Bewertet: "Mord in der Botschaft"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Bewertet: "Mord in der Botschaft"

1/5 schlecht
5
10%
2/5 passabel / "naja"
7
15%
3/5 gut
15
31%
4/5 sehr gut
13
27%
5/5 überragend
8
17%
 
Abstimmungen insgesamt : 48

Bewertet: "Mord in der Botschaft"

Beitragvon Yves » Mo, 10.07.2006 19:09


Wie findet ihr diese Folge?
Stimmt ab und schreibt die gewohnte Begründung dazu :D

MfG
YvEs
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Abel » Mo, 10.07.2006 22:34


Es ist schon lange her, dass ich diese Folge zuletzt sah, doch ich habe sie als solide gemacht und als sehr spannende, wenn auch nicht überragende Episode in Erinnerung. Columbo bekommt es mit einem besonders skrupellosen und zynischen Mörder zu tun, der ihm alles abverlangt. Lustig: Columbo als unfreiwilliger Demonstrant vor dem Eingangstor der Botschaft. Als etwas unlogisch empfand ich, dass sich der Mörder nicht von Anfang an auf seine diplomatische Immunität berufen hatte.

Meine Wertung: 4 Punkte

Abel

[/code]
Abel
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 15
Registriert: So, 14.05.2006 09:20
Wohnort: München

Beitragvon martha » Di, 11.07.2006 18:09


Ich bin mir gar nicht mal so sicher, ob das so unlogisch ist, Abel.

Hassan Salah hat ja keine Narrenfreiheit in dem Sinne, dass er sagen kann:"Ich morde, wie ich will: Mir kann ja doch nichts passieren."
Die Angst, die er bekommt, als der König die Botschaft besucht und dort auf Columbo trifft, zeigt ja, dass Saleh in seinem eigenen Land auf jeden Fall vor Gericht gestellt würde. Und ich schätze mal, dort erwartet ihn dann die Todesstrafe, oder wenn er Glück hat, werden ihm nur die Fußnägel aufgerollt. 8O
Das entnehme ich der Panik am Ende, als der König droht, ihn in der Heimat zu verurteilen.
Da begibt er sich dann doch lieber in die Hände von Columbo (von der Idee her vergleichbar mit der Angst vor der Mafia in "Mord unter Brüdern").

Was die politische Immunität angeht, sollte man nicht vergessen, dass die Folge aus den 70er-Jahren ist, als die Ölkrise ihren Höhepunkt hatte.
So wie ich die US-Politik einschätze, hätte sie wohl tatsächlich auf die Aufklärung zweier Morde verzichtet, nur um die guten Beziehungen zu einem OPEC-Land nicht zu gefährden (und wo Scheichs mitwirken, geht es immer um Öl).
Hier wird wirklich ein ganz "heisses Eisen" angefasst. :o

Ansonsten für mich eine wahnsinnig dichte Folge; man muss schon höllisch aufpassen, um alles mitzukriegen (die Sache mit dem Geld, den Zeiten, dem Motiv).
Überhaupt kein Schnick-Schnack :arrow: Columbo pur.

...und von den mir bekannten "Kontaktlinsen-Folgen" die überzeugendste
(dass der Mörder dem Kontaktlinsenträger ahnungslos noch 'ne Brille aufsetzt, um scheinbar alles perfekt zu machen ist schon 'ne geniale Idee).

...und was man aus der Folge auch noch lernen kann: Wenn man Gewänder trägt, die über den Boden schleifen (siehe auch "Bei Einbruch Mord"), sollte man sich möglichst nicht in Columbo's Nähe aufhalten.

Ich schliesse mich der Bewertung von Abel an.
:) :) :) :)
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16258
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Murdock » Mi, 12.07.2006 08:45


es kann außerdem sein, dass einem Politiker seine Immunität entzogen wird und er dann doch verurteilt werden kann.

Ich freu mich auf jeden Fall, diese Folge mal zu sehen :)
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon Howie Munson » Mi, 19.07.2006 17:03


Hallo, hier das Review aus meinem Filmtagebuch

Kann gut sein, dass ich diesen COLUMBO gestern zum aller ersten mal überhaupt gesehen habe! Und ihm eilte kein guter Ruf voraus... was sich mir leider bestätigte, denn irgendwie war das nicht der Lt. Columbo, den ich kenne... selbst die lustigen Momente wirken sehr aufgesetzt und die Idee, den plot in eine Botschaft zu verlegen geht nicht auf... wenig Locationwechsel und insgesamt sehr blasse Darsteller... im Nachhinein denke ich, dass aus der Konstellation Zusammenprall fremder Kulturen bestimmt was rauszuholen gewesen wäre.

Ärgerlich im Übrigen, wie die Araber dargestellt werden: sympathisch werden sie erst, wenn sie Amerika glorifizieren... das muss nicht sein, zumal in der Serie sonst niemals politische Statements gemacht wurden.

Eine Szene aber ist absolut göttlich: Columbo wartet vor der Botschaft und hat den totalen Penner-Look... da glänzten meine Augen dann doch noch mal kurz in einem ansonsten mäßigem Fall.
Benutzeravatar
Howie Munson
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi, 19.07.2006 16:37
Wohnort: NRW

Beitragvon Columbo-Freak » Mi, 11.10.2006 17:02


So, wie im Schwanengesang-Thread schon geschrieben, kann ich seit kurzem ORF 1 empfangen (Kabel Digital von KabelBW sei dank :wink: ). Da dort jeden Sonntag eine Columbo-Folge kommt, bin ich darüber wahnsinnig happy, vor allem bringen sie auch die 70-Minüter! Natürlich wird es von mir dann auch meistens eine Bewertung zur ORF-Folge geben, manchmal auch etwas später, da ich die Folgen aufnehme und nicht "live" schaue.

Nun zur eigentlichen Bewertung:

Was bei der Folge extrem auffällt, ist das, was martha schon geschrieben hat: Sie ist unglaublich dicht. Ich musste mir die Folge deswegen auch zweimal ansehen und beim zweiten Mal habe ich mir (zum ersten Mal überhaupt) Notizen zur Folge gemacht. Es wurden 1,5 Seiten und ich schreibe wahrlich nicht groß! Das sagt schon einiges über die Folge aus! Die Story gibt eigentlich genug für 90 Minuten her , aber sie geht nur knapp 70 Minuten. Das bedeutet natürlich, dass man kaum verschnaufen kann, es gibt ja schließlich einen Haufen Indizien, die auch wirklich sehr gut gelungen sind - z.b. der kalte Kaffee: Mit das beste Indiz, was ich bis jetzt bei Columbo gesehen habe :!: Ich möchte hier nicht alle aufzählen, die Sache mit der nicht gezogenen Waffe gefällt mir auch noch sehr gut, alles in allem leistet hier Columbo wahnsinnige Ermittlungsarbeit, kombiniert hervorragend und das alles noch in schwindelerregendem Tempo :klatsch: . Spitzenklasse! Vielleicht ist das die beste Folge hinsichtlich der Indizien, auf jeden Fall unter den Top 5 in der Beziehung (wenn ich meine Notizen anschaue, zähle ich 9 (!!) Stück, alle sind von guter Qualität) :!:

Schauen wir uns die Morde an: Es gibt zwei und wie so oft ist der zweite etwas schlampiger als der erste. Dies ist aber kein Problem, wenn der erste gut war, denn dann stellt der zweite nur eine Ergänzung dar und ist meist auch kürzer dargestellt. Das ist hier eindeutig der Fall! Morde mit fingierten Anrufen gefallen mir sowieso immer und hier ist alles sehr gut geplant worden vom Botschaftssekretär! Auch die Atmosphäre beim Mord und bei den Planungen ist typisch Columbo und macht einfach nur Spaß!

Überhaupt finde ich die Atmosphäre in der ganzen Folge klasse, die Araber bringen mal frischen Wind hinein und auf politischem Parkett haben wir den Inspektor noch nie gesehen. Schöne Abwechslung! Locationwechsel gibt es hier genügend meiner Meinung nach, vor allem wenn man das mit "Des Teufels Corporal" vergleicht :roll: :wink: .

Auch der Humor trifft in dieser Folge voll meinen Geschmack. Wohl dosiert und trocken, so mag ich's :wink: ! Columbo mit Vesperbrot vor der Botschaft sitzend, Columbo ganz verlegen und in Scham versunken, als er dem Botschaftssekretär auf den Saum des Umhangs tritt. :lol: - herrlich.

Auch Hector Elizondo überzeugt vollauf als aus politischen Gründen mordender Botschafter . Man nimmt ihm seine Rolle voll ab und ich würde es ihm auch zutrauen, dass er den König ermordet, wenn er sich nicht nach seinen Vorstellungen richtet. Gegenüber Columbo ist er immer schön arrogant und zynisch - gefällt mir einfach gut (natürlich mag ich solche Menschen nicht, ihr wisst sicher, wie ich das meine :wink:) und viel besser, als wenn es so eine freundschaftliche Beziehung ist wie bei "Schwanengesang" :twisted:. Ist aber ein subjektiver Eindruck.

Nach all dem Lob muss ich aber auch die wenigen Schwachpunkte der Episode erwähnen. Da wären:
:arrow: die Aufklärung: Hier sehen wir einen Columbotrick der schwächeren Sorte und es ist einfach unglaubwürdig, dass der Botschafter Columbo plötzlich all das nicht mehr übel nimmt, weswegen er ihn am Tag davor noch aus der Botschaft hat schmeißen lassen und sich über ihn beschweren wollte. Noch dazu ist es kaum verständlich, dass er auch noch mit seinem Mord prahlt. Dummerweise kommt dann ja der Teenie-König aus dem anderen Zimmer und der Botschafter ist auf einmal ganz versessen darauf, von Columbo verhaftet zu werden. Nee, das wars nicht! :(
:arrow: der Teenie-König: Seine Begeisterung über Columbo und sein ganzer Charakter wirken irgendwie unrealistisch und aufgesetzt. Noch dazu die Stimme, die mir gar nicht gefällt. Bevor wieder Aufschreie kommen: Ich bin mir sehr wohl bewusst, dass es solch junge Könige tatsächlich gibt/gab. :wink:
:arrow: Aufgrund des dichten Inhalts und der kurzen Länge kann man bei der Folge kaum mal durchschnaufen (vor allem am Anfang) und so muss man auch höllisch aufpassen, um alles mitzubekommen. Am Anfang habe ich mir manchmal schon eine nicht handlungsrelevante Szene gewünscht, was wirklich nicht oft vorkommt, vor allem wenn ich Columbo schaue. :wink:

Die letzten beiden Kritikpunkte sind aber eher klein und man kann mit ihnen gut leben! Aufgrund der schwachen Aufklärung muss ich der Episode aber fairerweise einen Punkt abziehen, insgesamt hat sie mich aber sehr fasziniert und ein bisschen arabisch verzaubert. :wink:

:arrow: 4 Punkte

Grüße
Columbo-Freak

P.S.: @martha: Jetzt habe ich deinen "Hau rein"-Befehl aber mehr als ausgeführt, oder? :wink: Glaube das ist eine der längsten Bewertungen, die ich bis jetzt geschrieben habe.
"Und wenn sie noch bis Weihnachten an dieser verfaulten Zigarre lutschen und saugen, sie werden nie das Gegenteil beweisen!" - Janus zu Columbo in Folge 26 "Geld, Macht und Muskeln"
Benutzeravatar
Columbo-Freak
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 453
Registriert: Mo, 25.07.2005 21:02
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon martha » Mi, 11.10.2006 20:48


Boah ej, voll fett, Alter!
(so drückt man im "Ruhrpott" Begeisterung aus. Ich weiss nicht , wie das bei euch im "Ländle" ist. :wink: )

Ich geb auf jeden Fall 5 Punkte für die Bewertung. :!:

Vor allem fällt mir auf, dass ich wirklich alles genau so sehe wie du. :o :o
Wie konnte das denn passier'n???

Besonders was du über die Schwachpunkte "Aufklärung" und "Teenie-König" schreibst, trifft total meine Meinung. :!:
Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass mir die Kinder in den Columbo-Folgen nie gefallen, weil sie sich Columbo immer so anbiedern und sich für was besseres halten. Vor allem der Junge in "Tödliche Tricks" bildet sich wohl ein, er wär der coolste Bengel, den die Welt je gesehen hat.
Mit dem jungen König in "Mord in der Botschaft" wollte man auch wohl wieder mal mit aller Gewalt beweisen, dass Kinder immer gutmütig sind und sofort den Durchblick haben. So 'nen ähnlichen Jung-König hab ich auch schon mal in 'nem Dick-und-Doof-Film gesehen("Die Leibköche seiner Majestät"). War genau der gleiche Kitsch.

Noch was anderes(passt eigentlich nicht in diesen thread, aber fällt mir gerade wieder ein): :?
Für die übernächste Folge "Lösegeld für einen Toten" wollte ich mal dein "Bewertungsmuster" ausprobieren(natürlich nur mit deiner Erlaubnis!)
Hab ich mal Lust zu gucken, was dabei rauskommt.
Bei meinen Bewertungen konzentrier ich mich ja meist nur auf 3 oder 4 Punkte, die für mich am wichtigsten sind, und vernachlässige dann schon mal so Sachen wie das "Columbo-Mörder-Spiel" oder den "Spannungsbogen".

Dass die Bewertungen immer länger werden hat sich glaub ich irgendwie zum Selbstläufer entwickelt. Find ich total interessant. Auch die Bewertungen von Yves und Murdock werden ja immer länger.
Problematisch wird es sicher erst, wenn die Bewertungen länger sind als der Film. :wink:
Ansonsten find ich's super, liebe aber auch die Kurzbewertungen der anderen.
Bei der Folge "Der alte Mann und der Tod" wollte ich eigentlich auch nur schreiben:
Scheiss-Folge, kannste inne Tonne kloppen!
1 Punkt
Tschüss aus Bochum

Aber irgendwie ist es dann doch wieder anders gekommen. :wink:
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16258
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Hollister » Do, 12.10.2006 04:13


4 Punkte.

In der Tat eine Folge, die sowohl dicht inszeniert ist als auch kriminalistisch einiges zu bieten hat. Der Mörder ist mit Hector Elizondo passend besetzt und die deutsche Synchronisation des Mörders ist ideal. Lediglich zwei Kritikpunkte von meiner Seite. Erstens die etwas bemüht wirkende Überführung, die nicht wirklich vom Hocker hat und sich bereits früh erahnen lässt. Zweitens die selbstherrliche Grundhaltung der Macher der Folge. Die Folge trieft vor übertriebenen Patriotismus und Arabien-Klischees, aber trotzdem verstecken sich die Macher hinter dem fiktiven Land "Suria", um sich ungeschickt diplomatisch aus der Affäre zu ziehen.
Solche Sachen sind unnötig, aber leider typisch amerikanisch.
Benutzeravatar
Hollister
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 750
Registriert: Do, 28.08.2003 16:03
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Columbo-Freak » Do, 12.10.2006 17:07


martha hat geschrieben:Boah ej, voll fett, Alter!
(so drückt man im "Ruhrpott" Begeisterung aus. Ich weiss nicht , wie das bei euch im "Ländle" ist. :wink: )

Ich geb auf jeden Fall 5 Punkte für die Bewertung. :!:

Vor allem fällt mir auf, dass ich wirklich alles genau so sehe wie du. :o :o
Wie konnte das denn passier'n???

Besonders was du über die Schwachpunkte "Aufklärung" und "Teenie-König" schreibst, trifft total meine Meinung. :!:
Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass mir die Kinder in den Columbo-Folgen nie gefallen, weil sie sich Columbo immer so anbiedern und sich für was besseres halten. Vor allem der Junge in "Tödliche Tricks" bildet sich wohl ein, er wär der coolste Bengel, den die Welt je gesehen hat.
Mit dem jungen König in "Mord in der Botschaft" wollte man auch wohl wieder mal mit aller Gewalt beweisen, dass Kinder immer gutmütig sind und sofort den Durchblick haben. So 'nen ähnlichen Jung-König hab ich auch schon mal in 'nem Dick-und-Doof-Film gesehen("Die Leibköche seiner Majestät"). War genau der gleiche Kitsch.

Noch was anderes(passt eigentlich nicht in diesen thread, aber fällt mir gerade wieder ein): :?
Für die übernächste Folge "Lösegeld für einen Toten" wollte ich mal dein "Bewertungsmuster" ausprobieren(natürlich nur mit deiner Erlaubnis!)
Hab ich mal Lust zu gucken, was dabei rauskommt.
Bei meinen Bewertungen konzentrier ich mich ja meist nur auf 3 oder 4 Punkte, die für mich am wichtigsten sind, und vernachlässige dann schon mal so Sachen wie das "Columbo-Mörder-Spiel" oder den "Spannungsbogen".

Dass die Bewertungen immer länger werden hat sich glaub ich irgendwie zum Selbstläufer entwickelt. Find ich total interessant. Auch die Bewertungen von Yves und Murdock werden ja immer länger.
Problematisch wird es sicher erst, wenn die Bewertungen länger sind als der Film. :wink:
Ansonsten find ich's super, liebe aber auch die Kurzbewertungen der anderen.
Bei der Folge "Der alte Mann und der Tod" wollte ich eigentlich auch nur schreiben:
Scheiss-Folge, kannste inne Tonne kloppen!
1 Punkt
Tschüss aus Bochum

Aber irgendwie ist es dann doch wieder anders gekommen. :wink:


Hehe, erstmal danke für die volle Punktzahl :wink: ! Bei uns würde man wohl "Super Sach'" sagen, um die Art von Begeisterung auszudrücken. Wir haben da aber noch mehr Möglichkeiten :wink: . Auch mal schön, dass wir einer Meinung sind. Dumm nur, dass es jetzt hier nichts mehr zu diskutieren gibt, aber egal :wink: .

Das Bewertungsmuster von mir darfst du natürlich probieren, das ehrt mich sogar sehr, dass jemand meine "Erfindung" selbst anweden möchte :oops: :wink: . Ich habe das Muster schon in Word abgespeichert und schick's dir per PN, da ist dann auch schon alles fett zur besseren Übersichtlichkeit und man muss nur noch die Lücken ausfüllen. Habe das Muster in letzter Zeit nicht mehr verwendet, weil ich man mit einem Fließtext sprachlich noch mehr Facetten ausdrücken kann, aber demnächst nehm ich es vielleicht wieder mal. Es ist auf jeden Fall die beste Möglichkeit, "fair" zu bewerten, weil man einfach gezwungen wird, alles in Betracht zu ziehen .

Grüße
Columbo-Freak
"Und wenn sie noch bis Weihnachten an dieser verfaulten Zigarre lutschen und saugen, sie werden nie das Gegenteil beweisen!" - Janus zu Columbo in Folge 26 "Geld, Macht und Muskeln"
Benutzeravatar
Columbo-Freak
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 453
Registriert: Mo, 25.07.2005 21:02
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Steven Bochko » Sa, 01.09.2007 10:23


Auch von mir 4 Punkte.

Die positiven Aspekte haben Columbo-Freak und martha schon aureichend herausgearbeitet, den einen Punkt Abzug gibt es von mir auch für die schwache Auflösung, den Teenie-König (@martha: ich mußte auch an den "Dick und Doof"-Film denken! :D ) und die zu kurze Laufzeit.
Dagegen stehen saubere Ermittlungsarbeit des Inspektors, ein gut geplanter und durchgeführter Mord, keine (unglaubwürdigen) dummen Fehler beim zweiten Mord und einer der charismatischsten Mörder, der vor allem in der deutschen Synchronisation (Lutz Mackensy mit Ostakzent!) super rüberkommt.
Benutzeravatar
Steven Bochko
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 129
Registriert: Do, 20.06.2002 13:47
Wohnort: Hagen

Beitragvon Red Shadow » Mo, 10.09.2007 20:37


Wunderbar, so muss es sein. Eine Botschaft ist Schauplatz der „Columboschen“ Finessen. Indizien, die nicht nur den Betrachter, sondern auch den Mörder überzeugen, begeistern jedermann. Das Opfer muss seinen Mörder gekannt haben, wie sonst kann der erfahrene Sicherheitschef bei einem Explosionsgeräusch nicht auf die Idee kommen, seine Pistole zu ziehen? Eine Brille trotz Kontaktlinsen und ähnlich Überzeugendes folgt im Laufe des Plots. Das ist „Columbo“ pur.

Zwei Morde sind es. Ein politischer und dann muss der Komplize daran glauben. Columbo ermittelt in Hochform und verbündet sich mit dem jugendlichen König des Landes, dessen Botschaft in Kalifornien steht. Arabische Mentalität im sonnigen Kalifornien, genau genommen Los Angeles, wo die Folge ihre kammerspielartige Botschafts-Atmosphäre entfaltet.

Das überzeugt in Länge und Ausmaß, der politische Seitenhieb schmeckt. Öl-Interessen werden bewahrt, auch wenn es Tote gibt. Der Inspektor sammelt genug Indizien, aber am Ende muss wieder einmal Trick 17 herhalten, damit der Mörder überführt wird. Man kann die königliche Jugend kritisieren, aber hier stört sich nicht wirklich, da der Staatenchef einmal nicht so altklug, wie nahezu jede infantile Erscheinung im Columbo-Universum auftritt.

Hassan Salah möchte diplomatische Immunität, bekommt sie aber nicht, weil Columbo seinen Charme beim jungen Staatsoberhaupt nutzt und den Täter in seiner gefühlten Sicherheit aushebelt. Die Auflösung könnte wegen der Beweisarmut besser sein, aber wenn man bedenkt, was im arabischen Land X für abenteuerliche Gesetze gelten, glaubt man dem Mörder, dass er lieber in den Staaten ein Geständnis unterschreibt.

Im Gesamtpaket darf man gut und gerne von einer überdurchschnittlichen Episode mit ermittlungstechnischen Feinheiten und gelungener Stimmung im Botschafts-Milieu sprechen. Unter diesen Umständen muss man nicht fragend nachbohren. Ist da noch eine Kleinigkeit? Nein!

4 Punkte :)!
WEAR RED, GET LOUD! GO 49ers!
Benutzeravatar
Red Shadow
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi, 07.02.2007 00:16
Wohnort: Monaco di Bavaria

Beitragvon Klaus » Mi, 24.10.2007 22:00


Howie Munson hat geschrieben:Kann gut sein, dass ich diesen COLUMBO gestern zum aller ersten mal überhaupt gesehen habe! Und ihm eilte kein guter Ruf voraus... was sich mir leider bestätigte, denn irgendwie war das nicht der Lt. Columbo, den ich kenne... selbst die lustigen Momente wirken sehr aufgesetzt und die Idee, den plot in eine Botschaft zu verlegen geht nicht auf... wenig Locationwechsel und insgesamt sehr blasse Darsteller... im Nachhinein denke ich, dass aus der Konstellation Zusammenprall fremder Kulturen bestimmt was rauszuholen gewesen wäre.


Bei mir war es definitiv das erste Mal und der doch ziemlich unspektakuläre Mord zu Beginn lies mich nichts Gutes für den weiteren Verlauf dieser Folge erahnen... :? Glücklicherweise entwickelte sie sich dann doch besser als erwartet, allen voran Hector Elizondo mit seinem stahlblauen Blick, der dem versteinernden Antlitz der Medusa aus der griechischen Mythologie durchaus zur Ehre gereicht hätte, und einer wirklich überzeugenden Vorstellung als eiskalter Mörder, der seinem unglücklichen Komplizen quasi als letztem Willen auch noch die für das Führen eines Kfz vorgeschriebene Brille aufsetzt...

Columbo ermittelt präzise und innerhalb der Botschaft "unauffällig" wie immer und benimmt sich gegenüber Hassan Salah derart unterwürfig, dass man fast schon von einem devoten Verhältnis sprechen könnte. :wink:

Die übrigen Darsteller wirken auch aus meiner Sicht eher blass und unscheinbar, besonders den Teenie-König (sehr passende Bezeichnung, Columbo-Freak :idea: ) könnte man eher für einen Zeremonienmeister im ersten Lehrjahr als für den ersten Mann im Staate halten. :mrgreen:

Ansonsten haben meine wie immer geschätzten Vorredner bereits alles wesentliche zu dieser Folge ausgeführt. Da mir auch die Überführung des Mörders sowie dessen fast schon flehentliches "Bitte Bitte, lieber Inspektor Columbo, verhaften Sie mich doch endlich" richtig gut gefallen hat, gebe ich dieser Episode drei Punkte.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 336
Registriert: So, 14.01.2007 18:17

Beitragvon OnkelDonald » Mi, 21.05.2008 17:53


So, auch hier wieder gibt es einen Columbo, der sich an seinem Opfer festbeißt, und die Auflösung find ich genial, wie der "Teenie-König" (habe zuerst gar nicht erkannt, dass das der König ist :lol: :lol: ) aus der Tür tritt und Salah fleht, doch bitte festgenommen zu werden. Leider funktioniert das Zusammenspiel davor nicht, der Mord ist auch nicht sehr spannend und es kommt überhaupt allgemein wenig Spannung auf... Schade, doch ein recht interessanter Plot, auch wenn man es sich mit dem "Konservativ/Westlich-Orientiert"-Denken viel zu leicht gemacht hat.

Eine eher schwache Episode, aber sie bekommt doch noch 3/5 Punkten - für die Aufklärung und die gute Idee mit der Brille.
Benutzeravatar
OnkelDonald
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 272
Registriert: Sa, 20.05.2006 15:13
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Gordo » Mi, 20.08.2008 02:08


5 Punkte
herrlicher Columbo
sehr gute Falle am Ende
Benutzeravatar
Gordo
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 275
Registriert: Mi, 20.08.2008 01:42

Re: Bewertet: "Mord in der Botschaft"

Beitragvon H-Scorpio » Di, 31.03.2009 01:49


Ich hab nie ganz verstehen können, warum die Folge im Allgemeinen als eine der schwächeren gilt. Viel zu kritisieren gibt es hier für mich nicht. Die Folge ist sehr intensiv, kriminalistisch gut durchdacht und zudem ganz witzig. Der Mörder wird gut gespielt, auch wenn im Original der Akzent etwas abgeht. Etwas unrealistisch vielleicht und in dem Fall ein besonderes Glück für columbo, dass er sich mit dem jungen König so gut anfreundet.

Was viele wohl als störend empfinden ist dieser subtile US-Patriotismus. Ich bin da relativ unempfindlich. Das hab ich zuletzt wieder bei einer Diskussion über den Film Armageddon gemerkt. Den Film an sich find ich grottenschlecht, aber der übertriebene Patriotismus hat mich noch am wenigsten gestört. Und hier hält es sich sogar noch in Grenzen.

Ich geb großzügigerweise 5 Punkte.
H-Scorpio
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 386
Registriert: Fr, 27.07.2007 05:02
Wohnort: Dortmund

Nächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron