hat. Aber warum nicht? Ist ja nur realistisch.

Derrick ist jedenfalls mit Columbo meine Lieblings-Krimiserie.

Edit: Hab den Film daheim auf DVD. Sind ein paar tolle Gags drin. Er ist jetzt nicht so der Hit, aber er ist ansehbar. Köstlich amüsiert hab ich mich vor allem über das überspitzte Verhältnis Derrick-Harry, das sogar so weit geht, dass Derrick im Schlaf, wenn es an der Tür klopft/klingelt, sagt: "Harry, mach mal die Tür auf!". Köstlich! :D

Dabei hat Derrick, obwohl es mal eine Folge mit dem Titel "Harrys Wagen" gab, nie gesagt: "Harry, fahr schonmal den Wagen vor."
Dieser Mythos beruht auf einem Gag von Harald Schmidt, wenn ich da richtig informiert bin.
Tobi-Wan_Kenobi
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 32
Registriert: So, 16.12.2007 23:43
Wohnort: Reichenbach an der Fils

Beitragvon martha » Mo, 14.04.2008 22:26


Tobi-Wan_Kenobi hat geschrieben: Ich kann mich noch sehr gut an eine Szene erinnern (war es vielleicht sogar der letzte Derrick?), wo Derrick bedroht wird und er in einer Szene eine Schublade aufzieht, in der sich seine Waffe befindet. Er nimmt sie aber nicht an sich und schließt die Schublade wieder. Anders hätte Columbo wohl auch nicht reagiert.


Jau, das ist in der Tat 'ne Szene aus dem letzten "Derrick" vor seinem Abgang zu Europol nach Brüssel.
Die Folge bietet sicher auch eine der rührendsten Verabschiedungen der deutschen Serien-Geschichte:
"Harry, ich danke dir. Ich danke dir für alles."
Dann Harry mit Träne im Auge:"Mach's gut, Stephan."
Und Derrick guckt sich noch mal kurz um, rückt seinen Mantelkragen nach oben und geht alleine in die Nacht hinaus. Untermalt wird das ganze noch von Helen Schneider's Lied "Hey, Mr. Gentleman".
Tolles Finale. Die Szene konnte man ohne Taschentuch kaum überstehen. :(

Noch ein Wort zur Ermittlungsarbeit von Derrick.
Ich denke mal, dass der wesentliche Unterschied zu Columbo darin liegt, dass bei Derrick ja quasi überhaupt keine Indiziensuche stattfand.
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass sich Derrick jemals 'ne Leiche genauer angeguckt hätte. Und das lag sicher nicht nur daran, dass sich der Oberinspector im fortgeschrittenen Alter nicht mehr so gut bücken konnte.
Indizien waren halt weniger als sekundär, denn im Mittelpunkt standen meist Wertvorstellungen. Es ging viel um Ehre und vor allem Moral, Themen waren infolgedessen sehr oft auch Drogen und Prostitution.
Teilweise war's mir dann doch etwas zu schwülstig.
Ich kann mich an 'ne Folge erinnern, wo die Großmutter ihre Enkel ermordet hat, weil diese zu gut für diese Welt waren.
Die generelle Schlechtigkeit der Welt als Mordmotiv. :?
Derrick brauchte in der Folge gar nicht viel zu machen. Der Fall hat sich am Ende dann irgendwie selbst aufgeklärt, weil das Geständnis der Oma ohne viel Kombinationsgabe erfolgte.

Atmosphärisch fand ich Derrick aber meist sehr gut, dazu viele tolle und einprägsame Darsteller(Curd Jürgens, Will Quadflieg, Klaus Schwarzkopf).
Nur kriminalistisch hat mich die Serie nie großartig vom Sitz gerissen.
Falls aber irgendwann mal wieder 'ne Episode im Nachtprogramm versteckt sein sollte, werd ich sie mir bestimmt angucken.
Das ist wirklich gute Unterhaltung, die einen nicht allzu groß beansprucht.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16217
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Klaus » Mi, 16.04.2008 19:38


martha hat geschrieben:Ich denke mal, dass der wesentliche Unterschied zu Columbo darin liegt, dass bei Derrick ja quasi überhaupt keine Indiziensuche stattfand.


Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass OBERinspektor Derrick optisch eigentlich immer wie aus dem Ei gepellt aussah, während Inspektor Columbo sich höchstens mal ein gekochtes Ei mit zum Tatort brachte... :?

In dieser Hinsicht lagen sicherlich Welten zwischen den beiden, aber trotz der Übersättigung an Derrick-Episoden (ich meine 281 Stück) habe ich diese immer ganz gerne angeschaut. Und da meine beiden geschätzten Vorredner die letzte Derrick-Folge erwähnt haben, will ich an dieser Stelle mal kurz auf den ersten "Derrick" eingehen. Das war die Folge "Waldweg" und sie wurde im Oktober 1974 erstmals gesendet. Ich weiß noch, dass Wolfgang Kieling darin einen perversen Mädchenmörder dargestellt hatte und der größte Teil der Handlung in einem Internat spielte. Das waren noch Zeiten in den wilden 70ern... :lol:

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 336
Registriert: So, 14.01.2007 18:17

Beitragvon martha » Mi, 16.04.2008 23:56


Klaus hat geschrieben:Das war die Folge "Waldweg" und sie wurde im Oktober 1974 erstmals gesendet. Ich weiß noch, dass Wolfgang Kieling darin einen perversen Mädchenmörder dargestellt hatte und der größte Teil der Handlung in einem Internat spielte. Das waren noch Zeiten in den wilden 70ern... :lol:


Ach ja, den Fall hat das ZDF vor ein, zwei Jahren noch mal gebracht, als Produzent Ringelmann 80 wurde.
Kann mich erinnern.
Kieling spielte 'nen Studienrat, der immer seine "Mama" im Nebenzimmer einschloss, bevor er die Mädchen umbrachte.
Und wenn der fiese Walter Sedlmayr der Schülerin zu Beginn seine Fahrradpumpe geliehen hätte, wär sie wohl gar nicht umgebracht worden.
Da hätte Derrick dann noch 'n bisschen länger auf seinen ersten Fall warten müssen. :wink:
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16217
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon martha » Mo, 12.05.2008 20:55


Hab übrigens vor einiger Zeit gesehen, dass jetzt die ersten 15 "Derrick"-Folgen aus den 70ern chronologisch auf DVD erhältlich sind.

Ist sicher 'ne Verlockung, aber 35 Euro sind mir für Stephan und Harry erst mal noch zu teuer.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16217
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon martha » Mo, 15.12.2008 19:22


Ein Stück Krimi-Kult ist gestorben:

Horst Tappert ist tot. :cry:

http://www.bunte.de

Hab mittlerweile ohne Zweifel mehr "Derrick"-als "Columbo"-Folgen gesehen, Episoden unterschiedlicher Qualität, häufig Sozialdramen rund um die Münchner Oberschicht.

Kürzlich sind zwei DVD-Boxen mit den ersten 30 Fällen erschienen, und am Samstag bietet das ZDF 5 "Derrick"-Folgen im Nachtprogramm an. :!:

Hey, Mr. Gentleman.
Mein Beileid für ein deutsches Krimi-Urgestein!!!
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16217
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Horst Tappert ist tot

Beitragvon WalterJörgLangbein » Mo, 15.12.2008 19:48


Ich glaube, ich habe Horst Tappert zum ersten Mal in"Die Gentlemen bitten zur Kasse" gesehen, erst später als Derrick.

Ich mochte Herrn Tappert als Schauspieler, seine ruhige, besonnene Art. Derrick war eine der großen Serien, Urgestein der Fernsehunterhaltung.. als es noch Fernsehfilme gab, die sich die ganze Familie gemeinsam ansah.

So wurde Horst Tappert für so viele von uns fast so etwas wie ein Familienmitglied. Und so ist es verständlich, daß man um Horst Tappert trauert.

Er war ein Großer...

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Nächste


Zurück zu TV-Krimis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron