Kommissar Wallander - die Verfilmungen

Interessiert ihr euch auch noch für andere TV-Krimi-Serien? Hier könnt ihr darüber diskutieren.

Moderator: Stefanie.Columbo

Kommissar Wallander - die Verfilmungen

Beitragvon Martin. » Fr, 23.02.2007 00:24


Kennt jemand die Romanverfilmungen von Wallander Krimis?

Ich interessiere mich im speziellen für die Filme mit Rolf Lassgard, nicht die mit Krister Henriksson, obwohl die sicher auch nicht schlecht sind.

Nun ja, wie auch immer:
Wir hatten in der Schule das Buch "Die falsche Fährte" gelesen und danach den Film geschaut.
Ich muss allerdings zugestehen, dass mir der Film hinten und vorne nicht gefallen hat. Für diejenigen, die das Buch kennen, wird viel zu viel einfach weggelassen (und das bei DER Laufzeit!), die Änderungen sind teilweise gravierend, und für die, die nur den Film sehen wird er wohl völlig unlogisch sein, zumal rein überhaupt nichts erklärt wird. Die Optik war desweiteren grauenvoll Low-Budget-mässig, da ist jeder Tatort technisch gelungener. Die Nebendarsteller reihten sich da auch ein. Selten so einen schlechten Film gesehen, zumal er auch noch viel zu langatmig und zu zahm war.
Einzig und allein Rolf Lassgard konnte den Wallander sehr überzeugend und symphatisch spielen, immerhin das hat mir gefallen.

Mein Vater, selber Krimifan, guckt z.B. auch immer die Kommissar Beck -Filme und hat sich letztens den neusten Wallander mit Lassgard, "Die Brandmauer" angesehen und war begeistert. Ich war doch ziemlich überrascht, da ich dachte, die wären alle etwa gleich (schwach).
Von "Die falsche Fährte", den er vor ein paar Tagen gesehen hatte, war er jedoch gleichermassen enttäuscht wie ich, ich stehe da also wohl doch nicht alleine.



Jetzt stellt sich die Frage: Welche Wallander-Verfilmungen mit Lassgard sind auch gut (und nicht so misslungen wie "Die falsche Fährte" ?

Bild


Wer kennt die Filme?

Wäre für Hilfe wirklich dankbar.


Hier noch eine Filmografie von Rolf Lassgard (die Wallander Filme sind dabei)
http://www.ofdb.de/view.php?page=liste&Name=Rolf+Lassgard


Vielen Dank schon im Voraus
Benutzeravatar
Martin.
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 13.09.2004 17:45
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Höllenheizer » Fr, 23.02.2007 11:02


Ich habe nur Wallander - Innan frosten gesehen und fand ihn sehr schwach. Schleppend, langweilig, trüb und klischeehaft. Danach habe ich keinen Wallander mehr gesehen. Es ist aber wohl kein Original-Wallander.
Höllenheizer
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa, 27.05.2006 21:13

Beitragvon Martin. » Fr, 23.02.2007 18:13


Das war aber keiner mit dem oben aufgeführten Schauspieler, oder?

Wie heisst der Film denn in Deutsch?
Benutzeravatar
Martin.
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 13.09.2004 17:45
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Höllenheizer » Fr, 23.02.2007 22:23


Vor dem Frost

Kurt Wallander gespielt durch Krister Henriksson
Höllenheizer
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa, 27.05.2006 21:13

Beitragvon martha » So, 25.02.2007 20:39


Der einzige Wallander-Krimi, den ich mit Rolf Lassgard gesehen habe, war "Der Mann, der lächelte"(Mannen som log).

Im Vergleich zu deutschen Kommissaren ist die Figur von Wallander schon sehr gewöhnungsbedürftig: Man sieht ihn in dem Film zweimal in eindeutigen Bett-Szenen und auch seine Liebe zum Alkohol zeugt nicht gerade von einem sorgenfreien Leben.
Überhaupt muss man sich auf viel "Beziehungs-Kram" einlassen.
Sein Fehltritt mit einer Prostituierten zu Beginn des Krimis zieht sich fast wie ein roter Faden durch die ersten zwei drittel des Krimis, und seine unausgegorene Liebesbeziehung zu seiner Kollegin nimmt auch breiten Raum ein.

Kriminalistisch ist dieser Fall, in dem Wallander die Todesfälle zweier Anwälte untersucht, mehr als aussergewöhnlich.
Es geht um kriminelle Machenschaften bei Organspenden. Das hat man sicher schon oft gesehen.
Pikant wird die Sache aber dadurch, dass hier die Ohnmacht des Polizei-Apparats aufgezeigt wird. Sie können dem dubiosen Großschurken, der ständig lächelt, nichts beweisen.
Und so überlässt Wallander die Ermittlungsakten am Ende einer engagierten Journalistin. Die Presse hat die Macht. Das hat er schon vorher wegen seiner Liebesnacht mit einer Prostituierten am eigenen Leib erfahren müssen.
Ein sehr unkonventionelles Finale.

Ansonsten ist "Der Mann, der lächelte" sehr einfach strukturiert. Man kann der Handlung wirklich sehr leicht folgen. Auch action ist in der kühlen Atmosphäre vorhanden: Mordanschlag auf Wallander im Krankenhaus, explodierendes Auto.

Mich hat der Film nicht überwältigt, aber wahrlich auch nicht enttäuscht.
Kann man sich angucken :!:
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16218
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Pekkas » Di, 03.04.2007 14:59


Hallo Martin,
im http://www.wallander-web.de und Wallander - Forum sind alle Filme ersichtlich und auch beschrieben.
Klar ist, daß die Filme von den Büchern mehr oder weniger abweichen.
Wer die Fälle genauer kennen möchte, muß die Bücher lesen und kann sich dann sein persönliches Urteil über die Person des Kurt Wallander bilden.
Fakt ist auch, daß Rolf Lassgard den Kommissar Wallander aus den Originalromanen des Henning Mankell verkörpert, Krister Henriksson hingegen einen Wallander, für den Henning Mankell extra Scripts für das Fernsehen geschrieben hat, diese Filme sind nicht als Roman verfügbar !

Für mich persönlich ist Rolf Lassgard der wahre Wallander.

Informationen zum Schauspieler Rolf Lassgard findest du unter:
http://www.rolflassgard-fan-site.de

Gruß, Pekkas


[/url]
Benutzeravatar
Pekkas
Polizeimeisteranwärter
Polizeimeisteranwärter
 
Beiträge: 1
Registriert: Di, 03.04.2007 14:00

Beitragvon Martin. » Fr, 31.08.2007 01:55


Hallo Pekkas, besten Dank für diese Informationen!
Benutzeravatar
Martin.
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 13.09.2004 17:45
Wohnort: Schweiz

Re: Kommissar Wallander - die Verfilmungen

Beitragvon Devlin » Fr, 06.07.2012 16:52


Also zu Wallander;

ich sah zuerst die Filme mit Krister Henriksson und fand die zumeist gut. Wenn ich es mit den heutigen Tatorten vergleiche, dann sind sie da im obersten Niveau anzusiedeln.

Die neueren Versionen mit Lena Endre als Staatsanwältin finde ich auch sehr gut.

Die Original Mankell Verfilmungen: Rolf Lassgard hat mich sehr überzeugt, wie auch die Storys die ich bisher gesehen habe.
Dies sind "Die Brandmauer" ( 2 Teile) und "Mittsommermord".
So weit ____ und nicht weiter!
Benutzeravatar
Devlin
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 5129
Registriert: Mi, 24.11.2010 13:24
Wohnort: Bern




Zurück zu TV-Krimis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron