Sherlock Holmes

Interessiert ihr euch auch noch für andere TV-Krimi-Serien? Hier könnt ihr darüber diskutieren.

Moderator: Stefanie.Columbo

Sherlock Holmes

Beitragvon Doc Brown » Sa, 19.05.2012 14:35


Hat jemand am Donnerstag "Sherlock" in der ARD gesehen?
Das war meiner Meinung nach ein fantastische Umsetzung von Sherlock Holmes in die Neuzeit: Dr. Watson schreibt Blog über die gemeinsamen Fälle, folgt Verdächtigen bei twitter und wird von Holmes per Webcam über den Tatort delegiert. :D

Trotzdem bleibt man dem Geist der Bücher treu und macht aus Holmes keinen albernen Action-Helden, wie er von Robert Downey Jr. verkörpert wird. Im Gegenteil: Benedikt Cumberbatch spielt den Holmes hervorragend. Holmes ist sehr introvertiert, aber intelligent, zynisch, wortgewandt und hat eine schnelle Auffassungsgabe. :such:

Die Story fand ich relativ komplex. Das lag vielleicht aber auch daran, dass der Film wohl mit einem Cliffhanger begann. Da ich den Film davor nicht gesehen habe, hatte ich in den ersten Minuten so meine Probleme zu folgen. Aber auch während des weiteren Films musste ich konzentriert bleiben, damit ich nicht den Anschluss verliere.

Am Pfingstsonntag geht es dann weiter mit dem Hund von Baskerville. Da habe ich das Buch bereits gelesen. Bin mal gespannt, wie die Macher der BBC das umgesetzt haben. :smoke:

Wer den Film nochmal sehen will, kann dies auf der Homepage der ARD tun. Allerdings wegen der Altersbeschränkung erst nach 20 Uhr. Klick
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon tina_82 » So, 20.05.2012 09:10


Hab ihn gesehen und fand ihn auch gut. In die alte Erzählung neue Medien und Möglichkeiten zu platzieren und dabei die ursprünglichen Figuren zu erhalten - das war interessant und gut gemacht. Allerdings hatte ich auch schon einiges positives gelesen und gehört, so dass meine Erwartungen dementsprechend waren.
Die Figur des Sherlock Holmes fand ich trotzdem etwas zu übertrieben umgesetzt. Ich lese momentan nebenbei ein paar Sherlock Holmes Sachen. In den Büchern empfinde ich ihn nicht als so kühl, unfreundlich, emotionslos, unsozial,... Die schauspielerische Leistung war ohne Zweifel gut und wenn das deren Interpretation von Sherlock Holmes ist, dann ok. Aber es ist eben nicht mein Sherlock. Auch die Story fand ich etwas wirr. Das soll aber nichts bedeuten :wink:
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Doc Brown » Sa, 05.01.2013 13:13


Gestern habe ich mir die Pilotfolge "Ein Fall von Pink" angesehen, die ich mir am Neujahrsabend aufgezeichnet hatte. :neig:

Die Figuren sind toll gezeichnet, genauso wie ich es auch anhand der Bücher getan hätte. Die Dialoge sind clever und geistreich, die Story war einfach toll und super spannend. Sherlock Holmes hat am Tatort eine tolle Ermittlungsarbeit und eine hervorragende Kombinationsgabe hingelegt, die der Ermittlungsarbeit von Columbo am Tatort von "Wenn der Schein trügt" in nichts nachsteht.

Obwohl ich gestern eigentlich gar nicht so viel Bock auf TV hatte, hat der Film es trotzdem geschafft, mich in seinen Bann zu ziehen. Gerade jetzt wo ich den zeitnahen Vergleich zu der Version von Downey jr. habe, merkt man, wie krass der Unterschied ist und wir hohl die US-Version doch ist.

Ich freue mich schon riesig auf die 3.Staffel und hoffe, dass sie das hohe Niveau halten kann. Die Messlatte liegt nämlich ziemlich hoch.
Im Laufe der nächsten Tage werde ich mir noch die Folge "Das große Spiel" ansehen, die letzte Folge der 1. Staffel. Die kenne ich nämlich auch noch nicht.

Ich kann jedem nur empfehlen sich diesen Film anzusehen, zumal er auch für Nicht-Holmes-Kenner einen guten Einstieg bietet, da er die Figuren am Anfang vorstellt und einführt. Ich bin ja damals mit der 1. Folge der 2. Staffel eingestiegen, was sich als etwas unglücklich erwies, da sie mit einem Cliffhanger aus dem Ende der 1. Staffel begann.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Doc Brown » Di, 27.05.2014 10:50


Ab Donnerstag gibt es die neuen Folgen der 3. Staffel im Ersten:

- "Der leere Sarg" am Donnerstag, den 29.05.14 um 21:45 Uhr
- "Im Zeichen der Drei" am Pfingstsonntag, den 08.06.14 um 21:45 Uhr
- "Sein letzter Schwur" am Pfingstmontag, den 09.06.14 um 21:45 Uhr

Guckbefehl! :wink:
Ich befürchte aber, dass man insbesondere beim ersten Fall Probleme bekommt, wenn man die Figuren aus Sherlock Holmes und die Handlung der ersten beiden Staffeln nicht kennt.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Adrian Monk » Di, 27.05.2014 11:15


Wie ich mich einfach auf die neuen Folgen freue. Eine durch und durch grossartige Serie, die ich mir immer wieder ansehen kann. Die Kombination Cumberbatch/Freeman ist pures Gold. :neig:
Benutzeravatar
Adrian Monk
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 10
Registriert: Fr, 16.05.2014 12:19
Wohnort: Zurich

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Trenchcoat » Di, 27.05.2014 12:54


Doc Brown hat geschrieben:... Hund von Baskerville. ...

Hat sich dieser Übersetzungsfehler gehalten? Im Original lautet der Titel:

Der Hund der Baskervilles Nochmals

Englisch: "The Hound of the Baskervilles". Also der Hund einer Familie / Sippe, nicht der Hund einer Örtlichkeit.

Sind diese Neuverfilmungen wirklich so gut wie ich gelegentlich lese? Wobei ich mehrheitlich Verrisse mitbekomme. S. H. säuft und prügelt sich, was absolut nicht der Vorlage entspricht. Deshalb habe ich mir auch noch keinen einzigen der Neuen angesehen. S. H. ist ein Denker kein Aktion Haudegen.

Derzeit besitze ich die komplette Reihe mit Basil Rathbone und bin am sammeln der Verfilmungen mit Jeremy Brett. Beides herausragende Darsteller der Figur des S. H. Auch besitze ich Filme mit Ian Richardson. Ich bin ich an diesen "alten" Auslegungen des Stoffes kleben geblieben.

NB: Es gibt von allen drei Genannten "Der Hund von Baskerville". Irgendwie scheinen die Regisseure Fehler voneinander zu kopieren. :maul:
Trenchcoat
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 712
Registriert: Di, 12.02.2013 11:45

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Doc Brown » Di, 27.05.2014 13:31


Trenchcoat hat geschrieben:Sind diese Neuverfilmungen wirklich so gut wie ich gelegentlich lese? Wobei ich mehrheitlich Verrisse mitbekomme. S. H. säuft und prügelt sich, was absolut nicht der Vorlage entspricht. Deshalb habe ich mir auch noch keinen einzigen der Neuen angesehen. S. H. ist ein Denker kein Aktion Haudegen.


Es gibt die Neuverfilmungen mit Robert Downey Jr., die lediglich ein trivialer Actionfilm sind, mit billigen Kalauern und ha­ne­bü­chenen Prügelszenen. Das entspricht in keiner Weise dem Original und gefällt mir absolut nicht.

Die BBC-Filme mit Cumberbatch und Freeman sind hingegen pures Gold, wie Monk schon sagt. Die Handlungen wurden in die Neuzeit übertragen. Watson schreibt nicht Tagebuch, sondern Blog, führt Holmes per Webcam über einen Tatort. Beide nutzen Smartphones, twitter und sonstigen modernen Kram. Alles ist vielleicht auch etwas temporeicher, als die gediegeneren Filme von früher. Man ist dabei aber sehr nahe an den Originalen geblieben, ich kann mich nicht erinnern, dass sich Cumberbatch regelmäßig prügelt. Er ist nach wie vor der exzentrische Denker und Lenker, aber keine alberne Actionfigur. Vielleicht etwas zu kühl und emotionslos, wie tina schon sagt, aber im Wesentlichen fand ich das eine sehr stimmige und treffende Interpretation. Man hat die Figuren sehr gut der Neuzeit angepasst, ohne dabei den Geist der alten Geschichten zu verlieren. Die BBC steht im Gegensatz zu unseren Öffis halt überwiegend für Qualität.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Trenchcoat » Di, 27.05.2014 16:12


Ah schau her. Ich meinte die Filme mit Downey, von denen las ich kaum erbauliches. Jedenfalls für meinen Geschmack. Dass es noch neuere mit Cumberbatch gibt erschliesst sich mir erst jetzt.

Gut denen werde ich eine Chance geben.
Trenchcoat
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 712
Registriert: Di, 12.02.2013 11:45

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Ducky » Mi, 28.05.2014 10:43


Die Filme mit Basil Rathbone habe ich auch alle - und mag sie sehr, sehr gerne.

Die Reihe mit Jeremy Brett habe ich mal im TV gesehen (lange her), fand die auch sehr gut.

Die Robert Downey Jr. Filme sind nicht mein Fall (als Tony Stark / Iron Man finde ich ihn klasse), aus den schon genannten Gründen.

"Sherlock" mit Cumberbatch habe ich etwa eine halbe Folge von gesehen, dann habe ich es nicht merh ertragen. Selten so unsympathische Charaktere in einer Serie gesehen. Aber ist ja auch eine S. Moffat Serie, kann ja nur schlchet sein ;)

Aktuell gefällt mir "Elementary" sehr gut. Ist zwar eine sehr frei Adaption (eigentlich werden nur die Personen übernommen und Dr. Watson ist sogar eine Frau), aber die Charaktere schließt man schnell ins Herz und die Fälle sind wirklich spannend. Bin ja nicht so der Krimi-Fan an sich, aber Elementary ist schnel zu einer meiner Lieblingsserien geworden.
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Doc Brown » Mi, 28.05.2014 11:09


Also bei Moffat gehen unsere Meinung weit auseinander. "Sherlock" finde ich großartig und gerade habe ich gesehen, dass er auch für "Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn" das Drehbuch schrieb. Den Film fand ich ebenso richtig gut, ganz tolle Unterhaltung.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Trenchcoat » Mi, 28.05.2014 14:08


Heute Morgen las ich einen Artikel über Cumberbatch der mir Lust auf die Serie "Sherlock" machte. Natürlich muss ich mir erst mal ein paar Folgen ansehen und auf mich wirken lassen. Es gibt nämlich einige sehr erfolgreiche andere Serien die ich extrem dröge finde. Mein Geschmack ist eben nicht unbedingt der der grossen Masse.

Tim und Struppi habe ich als Comic, ich liebe diese.
Trenchcoat
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 712
Registriert: Di, 12.02.2013 11:45

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon martha » Mo, 02.06.2014 20:03


Ich hatte mir den Film zu Himmelfahrt noch angesehen.
Das war aber schon sehr dynamisch.
Ich denke, das Prinzip ist, dass schlaue Leute schneller denken.
Und da darf man sich als Zuschauer, der die flotte Kombinationsgabe von Holmes nicht besitzt, keine Entspannungsphase erlauben.
Das ist schon ein Appell an die Aufmerksamkeit des Betrachters. Sobald man mit Lahmarschigkeit im Fernsehsessel reagiert, wird man mit partieller Ahnungslosigkeit abgestraft.
Man muss schon am Ball bleiben.
Also diese unterschiedlichen Varianten, was da vor und nach dem Fall vom Dach passiert ist, fand ich schon interessant.
Wobei ich die letztlich wahre Lösung nicht wesentlich stärker fand als die zuvor geäußerten Vermutungen. Das empfand ich jetzt nicht so stark und mundoffenstehend.
Der aktuelle Fall selbst war auch nicht sonderlich attraktiv.
Das schien mir doch recht beiläufig abgehandelt.
Es ging hier ja wohl vornehmlich um die Aufarbeitung des zerrütteten Verhältnisses von Holmes und Watson.
Es hat mich nicht geflasht...aber es hatte was.
Ich denke schon, dass ich mir die nächsten Fälle auch noch ansehe.
Die Idee der Darstellung von regelrecht pulsierender Ermittlungsarbeit ist hier schon sehr kreativ dargestellt.
Das muss man schon anerkennen.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Doc Brown » Mo, 02.06.2014 21:09


Es war auch bisher der schwächste Holmes-Fall. Immer noch auf hohem Niveau, aber eben nicht so gut wie die anderen Filme. Die besten Fälle waren meiner Meinung nach die beiden Auftaktfolgen zur 1. bzw. zur 2. Staffel "Ein Fall von Pink" und "Ein Skandal in Belgravia".

Mir hat auch das nicht gefallen, was du schon ansprichst. Mir stand der eigentliche Fall zu sehr im Hintergrund, dem Zusammenkommen von Holmes und Watson wurde meiner Meinung nach zu viel Bedeutung beigemessen.

Ansonsten aber einige tolle Dialoge:
"Mycroft, hat du mittlerweile einen Freund?"
"Sherlock, wenn ich selbst dich für langsam halte, wie soll es mir dann erst mit den Anderen gehen?"
"Du hast also keinen."
"Ich lebe in einer Welt voller Goldfische."
Das war schon großes Kino. :neig:

Dass man sehr konzentriert der Handlung folgen muss, haben alle Holmes-Filme an sich. Geht mir auch so. Einen Moment unachtsam und man ist aus der Handlung 'raus. Vielleicht sind wir deutschen Zuschauer von dem vielen seichten Mist der Öffis auch schon so sehr abgestumpft, dass wir die Holmes-Filme der BBC als elaboriert wahrnehmen.

Ich freue mich jedenfalls auf die beiden kommenden Folgen.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon Trenchcoat » Di, 03.06.2014 00:23


Was ihr da so schreibt macht mir Lust die Filme auf Scheibe zu beschaffen. Ich glaub' ich tu's.

PS: Noch was zu Jeremy Brett. Ich finde ihn extrem gut in der Rolle des S. H. Es geht die Legende, dass er, zumindest während der Dreharbeiten, nicht aus der Rolle hinausfand, so sehr identifizierte er sich.

Müsste ich mich für einen besseren entscheiden zwischen Basil Rathbone und Jeremy Brett, ich wäre ratlos.
Trenchcoat
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 712
Registriert: Di, 12.02.2013 11:45

Re: Sherlock Holmes

Beitragvon zimtspinne » Di, 03.06.2014 15:08


Ich habe kürzlich "Kein Koks für "Sherlock Holmes" gesehen und fand es .... ahhhh langweilig öde.

Was auch immer das für eine Version war, neu jedenfalls nicht. Aber schlecht.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Nächste


Zurück zu TV-Krimis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron