Thriller

Könnt ihr euch für die Welt des Films genauso begeistern, wie für Columbo? Wenn ja seit ihr hier genau richtig.

Moderator: Stefanie.Columbo

Thriller

Beitragvon zimtspinne » Fr, 22.03.2013 07:24


Das Thema gibts hier noch nicht, ich möchte es jetzt zu Ehren Dr. Allenbys eröffnen.

Ich bin ja ein totaler Fan der "Black Lady", umso überraschter war ich, die Hauptdarstellerin in einem Film wiederzukennen. ok, das mit der Wieder-er-kennung hat ein Weilchen gedauert... auf den ersten Blick war ich sicher, dann bekam ich Zweifel, dann war ich mir wieder sicher.

Lindsay Crouse spielt im Film "Haus der Spiele" absolut den gleichen Frauentyp wie bei Columbo. Sie lässt sich leichtgläubig, naiv und auch ein wenig dumm als Buchautorin und Therapeutin (für Kriminelle) auf einen Ganoven ein, der ihre Naivität und Affinität (zu jungen, hübschen Männern, kommt uns das bekannt vor? :wink: ) scham- und gewissenslos ausnutzt.
Sie recherchiert für ihr Buch "Der Trieb" bei Kriminellen, wirkt sogar als Gangsterbraut mit, lässt sich Tricks zeigen, um auf den ältesten Trick selbst reinzufallen und sich um 80.000 Dollar erleichtern zu lassen.
Sie kommt genau wie Dr. Allenby durch ein zufällig mitgehörtes Gespräch durch eine Jalousie dahinter und rächt sich mit einem kaltblütigen Mord.
Leider ist kein Columbo in der Nähe, um sie zu bestrafen; sie schlendert im Blümchenkleid unbehelligt davon.

Hat mich nicht wirklich überzeugt, die Darstellung, es ist aber auch ein sehr mittelmäßiger Film. Die Faszination der Black Lady machen auf jeden Fall ihre Verwandlung, ihr Zusammenspiel mit Columbo und die tolle Atmosphäre aus.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Thriller

Beitragvon crocodile » Fr, 22.03.2013 10:40


Ich mag sie auch, die schwarze Lady. Ich könnte aus dem Stehgreif aber nicht viele Filme mit Lindsay Crouse aufzählen. Erinnern kann ich mich an eine Art Fantasy-Streifen, wo sie ne Wissenschaftlerin mimt und sich um einen aus dem ewigen Eis geborgenen Neandertaler kümmert. Der wacht dann eines Tages auf ... recht unterhaltsames Filmchen, aber weniger Thriller. :wink:

"Haus der Spiele" sagt mir überhaupt nix. Wo hast du den Film gesehen?
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3212
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Thriller

Beitragvon zimtspinne » Fr, 22.03.2013 13:55


Ich habe gerade mal nachgeschaut.

Das lief auf ZDFkultur. Wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Ich hab mein eigenes (Nicht)System, was Fernsehen angeht. Gehe fast nur nach dem Titel und nehme auf, was mir sympathisch erscheint oder spannend klingt. Nach Schauspielernamen dagegen gehe ich fast nie. Inhaltsangaben lese ich selten, bringt mich meist auch nicht viel weiter.

am besten finde ich momentan ZDF neo. Das kann man mal gut nebenher laufen lassen. Da läuft übrigens auch der Shatner mit seinen unglaublichen Geschichten.

Der Film "Haus der Spiele" sollte eigentlich erst ab 21 und nicht für Leute mit krimineller Energie freigegeben werden. Dort wurden ein paar nette Gaunertricks gezeigt, bei einigen könnt ich mir vorstellen, dass die durchaus in der Realität funktionieren. Man hört ja immer wieder von Leuten, die auf diese "Enkelmasche" hereinfallen :*-(
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Thriller

Beitragvon crocodile » Fr, 22.03.2013 14:23


Ich gönne mir ja (noch) eine TV-Zeitschrift. Allerdings fehlt darin bei ZDF neo, ZDF kultur und Co. meist 3/4 vom Tag. Schade, denn deren Angebot ist oft gar nicht so schlecht. Nur übersehe ich sie einfach häufig.
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3212
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Thriller

Beitragvon zimtspinne » Fr, 22.03.2013 14:33


Das ist ja eine Sauerei, weshalb sind diese Programme nicht vollständig aufgeführt?
Ich habe mir früher immer diese 1-Euro-TV-Programme gekauft, hab aber am Ende meist nur die Geschichten vorne und hinten gelesen und kaum ins Programm gesehen.
Fernsehen schalte ich einfach ein und nehme das was gerade läuft oder schaue mir eine Aufnahme an.
Ansonsten nutze ich ja fast nur OTR und dort findet man schon auf der Startseite die beliebtesten Filme, schon gelaufen und noch zum runterladen oder demnächst zum programmieren. Für Faulpelze wie mich ist das ideal... wenn andere die Spreu vom Weizen sortieren und ich mich nur noch von der Tafel bedienen muss :wink:
Man kann sich da auch einen kurzen Ausschnitt aus dem Film ansehen.
Die ZDF-Programme hab ich aber auch für mich programmiert, dort sehe ich ab und an mal rein. Laufen immer mal interessante Sendungen wie zB neulich sonntags die Selbstversorger-Bewegung in den USA. Die träumen davon, dass demnächst das Öl knapp wird und wir alle verhungern müssen, wer sich keine Vorräte angehamstert hat :P
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Thriller

Beitragvon crocodile » Fr, 22.03.2013 16:15


Meist ist auch ein Kreuzworträtsel im Heft. Die mag ich. :wink:

Ich werde demnächst die ganzen ZDF-Programme + RTL Nitro nach vorn holen. Die sind bei mir viel zu weit hinten gespeichert. Aus alter Gewohnheit laufen Sat 1 und Co. ganz zu Beginn, Sender wo ich kaum noch reingucke.

Ansonsten stöbere ich schon durch die TV-Zeitschrift bevor der Fernseher eingeschaltet wird. Einfach durchzappen und irgendwo hängenbleiben ist eher ne Seltenheit. Filme und Serien werden vermehrt aufgezeichnet oder ich lege gleich ne DVD ein.

Apropos Thriller, welche gefallen euch denn noch so?
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3212
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Thriller

Beitragvon Devlin » Fr, 22.03.2013 16:21


"Cape Fear" :smoke:
So weit ____ und nicht weiter!
Benutzeravatar
Devlin
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 5144
Registriert: Mi, 24.11.2010 13:24
Wohnort: Bern

Re: Thriller

Beitragvon zimtspinne » Fr, 22.03.2013 16:31


Ich habe noch nicht mal meine Fernbedienung programmiert seit ich umgezogen bin bei mir sind aber auch die Werbesender ganz vorne, immerhin aber von Haus aus noch nach ARD und 3sat.

Thriller, muss ich mal überlegen. Ich hab ja Thriller, Krimithriller und Psychothriller programmiert und suche mir dort dann alle raus, die mir gefallen könnten.

Gerade neulich sah ich "Ich weiß, wer mich getötet hat".
Kann ich nicht so richtig empfehlen, außer für Lindsay Lohan Fans
Es gab unendlich viele Logiklöcher und Brüche in dem Film und das Ende war einfach lächerlich und kitschig.

Werde nachher mal meine externe Festplatte durchgucken, dort hab ich ja alle Filme, die mir gut bis sehr gut gefallen haben gespeichert in meiner Filmsammlung. Müsste ich dringend mal aufräumen.




ok, hier kommt mal mein erster Tipp. Film lief vor ca einem halben Jahr als ich ihn sah, wird aber ab und an wiederholt, wie ich das in der Liste sehe.

Freeze Albtraum Nachtwache ZDFKULTUR, 13.03.2013, 00:30

Der Jurastudent Martin tritt, leicht frustriert vom langweiligen Alltag, einen Job als Nachtwächter im totenstillen Krankenhaus an. Gleich in der zweiten Nacht spielt ihm sein Freund James einen makaberen Streich. Doch am folgenden Tag verschwindet eine ermordete Prostituierte von einem Tisch in der Leichenhalle und taucht angelehnt an eine Tür wieder auf. Als der alarmierte Bereitschaftsarzt erscheint, ist die Leiche verschwunden. Dafür findet Inspektor Cray, der einen Frauenmörder jagt, eine weibliche Leiche, die übel zugerichtet wurde. Martin gerät zwangsläufig in den Verdacht, zumindest mitverantwortlich zu sein. Selbst seine Freundin Katherine glaubt ihm bald nicht mehr. Der Däne Ole Bornedal inszenierte mit Freeze - Alptraum Nachtwache ein atmosphärisches Hollywood-Remake seines eigenen Erfolgsthrillers Nattevagten von 1994. Neben Ewan McGregor in der Hauptrolle sind Patricia Arquette und Nick Nolte zu sehen. USA, 1997|Altersfreigabe: 16
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Thriller

Beitragvon crocodile » Fr, 22.03.2013 18:34


"Cap Fear" im Original oder Remake? Ich kenne nur die neuere Verfilmung mit de Niro in der Rolle des Psychopathen. Der macht durchaus Angst, fand ihn aber stellenweise etwas lang geraten.

Mag selber gern Politthriller. "Der Schakal" in der Urfassung habe ich glaube schon mal empfohlen. Geht aber auch eher in Richtung Krimi.

"Freeze" sagt mir was vom Titel her. Muss ich mal auf meine Liste setzen.
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3212
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Thriller

Beitragvon zimtspinne » Fr, 22.03.2013 18:37


dann wäre ja vielleicht "Mord in Eberswalde" was für dich. Das spielt dann doch sogar in deiner Gegend, oder?

Da gings um was politisches, hatte aber auch Thrillerelemente. Obwohl ich Politthriller nicht besonders mag, hat mir der gut gefallen. Der basiert sogar auf einer wahren Begebenheit, glaube ich.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Thriller

Beitragvon Ducky » Fr, 22.03.2013 18:45


Below Utopia und Die Nacht der tausend Augen fallen mir spontan ein.
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Thriller

Beitragvon martha » Fr, 22.03.2013 19:06


Ich mag vor allem Thriller mit überraschendem Ausgang.
"Heißblütig-Kaltblütig" mit William Hurt fand ich immer toll (schon die Musik hat hier einen ungemeinen Thrill-nicht aufdringlich, sondern so wohltuend und einlullend) und auch "The Game" mit Douglas.

Ich hol mir ja alle 2 Wochen immer die TV-Movie mit DVD.
Da sind auch manchmal recht brauchbare Thriller bei.
Sehr gut gefallen hat mir da z.B. "Spiel mit der Angst", wo Pierce Brosnan einen Psychopathen spielt, der ein Ehepaar ordentlich fies auf Trab hält.
Und hier war das Finale für meinen Geschmack schon sehr überraschend.
Sonst hat man ja häufig schon so eine Vorahnung, in welche Richtung sich 'ne Sache entwickelt. Man rätselt zwar, kommt dann aber irgendwie doch auf den Trichter.
Aber da war ich echt von den Socken.
Absoluter Überraschungskick.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Thriller

Beitragvon crocodile » Sa, 23.03.2013 10:59


zimtspinne hat geschrieben:dann wäre ja vielleicht "Mord in Eberswalde" was für dich. Das spielt dann doch sogar in deiner Gegend, oder?

Da gings um was politisches, hatte aber auch Thrillerelemente. Obwohl ich Politthriller nicht besonders mag, hat mir der gut gefallen. Der basiert sogar auf einer wahren Begebenheit, glaube ich.


Eberswalde ist mehr Berliner Gegend. Die wahre Begebenheit + dazugehörigem Film sagt mir spontan leider nichts.
Der Titel klingt irgendwie nach Polizeiruf oder Tatort. ?-/
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3212
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Thriller

Beitragvon Devlin » Sa, 23.03.2013 12:55


crocodile hat geschrieben:"Cap Fear" im Original oder Remake? Ich kenne nur die neuere Verfilmung mit de Niro in der Rolle des Psychopathen. Der macht durchaus Angst, fand ihn aber stellenweise etwas lang geraten

Ja, ich meine das Remake. Das Original habe ich noch gar nicht gesehen.
Finde mich in diesem Gerne bei "Kap der Angst" immer gut unterhalten. Nolte überzeugt als Anwalt, aber vorallem De Niro als Cady!

"Freeze" da bin ich mal reingerutscht, habe aber den Streiffen noch nie ganz gesehen. Habe da auch nur noch schwach Nolte in Erinnerung. Muss ich mir vormerken für nächstes Mal.

Es gibt da sicher noch einige gute Thriller, im Moment fällt mir gerade keiner ein.

Als guten Politthriller habe ich noch "Die drei Tage des Condor" in Erinnerung. Mit R.Redford. So ein Geheimdienst Ding aus den 70er.
"Der Schakal" ist mir vom Namen her bekannt, allerdings habe ich den noch nie gesehen.
So weit ____ und nicht weiter!
Benutzeravatar
Devlin
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 5144
Registriert: Mi, 24.11.2010 13:24
Wohnort: Bern

Re: Thriller

Beitragvon Doc Brown » Sa, 23.03.2013 16:01


Ich bin u.a. ein Fan der Michael-Douglas-Thriller aus den 90ern.
Da spielt er ja überwiegend eine Figur aus der Oberklasse. Mir fallen spontan der von martha schon genannte "The game" ein sowie "Der Rosenkrieg", "Ein perfekter Mord" und "Traffic". "Falling down" ist ebenso großartig, einer der wenigen Filme aus den 90ern, wo Douglas keine Figur aus der Oberklasse verkörpert.

martha hat geschrieben:Ich mag vor allem Thriller mit überraschendem Ausgang.

Ich auch.
Manchmal kann eine überraschender Ausgang aber auch einen eigentlich schwachen Film überdecken. Mir fällt bei so etwas immer der hochgelobte "The sixth sense" ein. Der Film dümpelt meiner Meinung nach ziemlich lange vor sich hin, ehe es dann zum Ende den großen Knall gibt.
"Die üblichen Verdächtigen" ist auch so ein Fall, wobei mir der Film etwas besser gefällt, aber keinesfalls so großartig ist, wie er oft gemacht wird. Da ist lediglich die überraschende Wendung am Ende großartig.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Nächste


Zurück zu Die Welt des Films

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast