Bewertet: "Des Teufels Corporal"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie gefällt euch "Des Teufels Corporal" ?

1/5 schlecht
1
2%
2/5 passabel
4
7%
3/5 gut
15
27%
4/5 sehr gut
21
38%
5/5 überragend
15
27%
 
Abstimmungen insgesamt : 56

columbo Teufels Corporal

Beitragvon hündin » Mi, 26.09.2007 00:00


Ich kann mich Marthas Ausführungen nur anschließen.

Martha: Deine Beiträge sind wirklich klasse und durchdacht 8O
Ich kann es einfach nicht besser ausdrücken wie Du! Man merkt daß Du durch und durch ein Columbo-Fan bist!

Vielen, vieln Dank für deine Beiträge, Grüße, Sina
Bild
Benutzeravatar
hündin
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi, 01.08.2007 19:00

Re: columbo Teufels Corporal

Beitragvon martha » Di, 02.10.2007 22:08


hündin hat geschrieben:
Vielen, vieln Dank für deine Beiträge, Grüße, Sina


Wenn ich auf Lob reagieren soll, fehlen mir leider immer die Worte, deshalb sag ich einfach nur: Danke, Sina!
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon OnkelDonald » Mo, 15.10.2007 22:17


So, wieder mal eine tolle Folge!
Ich hab sie komplett auf englisch angeschaut und war überrascht von "Cider". - Da bin ich gar nicht drauf gekommen und hab mich gefragt, was das für ein Wort ist. Ich hab dann kurz auf Deutsch umgeschaltet: "Siiidre..." :lol: !
Okay, dachte ich, war es also wirklich so einfach zu übersetzen.
Toller Coup, super durchdacht, wobei man lustigerweise gar nicht das Gefühl hatte, Columbo wäre Rumford auf den Fersen, sondern eher, Rumford wäre sein einziger Ansprechpartner.
Toll gemacht, der Film.
Einziger Kritikpunkt: Ich habe wirklich nicht gesehen, dass die Anfangsszene, in der Rumford die Kanone lädt, NACHTS war. Sah aus wie an einem bewölkten Tag.
Trotzdem- toll durchdacht! 4/5 Punkten.
Benutzeravatar
OnkelDonald
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 272
Registriert: Sa, 20.05.2006 15:13
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon martha » Fr, 19.10.2007 01:25


OnkelDonald hat geschrieben:Einziger Kritikpunkt: Ich habe wirklich nicht gesehen, dass die Anfangsszene, in der Rumford die Kanone lädt, NACHTS war. Sah aus wie an einem bewölkten Tag.


War doch auch nicht nachts, Donald!
Rumford war ja kurz nach Sonnenaufgang gegen halb sieben morgens an der Kanone.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon OnkelDonald » Fr, 19.10.2007 08:31


Mmh, hast du eigentlich recht- ich glaube zwischen 6.20 und 6.30 hing die Flasche draußen, nicht wahr?
Ach du je, ich bin schon wegen der Zeitumstellung ganz verwirrt :lol: :lol: !
Benutzeravatar
OnkelDonald
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 272
Registriert: Sa, 20.05.2006 15:13
Wohnort: Reutlingen

Re: columbo Teufels Corporal

Beitragvon Klaus » So, 21.10.2007 10:02


hündin hat geschrieben:Ich kann mich Marthas Ausführungen nur anschließen.

Martha: Deine Beiträge sind wirklich klasse und durchdacht 8O
Ich kann es einfach nicht besser ausdrücken wie Du! Man merkt daß Du durch und durch ein Columbo-Fan bist!

Vielen, vieln Dank für deine Beiträge, Grüße, Sina


Ich kann mich dir nur anschließen Sina, was Marthas Beiträge angeht. :klatsch: Deshalb brauchst du aber nicht gleich :oops: zu werden, Carsten... :wink:

Damit aber alle anderen Beitragsschreiber im Forum jetzt nicht in tiefe Depressionen verfallen: ich persönlich freue mich über JEDEN Beitrag hier, ob kurz oder lang, ob von neuen oder älteren Mitgliedern, und ich versuche auch möglichst alle zu lesen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass Sina das ebenfalls so oder so ähnlich sieht... :lol:

Und zur obigen Folge ist von meinen geschätzten Vorrednern schon derart viel geschrieben worden, dass ich mich den sehr positiven Eindrücken durch die Vergabe von vier Punkten nur anschließen kann.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 336
Registriert: So, 14.01.2007 18:17

Beitragvon Wikinger81 » Mi, 12.03.2008 23:00


Die Durchführung des Mordes ist gut gelungen. Und Columbo, der ja immer so schlampig ist, zwischen all den gestriegelten Kadetten und Offizieren zu sehen, war schon witzig. Auch die Anspieleung von Colonel Rumford auf Columbos "Uniform" war einen Lacher wert.

Insgesamt gebe ich 4 Punkte.


Mac
Benutzeravatar
Wikinger81
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo, 18.02.2008 23:55
Wohnort: Osnabrück

Re:

Beitragvon Venus » Mo, 16.02.2009 19:45


Red Shadow hat geschrieben:Columbo in militärischen Welten. Das verspricht Heiterkeit und Slapstick. Obwohl der Inspektor, wie wir erfahren werden, selbst gedient hat, ist er doch eher ein Fremdkörper in diesem autoritären Mikrokosmos.
Columbo merkt aufgrund von deplatzierten Stofffetzen am Tatort sofort, dass hier irgendetwas nicht stimmt.
Falk spielt Columbo in gewohnt souveräner Manier. Verplant, tollpatschig und eigenwillig ermittelt er mit dem scharfen Auge eines Adlers. Die militärischen Gesetzmäßigkeiten fördern dann den Humor, wenn der Inspektor verwundert das Treiben beobachtet und Gestik und Mimik ausreichen, um die Herrlichkeit der Situationen an den Tag zu legen.


Unser Inspektor im Unterhemd, cool, was? :mrgreen:
http://www.youtube.com/watch?v=LUrwO8bKHBw
Venus
 

Re: Bewertet: "Des Teufels Corporal"

Beitragvon black_trenchcoat » Mo, 09.03.2009 03:31


Columbo betritt in diesem Fall einen Schauplatz, welcher ein komplettes Gegenstück seines Naturells darstellt, nämlich in Form einer Militärakademie. Da prallen zwei Welten aufeinander. Auf der einen Seite Columbos chaotische Art, auf der anderen Seite die Zucht und Ordnung des militärischen Alltags, aber gerade diese Konstellation macht diese Episode reizvoll.

Witzige Einlagen sind garantiert, so wird beispielsweise gleich anfangs versucht, den Inspektor, aufgrund seines kauzigen Erscheinungsbildes, vom Tatort zu verweisen, oder an anderer Stelle sein Mitgliedschaft bei der Polizei, trotz vorgewiesener Dienstmarke, stark angezweifelt. Einfach zum Schmunzeln!

Um seine Ermittlungen voranzutreiben kaserniert sich Columbo gleich vor Ort ein. Der Leiter der Akademie, Colonel Rumford, führt diese mit straffer Hand. Er fordert von seinen Kadetten absolute Disziplin, konträr zu dessen Verhalten wirkt Columbos Auftreten dagegen zutiefst menschlich. Der Mord an sich, ist anhand des Sachverhalts relativ Rasch aufdeckbar, dennoch bedarf es einer gehörigen Portion Scharfsinn um den Täter zu überführen.

Fazit: Eine durch und durch solide Folge, zwar weniger spektakulär, aber dennoch sehr unterhaltsam. Von mir gibts knausrige 3 Punkte! :mrgreen:
"Dem gehörte das Ganze hier."
Benutzeravatar
black_trenchcoat
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1283
Registriert: So, 15.02.2009 15:59
Wohnort: Wien

Re:

Beitragvon Venus » Di, 10.03.2009 18:28


Columbo-Freak hat geschrieben:Leider gibt es auch einige schwerwiegende Minuspunkte:
- Immer die gleiche Location, ich hab fast einen "Lagerkoller" bekommen, ein wenig Abwechslung hätte sicherlich gut getan.


Das ist mir auch sauer aufgestoßen, es wäre meiner Meinung nach in der Tat nicht schlecht gewesen, wenn man mal die Location gewechselt hätte, auch wenn es nur für 5 oder 10 Minuten gewesen wäre!
Venus
 

Re: Bewertet: "Des Teufels Corporal"

Beitragvon black_trenchcoat » Di, 10.03.2009 21:09


Wieso, hat er doch! Als Kadett Springer untertauchte, fuhr er von der Burschenakademie in die naheliegende Mädchenschule :wink:
"Dem gehörte das Ganze hier."
Benutzeravatar
black_trenchcoat
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1283
Registriert: So, 15.02.2009 15:59
Wohnort: Wien

Re: Bewertet: "Des Teufels Corporal"

Beitragvon Venus » Di, 10.03.2009 21:22


black_trenchcoat hat geschrieben:Wieso, hat er doch! Als Kadett Springer untertauchte, fuhr er von der Burschenakademie in die naheliegende Mädchenschule :wink:


:mrgreen:
Venus
 

5 von 5 Punkten!

Beitragvon gubanov » So, 05.04.2009 09:34


Wie schon mehrfach hervorgehoben, bezieht diese Episode den Großteil ihres Charmes aus dem Kontrast zwischen dem Drill des Militärs und der gelassenen, scheinbar naiv anhänglichen Art des Inspektors. Da diese beiden Pole in all ihren Facetten überzeugend dargestellt werden, ist es auch kein großes Wunder, dass die Sache mit der Atmosphäre hier so blendend funktioniert wie in kaum einer anderen "Columbo"-Folge. Auch ich kann mich wahrlich nicht als Liebhaber militärischer Umgangsformen und unsinniger und oft die Menschenwürde untergrabender Kommandoerfüllung bezeichnen, war aber dementsprechend umso überraschter, wie klug und wenig effektheischend das Setting in Szene gesetzt wurde. Man sieht (bis auf den zwingenden Mord am Anfang, denn wo bliebe sonst Columbo) keine Schießübungen, Explosionen oder durch Drecklöcher kriechende Soldaten und erahnt dennoch schnell, wie der Wind unter den Fittichen des Colonel Rumford weht, den ich in meinen folgenden Ausführungen ehrabschneidend einfach einmal als "Rumford" bezeichnen werde.
Rumford ist meine erste Begegnung mit dem "Columbo"-Veteranen Patrick McGoohan in Darstellerform. Sein Auftreten als altmodischer, steifer, scharfer Hund mit weiß gefärbten Haaren kann allerdings als nichts anderes als grandios bezeichnet werden und rechtfertigt sowohl die EMMY-Auszeichnung für McGoohan als auch seinen Status als einer der besten "Columbo"-Schurken. Unterlegt wird er in der deutschen Synchronisation mit einer Stimme, die man besser nicht hätte auswählen können: Heinz Drache liegt die Rolle so sehr, dass ich ihn trotz der Leistungen McGoohans gern auch direkt vor der Kamera gesehen hätte...
Auch in den Nebenrollen gibt es keine negativen Meldungen zu verzeichnen. Alle Darsteller überzeugen vollends und scheinen das Gusto der Militärakademie förmlich in sich aufgesogen zu haben. Mit Bruno Kirby bleibt der Part des Kadetten Morgan in der Serienfamilie - sein Vater Bruce gibt auch in dieser Episode wieder den Sergeant Kramer.

Dass die "Columbo"-Macher einen Hang zu grandiosen Titelgebungen haben, fällt auch hier auf. Wirkt die Anspielung auf das von Carl Zuckmayer geschriebene und mit Curt Jürgens verfilmte Drama "Des Teufels General" in der deutschen Version etwas ausgelutscht, so überbietet sich der Originaltitel wieder selbst an Stimmigkeit und Doppeldeutigkeit: Einerseits mag man "By Dawn's Early Light" einfach auf den Tathergang beziehen, wobei auch hier die wahre Bedeutung erst gen Ende klar wird, oder man denkt ein bisschen weiter und sieht darin ein Zitat aus der amerikanischen Hymne, die bekannterweise mit den Worten O say can you see, by the dawn's early light beginnt und wiederum genialerweise auf das Verbrechen angewendet, wohl aber auch als Sinnbild für die Prinzipien- und Staatstreue des Militaristen Rumford gesehen werden kann. Fantastisch!

Auch was die Handlung betrifft, vermag "Des Teufels Corporal" durchweg zu überzeugen. Es kommt durch das Zusammenspiel des Flusses der Ereignisse und des stets präsenten Flairs an keiner Stelle zur Langeweile. Zielstrebig rollt Columbo sein Programm auf und ab und zögert nicht davor, auch zu wenig orthodoxen Uhrzeiten andere Leute anzurufen oder sie beim Gottesdienst über die Schulter anzuquatschen. Die Handlung ist für eine "Columbo"-Folge auch ungewöhnlich komplex: Sowohl die Sache mit den Kadetten Springer und Morgan als auch die mit dem Cidre sind Nebenhandlungen, die erst im Laufe des Films Stück für Stück durch die Ermittlungen des Inspektors zusammengefügt werden und, so im Falle des alkoholischen Getränks, erst am Ende für den Zuschauer wirklich Sinn ergeben. Diese Vielschichtigkeit trägt dazu bei, den Zuschauer stets gefesselt zu halten und die Hochachtung vor den kriminalistischen Begabungen Columbos einmal mehr zu steigern: Dafür ist er schließlich da!
Auch die Überführung vermag, im Rahmen der "Columbo"-typischen Einschränkungen, durchaus zu überzeugen: Rumford musste zur Präparationszeit am Tatort sein - und da uns die Physik lehrt, dass nie zwei verschiedene Körper zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein können, wirkt sich dies als durchaus erdrückender Schuldbeweis aus. Doch Rumford nimmt es gelassen: Er hat die Schlacht verloren und kapituliert vor der Schläue des unscheinbaren und in den Gefilden der Militärakademie gerade deshalb umso auffälligeren Inspektors.

Wieder einmal darf ich 5 von 5 Punkten vergeben, und zwar für eine wasserdichte Atmosphäre, eine überdurchschnittliche Story und die hervorragenden schauspielerischen Leistungen von Falk, McGoohan und Co., die "Des Teufels Corporal" zu einer hervorragenden "Columbo"-Folge machen.
Benutzeravatar
gubanov
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi, 22.11.2006 18:13
Wohnort: Görlitz

Re: 5 von 5 Punkten!

Beitragvon martha » Mo, 06.04.2009 18:05


gubanov hat geschrieben:Rumford musste zur Präparationszeit am Tatort sein - und da uns die Physik lehrt, dass nie zwei verschiedene Körper zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein können, wirkt sich dies als durchaus erdrückender Schuldbeweis aus.


:D
Den Satz muss ich doch mal hervorheben, da ich mich an solchen Formulierungen nicht sattlesen kann.
Toller Beitrag und gleichzeitig auch noch mal 'ne schöne Würdigung für den Anfang des Jahres verstorbenen McGoohan.
Nur schade, dass ich in deiner Bewertung nicht einen Satz gefunden habe, dem ich widersprechen könnte. :wink:
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Bewertet: "Des Teufels Corporal"

Beitragvon Columbo96 » Di, 14.07.2009 00:25


ich fand die folge mehr langeweilig deswegen nur passabel
"Just one more thing" Columbo
Benutzeravatar
Columbo96
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi, 08.07.2009 12:39

VorherigeNächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast