Dschungelcamp 2016

Hier findet ihr Themen zu weiteren Serien und Büchern, es muss ja nicht immer Krimi sein

Moderator: Stefanie.Columbo

Dschungelcamp 2016

Beitragvon Doc Brown » So, 10.01.2016 12:52


Ohne Umschweife direkt in medias res. Das sind die Kandidaten des diesjerigen Dschungelcamps:

Menderes Bagci (31; DSDS-Endloskandidat)
Nach seinem Realschulabschluss absolvierte er eine Ausbildung zum Tankwart. 2002 besuchte er erfolglos das Casting zur 1. Staffel von DSDS. In allen darauffolgenden Staffeln bewarb er sich erneut und schaffte es teilweise auch in den Recall. Sein Geld verdient er durch Auftritte auf Privatfeiern. Für seine DSDS-Demütigungen soll er angeblich auch reichlich Geld bekommen haben.

Jenny Elvers (43; Schauspielerin)
Liebling der Boulevard-Presse. Sie spielte in diversen TV-Serien wie bspw. "Nikola", arbeite als Moderatorin im Homeshopping-Bereich und spielte Theater. Durch Affären mit diversen Schauspielerkollegen, handelte sie sich ein Luder-Image ein.
Nach einem Auftritt in einer NDR-Vorabendsendung wurde ihre Alkoholkrankheit öffentlich bekannt. Sie begab sich auf Entzug, der in einer RTL-Sendung medienwirksam verarbeitet wurde.

Helena Fürst (41; TV-Rechtsanwältin)
Fürst arbeitete als Sachbearbeiterin beim Arbeitsamt. Bekanntheit erlangte sie durch die Sendung "Gnadenlos gerecht – Sozialfahnder ermitteln", wo sie gegen Missbrauch von Sozialleistungen ermittelte. Später wechselte sie dann die Seiten und arbeitete in der gleichnamigen TV-Sendung als "Anwältin der Armen" gegen Behördenwillkür.

Gunter Gabriel (73; Sänger)
Gabriel hatte als Schlager- und Countrymusiksänger vergleichsweise großen Erfolg. Seine bekanntesten Hits waren "Hey Boss, ich brauch' mehr Geld" und "Er ist ein Kerl". Ferner schrieb er Lieder für Juliane Werding, Wencke Myhre und Frank Zander. Er nahm auch im Studio von Columbo-Mörder Johnny Cash Lieder auf und war ein Freund von ihm. Später folgte sein wirtschaftlicher Ruin.

Ricky Harris (53; Moderator)
Harris wuchs in den USA auf, wo er ein Studium (Telecommunications and Broadcasting) als Bachelor abschloss. Mitte der 80er Jahre kam Harris nach Deutschland, arbeite als Moderator im Homeshopping und im Radio. Von 1999 bis 2000 hatte er bei Sat.1 seine eigene Talkshow "Ricky".

Thorsten Legat (47; Ex-Fußballer)
Kind des Ruhrpotts. Seine Fußballerkarriere begann er beim VfL Bochum. Später wechselte er zum SV Werder Bremen, wo er seine erfolgreichste Zeit hatte. Er gewann mit Bremen die deutsche Meisterschaft und den Europapokal der Pokalsieger - wohlgemerkt als Stammspieler, nicht als Mitläufer. Weitere Stationen waren Eintracht Frankfurt, der VfB Stuttgart und Schalke 04. Hier wurde er noch zweimal deutscher Pokalsieger. Heute arbeitet er als Trainer beim 7. Ligisten FC Remscheid.
Er nahm schon an anderen TV-Trashformaten wie "Promi-Boxen" oder "Hells Kitchen" teil.

Jürgen Milski (52; Entertainer)
Milski arbeitete als Feinbleicher bei Ford in Köln bevor er 2000 in der 1. Staffel von Big Brother in den Container zog. Er nahm nach seinem Auszug den tiefgründigen Chanson "Großer Bruder" mit seinem Big-Brother-Mitbewohner Zlatko auf. In den letzten Jahren arbeitete er als Moderator von Gewinnspielsendungen bei verschiedenen Sendern sowie als Party-Sänger auf Mallorca.

Brigitte Nielsen (52; Schauspielerin)
Ihre größten Schauspielerfolge hatte sie in den 80ern mit "Red Sonja" und "Rocky IV". Danach spielte sie überwiegend in B-Movies mit. Bekannt ist sie weiterhin für ihre Ehe mit Action-Star Sylvester Stallone von 1985 bis 1987.
Nielsen nahm bereits 2012 am Dschungelcamp teil, das sie auch gewann. In der Sommerausgabe qualifizierte sie sich für eine erneute Teilnahme.

David Ortega (30; Schauspieler)
2011 verbrachte Ortega einen Monat als Kandidat von Big Brother im Container. 2013 übernahm er die Rolle des „Diego Cortez“ in der Scripted-Reality-Serie Köln 50667, stieg jedoch 2015 aus privaten Gründen aus. Heute ist Ortega als Moderator und DJ tätig. Zieht wohl für's weibliche Auge ein.

Nathalie Volk (19; Model)
Volk arbeitet als selbstständiges Model und nahm 2014 bei "Germany's Next Topmodel" teil, wo sie den 4. Platz belegte. Von RTL als Camp-Zicke gecastet.

Sophia Wollersheim (28; It-Girl)
2010 heiratete sie den Bordelbetreiber Bert Wollersheim. Ihr gemeinsames Leben zeigte RTL II in der Dokusoap "Die Wollersheims – Eine schrecklich schräge Familie". Erfahrung im Bereich Trash-TV konnte sie außerdem als Teilnehmerin der Sendung "Wild Girls - Auf High Heels durch Afrika" sammeln.

Rolf Zacher (74; Schauspieler)
Sein Leben kann ich nicht in ein paar Zeilen quetschen. Daher nur ein paar Schlagwörter: Berliner-Schnauze, impulsiv, cholerisch, Gefängnisaufenthalte, Heroinsucht, über 200 Fernsehfilme und -serien, Synchronsprecher, Musiker, Produzent,...
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6876
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon Doc Brown » So, 10.01.2016 12:56


Wie bereits im anderen Thread geschrieben, nehmen in diesem Jahr 12 Kandidaten teil, in den letzten Jahren waren es nur 11.

Bezüglich der Anreise hat RTL auch etwas verändert. Früher war es üblich, dass die Kandidaten gemeinsam ab Frankfurt über Singapur nach Australien flogen und dort gemeinsam im Luxushotel Versage untergebracht wurden. Das wurde in diesem Jahr geändert. Die Kandidaten fliegen nun getrennt nach Australien und werden separat in verschiedenen Hotels untergebracht. Dadurch versucht RTL zu verhindern, dass bereits im Vorfeld Allianzen geschmiedet werden.

Wie seht ihr die diesjährige Kandidatenzusammenstellung? Seid ihr zufrieden? Habt ihr schon Favoriten? Gibt es Kandidaten, mit denen ihr schon jetzt auf Kriegsfuß steht? Ich freue mich auf die Diskussionen! :)
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6876
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon martha » Mo, 11.01.2016 20:28


Von den 12 Teilnehmern kenne ich nur 4 überhaupt nicht.
Ich glaube, das war so der übliche Promi-Wissensstand, den ich vor dem Dschungelstart auch in den letzten Jahren hatte.
Bei dem Begriff "It-Girl" bin ich relativ ahnungslos.
Welche fehlenden Qualitäten muss man da einbringen, um sich diesen Titel zu verdienen?
Das ist eins dieser böhmischen Dörfer, die hoffentlich nicht frühzeitig in Brand geraten.
Von Legat hab ich heute ein Interview in der WAZ gelesen.
Er gibt natürlich den knallharten Hund. Die Dschungeltiere sollten sich vor ihm in acht nehmen.
Gleichzeitig offenbart er aber Flugangst...so nach dem Motto: Na ja, eine Schwäche muss man ja zugeben.
Er vergleicht sich auch mit den Fußballern, die bislang schon im Dschungel waren.
Und er ist jetzt natürlich der erste Balltreter, der es nicht wegen der Kohle macht.
Klar, er hat ja 'nen hochdotierten Job in Remscheid.
Somit hat Legat bis zur Rente finanziell ausgesorgt. :P
Mit Jürgen Milski scheint er sich wohl gut zu verstehen. Das scheint 'n Pärchen zu werden.
Rolf Zacher wird natürlich so die nassforsche Querulantennummer reinstreuen.
Stramm und kess im Auftritt.
Das ist wie seinerzeit bei Winni Glatzeder, wo auch 'ne gewisse schauspielerische Begabung einfach mehr Facetten gestattet, um sich in den Mittelpunkt zu rücken.
Es geht ja vor allem auch um sprachliche Optionen, die da ausgespielt werden müssen.
Gut, die Nielsen kennt man ja.
Sie kann diesmal mit ihrer Art halt nicht mehr überraschen.
Ihr Standard-Spruch ist geläufig. Da muss sie als Wiederholungstäterin schon was neues anbieten.
Über die anderen Patienten kann ich mich noch nicht äußern.
Aber es scheint eine recht interessante Truppe zu sein.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16252
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon tina_82 » Mi, 13.01.2016 14:14


Ich muss ja zugeben, dass die Kandidaten recht vielversprechend sind. Auf Gunter Gabriel bin ich auch gespannt. Potential zum Poltern und Ätzen hat er auch, aber vielleicht reicht seine Fitness nicht...ist nicht mehr der jüngste. Sehen werde ich wohl nicht viel davon, aber ich verfolge es in den Medien und natürlich auch eure Meinungen hier. :wink:
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3048
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon martha » Mi, 13.01.2016 20:26


Es sollte endlich mal 'ne Gesetzesinitiative gestartet werden, dass es Pflicht wird, sich das Dschungelcamp anzugucken.
Es besteht ja auch Schulpflicht oder die Pflicht, sich im Auto anzuschnallen.
Ich werde da mal 'ne Petition einreichen.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16252
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon Knatterton » Mi, 13.01.2016 20:39


martha, diese Sendung hat für viele Leute was mit Psycho-Folter zutun. :)
Das letzte Dschungelcamp habe ich gesehen, als Olivia Jones zweite wurde. Der war ja auch so was von gut .Hieß der Sieger nicht Joey oder so.... na der war auch amüsant
Zuletzt geändert von Knatterton am Mi, 13.01.2016 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
"Sämtliche Fragen die ich eben noch hatte, sind mir vor Freude glatt entfallen."
Benutzeravatar
Knatterton
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2996
Registriert: So, 08.02.2015 21:55
Wohnort: NRW-Münsterland

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon martha » Mi, 13.01.2016 20:53


Moni, das mit Joey und Olivia war ja schon vor drei Jahren.
Seitdem warst du nicht mehr dabei?
Guck doch diesmal vorbei.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16252
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon Knatterton » Mi, 13.01.2016 20:59


Was so lange ,ist das schon her? Tja, das lag wohl an den Kandidaten.
Dieses mal ist , -glaube ich zumindest- , mehr los. Der Zacher und der Gabriel etc. , das wird krachen. :)
Oder die Oldies machen vorher schon schlapp. Man weiß es nicht.
Das Essen....würg. Also da gucke ich schon mal weg.
"Sämtliche Fragen die ich eben noch hatte, sind mir vor Freude glatt entfallen."
Benutzeravatar
Knatterton
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2996
Registriert: So, 08.02.2015 21:55
Wohnort: NRW-Münsterland

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon martha » Mi, 13.01.2016 21:17


Ich glaube nicht dass von den Oldies jemand so früh schlapp machen wird wie seinerzeit Helmut Berger.
Da musste Dr.Bob ja frühzeitig die Reißleine ziehen.
Und Gabriel ist ja eh ein Macher.
Das will er natürlich auch beweisen.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16252
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon Knatterton » Mi, 13.01.2016 21:20


Nun denn, lassen wir uns überraschen.
Wann geht es eigentlich los?
Das wird bestimmt spannend werden.
"Sämtliche Fragen die ich eben noch hatte, sind mir vor Freude glatt entfallen."
Benutzeravatar
Knatterton
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2996
Registriert: So, 08.02.2015 21:55
Wohnort: NRW-Münsterland

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon martha » Mi, 13.01.2016 21:41


Am Freitag um 21.15 ist die knapp dreistündige Eröffnung.
Da lerne ich auch die Kandidaten kennen, die ich noch nicht kenne.
Vor allem auf das it-Girl bin ich gespannt.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16252
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon Knatterton » Mi, 13.01.2016 21:44


Genau, DAS girl kenne ich gar nicht. ayayay ...mehr sog i net.
.
"Sämtliche Fragen die ich eben noch hatte, sind mir vor Freude glatt entfallen."
Benutzeravatar
Knatterton
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2996
Registriert: So, 08.02.2015 21:55
Wohnort: NRW-Münsterland

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon zimtspinne » Do, 14.01.2016 18:50


Weiß noch nicht, ob ich mir das dieses Jahr reinzieh... ab und an brauch ich ja auch mal ne Veränderung und was neues auf der Mattscheibe. Wenn da nur mal was neu wäre....

Kennen tu ich nur die Schauspieler. Oder "Schauspieler"?
Alles andere ist mir vom Namen her unbekannt.
Ich wusste gar nicht, dass RTL mittlerweile sogar Bordell-reality soaps zeigt.
Wobei, Ortega kenne ich nicht. Moderiert der die Bordell-Show? :wink:

Interessieren würden mich der Zacher und Jenny Elvers. Die beiden mag ich irgendwie, das sind ziemliche Lebenstypen. Oder Lebenskünstler.
Also hab ich eben beschlossen, werde ich mir das doch anschauen.
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon Doc Brown » Do, 14.01.2016 20:10


martha, dein Vorschlag gefällt mir! Manchmal muss man die Leute zu ihrem Glück zwingen. Ich würde gerne die Debatte im Bundestag zu dem Thema sehen. :)

Ich bin übrigens gerade auf Lehrgang. Als mich die Kollegen als glühenden Dschungelcamp-Fan geoutet haben meinte der Dozent - ein promovierter Psychologe - dass das Schauen des Dschungelcamps "neurologische Schäden" hervorrufen würde. Ich dürfe mich nicht wundern, wenn ich bald den qualitativen Anforderungen meines Berufs nicht mehr gerecht werden würde. Was für ein Quacksalber! Der ist jetzt bei mir unten durch!
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6876
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Dschungelcamp 2016

Beitragvon martha » Fr, 15.01.2016 21:19


Das Dschungelcamp ist ja jetzt seit 12 Jahren ein fraglos eingesessenes Format.
Ich bin immer wieder überrascht, dass es trotzdem noch Leute gibt, die meinen, eine Ambition ausleben zu müssen, um es schlechtzureden.
Man kann doch einfach mal akzeptieren, dass es nicht unbedingt militante, aber doch freudige Befürworter dieser Veranstaltung gibt.
Die Argumentation gegen das Camp hat ja ohnedies häufig nix mit Logik zu tun.
Wenn ich etwa an Frau Sass denke, die Peer Kusmagk damals abgemeiert hat und im Dschungelcamp quasi die Kloake der Fernsehunterhaltung sah, dann sollte man sich vorher mal vergewissern, ob man nicht im brüchigen Glashaus sitzt.
Denn was ist es sonst, wenn man in einer Talkshow derbe Verbalprostitution betreibt?
Das ist doch alles Mumpitz.
Letztlich sind das Leute, die nicht fähig sind, Toleranz im Kampf gegen ihren Egozentrismus siegen zu lassen.
Und das womöglich noch besserwisserisch belegen zu wollen, dass man bei diesem Format als Zuschauer verblödet, hat auch keinerlei Nährwert.
Denn im Grunde ist es lediglich eine Form der Bevormundung, ohne dass dem irgendein Interesse zur Erhaltung der Kultur zugrundeliegt.
Ich finde diese Form der Kritik vollkommen fruchtlos.
Denn was Kurt Beck schon damals sagte...und Nuhr bringt das auch immer so schön:
"Man sollte sich nicht zu jedem Thema äußern, sondern auch einfach mal das Maul halten."
Das ist für interaktive Prozesse meist förderlicher als dummes Rumlabern.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16252
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Nächste


Zurück zu Weitere Serien und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron