Bewertet "Ein Hauch von Mord"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie gefällt euch "Ein Hauch von Mord" ?

1/5 schlecht
5
12%
2/5 passabel
17
40%
3/5 gut
12
28%
4/5 sehr gut
5
12%
5/5 überragend
4
9%
 
Abstimmungen insgesamt : 43

Re: Bewertet "Ein Hauch von Mord"

Beitragvon MrGrady » Fr, 07.12.2012 15:21


Langweiliger Fall, bei dem ich nur mit Mühe bis zum Ende durchgehalten habe. Aufgeklärt wird letztlich nur der stümperhafte Totschlag, der Mord im weiteren Verlauf der Folge verläuft sich im Sande. Für mich eine der schwächsten Episoden der frühen Phase. Ein Punkt.
Wo Leben herrscht, herrscht Inkonsequenz.
Benutzeravatar
MrGrady
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 327
Registriert: Do, 06.12.2012 12:51
Wohnort: Koblenz

Re: Bewertet "Ein Hauch von Mord"

Beitragvon Magnum86 » Mo, 31.10.2016 07:38


In der Tat ein Fall mit vielen Schwächen. Knappe 2 Punkte.
Gestern Abend wieder mal angesehen und das reicht nun wieder für die nächsten 5 Jahre... Tat im Affekt, nur leider spannungsmässig meilenweit entfernt von anderen Affektfolgen wie z.b. Mord mit der linken Hand. Aber zugegeben, der vergleich mit diesem Klassiker ist nicht ganz fair da bei diesem Fall einges anders ist. Z.b:
Schwaches Buch bei dem einige Sachen zwar angerissen aber nicht konsequent weitergeführt werden.
Z.b. die Beseitigung der Fingerabdrücke am Tatort. Wurde so dilletantisch gereinigt das man bestimmt einen Fingerabdruck der Mörderin gefunden hätte. Dann wäre der Fall früh zu Ende gewesen und die Chose mit dem Giftsumach wäre nicht von Nöten gewesen.
Der Lidstift war ja auch nicht das optimale und alltägliche Schreibgerät.
Der zweite Mord wird als Unfall betrachtet und nicht weiter darauf eingegangen
Also geh ich doch davon aus das Vivica nur wegen einem Mord angeklagt wird? Wie wäre es im richtigen Leben? Columbo hätte rausgefunden das Vivica die Zigaretten der "Nikotinmaschine" präpariert hat? Wäre Vivica dann wegen Doppelmord angeklagt worden? Ich meine Sie hat Sie ja mit den Zigaretten ja unter Drogen gesetzt aber der Tod erfolgte ja durch den verursachten Unfall von Shirley? Man wird etwas unaufgeklärt im Dunkeln gelassen in einigen Punkten.
Wohl auch ein Grund weshalb ich mit dieser Folge noch nie richtig warm wurde.
Meiner Meinung nach hat man bei dieser Episode viel mögliches Potential leider verschenkt.
Humor ist vorhanden wenn auch nur in kleinen Portionen.
Überhaupt herrscht keine "besondere" Verbindung zwischen Columbo und Vivica.
Schade da es ein Milieu war das noch nie vorhanden war bei Columbo. Vincent Price hätt ich lieber als Columbos Gegner gesehen.
2 Punkte von mir...und damit steh ich hier ja nicht alleine da :wink:
Für mich eine der 5 "schwächsten" Folgen.
"Nein Ma'am wir sind Musiker"
(Elwood Blues)
Magnum86
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa, 29.10.2016 08:35

Re: Bewertet "Ein Hauch von Mord"

Beitragvon OpenOcen » Mo, 28.08.2017 21:10


Hier gebe ich drei Punkte, eine Folge die ich noch nicht kannte. Leider hätte man mehr daraus machen können. Der Konkurrentchef der anderern Firma hätte vielleicht noch mehr vorkommen können. Vielleicht würde ich beim zweiten mal sehen sogar nur 2 Punkte geben. Aber sei es drum. Es gibt bessere Folgen und es gibt auch schlechtere.

Was sich wie ein roter Faden durch alle Columbos zieht ist der ominöse zweite unwichtige unscheinbare Mord der NIE richtig ermittelt wird und fast nie nötig wäre. Irgendwie ein seltsamer Kniff der Autoren. Das wäre vielleicht mal einen eigenen Disskuss-Theard wert oder gibt es den schon??? :such:
OpenOcen
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 29
Registriert: So, 23.10.2011 12:26

Re: Bewertet "Ein Hauch von Mord"

Beitragvon smeagol » Mo, 09.07.2018 11:20


Gefallen tut mir hier wieder mal vor allem Columbo. Er ist so richtig griffig und nebst dem bekannten trägen, tollpatschigen Gehabe, welches er auch hier zelebriert, ist er auch zwischendurch richtig direkt und zeigt, was Sache ist. Etwa auf die herablassende Frage, ob es den Inspektor immer noch jucke entgegnet der ohne umschweifen, ob ihr jucken denn nun aufgehört habe. Das ist etwa wie im Tennis ein direkter winner als Konter auf einen guten Aufschlag. Weiter zeigt er seine Meinung zu der Schönheitsfarm, indem er sich bewusst an den Kopf langt und diesen schüttelt. Sehr gut gefallen hat mir die Figur Shirley Blaine, eine wunderbare schauspielerische Leistung. Ihr nimmt man das durchtriebene, hinterlistigcharmante Chefsektretärinnen-Flittchen super ab. Hier findet sich für mich auch eine der herrlichsten Momente in den ganzen Columbo Folgen: Da doziert Columbo der Kettenraucherin doch tatsächlich vor, wie schade es sei, dass so junge Mädchen wie sie so viel rauchen, um nur Sekunden später seine Zigarre zurück zu fordern. Das bedeutungsschwangere gehauchte "Jaaa" der Sekretärin ist so was von süss.
Damit hat es sich aber auch schon so mit dem Positiven. Da wäre mal die Story. Keine Ahnung, ob das jemand wirklich durchschaut hat, wer nun für wen arbeitet, welche Probe nun wie manipuliert wurde und wo was gestohlen wurde und wer mit wem etc. All diese Zusammenhänge, die sind für mich im Grauen geblieben, zu kompliziert aufgebaut. Man wollte wohl die Umwelt und Machenschaften dieser Kosmetikwelt näherbringen, das ist aber nicht gelungen. Man hätte besser einfach eine stringende Story hingestellt und gut wäre gewesen. Auch nicht klar ist für mich die abschliessende Hausdurchsuchung. Nach was suchen sie denn da? nach der Creme? Columbo hat ja den (sehr mageren) Beweis bereits gefunden und der hat nichts mit der Durchsuchung zu tun.
Wir haben wieder mal einen zweiten Mord, der hier offenbar nicht nur nicht analysiert sonder generell beiseite gelegt und als Unfall deklariert wird. So wird die Täterin für einen Totschlag (oder allenfalls Mord) im Affekt, aber nicht für den geplanten zweiten Mord verurteilt. Das ist für mich doch recht störend am Ganzen. Ansonsten hat man das Gefühl, dass die Story etwas vor sich hin plätschert, einzig die überhebliche Art der Täterin bringt noch etwas Salz rein. Alles in Allem nicht gerade eine schlechte Folge, aber zu gut fehlt für mich einiges: 2 Punkte.
smeagol
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 33
Registriert: Do, 24.05.2018 11:19

Re: Bewertet "Ein Hauch von Mord"

Beitragvon Columbologe » Fr, 12.10.2018 12:06


Von all den Milieus, in die der Straßenköter-Cop nicht reinpasst, ist das Kosmetikgewerbe das Konträrste. Schon das macht den Charme der mit Starpower gezogenen Folge unwiderstehlich und sorgt für wohliges Kult-Ambiente. Und das Drama zweier unnützer Morde im Dienste des beruflichen Ehrgeizes ist auch nicht schlecht. Bedauerlich ist, dass der charismatische Vincent Price nicht für eine Mörder-Gastrolle verpflichtet wurde - er wäre so ein wundervoller Gegner für Columbo gewesen. Gerne hätte er meinetwegen in Staffel 3 mit Richard Kiley oder José Ferrer die Rolle tauschen können.
Columbologe
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi, 10.10.2018 16:07

Vorherige


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron