Bewertet: "Mord nach Termin"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie bewertet ihr "Mord nach Termin" ?

1/5 schlecht
0
Keine Stimmen
2/5 passabel / "na ja"
1
2%
3/5 gut
7
17%
4/5 sehr gut
22
52%
5/5 überragend
12
29%
 
Abstimmungen insgesamt : 42

Re: Bewertet: "Mord nach Termin"

Beitragvon MrGrady » So, 30.12.2012 03:03


Bissspuren im Käse als finaler Beweis? Naja, das ist wohl eher unwahrscheinlich bei einem so abgezockten Mörder, der schon von der Tat die Schmauchspuren an der Hand des Opfers vorbereitet. Ich habe mich lange gefragt, was diese recht aufwändige Tatvorbereitung überhaupt soll, wenn bei der Ausführung dann doch eher schlampig vorgegangen wird.

Patrick McGoohan gefällt mir in dieser Folge insgesamt gut. Er hat Ausstrahlung und die Dialoge haben Witz. Die Indizienkette hat mich allerdings nicht vom Hocker gerissen. Das Rückverfolgen des letzten Anrufs könnte im Prinzip fast in jedem Fall als Anfangsverdacht herhalten. In diesem Fall muss das leider fast schon reichen. Meiner Auffassung nach dauerte es danach recht lange, bis sich wirklich harte Indizien gegen den Mörder ergaben.

Insgesamt komme ich auf 3 Punkte, gutes Mittelmaß ohne besondere Stärken oder Schwächen.

Die Titel "Agenda for Murder" und "Mord nach Termin" gehen in eine ähnliche Richtung. Ob Tagesordnung oder Terminkalender: Beides beschreibt den Ablauf der Folge ganz gut, ist aber auch nicht übermäßig kreativ. Ebenfalls Durchschnitt, würde ich sagen.
Wo Leben herrscht, herrscht Inkonsequenz.
Benutzeravatar
MrGrady
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 327
Registriert: Do, 06.12.2012 12:51
Wohnort: Koblenz

Re: Bewertet: "Mord nach Termin"

Beitragvon Devlin » Mi, 27.03.2013 15:35


Als ich "Mord nach Termin" seinerzeit zum ersten Mal sah, gefiel mir die Episode recht gut.
Das lag vorallem auch an Patrick McGoohan und am politischen Umfeld.
Mittlerweilen und nach neuerlichem schauen bin ich weniger begeistert.
Die Mordvorbereitungen sind noch recht gut inszeniert und die Atmosphäre zum Zeitpunkt des Mordes finde ich gelungen.

Die Ermittlungen sind dann wie die gesamte Episode auch mit Längen versehen.
Es gibt kaum Anhaltspunkte auf Finch als Mörder. Columbo und Finch überzeugen für mich da aber mit vielen guten Dialogen, also einem guten CMS.
McGoohan ist hier klar ein Plus für diese Episode. Er stellt den Anwalt mit politischen Ambitionen sehr gut dar. Eine gute Mischung aus Arroganz, Skrupellosigkeit und Machtstreben. Auch die Nebendarsteller wissen mir zu gefallen.

Den Humor empfinde ich als sehr gut in die Episode eingebettet und weiss hier zu überzeugen. Viele witzige Szenen oder Dialoge die auch in der Menge gut dosiert sind.

Die Beweislage und die Überführung mit dem Stück Käse ist bei genauer Betrachtung nicht so überzeugend, da es nicht zu dem ansonsten perfekt ausgeklügelten Plan passt.
Aber trotzdem finde ich die Idee mit den Bissspuren originell und amüsant. Columbos Vorliebe für den Reggiano sei Dank.

Eher leicht gehobener Durchschnitt und eher eine meiner Gernsehfolgen der 2. Ära.
4 Punkte.
So weit ____ und nicht weiter!
Benutzeravatar
Devlin
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 5145
Registriert: Mi, 24.11.2010 13:24
Wohnort: Bern

Re: Bewertet: "Mord nach Termin"

Beitragvon Topi » Fr, 06.02.2015 21:24


Eine meiner Lieblingsfolgen, gerade wieder gesehen.

Was mir absolut gut gefällt ist, dass der Mörder in seiner Sellbstverliebtheit und Selbstüberschätzung bis zum Ende nicht erkennt, dass ihm dieser kleine Inspector gefährlich werden könnte.
Das ist ein typisches Columbo-Merkmal? Ja- aber hier ist es anders. Columbo nervt Finch. Finch möchte ihn loswerden - aber er glaubt nicht eine Sekunde, dass er aufflliegen könnte.
Sein Partner erfasst das schneller, bietet ihm sogar ein Alibi an.
Hier zwei genervt. Das ist doch eine nette Variante.

Was den Käse betrifft: Der Täter kaut ja die ganze Zeit irgendwas: Kaugummies, Bonbons. Ich spekuliere, dass er unter Stress besonders viel mampft. Wenn er esssüchtig wäre, hätte er nicht diese drahtige Figur.
Also ein Stressfutterer: Wahlkampf ist Stress, ein Mord ist Stress.
Das Liegenlassen des angebissenen Käsestücks ... etwas problematisch, aber Finch hält sich eben für genial und unantastbar. Er hat wahrscheinlich seit 25 Jahren keinen Prozess verloren.

Ich gebe die Höchstpunktzahl, weil mich dieser Columbo aufs Beste unterhält. Ich liebe das Zusammenspiel der Akteure Ich liebe die großzügige Sekretärin, den Fahrer des Wääschereiautos. Ich liebe die witzigen Dialoge.

Zwei Beispiele:
Finch über Columbos Auto: Gehört ihnen dieses oxidierte Relikt?

Columbo hält Finchs Anzug hoch. Finch fragt: Ist das ihr neuer Look?
Columbo: Oh Gott, bloß das nicht! :D

Der jüdische Witz ?-/

Ich verstehe ihn schon, aber wo ist da der jüdische Humor , die Lebensklugheit, die so typisch ist? Ich liebe diesen Humor und kann in diesem Witz kein Stück davon entdecken. Das könnte genau so gut ein Blondinen- oder Ostriesenwitz sein. Austauschbar. Vielleicht liegt es an der Übersetzung ins Deutsche?
Ich wüsste gerne, wie dieser Witz im Original lautet.

.....und den irischen hätte ich auch gerne gehört....

Grüße
Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Bewertet: "Mord nach Termin"

Beitragvon VolkeR. » Sa, 10.10.2015 18:21


Für mich (zusammen mit "Todesschüsse auf dem Anrufbeantworter) die beste Folge der "Ära 2"

Als bekennender McGoohan-Fan fand ich das Duell zwischen Finch und Columbo einfach phänomenal gut und der Lachanfall nach dem Witz war grandios. Nicht umsonst hat McGoohan für diese Folge einen Emmy gewonnen! :neig:
Benutzeravatar
VolkeR.
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr, 18.09.2015 19:33

Re: Bewertet: "Mord nach Termin"

Beitragvon Kolumbus » Sa, 10.10.2015 18:34


Auch für mich eine der besten Folgen - was vor allem Finch zu verdanken ist.

Aber: Ich hab den Schluss nicht verstanden. Columbo will Finch also dadurch überführen, dass sich der Zahnabruck auf dem Kaugummi auch auf dem Stück Käse wiederfindet.
Nur: Kaugummi kaut man doch wohl in der Regel auf den Backenzähnen - und selbst da wird es nicht so sein, dass auf dem Klumpen, den man im Papierkorb entsorgt, ein brauchbarer Gebissabdruck vorhanden ist.
Aber selbst wenn: Finch hat den Käse doch wohl mit den Vorderzähnen abgebissen. Was soll da für ein Abdruck entstanden sein?

Eine sehr schwache Auflösung für eine ansonsten sehr gute Folge.
Kolumbus
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 07.10.2015 08:37

Re: Bewertet: "Mord nach Termin"

Beitragvon VolkeR. » Sa, 10.10.2015 20:57


Kolumbus hat geschrieben:Auch für mich eine der besten Folgen - was vor allem Finch zu verdanken ist.

Aber: Ich hab den Schluss nicht verstanden. Columbo will Finch also dadurch überführen, dass sich der Zahnabruck auf dem Kaugummi auch auf dem Stück Käse wiederfindet.
Nur: Kaugummi kaut man doch wohl in der Regel auf den Backenzähnen - und selbst da wird es nicht so sein, dass auf dem Klumpen, den man im Papierkorb entsorgt, ein brauchbarer Gebissabdruck vorhanden ist.
Aber selbst wenn: Finch hat den Käse doch wohl mit den Vorderzähnen abgebissen. Was soll da für ein Abdruck entstanden sein?

Eine sehr schwache Auflösung für eine ansonsten sehr gute Folge.


Guter Einwand!

Allerdings ist es ja bei fast allen Columbo-Folgen so, das die angeblichen Beweise sehr dünn sind! Auch wenn die meisten Täter nach Columbos Ausführungen gestehen, den Mord begangen zu haben, würde eine Verurteilung in der Realität so gut wie nie stattfinden.
Der Mörder müßte sein Geständnis nur widerrufen und Columbo würde im Gerichtssaal ziemlich dumm da stehen! Wahrscheinlich deshalb ist er auch nie mehr als ein Lieutenant gewesen... :P
Benutzeravatar
VolkeR.
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr, 18.09.2015 19:33

Re: Bewertet: "Mord nach Termin"

Beitragvon Patrick_B » Do, 09.05.2019 21:20


Der beste Aspekt dieser Folge ist sicherlich der Mörder Oscar Finch, ein detailorientierter Topanwalt. Die Chemie zwischen ihm und Columbo funktioniert wunderbar. Hier gefiel mir zum Beispiel die Füllerszene, in der Columbo einen schlechten Witz vorliest und Finch in ein völlig unnatürliches Lachen ausbricht. Auch dass dieser Mörder wenig Sinn für Smalltalk hat und Columbo mehrmals einfach stehenlässt, gefällt. Weitere positive Punkte sind der ausgeklügelte Mord (auch wenn es Finch nicht für notwendig hält, sich ein Alibi zu besorgen) und die Interaktionen mit dem Abgeordneten Mackey.

Was mir dagegen nicht sonderlich gefällt, ist Columbos Ermittlungsarbeit. Warum er Mord vermutet, ist halbwegs nachvollziehbar. Warum er sich auf Finch einschießt, nicht. Auch im Laufe der Episode kommen keine Indizien dazu, die auf Finch zeigen. Später errät er wie von Geisterhand perfekt das Mordmotiv und klaut einen gebrauchten Kaugummi aus Finchs Büro, was alles weitere direkt zu "Früchte des vergifteten Baumes" macht und damit die Verurteilung unmöglich macht. Auf der anderen Seite, wenn Columbo Zugriff auf Finchs Odontogramm hat, wozu braucht er dann den Kaugummi?

Im Fazit gebe ich aber trotzdem noch vier Punkte, da mir McGoohan in dieser Episode so gut gefällt.
Patrick_B
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 86
Registriert: Do, 06.01.2011 17:08

Vorherige


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron