Bewertet "Mord à la Carte"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie bewertet ihr "Mord à la Carte"?

1/5 schlecht
0
Keine Stimmen
2/5 passabel / "na ja"
0
Keine Stimmen
3/5 gut
13
24%
4/5 sehr gut
27
49%
5/5 überragend
15
27%
 
Abstimmungen insgesamt : 55

Beitragvon ChryZ » Do, 17.01.2008 11:35


Auch ich habe mir die Folge im Zuge der neuerworbenen DVD angeschaut und vergebe insgesamt 4 Punkte.
Insgesamt eine gute Folge, die durch ihr ungewohntes Setting in dem Restaurant heraussticht. Die Unstimmigkeit beim dem Zuknallen der Schubladen und die fehlende Szene vom Austausch haben allerdings das Zusehen etwas erschwert, deswegen 1 Punkt Abzug.
ChryZ
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi, 04.01.2006 13:39

Beitragvon Wikinger81 » Sa, 01.03.2008 11:26


Was soll ich zu dieser Folge sagen? Ich finde sie einfach wunderbar! Columbo ist voll in seinem Element, er darf italienisch sprechen, einen Meisterkochkritiker bekochen und ganz neben bei den Mörder festnageln.
Bei dieser Folge finde ich auch gut, dass man am Anfang nicht den Mord im ganzen Detail sieht. Dadurch hatte ich erst gar nicht mitbekommen, wie er ihn nun genau umgebracht hatte.


Mac
Benutzeravatar
Wikinger81
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo, 18.02.2008 23:55
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Venus » Fr, 13.06.2008 18:04


Ich fand es ebenfalls erfrischend, dass Columbo einmal im kulinarischen Milieu ermittelte! 4 Punkte!
Venus
 

Beitragvon Venus » Di, 08.07.2008 15:36


Gestern kam die Folge wieder auf Super RTL, ich habe sie mir noch einmal angesehen, ich fand sie wirklich super und würde 4 Punkte vergeben. Ich fand eine Szene super, als Columbo beim Mörder unerwartet zum Abendessen eintrifft und dann das Gespräch auf den giftigen Fisch kommt. Columbo hatte zvor den Glückskeks gezogen und das hat mir sehr gut gefallen. Da war Columbo wieder mal zum richtigen Zeit am richtigen Ort. Die Geliebte des Mörders spricht Columbo dann später mit ihrem richtigen Namen an und sie verrät sich so. Dass Mrs Columbo an dem Abendessen am Ende nicht teilnehmen konnte, weil sie ihre Buchhaltungsprüfung bei der Abendrealschule hatte, fand ich auch cool.... Mir hat auch gefallen, dass Columbo dem Mörder sagt, dass er ihn schätze, aber nicht symphatisch finde und dieser genau das gleiche über ihn sagte!
Venus
 

Beitragvon OnkelDonald » Di, 19.08.2008 19:16


Ich gebe 4/5 Punkte.
Die Besetzung fand ich zuerst einmal sehr gut, v.a. Louis Jourdan als absolut unsymphatischer Mörder und Shera Danese. Das Zusammenspiel zwischen ihr und Peter Falk ist einfach wunderbar.
Nach der sehr kurzen Mord-Szene habe ich mich doch erstmal gewundert... dieser Restaurantkritiker hat, anders als bei Columbo üblich, kaum Vorbereitungen getroffen, es gab kein großes Vorspiel das uns das Motiv klarmachte und für ein Alibi hat er überhaupt nicht gesorgt (naja ein winziges, denn es handelte sich ja um Sekunden nach seinem Verlassen).
Daher dachte ich zuerst, Columbo würde ja wohl hier ewig im Nebel herumstochern und es würde total langweilig werden. Doch von Anfang an war es spannend und unterhaltsam!! Gut war es, dass Columbo seine Vermutung gegen Gerard, die er am Ende erwähnt, nicht wie in anderen Fällen üblich gleich am Anfang äußert. So steht die Frage - wie kam er auf seine Spur? - bis zum Ende. Das fand ich schon mal sehr gut. Außerdem waren seine Ermittlungen sehr plausibel und er hat alles getan um Beweise zu finden, die seine Vermutung unterstützen. Auch wenn er es nicht gesagt hat, hat er durchgängig Gerard verdächtigt. So sieht es jedenfalls für uns aus. Vielleicht war er ja auch bei anderen so oft wie bei Gerard, aber wir sehen es nicht.
Das Finale war dann jedenfalls furios und spannend und die geniale Auflösung Columbos sowohl beim Dinner, als dann auch in der Küche des Restaurants hat richtig viel Spaß gemacht. Ein Hoch auf diese tolle Episode!
Was mich wunderte: Bei Duval gibt es so eine riesen Küche, bei Rossi sieht es aber so aus wie bei manchem zu Hause. Allerdings betreibt er mit einem normalen Ofen ein riesiges Restaurant. Das fand ich doch etwas bemerkenswert!
Also wie dem auch sei: 4/5 Punkten für eine Super Episode!!
Benutzeravatar
OnkelDonald
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 272
Registriert: Sa, 20.05.2006 15:13
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Martin. » Di, 19.08.2008 19:30


Ich liebe diese Folge! Mit jedem Gucken gefällt sie mir mehr!

Die Folge wirkt so unglaublich symphatisch und unbeschwert, die Darsteller sind top und die Dialoge vom feinsten, genau wie die Gerichte die da immer gezeigt werden. :wink:

Wunderbare Folge! Natürlich 5 Punkte von mir!
Benutzeravatar
Martin.
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 13.09.2004 17:45
Wohnort: Schweiz

Beitragvon OnkelDonald » Di, 19.08.2008 19:31


Da stimmen wir überein! Es macht einfach richtig Spaß, dieser spannenden Mörderjagd beizuwohnen!
Benutzeravatar
OnkelDonald
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 272
Registriert: Sa, 20.05.2006 15:13
Wohnort: Reutlingen

Beitragvon Venus » Di, 19.08.2008 21:28


OnkelDonald hat geschrieben:Da stimmen wir überein! Es macht einfach richtig Spaß, dieser spannenden Mörderjagd beizuwohnen!


Kein Widerspruch!
Venus
 

Re: Bewertet "Mord à la Carte"

Beitragvon black_trenchcoat » Di, 02.06.2009 14:58


Eine tolle Folge welche ein herausragendes Ambiente kredenzt. Der Schauplatz ist ein bezauberndes Restaurant, klassisch rustikal und doch sehr gediegen. Da würde ich auch gern speisen! Wäre das Lokal der einzige Schauplatz, es würde meiner Begeisterung für die Folge keinen Abbruch tun, aber zahlreiche Ortswechsel sorgen ohnehin für reichlich Abwechslung.

Gleich zu Beginn mein kleiner Minuspunkt: Der Mörder trifft erneut, nach seiner Flughafen-Tour, am Tatort ein und Columbo sitzt da und isst, also das fand ich doch etwas unpassend! Louis Jourdan gibt einen klasse Mörder ab, für diese Rolle die perfekte Fülle! Stets gibt er sich in zurückhaltender Manier arrogant und spöttisch. Sein Mienenspiel ist einfach fantastisch! Generell erschien mir keiner der Mitwirkenden als Fehl am Platze. Okay, der Koch hätte durchaus italienischer, dementsprechend temperamentvoller sein dürfen; das hätte das Ganze noch mit dem sprichwörtlichen Sahnehäubchen gekrönt. Columbos Auftritt bei Gerards Dinner mit Ozu war ja der Brüller, einerseits sehr „instruktiv“, wie der Herr Inspektor es zu formulieren beliebte, andererseits für mich auch aufgrund der Gebärden zwischen Columbo und den Geishas äußerst unterhaltsam.

Den Mord mit dem Korkenzieher fand ich sehr originell. Der Schluss samt Kochstunde ist für mich ein Glanzpunkt der Serie schlecht hin. Genial wie Columbo ihm die Speisen auftischt und den Mord verrechnet.

Ganz tolle Episode bei der mein einziger Wehmutstropfen eigentlich die Tatsache ist, dass die vielen darin enthaltenen Leckereien einem das Wasser im Mund so richtig aufstauen. Ich vermute Peter Falk hat während der Dreharbeiten 5 Kilo zugelegt. Louis Jourdan fand ich genauso überzeugend wie Donald Pleasance, aufgrund seiner subtilen Spötteleien hiefe ich ihn glatt noch ganz rauf aufs Podest meiner Lieblingsmörder! Ich konnte mir bis dato nicht vorstellen, dass es noch einen Columbo gibt, der mich so beeindruckt wie „Wein ist dicker als Blut“, „Mord à la Carte“ hat mich eines Besseren belehrt. Trotz minimaler Abstriche volle Punktzahl! :)
"Dem gehörte das Ganze hier."
Benutzeravatar
black_trenchcoat
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1283
Registriert: So, 15.02.2009 15:59
Wohnort: Wien

Re: Bewertet "Mord à la Carte"

Beitragvon Venus » Di, 02.06.2009 15:31


black_trenchcoat hat geschrieben:Ganz tolle Episode bei der mein einziger Wehmutstropfen eigentlich die Tatsache ist, dass die vielen darin enthaltenen Leckereien einem das Wasser im Mund so richtig aufstauen. Ich vermute Peter Falk hat während der Dreharbeiten 5 Kilo zugelegt. Louis Jourdan fand ich genauso überzeugend wie Donald Pleasance, aufgrund seiner subtilen Spötteleien hiefe ich ihn glatt noch ganz rauf aufs Podest meiner Lieblingsmörder! Ich konnte mir bis dato nicht vorstellen, dass es noch einen Columbo gibt, der mich so beeindruckt wie „Wein ist dicker als Blut“, „Mord à la Carte“ hat mich eines Besseren belehrt. Trotz minimaler Abstriche volle Punktzahl! :)


@black_trenchcoat: Da hat wohl einer ORF geguckt am Sonntag abend oder gar heute vormittag? :wink: ! Ich habe mir die Folge am Sonntag und heute, an meinem freien Vormittag, nochmal reingezogen. Ich muss sagen, dass ich diese Folge immer wieder sehen könnte, vor allem die Kochszene mit Columbo gehört was das Ambiente angeht auch zu meinen Lieblingszenen aller Columbo- Folgen. Der arrogante Mörder ist wirklich ein besonderer Leckerbissen. Ich muss gestehen, dass ich am Sonntag sogar meinen Lieblings-Schlußsatz eines Mörders gefunden habe: Columbo, warum sind sie nicht Koch geworden. Echt cool! Das Dinner mit den Asiaten könnte ich mir auch immer wieder ansehen und diese Folge ist wirklich super besetzt. Immer wieder 4 Punkte :mrgreen: !
Venus
 

Re: Bewertet "Mord à la Carte"

Beitragvon Mr. Brimmer » Mi, 03.06.2009 17:37


Bekommt 3 Punkte von mir. Die ganze Episode ist okay, aber
ich sehe sie mir einfach nicht gerne an. Hat ne gute, ausgeklügelte
Story eigentlich, und mit Louis Jordan nen guten Konterpart zu Falk,
aber irgendwie fehlt das was ich an so vielen Columbos liebe. Kann
allerdings nicht genau sagen was. Deshalb nur Mittelmaß. Aber Mittelmaß
bei Columbo ist mit normalen Maßstäben immer noch supergenial.
Shera Denise ist echt niedlich in dieser Episode..
Benutzeravatar
Mr. Brimmer
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 4119
Registriert: Mo, 30.03.2009 08:51

Re: Bewertet "Mord à la Carte"

Beitragvon Venus » Mi, 03.06.2009 18:29


Mr. Brimmer hat geschrieben:Shera Denise ist echt niedlich in dieser Episode..


@Mr. Brimmer: Das wollte ich gestern auch noch anfügen, habe es aber vergessen.
P:S: Bist Du sicher, dass Du nur 3 Punkte gibst, mindestens die Kochszene müsstest Du doch so gut bewerten, dass 4 Punkte drin sind und als Columbo beim Diner reinplatzt, das sind doch Höhepunkte der Columbo-Unterhaltung... :smoke: !
Venus
 

Re: Bewertet "Mord à la Carte"

Beitragvon BobKingsley » Sa, 22.08.2009 02:44


:) Haha geile Folge!!

Fand die Folge klasse! kante die noch nicht ;)

besonders das Rezept mit dem Kalbsschnitzel am Ende hat mich fasziniert. Werde ich gleich morgen mal nachkochen ;)


also:
- schalotten hacken: fleisch mit weissem pfeffer, salz würzen...
- getrocknete pilze eingeweicht und streifen geschnitten..
- butter auslassen..
- kalbfleisch anbräunen
- fleisch raus dann scharlotten und pilze in pfannne
- 1 min dünsten lassen.
- halbes Glas Wein dazu
- paar Minuten braten lassen
- Fleisch wieder dazugeben
- noch paar Minuten braten lassen

- Fertig!

Columbo á la Carte!!
BobKingsley
Polizeimeisteranwärter
Polizeimeisteranwärter
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 22.08.2009 02:30

Re: Bewertet "Mord à la Carte"

Beitragvon Topi » Sa, 22.08.2009 07:22


BobKingsley hat geschrieben:besonders das Rezept mit dem Kalbsschnitzel am Ende hat mich fasziniert. Werde ich gleich morgen mal nachkochen ;)


also:
- schalotten hacken:
- getrocknete pilze eingeweicht und streifen geschnitten..
- butter auslassen..
- kalbfleisch anbräunen
- fleisch raus dann scharlotten und pilze in pfannne
- 1 min dünsten lassen.
- halbes Glas Wein dazu
- paar Minuten braten lassen
fleisch mit weissem pfeffer, salz würzen...
- Fleisch wieder dazugeben
- noch paar Minuten braten lassen


Ich würde es so machen.

Kannst ja erst mal Columbos Version nachkochen und dann diese probieren.
Jedes Rezept ist verbesserbar.

Ach so - wenn du sie bekommst, nimm lieber frische Pilze.
Wenn es getrocknete sein müssen, gehhört dieser Schritt wahrscheinlich an den Anfang.
ich habe mit getrockneten Pilzen kvine erfahrung, denk mir nur, dass das einweichen seine Zeit braucht.
Viel Spaß - Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Bewertet "Mord à la Carte"

Beitragvon WalterJörgLangbein » Sa, 22.08.2009 11:02


Das ist eine wundervolle Folge, die mir 5 glänzende Sterne wert ist! Columbo spricht fließend Italienisch und kann vorzüglich kochen. Seine Frau, so erklärt Columbo, hat viele Talente, die Kochkunst gehört nicht dazu.

Diese Episode ist eine wundervolle Folge: alle spielen ganz wunderbar, wirklich alle. Man nehme nur den schüchternen Neffen des Mordopfers. Und wie Columbo mit ihm umgeht. Da sitzt jede Szene, auch die kleinste. Beispiel: Columbo verlässt mit dem Neffen die Küche, beide gehen zum Bankett. Columbo pfeift vergnügt »This old man..«

Die Beweisführung: besonders schlüssig und überzeugend. Überzeugend finde ich auch, dass Columbo den Mörder gleich verdächtigt hat: er hat gemeinsam mit dem Mordopfer gegessen, das Mordopfer erlag einer Vergiftung... da lag doch der Verdacht nahe, dass das Essen vergiftet war. Der Mörder aber ging nicht ins Krankenhaus, sondern folgte sofort der Aufforderung der Polizei, ins Restaurant zu kommen. Er wusste ja auch, dass das Essen nicht vergiftet war.

5 glänzende Sterne für diese vorzügliche Folge, die mich in jeder Hinsicht überzeugt - Schauspielkunst, Musik, Columbos Arbeit als Inspektor, der arrogante Mörder.. alles vom Feinsten!

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

VorherigeNächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste