Bewertet: Mord nach Rezept

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie bewertet ihr "Mord nach Rezept"

1/5 schlecht
0
Keine Stimmen
2/5 unteres Mittelfeld
2
4%
3/5 oberes Mittelfeld
8
15%
4/5 gute, überdurchschnittliche Folge
23
43%
5/5 gehört zu meinen Top 10
20
38%
 
Abstimmungen insgesamt : 53

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon columboNo. 2 » Fr, 14.01.2011 14:58


Jetzt mal schön nach der Reihe:

Mord: gut
Auflösung: gut
Columbo-Mörder-Spiel: sehr gut
Columbo selbst: sehr gut
Mörder: sehr gut
Nebendarsteller: sehr gut

Weniger zu berücksichtigen:

Humor: wenig
Atmosphäre: sehr gut
Mir gefällt die Folge: sehr gut

Also damit kann ich sagen: 4.5 Punkte, also überdurchschnittlich! Ob es zu den Top10 gehört, kann ich nur schlecht sagen.
Viele Grüße, columboNo. 2!
Benutzeravatar
columboNo. 2
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1779
Registriert: Di, 30.11.2010 16:00

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon columbolution » Fr, 14.01.2011 16:54


ich fand den humor in dieser folge sehr ausgeprägt
columbolution
 

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon Doc Brown » So, 01.05.2011 10:30


Ich gebe 4 Punkte.

Gene Barry weiß als Mörder zu überzeugen. Für mich spielt er hier auf einer Stufe mit McGoohan oder Cassidy. Barry hätte gerne noch ein weiteres Mal einen Mörder spielen können.

Der Mord ist clever ausgetüftelt und präzise geplant. So sollte das sein. Mit einer Komplitzin mit stärkeren Nerven, hätte Columbo ihm den Mord nicht nachweisen können.

Eine Sache habe ich nicht verstanden: Warum macht es Columbo nicht stutzig, dass der Mörder über den Balkon eingedrungen sein soll? Dr. Flemming wohnt ja schließlich in der Penthousewohnung, also im Dachgeschoss. Am Anfang des Films sieht man ein Hochhaus. Sollte dies die Wohnung von Dr. Flemming sein, frag ich mich, wie der Mörder auf den Balkon hätte kommen sollen. Hochklettern kann man da jedenfalls nicht.

Der etwas ungewöhnliche Charakter Columbos wurde hier ja schon erwähnt. Das hängt natürlich damit zusammen, dass die Autoren selbst noch nicht wussten, welche Art Polizist Columbo sein soll.
Man kann sein Verhalten aber auch dahingehend interpretieren, dass Columbo hier noch ein junger und unerfahrener Polizist ist, der an einem seiner ersten Fälle arbeitet. Columbo weiß aufgrund seiner Unerfahrenheit also selbst noch nicht, wie er sich verhalten soll. Seine Penedranz und Detailbessenheit ist zwar schon zu erkennen, es fehlt aber die gespielte Unterwürfigkeit und Schüchternheit. Im Gegenteil: Er ist sogar laut und aggressiv. Im weiteren Verlauf seiner Karriere reift sein Verhalten dann in die Richtig, wie wir den Inspector kennen.

Fazit: Ein richtig guter Columbo, der für mich für die Top-10 in Frage kommt, gerade wegen des cleveren Mordes und des gut aufgelegten Gene Barry.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon Andelko » Fr, 01.07.2011 21:24


Am 7.08. zeigt Super RTL diesen Klassiker mit dem alles begann!
Andelko
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo, 11.04.2011 22:19

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon martha » Sa, 02.07.2011 16:44


Für mich bleibt das ein sehr gelungener Einstieg in die Serie.
Ich gehöre sicher auch zu den wenigen, die keinerlei Probleme mit der Synchronstimme von Uwe Friedrichsen hatten.
Ich finde nach wie vor, dass die Stimme zu der anfangs doch etwas härteren Gangart des Inspectors bestens passt.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon benne » Mo, 11.07.2011 15:08


Hallo liebe Columbogemeinde,

eine Frage hätt ich zu der Episode.
Hätte man nicht am Anfang der Episode schon feststellen können, dass der Mörder von vornherein im Gebäude hätte sein müssen, da unter der Leiche keine Glassplitter gelegen haben können. Dr. Flemming erwürgt ja erst seine Frau und schlägt dann das Fenster ein, so dass keine Splitter unter der Leiche gelegen haben können, bei einem Kampf nach einem Einbruch hätten aber unter der Leiche Splitter sein müssen.
Benutzeravatar
benne
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo, 11.07.2011 14:44

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon sagittarius » Di, 12.07.2011 12:52


Willkommen im Forum, benne!

Was die Leiche angeht, so liegt sie ein Stück vom Fenster entfernt. Dr. Flemming schlägt das Fenster so vorsichtig ein, dass die Glassplitter nahe am Fenster herunterfallen.

Eventuell könnte beim Fall der Leiche der eine oder andere Splitter hochgewirbelt worden sein, sodass er nun auf dem toten Körper liegt, falls man dort einen Splitter findet.
"So was wie den perfekten Mord gibt es nicht. Das ist nur eine Illusion."
Benutzeravatar
sagittarius
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa, 30.01.2010 16:11
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon Stefanie.Columbo » Fr, 29.07.2011 11:48


Eine Folge, die ich zuvor wohl nur zweimal gesehen habe. Gestern Abend hab ich mir endlich die Folge in aller Ruhe ein drittes mal angeschaut.

Ich persönlich finde die Episode -vor allem zu Anfang- sehr spannend! Der Mord selbst war gut durchdacht, das Mordmotiv war dagegen "unspektakulär", hat man schon zu Hauf gesehen [Mann tötet Frau, da er eine Geliebte hat und für die Scheidung keine Millionen hinblättern will].

Interessant wurde es dann aber, als die Geliebte mit ins Spiel kam. Sie war so nervös und voller Zweifel, dass sie schon fast sympathisch erschien. Auch die "gespielte" Szene im Flugzeug war recht amüsant.

Als Dr. Flemming dann von seinem Alibi-Trip zurückkam und der noch junge Columbo aus dem Schlafzimmer hervortrat, konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Die etwas "härtere" Gangart der Fragestellung hat mir allerdings nicht wirklich zugesagt.

Die Episode gewann dann eindeutig an Spannung, als Dr. Flemming schockiert feststellen musste, dass seine Frau noch lebt! Die paar Minuten im Krankenhaus waren daher für mich das Beste an dieser Episode. Der prüfende Blick von Columbo und das nervöse auf- und ablaufen von Dr. Flemming hatten schon das gewisse etwas. Als es dann gewiss war, dass die Frau vom Doktor nicht mehr erwachen wird, konnte man förmlich spüren, wie den Mörder ein Stein vom Herzen gefallen ist. Columbos Blick stets auf ihn gerichtet, um zu analysieren - sehr Interessant.

Im Verlaufe der Episode gefiel mir die Verhörtaktik von Columbo immer weniger, vor allem als er die Geliebte des Mörders unter vier Augen Sprach! Da gefällt mir die Art und Weise wie Columbo in den nächsten Episoden vorgeht schon um einiges besser.

Nichts desto trotz, hat man auch hier schon den späteren Inspektor liebgewonnen, vor allem Dank seiner Detailbessenheit!

Die Aufklärung des Mordes ist allerdings etwas unspektakulär, ebenso wie die Indizien, die Columbo erst stutzig machten.

Alles in allem ein gute erste Episode, in der sich Peter Falk als Columbo erst einmal finden musste.

Ich vergebe 4 Punkte, da die Spannung hier recht hoch ist.
Benutzeravatar
Stefanie.Columbo
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 445
Registriert: So, 24.07.2011 21:35

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon Ducky » Fr, 29.07.2011 13:54


Stefanie.Columbo hat geschrieben: Die etwas "härtere" Gangart der Fragestellung hat mir allerdings nicht wirklich zugesagt.

Stefanie.Columbo hat geschrieben:Im Verlaufe der Episode gefiel mir die Verhörtaktik von Columbo immer weniger, vor allem als er die Geliebte des Mörders unter vier Augen Sprach! Da gefällt mir die Art und Weise wie Columbo in den nächsten Episoden vorgeht schon um einiges besser.


Columbo hielt sich wohl noch mehr an das, was er auf der Polizeischule gelernt hatte. Seine "eigene Methode" entwickelte er noch und fand erst nachdem er Erfolg damit hatte, das nötige Selbstbewusstesein, um sie konsequent durchzuziehen :wink:
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon Stefanie.Columbo » Fr, 29.07.2011 15:15


Herr Duck hat geschrieben:Columbo hielt sich wohl noch mehr an das, was er auf der Polizeischule gelernt hatte. Seine "eigene Methode" entwickelte er noch und fand erst nachdem er Erfolg damit hatte, das nötige Selbstbewusstesein, um sie konsequent durchzuziehen :wink:

ich bin froh, dass sich seine Methode weiterentwickelt hat! Seine ruhige, besonnene Art - einfach herrlich. Bei dieser Episode war wie gesagt noch nicht viel davon zu sehen.
Benutzeravatar
Stefanie.Columbo
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 445
Registriert: So, 24.07.2011 21:35

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon Devlin » Do, 01.09.2011 12:21


Ich habe 5 Punkte vergeben.

Für mich ist der Erstling schon ein Klassiker, der es in die persönliche Top-Ten schafft.
Schon die Titelmusik ist speziell und ein Genuss. Es gibt zwar Folgen die mir besser gefallen und mehr Tempo haben, aber vom Schauspiel her ist dieser Film stark.
Die für frühe Columbo, und die 60er und 70er typischen psyechedelischen Soundeinlagen kommen hier auch zum tragen, als Flemming das "diebesgut" einpackt und für unordnung in der Wohnung sorgt.

Das Schauspiel von Falk und Barry ist sehr gut.
Die Mordszene ist intensiv und spannend inszeniert. Der Aspekt das die Ehefrau noch lebt und die daraus entstehende Unsicherheit bei Flemming erzeugt spannung.
Das Alibi scheint perfekt, doch Joan Hudson erscheint mir zu unbeholfen. In ihrer Darstellung ist ein kleiner Minuspunkt.
Das Columbo/Mörder Spiel ist auf höchster Ebene!
Durch das Drehbuch und die Leistung der Akteure entwickelt sich da ein Highlight. Die Spannung geht von den Dialogen aus, was durchaus Columbo Typisch ist.

Die Auflösung ist spektakulär und gut umgesetzt.
So weit ____ und nicht weiter!
Benutzeravatar
Devlin
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 5144
Registriert: Mi, 24.11.2010 13:24
Wohnort: Bern

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon Doc Brown » Sa, 12.05.2012 12:24


Habe die Folge gestern nochmal auf RTL crime gesehen.

Das müsste das 3.Mal gewesen sein, dass dich diese Folge sah. Mir geht es da wie einigen meiner Vorredner: Die Folge gefällt mir von mal zu mal besser.
Zum einen weiß natürlich der hervorragend ausgearbeitete Mordplan zu überzeugen. Die komplexen Morde sind mir lieber als die "einfach" begangenen Morde.

Die drei Hauptdarsteller überzeugen in ihren Rollen, allen voran Gene Barry, der hier einen hervorragenden Gegenspieler gibt.

Ganz hervorragend ist auch das Gespräch von Columbo mit Dr. Flemming in dessen Praxis. Zunächst die Analyse des Charakters von Columbo, dann das Gespräch über den "hypothetischen" Mörder. Hier merkt Columbo dann, dass er niemals an Dr. Flemming herankommen wird und beschließt, seine Komplizin zu bearbeiten.

Die schroffe Art Columbo stört mich auch immer weniger. Er hat ja auch keine andere Wahl. Setzt er Joan nicht unter Druck, wird er Dr. Flemming nie den Mord nachweisen können. Da wäre er mit seinem devoten Gekuschel wohl nicht weit gekommen.

Schwachpunkte sind für mich die Geschichte mit Tommy, die man auch problemlos rausschneiden könnte. Hat für mich so gar kein Bezug zur restlichen Handlung und bringt die Handlung nicht voran. Auch der Sinn erschließt sich mir nicht wirklich.
Außerdem ist mir immer noch unklar, wie ein vermeintlicher Einbrecher über den Balkon in die Wohnung von Dr. Flemming hätte kommen können.

Unterm Strich sind das aber ganz starke 4 Punkte. Hat mir sehr gefallen, sehr unterhaltsam, ohne Längen. Tolle Dialoge. :D
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon martha » Sa, 12.05.2012 13:40


Doc Brown hat geschrieben:Schwachpunkte sind für mich die Geschichte mit Tommy, die man auch problemlos rausschneiden könnte. Hat für mich so gar kein Bezug zur restlichen Handlung und bringt die Handlung nicht voran. Auch der Sinn erschließt sich mir nicht wirklich.


So komplett schlau bin ich aus der Szene auch nicht geworden, aber ich denke, dass man hier noch mal die Souveränität und Selbstgefälligkeit von Dr.Flemming zeigen wollte.
Columbo präsentiert dem Mörder einen Täter und der sagt ganz cool: Der kann es nicht gewesen sein.
Dr.Flemming demonstriert hier, dass er nicht darauf angewiesen ist, dass Columbo einen Täter findet.
Er verlässt sich hundertprozentig darauf, dass der Inspector ihn niemals überführen kann.
Von daher kommt diese Selbstüberschätzung von Dr.Flemming in dieser Szene eigentlich noch mal gut raus.
Letztlich weiß aber auch Columbo, dass dieses Spielchen mit Tommy für die Überführung keinerlei Relevanz hat.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon tina_82 » So, 13.05.2012 11:59


Ich liebe diese Folge. Sie ist wohl der Grund, für meine Columbobegeisterung und wird wohl immer meine Lieblingsfolge bleiben. Vielleicht auch, weil ich sie schon zig mal gesehen hab. Bei manchen Folgen ist es ja so - je öfter, desto besser.

Wirklich allein die Szene in Dr. Flemmings Praxis ist genial. Sowohl der Columbo-klassische-Mördertyp wird genaustens analysiert, aber auch Columbos 'Masche' wird enttarnt. Die Basis der Serie wird hier beschrieben. Dabei sitzen sich Mörder und Ermittler gegenüber, voller Respekt und jede Geste, jedes Wort hat Bedeutung. Einiges zwischen den Zeilen.
(Natürlich den beiden tollen Schauspielern zu verdanken :neig: )

Diese Folge beinhaltet einfach schon alles, was Columbo ausmacht. Auch wenn seine Figur später weiterentwickelt wird.
Die Szene mit Ms Hudson mag ich auch sehr. Ich hab nichts dagegen, wenn Columbo mal lauter und ehrlich auftritt, weil er schon längst weiß, wie der Hase läuft. Zudem ist das Gespräch schön aufgebaut und steigert sich von Minute zu Minute. Im Grunde auch nur ein Trick und toll, weil es quasi auch eine psychologische Geschichte ist und Columbo sich somit Flemmings Fachgebiet annimmt. ("Sie scheinen nervös zu sein!").

Auch wenn es später bessere Überführungen geben wird, ich bleibe bei der Aussage meines ersten Satzes. :wink:

Zu Tommy: Ich schließe mich marthas Meinung an. Jeder würd meinen Flemming ist froh, dass einer für seinen Mord verhaftet wurde. Statt dessen kann er es nicht lassen und muss seine Menschenkenntnis beweisen und psychologischen Analysen darlegen.
Das Tolle auch hier wieder: Flemming erkennt richtig, dass das ganze eine Inszenierung ist und äußert diesen Verdacht Columbo. Dieser antwortet etwas in der Art:"Aber überlegen Sie doch mal Doktor - warum sollte ich sowas tun?"
Benutzeravatar
tina_82
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3052
Registriert: Di, 06.12.2011 14:11

Re: Bewertet: Mord nach Rezept

Beitragvon infernogott » Mo, 09.07.2012 01:12


Sehr gute Folge bis auf die Überführung.

Wieso sollte die Geliebte sich auf dieses Spielchen einlassen?

Wie wurde sie dazu überredet?

"Wir täuschen Ihren Selbstmord vor, dann werden Sie sehen, dass Dr. Flemming sie nur benutzt." - "Ja ok, wenn das wirklich dabei rauskommt werde ich ein Geständnis ablegen. Ansonsten hab ich nichts damit zu tun."


Na klar :)
infernogott
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 33
Registriert: Do, 30.07.2009 21:59

VorherigeNächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron