Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Hier findet ihr Themen zu weiteren Serien und Büchern, es muss ja nicht immer Krimi sein

Moderator: Stefanie.Columbo

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon zimtspinne » Mi, 11.02.2015 18:08


Ich spüre ganz allgemein beim tv Abnutzungserscheinungen und sehe mich in fünf bis zehn Jahren nur noch selektiv und gelegentlich bei diesem Unterhaltungsangebot. Wenn nicht sogar früher.

Ja ganz einfach: Bücher haben für mich nie nie niemals diese Abnutzungserscheinungen gehabt. Und ich hab als Kind wirklich viel gelesen, ich ging zeitweise in drei verschiedene Bibliotheken und hab bekam dazu auch noch viele Bücher geschenkt und war in einem Büchertauschring.

Fernsehen ist einfach anfälliger für Abnutzung und richtig wegtauchen kann man da eh kaum. Ein Buch war für mich selten einfach nur Berieselung.

Außerdem bin ich kein Gewohnheitstier. Ich ändere immer mal wieder Gewohnheiten und Rituale, schaffe ab, entdecke neu.
Ich brauche Veränderung und am besten gehts mir, wenn nix zur Gewohnheit wird und alles im Fluss ist. Das gilt für Alltagsdinge ebenso wie für alles mögliche.

Ich würde nie, auch nicht in 300 Jahren, mehrfach an den selben Urlaubsort fahren, jedes Jahr Silvester gleich mit den gleichen Leuten feiern - tät mich alles ganz schnell anöden.

Andere brauchen eben wieder genau diese Gewohnheit und hassen Veränderungen.

Ist jetzt mal eine Erklärung, warum mich das Dschungelcamp nach einigen Jahren anzuöden anfängt.

Kommt ja noch hinzu, dass generell bei solchen Formaten nur am Anfang Pfeffer drin ist, wenn noch tatsächlich was echtes und authentisches dabei ist. Je mehr es zur show verkommt, umso uninteressanter für mich.
Wenn die Kandidaten schon vorher Ekelzeug essen üben - na wie spannend ist das denn.

Letztlich sieht man auch immer die gleichen psychologischen Dynamiken.
Einer spielt Chef, einer ist Mülleimer, einer ist Quertreiber, einer ist Denunziant, einer ist Cool-Tuer, einer ist Weichei und Jammerer, einer Lästerbacke, einer Opfer usw, in verschiedenen Kombis und Ausprägungen.
Pack irgendwelche 12 Menschen irgendwo zusammen und es werden sich immer die gleichen in sich stabilen Strukturen bilden.

Interessant wäre es natürlich, wenn sie dort mal einen Serienkiller dazu täten. Oder noch besser, sämtliche Kandidaten aus dem Knast rekrutieren und am besten die Psychiatrie noch dazu.
Da gäbs dann wirklich mal wieder Überraschungen und die Menschen wären viel unvorhersehbarer und weniger RTL-bestimmt.

ganz unbedingt müsste mal die Klientel gewechselt werden, diese Z-Promis sind mir richtig überraschungsarm und langweilig geworden.
Wenn die sich dann auch noch gegenseitig kopieren, je nachdem, was zuvor erfolgreich war... na danke.
Das ist keine gute Unterhaltung. Deshalb sind viele von denen ja auch nicht mehr oder gar nie lange im Geschäft gewesen, wenn wir ehrlich sind.

Mal ein richtiger, echter, guter Schauspieler da drin.... ja, das wärs vielleicht auch.
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon Topi » Mi, 11.02.2015 23:58


Dennoch fand ich diese Dschungelshow interessant:
Maren Gilzer hat gesagt, dass sich das klassische Fernsehschauspieler-Leben verändert hat. Die Fernseh-Darsteller verdienen ihr Geld immer mehr in Aktion-Shows. Für das Turmspringen ist sie nicht geeignet, da hätte sie sich für das Dschungelcamp entschieden.
Ich glaube, dass die Frau das ganz richtig sieht.

Die Kandidaten bereiten sich vor - und das ist natürlich nicht, was der Zuschauer sehen will.
Zudem bin ich mir sicher, dass es in den Verträgen nicht nur um Geld und Ausstiegsklauseln geht. Da wird sicher auch reingeschrieben, was die Kandidaten jeweils machen müssen - und was nicht. Es wird ja nie vorher gesagt, um was es in dden "Prüfungen" geht.

Ich hatte damals den Eindruck, dass Frau Nielson nicht Allzuschlimmes auszuhalten hatte.
Die unbekannten Miezen, die sich ein Sprungbrett ins Showbiz erhoffen, fressen alles.
Und das Publikum sieht es mit Schadenfreude.


Dann hat Frau Gilzer noch etwas gesagt:
Sie hätten im Camp alle unheimlich viel gesungen, aber RTL hat nichts davon gesendet.
Das finde ich lustig: Die Dschungelcamp-Kandidaten begreifen das Camp als Showbühne und studieren Gesänge und Tänze ein. RTL kann nichts davon verwerten, weil sie die authentische Urwaldschow aufrechterhalten wollen.
Da zeigen sie lieber die Kandidaten in den Hängematten und erzählen, die schlafen den ganzen Tag.
......Ich hätte jedenfalls abgeschaltet, wenn die Singerei gesendet worden wäre.

Ich denke aber, dass das Fernsehen in diese Richtung weiter geht. Wenn die Zuschauerzahlen nicht mehr stimmen, kommt eine neue Show.

Ich habe das Camp abends gerne geguckt. Das liegt auch an der Sendezeit. Da will ich nichts mehr lernen oder erfahren. Sinnfreier Blödsinn ist mir gerade recht.
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon zimtspinne » Fr, 13.02.2015 18:37


Erinnert ihr euch noch an BB, die Anfänge?

Ich habe das damals noch nicht gesehen, aber noch drei Jahre später waren Sladdi und Jürgen so kultig, dass zwei Jungs an unserer Schule, die ihnen ähnlich waren und ebensolche "Spezialkumpels" nach ihnen benannt wurden und diese Spitznamen nie mehr richtig loswurden.

Ich finde es fast beruhigend nach euren statements (besonders Doc), dass die übergroße Mehrheit der Zuschauer die BB-show ab etwa Staffel 5 als Niedergang empfand.
Aus den gleichen Gründen wie beim Dschungel.
Es ist also doch nicht nur mein Dopaminhunger :wink:

Interessant auch, was aus den ersten Kandidaten so wurde.

Wenn aus "Promis" Normalos werden für eine show, ist das scheinbar weniger erfolgversprechend als umgekehrt - wenn aus Normalos "Promis" werden.

Nein, ohne Gänsefüschen, denn im Gegensatz zu 95 % der letzten Dschungelinsassen kenne ich heute noch vom Namen die Bewohner und Gesichter der ersten BB-Staffeln. Sogar einige, obwohl ich die Staffel damals gar nicht sah.
Wenn ich die mal im TV sehe, muss ich sofort an dieses BB und den Kult drumherum denken.

keiner davon ist wohl echt untergegangen, egal, was er oder sie heute macht.

Was wurde aus den ersten BB-Gewinnern?

Big brother in der Steinzeit

Das hat insofern hier etwas zu suchen, als dass der Dschungel ja ein Nachnachnachnachnachfolger der Ursuppe BB ist. Mit vielen unvorteilhaften Mutationen.

Hinfort damit!
BB fristet ja heute auch nur noch ein Unterweltdasein. Kenne niemanden, der das guckt und hab selbst noch nicht einmal überhaupt je dort reingeschaut. Nicht mal aus Versehen, so gut versteckt scheint es bei RTLII (oder wo auch immer) zu sein.

Den Dschungel könnt ihr dann ja dort immer noch schauen, bin ja gar nicht so :P
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon martha » So, 14.06.2015 19:35


Hier noch 'ne aktuelle Info:
http://www.tz.de/dschungelcamp-sommer-2 ... 94437.html

Ich bin aber nicht sicher, ob ich überhaupt so hardcore drauf bin, um mir diesen Ableger reinzuziehen. :P
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon tina_82 » Di, 16.06.2015 12:55


Also wenn ich das richtig verstehe (oder ist das ne Art Aprilscherz) soll es einen "Großstadtdschungel" geben mit lauter ehemaligen Bewohnern? Ich kann mir noch nicht viel darunter vorstellen. Bzw. das was ich mir vorstelle, reizt mich nicht, es zu schauen.
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon Doc Brown » Di, 16.06.2015 22:05


Da werde ich denke ich passen. So interessant klingt das nicht. Beim Dschungelcamp 2016 bin ich natürlich wieder am Start.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon tina_82 » Mi, 24.06.2015 13:19


Da wirst du aber anscheinend die gleichen Gesichter wiedersehen. So wie ich das verstehe, kämpfen die Kandidaten in der Sommerausgabe um einen Platz im nächsten Camp. Da es aber alle eh schon ehemalige Kandidaten sind, sieht man dann zum Teil die gleichen Personen zum dritten Male. Wie blöd. Das ist ja, als würde man sein Essen immer wieder aufwärmen. Okay, bei einem Eintopf kann der am Ende noch besser schmecken. Aber ich glaube, was neues wäre mir appetitlicher.
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon martha » Mo, 10.08.2015 19:35


Mit Brigitte Nielsen steht dann jetzt wohl bereits die erste Teilnehmerin am nächsten Dschungelcamp fest.
Was ist los da rein?
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon tina_82 » Mo, 10.08.2015 19:43


Was ist los da rein? :wink: Ich nichts verstehen. Ist das n Dschungelinsiderausdruck? Von diesem Sommer-Camp, oder was das war, hab ich nichts gesehen. Für mich auch eine völlig unnötige Sommerlochaktion. Dann lieber Wiederholungen zeigen.
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon martha » Mo, 10.08.2015 19:50


Ich hatte mich auch vertan.
Es heißt natürlich "Was geht los darein?"
Jetzt sind die Zweifel sicher geklärt.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon tina_82 » Mo, 10.08.2015 19:56


Aaah, natürlich nicht. :wink: Aber ich bin nicht die einzige unwissende im world wide web und daher...man muss nicht alles wissen. Man kann googlen.

http://www.gutefrage.net/frage/was-meint-dieses-was-geht-los-darein-von-brigitte
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon martha » Mo, 10.08.2015 20:26


Ja, ist mittlerweile wie Kennedys " Ich bin ein Berliner" oder Luther Kings "I have a dream" eine legendäre Redewendung.
Sie wollte damit sowas ausdrücken wie "Was geht ab hier?"..."Was ist Trumpf?"..."Was ist los auf meinem Konto?"
Vielleicht aber auch nur ein Beleg, dass jemand der deutschen Sprache nicht mächtig ist.
Es gibt da sicher mehrere Interpretationen.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon Doc Brown » Fr, 14.08.2015 22:03


Ich habe keine Minute des Sommer-Dschungels gesehen, ich freue mich jedoch wieder auf den "echten" Dschungel. Gerne hätte ich Sarah Dingens oder den Glatzenpeter nochmal im Dschungel gesehen, das waren meine Lieblingskandidaten. Dem Wendler hätte ich auch noch 'ne Chance gegeben, einfach nur um zu sehen, wie er sich wieder blamiert. Nielsen finde ich als erste Kandidatin ok, das sehe ich leidenschaftslos. Bin kein großer Freund von ihr, aber sie nervt auch nicht. Heindle hätte ich viel schlimmer gefunden.

Noch 5 Monate, dann startet die neue Staffel. Ick freu' mich... :party:
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon martha » Do, 24.09.2015 18:10


Wie ich heute gelesen habe, ist Menderes neben Brigitte Nielsen wohl der erste feste Kandidat des nächsten Camps.
Da rekrutiert RTL wieder Gernseh-Visagen aus dem eigenen Lager.
Mir fiel er bislang mit peinlicher Penetranz durch Versuche auf, Michael Jackson zu imitieren.
Aber er kommt ja offenbar damit klar, seit mehr als einem Jahrzehnt die obligatorische Lachnummer bei DSDS zu mimen.
Ich bezweifel, ob sein Unterhaltungswert auch trägt, wenn er überraschend mal nicht vor Dieter Bohlen steht.
Der Dschungel ist schon 'ne andere Herausforderung.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Kakerlaken, Giftspinnen und Schlangen 2015

Beitragvon Doc Brown » Do, 24.09.2015 18:54


Danke für die Info. Das sind wichtige Neuigkeiten für mich.

Auf den ersten Blick ein interessanter Kandidat. Er soll durch seine Auftritte bei DSDS ein ordentliches Vermögen angehäuft haben. Ich kenne mich im DSDS-Universum nicht so gut aus, aber ich habe ihn als schrägen, sensiblen und etwas naiven Menschen wahrgenommen. Das sind erstmal gute Eigenschaften für den Dschungel. Wie er sich dann vor Ort schlägt - schwer zu sagen.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

VorherigeNächste


Zurück zu Weitere Serien und Bücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast