Bewertet: "Bei Einbruch Mord"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Bewertet: "Bei Einbruch Mord"

1/5 schlecht
5
11%
2/5 passabel/"naja"
7
16%
3/5 gut
17
38%
4/5 sehr gut
12
27%
5/5 überragend
4
9%
 
Abstimmungen insgesamt : 45

Bewertet: "Bei Einbruch Mord"

Beitragvon Yves » Mi, 14.06.2006 23:53


Wie findet ihr diese Folge???
Stimmt ab und begründet euere Entscheidung!
Da es zu der Folge noch keine Kommentare gibt, wäre es toll, wenn bald mal jemand was schreiben würde!

MfG
YvEs
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon martha » Do, 15.06.2006 22:28


Na ja, ich schätze mal, dass das 'ne Folge ist, die viele wohl nicht kennen.
Die ist ja selbst auf der fünften DVD-Staffel noch nicht drauf, und auf RTL lief sie zuletzt 1998.

Dabei versteh ich gar nicht, warum man diese Episode so stiefmütterlich behandelt, denn ich halte sie für durchweg gelungen.
Ist ja nicht nur Krimi, sondern auch ein Familiendrama, das trotz der Kürze von nur 70 Minuten echt zu fesseln versteht.
Eine vermeintlich "alte Jungfer", die über Leichen geht, um das Familienunternehmen(Museum) zu retten, das ihr Bruder verkaufen will, und bei der sich sogar noch 'ne Leiche im Keller der Vergangenheit versteckt hält:
das ist zwar sehr vielschichtig, aber ungemein straff, unkompliziert und vor allem auch sehr humorvoll erzählt.

Die Szenen mit der Schwester der Mörderin, die beim Begriff "Mordkommission" sofort in Ohnmacht fällt, können einen wirklich voll zum Lachen bringen(Auch als Columbo in altbewährter Tollpatschigkeit auf ihr Kleid tritt).
Und wenn Columbo noch ganz beiläufig mit seinem Auto in einen Streifenwagen fährt, als wenn das für seinen Peugeot das Normalste von der Welt ist, in fremde Stossstangen zu krachen, dann ist das schon mehr als gut.
Ausserdem ist es die Folge mit dem wohl "tuntigsten" Friseur der Filmgeschichte(also der übertrifft wirklich alle)
Dazu Columbo mit neuer Scheitelfrisur, anfangs verschnupft, danach aber doch wieder mit dem richtigen Näschen.
Die Indiziensuche am Tatort ist einfach klasse:
Columbo weiss durch eine Impfstelle am Arm sofort, dass der Ermordete ins Ausland abhauen wollte; dann dieser ominöse Zettel, der ihn noch 'ne zeitlang beschäftigt; das Ganze Drumherum um diese "Gürtelschnalle"...

Also ich finde diese Folge klasse.
Vor allem, nachdem ich kürzlich "Das Aschenpuzzle" gesehen habe, wo Columbo für mich einen mehr als peinlichen Eindruck machte, ist das hier wieder ein Beispiel dafür, warum ich die Serie so lieben gelernt habe.

5 Punkte
:) :) :) :) :)
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Romany » Do, 15.06.2006 23:16


Also, ich schließe mich da einfach in allen genannten Punkten an und stimme auch für:

5 Punkte! :D :D :D :D :D


P.S. Ist das nicht die Folge, in der Columbo einfach eine alte historische Schale als Aschenbecher benutzt und dadurch (wieder mal) mächtig Unmut erntet?? Oder verwechsel ich da grad was? Jedenfalls find ich die Szene einfach herrlich, und ich meine, sie spielt in dem Museum... *hihi*
Benutzeravatar
Romany
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 20
Registriert: Di, 30.05.2006 20:17
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon martha » Do, 15.06.2006 23:29


@Romany
Also diese Schale entpuppt sich später als "Gürtelschnalle" und die Szene spielt in einer Gefängniszelle, wo Columbo die Nichte der Mörderin befragt.
Aber das mit dem Aschenbecher stimmt haargenau. :wink:
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Romany » Fr, 16.06.2006 13:47


Ja stimmt genau - das mit der Gürtelschnalle, daran hab ich gar nicht mehr gedacht... Ist eben doch schon ein weilchen her, dass ich die Folge gesehen hab...:-)

Danke für die Erklärung... wenigstens lag ich nicht mit der Folge daneben - freu mich, dass ich doch noch nicht "senil" bin... * :)
Benutzeravatar
Romany
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 20
Registriert: Di, 30.05.2006 20:17
Wohnort: Nürnberg

5P

Beitragvon Yves » Sa, 17.06.2006 12:07


Auch ich zücke bei dieser Folge gerne die 5!

martha hat eigentlich schon alles wichtige aufgeschrieben, deshalb wiederhole ich nur die Stellen, die mir noch besonders gut gefallen haben:

1. Die neue Frisur von Columbo ist echt der Hammer und die Aktion mit dem Bezahlen und dem Trinkgeld ergänzt das Ganze noch sehr schön. Allerdings verstehe ich nicht ganz, weshalb die Frisur schon nach wenigen Minuten wieder fast zur Alten geworden ist!?! Ist da wirklich mehr als ne Woche dazwischen??? Also meine Haare wachsen net so schnell:)
2. Der kleine Unfall! Und das beste daran dann der Sergeant (oder war´s jemand anders?): "Macht nichts Inspektor, den Schaden haben Sie!"
3. Die Ermittlungsarbeit von Columbo ist in diesem Fall wirklich mal zu loben: Das mit der Impfstelle ist echt toll. Noch besser finde ich aber die Aktion mit der anitken Gürtelschnalle.
4. Die Mörderin: Sie kommt einem vor wie die nette Tante, die jeden Kind gerne einen Schokoriegel schenkt (vorallem, weil ihre Nichte sie lieber als Mutter hätte als ihre Echte). In Wirklichkeit hat sie 3 Morde begangen. Vorallem die Gespräche zwischen ihr und Columbo sind richtig konstruktiv.
5. Die Familie der Mörderin: Besonders ihre Schwester, die andauert in Ohnmacht fällt.
6. Das Umfeld: Das Museum als Schauplatz ist mal was neues und passt hier perfekt!

Ich hoffe es fehlt nix mehr...

Jetzt könnte man sagen, dass das alles etwas viel für eine 70min.-Folge ist. Ist es aber nicht! Es passt wirklich alles zusammen! Die Folge ist echt sehenswert! Ich hoffe SRTL bringt sie mal, auch wenn ich sie auf DVD hab!

YvEs
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Hollister » Di, 20.06.2006 15:23


3 Punkte.

Eine gute Columbo-Folge, nicht mehr und nicht weniger. Am meisten stört an dieser Folge, der Einfall mit dem Lichtschalter. Ziemlich unrealistisch, schliesslich wird die Entdeckerin der Leiche ja das Licht schon eingeschaltet haben. Ausserdem wird das ganze dermassen überzogen dargestellt, dass die Schlussfolgerung daraus, jedem gleich klar ist. Auch an anderen Szenen wirkt die Folge reichlich überzogen, was ich leider nicht als sonderlich originell empfinde. Als Pluspunkte sind die emsigen Ermittlungen und die interessanten Dialoge Columbo-Mörderin zu nennen.
Benutzeravatar
Hollister
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 750
Registriert: Do, 28.08.2003 16:03
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Pat » Sa, 21.10.2006 17:12


Ich hab sie noch nicht bewertet weil das eine von 9 Folgen ist die ich noch nicht habe. Hier heißt es das die Folge zu 75% Prozent gut ist, da freu ich mich ja noch besser drauf!!! :P :P :P :P :P :P :P :P :P
Pat
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr, 20.10.2006 17:35
Wohnort: Braunshof

Beitragvon Klaus » Fr, 16.11.2007 14:18


Also den vorstehenden Begeisterungsstürmen zu dieser Folge kann ich mich nicht so richtig anschließen, aber dafür ist mir auch schnell klar geworden, weshalb der deutsche Episodentitel an den berühmten Hitchcock-Thriller "Bei Anruf Mord" angelehnt wurde: beide Handlungen spielen überwiegend nur an einem Schauplatz und in beiden Filmen wird zunächst die falsche Verdächtige ins Gefängnis gesteckt, um kurz vor Überführung der jeweiligen Täter wie Phönix aus der Asche wieder aufzutauchen. Vielleicht finden sich ja noch mehr Parallelen zu Hitch... :wink:

Ruth Lytton ist für mich eine der farblosesten Mörderinnen überhaupt und das nicht nur, weil sie bereits seit ewigen Zeiten keinen Mann mehr abgekriegt hat (da würde mich alleine schon ihre anhängliche "Gouvernanten-Brille" gehörig abschrecken). 8O Es gibt zwar einige nette Dialoge mit Columbo, die für mich aber kein so richtiges Katz-und-Maus Spiel aufkommen lassen und man(n) hat fast den Eindruck, dass Columbo zum Schluss aus reinem Mitleid mit ihr Arm in Arm das Haus verlässt. Also ich hätte mich im Arm von Nichte Janie deutlich wohler gefühlt, wäre aber beim erstmaligen Kennenlernen ihrer hysterischen Mutter wahrscheinlich selber direkt in Ohnmacht gefallen... :wink:

Die Auflösung mit der goldenen Gürtelschnalle ist nicht schlecht gemacht, gehört aber auch nicht gerade zu den Überführungs-Highlights der Serie. Dagegen hat mich Columbos geradezu geniale Schlussfolgerung, weshalb Milton Schaeffer vor Mitternacht noch gelebt haben muss, derart begeistert, dass ich mich insgesamt zu gerade noch drei Punkten für diese Folge durchringen konnte.

Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Klaus
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 336
Registriert: So, 14.01.2007 18:17

Nur ein Schuss auf dem Anrufbeantworter

Beitragvon Al » Di, 04.12.2007 21:40


Als der vermeintliche Einbrecher in einer Telefonzelle "seine Schwierigkeiten" darstellt, schießt er nur einmal mit seiner Waffe und lässt den Hörer hängen ohne aufzulegen. Somit wird auf dem Anrufbeantworter nur ein Schuss aufgenommen. Bei dem tatsächlichen Verbrechen sind (und müssen) zwei Schüsse gefallen sein.

Darüber wird im ganzen Film überhaupt kein Wort verloren. Komisch, oder ? Insgesamt gefällt mir dieser Columbo nicht so gut, da an vielen Stellen dieser doch sehr stark "zusammengeschnibbelt" wirkt.

Deshalb nur zwei Punkte.
Al
Polizeimeisteranwärter
Polizeimeisteranwärter
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi, 25.10.2006 12:35
Wohnort: Pasenbach

5 Punkte

Beitragvon WalterJörgLangbein » Mi, 05.12.2007 06:48


Ich gebe diesem Film 5 Punkte, denn er ist rundum gelungen. Die Geschichte ist gut, flott und vielschichtig erzählt. Der typische Columbo-Humor kommt voll zur Geltung. Alle Rollen sind gut und glaubwürdig besetzt. Columbo, vordergründig trottelig un d dabei aber zugleich scharfsinnig wie eh und je... Für mich ein grandioser Columbo. Bestnote, sozusagen!

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: Nur ein Schuss auf dem Anrufbeantworter

Beitragvon martha » Do, 06.12.2007 21:19


Al hat geschrieben:Als der vermeintliche Einbrecher in einer Telefonzelle "seine Schwierigkeiten" darstellt, schießt er nur einmal mit seiner Waffe und lässt den Hörer hängen ohne aufzulegen. Somit wird auf dem Anrufbeantworter nur ein Schuss aufgenommen. Bei dem tatsächlichen Verbrechen sind (und müssen) zwei Schüsse gefallen sein.

Darüber wird im ganzen Film überhaupt kein Wort verloren. Komisch, oder ?


Na ja, man geht doch bei der Rekonstruktion des Tatablaufs davon aus, dass beide Schüsse exakt gleichzeitig abgefeuert wurden.
Das wird vom Sergeant erwähnt.
Und 2 Schüsse zur selben Zeit ergeben in der Summe dann auch nur ein Schuss-Geräusch.
Doch, das ist schon logisch.

Ansonsten hab ich mich bei dieser Folge trotz (oder wegen :? ) des übertriebenen Humors wieder sehr gut amüsiert.
Im Übrigen meine ich bei dieser Folge einen Rekord entdeckt zu haben.
Ruth Lytton ist wohl mit 3 Morden(2 aktuelle und ein früherer) die "fleißigste" Mörderin der gesamten "Columbo"-Ära. :-O
Oder gibt es Schurken, die noch mehr Opfer auf dem Kerbholz haben?
Ich kann mich nicht erinnern. :?
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Mehrfache Darsteller von Mördern

Beitragvon wolle » Fr, 07.12.2007 01:43


Wenn es denn auch ein männlicher sein darf,
Jack Cassidy brachte es auch auf drei Morde,
und Patrick McGoohan auf vier, und zwar in

Des Teufel Corporal
Tod am Strand
Mord nach Termin
Aschenpuzzle

Jack Cassidy hätte es bestimmt auf noch mehr Folgen gebracht, wenn er nicht auf tragische Weise 1976 gestorben wäre.
wolle
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr, 23.02.2007 16:48
Wohnort: südliches Bremer Umland

Re: Mehrfache Darsteller von Mördern

Beitragvon martha » Sa, 08.12.2007 01:43


wolle hat geschrieben:Jack Cassidy brachte es auch auf drei Morde,
und Patrick McGoohan auf vier


Ja, stimmt.
Ich meinte allerdings die Anzahl der Morde in einer Folge.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Mehrfache Darsteller von Mördern

Beitragvon wolle » Sa, 08.12.2007 12:41


martha hat geschrieben:
wolle hat geschrieben:Jack Cassidy brachte es auch auf drei Morde,
und Patrick McGoohan auf vier


Ja, stimmt.
Ich meinte allerdings die Anzahl der Morde in einer Folge.


Sorry,
das war wohl nach der Spätschicht schon zu spät :oops:

Ich hatte aktuelle und vergangene Morde mit erster und zweiter Ära gleichgestellt.
Ruth Lytton ist ja auch der Rollenname, und nicht die Schauspielerin.
wolle
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 25
Registriert: Fr, 23.02.2007 16:48
Wohnort: südliches Bremer Umland

Nächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste