Schauspieler

Könnt ihr euch für die Welt des Films genauso begeistern, wie für Columbo? Wenn ja seit ihr hier genau richtig.

Moderator: Stefanie.Columbo

Re: Schauspieler

Beitragvon Tommy Brown » Do, 02.05.2013 12:32


crocodile hat geschrieben:Wenn ich mir meine geliebten Western anschaue, stelle ich mir manchmal vor wie das heute aussehen würde. Im Supermarkt tragen alle Männer einen Colt. Wer angerempelt wird, oder an der Kasse aufmuckt, muss raus zum Duell.


:lol: :wink:
LG, Tommy
Benutzeravatar
Tommy Brown
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 228
Registriert: So, 21.04.2013 22:27
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Schauspieler

Beitragvon tina_82 » Do, 02.05.2013 12:39


Wenn ich jetzt gemein wäre, würd ich sagen, dass es dann wenigstens vorbei wäre, mit den Rentnern, die immer an der Kasse nach Kleingeld suchen müssen, welches sie eh nicht mehr erkennen können. Aber so bin ich ja nicht. Und zudem bin ich auch nicht bekannt, für überflüssige, nichts aussagende Beiträge. :P
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3032
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Schauspieler

Beitragvon Tommy Brown » Do, 02.05.2013 12:41


tina_82 hat geschrieben:Wenn ich jetzt gemein wäre, würd ich sagen, dass es dann wenigstens vorbei wäre, mit den Rentnern, die immer an der Kasse nach Kleingeld suchen müssen, welches sie eh nicht mehr erkennen können.

Bild
LG, Tommy
Benutzeravatar
Tommy Brown
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 228
Registriert: So, 21.04.2013 22:27
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Schauspieler

Beitragvon Ducky » Do, 02.05.2013 13:16


zimtspinne hat geschrieben:hm, Duck, ob die wirklich hinter ihren Sachen stehen, wird man wohl nie sicher wissen.
Ich gehe aber davon aus, einige tun es.


Bei Richard Dean Anderson kann man sicher sein, dass ihm Sea Shepherd am herzen liegt. Auf der FedCon letztes Jahr konnte ich mich persönlich davon überzeugen. Das war, als Paul Watson in einem dt. gefängnis sass und ausgeliefert werden sollte.
Ich bin ein kleiner zyniker und gehe davon aus, dass die meisten Promis nur deshalb "gutes tun" oder irgendwelche gemeinnützigen organistaionen unterstützen, weil es zum Promisein dazu gehört, aber bei RDA ist sein Engagement echt.
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3105
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Schauspieler

Beitragvon Sam Diamond » Do, 02.05.2013 16:15


Herr Duck hat geschrieben:
zimtspinne hat geschrieben:hm, Duck, ob die wirklich hinter ihren Sachen stehen, wird man wohl nie sicher wissen.
Ich gehe aber davon aus, einige tun es.


Bei Richard Dean Anderson kann man sicher sein, dass ihm Sea Shepherd am herzen liegt. Auf der FedCon letztes Jahr konnte ich mich persönlich davon überzeugen. Das war, als Paul Watson in einem dt. gefängnis sass und ausgeliefert werden sollte.
Ich bin ein kleiner zyniker und gehe davon aus, dass die meisten Promis nur deshalb "gutes tun" oder irgendwelche gemeinnützigen organistaionen unterstützen, weil es zum Promisein dazu gehört, aber bei RDA ist sein Engagement echt.


Ich war auch auf den beiden FedCons 2011 und 2012, wo RDA vor Ort war und kann mit Sicherheit sagen, dass ihm Sea Shepherd sehr am Herzen liegt und das das echt und nicht gespielt war.
Meine Fanpages:
http://robert-urich.jimdo.com/
http://jamesgarner.jimdo.com/

Mein Nostalgie Forum für alle klassische Serien:
http://tvparadies.net/crime/index.php
Benutzeravatar
Sam Diamond
Polizeirat
Polizeirat
 
Beiträge: 184
Registriert: So, 30.01.2011 18:07
Wohnort: San Francisco

Re: Schauspieler

Beitragvon zimtspinne » Do, 02.05.2013 20:08


Tommy Brown hat geschrieben:@ zimtspinne: Mittlerweile kann ich mir auch vorstellen, dass es solche Übergriffe bei uns überall gibt. Eine Ex-Freundin von mir wurde einmal am helllichten Tag mitten in unserer Stadt von einem Fremden bedrängt. Der ging ihr sogar ins Dekoltee, "bedrängen" kann man das schon gar nicht mehr nennen, das war schon mehr. Ich war leider nicht dabei, sie kam völlig aufgelöst heim und war noch Wochen total verängstigt! Und das in einer "friedlichen" Kleinstadt im "sicheren" Bayern, mitten am Tag in einer Seitenstraße nahe dem Stadtplatz...

BTW: Was ist eigentlich eine zimtspinne? :wink:

keine Hintergründe, müsste ich mir erst ausdenken. :wink:

Junkies sind übrigens kaum bewaffnet. Die kann man sich eher so vorstellen, dass man morgens am Hauptbahnhof über sie und ihre diversen blutigen Hinterlassenschaften steigen muss. Sie sitzen auf der Treppe und es ist offensichtlich, dass sie kaum noch was zum Spritzen an ihrem Körper gefunden haben. Zu meiner Studienanfangszeit war der Frankfurter Hauptbahnhof noch geduldetes Junkiegebiet. Wurde später verlagert.
Die waren niemals aggressiv oder übergriffig.

Es ging mir auch eher darum, den arroganten kleinbürgerlichen Sockel zu kritisieren, auf den sich hier mancher in seiner heilen kleinen Friedefreudeeierkuchenwelt stellt.
Wenn jemand über seinen Tellerrand schaut, find ich das gut.
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Schauspieler

Beitragvon Tommy Brown » So, 26.05.2013 10:02


Sam Diamond hat geschrieben:nicht ausstehen kann ich:
D.B. Sweeney
C.Thomas Howell
Brad Pitt
Otto Waalkes

und einiges mehr


Denzel Washington, Jude Law und Tom Cruise nannte ich ja bereits. Jetzt fiel mir auf, dass ich zwei vergessen hatte, bei denen ich wirklich augenblicklich umschalten muss, sobald die auf der Mattscheibe auftauchen:

Jaden Smith (frecher, überheblicher, kleiner Wi**ser) und Ashton Kutcher (selbstverliebte, untalentierte Nervensäge).

Beide find ich absolut zum Bild
LG, Tommy
Benutzeravatar
Tommy Brown
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 228
Registriert: So, 21.04.2013 22:27
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Schauspieler

Beitragvon crocodile » So, 26.05.2013 15:10


Woher kennt man Jaden Smith? ?-/

Kutcher kann ich noch zuordnen.
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3211
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Schauspieler

Beitragvon Ducky » Mo, 27.05.2013 07:42


Jaden Smith ist der Sohn von Will Smith, seine bekannteste Rolle bislang war wohl die Titelrolle in dem remake von "Karate Kid", an der Seite seines Vaters spielte er u.a. in "Das Streben nach Glück"
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3105
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Schauspieler

Beitragvon Tommy Brown » Mo, 27.05.2013 08:33


crocodile hat geschrieben:Woher kennt man Jaden Smith? ?-/

Kutcher kann ich noch zuordnen.


Jaden Smith ist gerade wieder in "After Earth" mit seinem Vater im Kino zu sehen (stumpfsinniges Blockbustermovie). Big Daddy macht mal wieder Promo für seinen Schützling. Wer in einmal in Interviews erlebt hat, kann vielleicht nachvollziehen, warum ich in verachte. Wie man so jung schon so aufgeblasen, respektlos, herablassend und arrogant sein kann, ist mir unbegreiflich. Der verspotet regelmäßig sogar seine Interviewpartner vor laufenden Kameras ("alles Loser neben ihm"). Komplett verzogen, ein verwöhnter, unausstehlicher Bengel.

Bild
LG, Tommy
Benutzeravatar
Tommy Brown
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 228
Registriert: So, 21.04.2013 22:27
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Schauspieler

Beitragvon crocodile » Mo, 27.05.2013 11:22


Ah ok, wusste ich nicht. Man merkt wohl, dass ich kein Kinogänger (mehr) bin und mich in Hollywood kaum noch auskenne. :wink:
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3211
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Schauspieler

Beitragvon Tommy Brown » Di, 28.05.2013 22:40


Ins Kino gehe ich auch nur noch selten (früher zeitweise mehrmals pro Monat). Es läuft ja fast nur noch dummes Zeug: Irgendwelche Superheldenfilme, andere, zumeist recht stumpfsinnige Blockbuster-Movies und 0815-Komödien. Der letzte, wirklich sehr gute Kinofilm, der mich so richtig umgehauen hat? Ich weiß gar nicht, wie lange das her ist. Wenn überhaupt noch, dann gehe ich ab und zu in kleinere Independent-Kinos. Da laufen zum Teil noch interessante Sachen (zumeist nicht aus Hollywood)...

Und was die Schauspieler angeht: Die Jungschauspieler, die heute so nachkommen, sind beinahe alle beliebig austauschbar. Echte Typen mit Ecken und Kanten sind nahezu ausgestorben.
LG, Tommy
Benutzeravatar
Tommy Brown
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 228
Registriert: So, 21.04.2013 22:27
Wohnort: Neumarkt i.d.OPf.

Re: Schauspieler

Beitragvon Ducky » Mi, 29.05.2013 07:32


Ins Kino geh ich schon laaaaange nicht mehr, ich schaue lieber daheim die Filme auf DVD oder blu ray.

Bin von vilem, was heute so angeboten wird, auch nicht sonderlich begeistert. Mag zwar durchaus Action und schöne CGIs, aber ich hätte auch gerne eine nachvollziehbare Handlung und Charakterzeichnung

Trotzdem mag ich zB gerade die Marvel-Superhelden-Filme sehr gerne. Habe die Comics früher sehr gerne gelesen und freu mich, meine alten Helden auf der Leinwand zu sehen. Wobei ich mich dem Reboot von Spidey aber verweigert habe, die Trilogie mit Tobey maguire ist in meinen Augen unübertrefflich.

Auch Abrams dreck 2 habe ich mir nicht angeschaut und werde es auch nicht.

Was die junge Schauspielergemeration angeht, schließe ich michTommy Brown an. Austauschbar, nach einem Film zum neuen Superstar gekürt und dann kommt der/die nächste.
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3105
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Schauspieler

Beitragvon crocodile » Mi, 29.05.2013 10:10


"Spiderman" war schon noch ok, habe aber nur den 1. Teil mit T. Maguire gesehen. Ansonsten bin ich nicht so scharf auf die "Superhelden".

@Ducky - Gerade laufen ja mal wieder die alten Star Trek Filme im TV. Die schaue ich ehrlich gesagt ganz gern, obwohl ich die Serie weniger verfolgt habe. Wie findest du denn die Neuverfilmung(en)?? Einer müsste doch frisch im Kino laufen, nicht? ?-/
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3211
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Schauspieler

Beitragvon Stefanie.Columbo » Mi, 29.05.2013 10:28


crocodile hat geschrieben:@Ducky - Gerade laufen ja mal wieder die alten Star Trek Filme im TV. Die schaue ich ehrlich gesagt ganz gern, obwohl ich die Serie weniger verfolgt habe. Wie findest du denn die Neuverfilmung(en)?? Einer müsste doch frisch im Kino laufen, nicht? ?-/


Ich vermute jetzt mal ganz stark, dass Ducky zu den Trekkies gehört, die wenig damit anfangen können :?

Ich gehöre ja eher zu den "Trekkies" die wenig Probleme mit der neuen Ausrichtung von J.J. Abrams haben. Es gibt aber in dieser Fanbase Leute, die sich schon daran stören, dass das Schiff zu lang wirkt, die Hautfarbe von bestimmten Protagonisten nicht mit dem Original übereinstimmt oder der Maschinenraum zu "lagerhaft" aussieht. Für mich ist dies aber alles Korinthenkackerei, denn dies sind keine Dinge, die einen Film wirklich besser oder schlechter machen.

Mir hat der Film jedenfalls außerordentlich gut gefallen, vor allem weil sich hier so langsam die freundschaftliche Beziehung zwischen Kirk und Spock entwickelt hat. Auch hat man hier schön gesehen, wie unverzichtbar die gesamte Crew ist. Pille und vor allem Scotty hatten hier an einigen Stellen die Fäden in der Hand. Der Humor war hier nicht so vordergründig wie im Vorgänger (Start Trek (2009)), aber lockerte das Geschehen an einigen Stellen gut auf. Gerade die schnippigen Bemerkungen zwischen Pille und Spock haben mein Fanherz höher schlagen lassen. Auch gab es ein paar Eastereggs für die TOS- oder DS9-Fans (The Original Serie/Deep Space 9).

Die Bildgewalt war fantastisch, großen Respekt hier an die Filmemacher! Auch die Action war super, stand aber nicht im Vordergrund der Geschichte. Benedict Cumberbatch war als Gegenspieler einfach göttlich, kaltherzig und Konsequent. Hat mir super gefallen.

Ich finde daher diesen Film weitaus gelungener, als beispielsweise Star Trek: Nemesis oder Star Trek: Der Aufstand. Aber hier spalten sich einfach die Meinungen zu sehr der Fans, was ich sehr traurig finde - da es kaum noch um den Film und die Unterhaltung selbst geht und die Fangemeinde schon mit einer Ladung Vorurteilen das Kino betritt. Mir persönlich wäre dies zu anstrengend, hier ständig die Klassiker heranzuziehen - die bei weitem auch nicht immer das gelbe vom Ei waren.

Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderen Forum (Sci-Fi-Forum, welches von Trekkies nur so wimmelt). Auch hier wurde natürlich das Thema und wie die Fans dazu stehen "beleuchtet".

Jeder "definiert" das Star Trek-Universum für sich anders. Wenn einen Fan bei der Neuinterpretation genau die Aspekte fehlen, die das Ganze erst für ihn Sehenswert machen oder damals machten, kann ich einige Äußerungen hier durchaus verstehen. Das Ganze aber in dem Maße abzuwerten, halte ich für engstirnig. Aber die Akzeptanz-Grenze scheint hier wirklich auf ein Minimum reduziert zu sein, zumindest bei einigen.

Wie ich aber schon schrieb, kann ich weder bei den meisten Serien-Ablegern, noch bei Star Trek I-X den Anspruch erkennen, der ihnen hier zugesprochen wird. Der Fokus wird bei Abrams sicher mehr auf Action und Humor gelegt, da ist klar - was aber nicht bedeutet, dass die Dialoge und diplomatischen Verhandlungen bei TNG viel "komplexer" sind. Die Soap Opera Einschläge in den meisten Folgen haben für mich auch nicht das Prädikat, eines hochwertigen Drehbuches verdient. Charmant finde ich den Stil dennoch.

Ob sich ein Fan nun von der Masse abgrenzen will, sei mal dahin gestellt. Letztendlich geht es hier auch nicht um die Unterhaltung, die diese Filme bieten - sondern darum, dass Abrams das Spielzeugauto von Roddenberry geklaut hat. Nun ist jeder stinkig, weil er diesem Auto einen neuen Anstrich verpasst hat und manchen passt eben die Farbe nicht, in der das Auto jetzt erstrahlt.


Den Einwurf bzw. Gedanken musste ich einfach einbringen, bevor Ducky zum Gegenschlag ausholt :D


Ducky hat geschrieben:Was die junge Schauspielergemeration angeht, schließe ich michTommy Brown an. Austauschbar, nach einem Film zum neuen Superstar gekürt und dann kommt der/die nächste.

Von pauschalisierungen solcher Art halte ich ja nicht viel. Ist ja fast erschreckend, wie engstirnig mancher hier an das heutige Kino herangeht. Schauspieler wie Joseph Gordon-Levitt oder Leonardo DiCaprio sind sicherlich nicht austauschbar. Statt immer nur das Blockbusterkino als Beispiel zu nehmen, sollte man hier die Filmperlen abseits davon genießen. Tut man das nicht, bleiben natürlich nur inhaltlose Filme und austauschbare Schauspieler im Gedächtnis ;)
Benutzeravatar
Stefanie.Columbo
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 445
Registriert: So, 24.07.2011 21:35

VorherigeNächste


Zurück zu Die Welt des Films

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron