Bewertet "Wenn der Schein trügt"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie bewertet ihr "Wenn der Schein trügt"???

1/5 "schlecht"
1
2%
2/5 "passabel"/nicht so gut
1
2%
3/5 "gut"
1
2%
4/5 "sehr gut"
13
20%
5/5 "überragend"
48
75%
 
Abstimmungen insgesamt : 64

Bewertet "Wenn der Schein trügt"

Beitragvon Yves » Fr, 05.08.2005 13:05


Würde mich interessieren, wie ihr "Wenn der Schein trügt"/"Now You See Him" bewerten würdet. Weiß nicht ob wir´s schon mal hatten.
Schreibt ne kurze Begründung zu euerer Entscheidung!

Yves
Zuletzt geändert von Yves am Fr, 05.08.2005 17:42, insgesamt 3-mal geändert.
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Re: Bewertet "Wenn der Schein trügt"

Beitragvon Martin. » Fr, 05.08.2005 13:14


Yves hat geschrieben:Würde mich interessieren, wie ihr "Wenn der Schein trügt"/"Now You See Him" bewerten würdet. Weiß nicht ob wir´s schon mal hatten.

Yves


Nein, hatten wir noch nicht. Aber in der Abstimmung fehlt die 5/5! Wäre schon gut, wenn das auch dabei wäre.
Benutzeravatar
Martin.
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 13.09.2004 17:45
Wohnort: Schweiz

Re: Bewertet "Wenn der Schein trügt"

Beitragvon Yves » Fr, 05.08.2005 13:19


Martin. hat geschrieben:
Yves hat geschrieben:Würde mich interessieren, wie ihr "Wenn der Schein trügt"/"Now You See Him" bewerten würdet. Weiß nicht ob wir´s schon mal hatten.

Yves


Nein, hatten wir noch nicht. Aber in der Abstimmung fehlt die 5/5! Wäre schon gut, wenn das auch dabei wäre.


Hab´s eingefügt. War nur ein Versehen und hab auch gleich mit "überragend" bewertet. Weil schließlich alles perfekt ist, wie ich finde!!!
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Hollister » Sa, 06.08.2005 14:20


5 Punkte.

Eine im wahrsten Sinne des Wortes magische Folge, deren Zusehen von Anfang bis Ende fesselt. Der Mord ist gut konstruiert, die Auflösung spannend. Jack Cassidy glänzt als arroganter Mörder, Bob Dishy als pflichbewusster Schreibmaschinenkenner und Columbo als Trendsetter mit neuem Mantel. Ohne Wenn und Aber volle Punktzahl.
Benutzeravatar
Hollister
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 750
Registriert: Do, 28.08.2003 16:03
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Das Auto » Mo, 14.11.2005 20:39


Volle Punkte!
Ein genialer hochnäsiger Mörder,schönes Katz und Mausspiel.

Doch vorallem der Spruch " Ich kann in diesem Mantel nicht denken" :P
Davon mal abgesehen das der neue Mantel recht "SCHMUCK" am Inspektor wirkt. :roll:
DIE BEIDEN KENNEN SICH DOCH !?!
Benutzeravatar
Das Auto
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 110
Registriert: So, 31.10.2004 23:47

Beitragvon Sarah » Di, 15.11.2005 17:51


Ja, von mir auch volle Punktzahl, is wirklich klasse die Folge!! :D
Wie Columbo Stück für Stück dem Mörder auf die Spur kommt, und wie Columbo immer ganz rein zufällig seinen neuen Mantel überall vergisst, einfach klasse!! Schau mir die Folge immer wieder gerne an!! :klatsch:
Benutzeravatar
Sarah
Polizeimeisteranwärter
Polizeimeisteranwärter
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 10.08.2005 18:28
Wohnort: Gotha

Beitragvon Howie Munson » Mi, 19.07.2006 17:16


Das Review aus meinem Filmtagebuch :)

Sicherlich einer der großen COLUMBO-Klassiker, ausgestattet mit einem bravourösem Drehbuch (vielleicht sogar das beste der Serie), interessanten Schauplätzen und einem herrlichen Running-Gag: der Lt. hat einen neuen Mantel von seiner Frau geschenkt bekommen und versucht alles erdenkliche, um ihn möglichst unauffällig wieder loszuwerden...

Zwar kann ich mich mit dem zweiten Auftritt von Wilson, den etwas trotteligen, aber sehr hilfreichen Assistenten von Columbo nicht so ganz anfreunden, aber so oft tritt er zum Glück nicht auf und darstellerisch sind es ohnehin Jack Cassidy (in seiner dritten Rolle innerhalb der Serie) und Peter Falk die glänzen: in großer Spiellaune fordern sie sich gegenseitig permanent heraus.

Auch nach der x-ten Sichtung macht dieser COLUMBO riesig Spaß. Auch einer meiner Favoriten!


Und auch ich vergebe 5 Punkte und damit scheint dies die bislang beliebteste Folge hier im Forum zu sein! 8)
Benutzeravatar
Howie Munson
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi, 19.07.2006 16:37
Wohnort: NRW

Beitragvon Columbo-Freak » Mo, 14.08.2006 12:55


Gestern war es mal wieder so weit: "Wenn der Schein trügt"! Die Episode hatte ich schon 2mal davor gesehen, das letzte Mal auf RTL im "Jahrhundertsommer" 2003 :wink: . Kann mich auch noch daran erinnern, dass es an dem Donnerstag brütend heiß war. Davon konnte man ja gestern nicht gerade sprechen. :roll:

Nun aber zur Folge: Die Story kommt sofort in Gang, das Motiv wird dem Zuschauer in einer brillanten Szene präsentiert (schwitzender Mr.Jerome, "Heil Hitler" am Schluss, der wahnsinnig coole Santini :wink: ). Der Mord ist toll ausgetüftelt, mit vielen feinen Tricks gespickt (Mikro, Zaubertrick, Zahlentrick). Das Columbo-Mörder-Spiel ist in dieser Episode sehr gut, Jack Cassidy ist meiner Meinung nach der beste Mörder der ganzen Reihe (auch ein McGoohan kommt da bei weitem nicht heran): cool, abgezockt scheint er immer Herr der Lage zu sein - genau so stelle ich mir den Mörder vor! Die Ermittlungen/Indizien sind ok, werden durch einige lustige Szenen und ein paar Zaubertricks aufgewertet. Das war auch nötig! Nach und nach fügt sich alles wie ein Puzzle zusammen: die Fähigkeiten des Magiers, seine Vergangenheit, die Gelegenheit während dem Trick - alles passt zusammen und mit der Schreibmaschine findet Columbo am Schluss den entscheidenden Beweis: Der Mord ist lückenlos aufgeklärt!

Kritikpunkte:
- Warum bereitet Santini den Mord schon vor dem Gespräch mit Jerome vor? Gut, er könnte dessen Ausgang geahnt haben, aber andersherum wäre es irgendwie logischer gewesen.
- Ich mag es am liebsten, wenn Columbo alleine ermittelt. Wilson tritt hier nicht oft auf, darum ist es noch ok. Dies ist aber ein rein subjektives Empfinden.

Alles in allem ist das aber ein Meckern auf sehr hohem Niveau und deswegen gibt es auch 5 Punkte von mir!

Grüße
Columbo-Freak
"Und wenn sie noch bis Weihnachten an dieser verfaulten Zigarre lutschen und saugen, sie werden nie das Gegenteil beweisen!" - Janus zu Columbo in Folge 26 "Geld, Macht und Muskeln"
Benutzeravatar
Columbo-Freak
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 453
Registriert: Mo, 25.07.2005 21:02
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Murdock » Mo, 14.08.2006 15:43


hab mir auch Notizen gemacht, aber zuerst möchte ich auf eine Sache antworten:
Columbo-Freak hat geschrieben:Kritikpunkte:
- Warum bereitet Santini den Mord schon vor dem Gespräch mit Jerome vor? Gut, er könnte dessen Ausgang geahnt haben, aber andersherum wäre es irgendwie logischer gewesen.

ich denke, er war es leid, ständig erspresst zu werden, schließlich musste er viel Geld abtreten. daher war es nur eine Frage der Zeit, wann es zu einem Verbrechen kommt.

so, und nun zu meinen Aufzeichnungen

das Mordmotiv ist nachvollziehbar
Das Alibi sehr gut ausgetüftelt und am Anfang nicht zu bemängeln, nahezu wasserdicht
Mordausführung ist ok, zwar nur ein einfaches erschießen, aber vorher ein Spezialschloß knacken ist nicht ohne ;)
die Überführung am Ende ist wunderbar, herrlich mitanzuschauen wie Columbo den Brief in zig Kopien dabei hat und ihn immer wieder herauszieht :D

Die Indiziensuche ist auch herrlich, es geht ja schon mit der Lage der Leiche los, über den Versuch mit den Handschellen mit Spezialschloss, über den nassen Rücken, der Rückschlüsse auf die Sitzposition gibt und letztendlich das Farbband, das das Motiv liefert und damit alles komplettiert.

Es freut mich auch, dass wir Hund in einer kurzen Szene sehen. Hier gibt es auch den besten Satz der Folge zu hören:
"Ich lasse den Mantel im Wagen. Falls jemand versucht ihn zu klauen, guck weg." (Columbo zu Hund)
Sehr gefallen hat mir auch, wie sich Columbo "feiern" lässt, als er auf die Bühne kommt und sich als Freiwilliger meldet, wobei er dem Zauberer kaum eine Wahl lässt, da er schon auf die Bühne stürmt :D
In dieser Episode werden auch einige Zaubertricks verraten, von denen man den Trick, der beim Alibi verwendet wurde, auch selbst nachmachen kann.
Als Columbo im Zauberladen ist und den Trick mit der Hand-Guillotine machen soll, ist es auch unfreiwillig komisch :)

insgesamt kann man von einem durchweg gelungenen Columbo sprechen, 5 Punkte
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon martha » Mo, 14.08.2006 23:27


Murdock hat geschrieben:
das Mordmotiv ist nachvollziehbar


Das ist natürlich schon interessant, wenn man jetzt gerade die Waffen-SS-Diskussion um Günter Grass mitverfolgt, und dann mittendrin diese Columbo-Folge sieht, wo jemand gerade aus Angst vor Aufdeckung dieser Mitgliedschaft zum Mörder wird. Da sieht man mal, wie brisant dieses Thema auch heute noch ist, und es kommt ja sicher auch nicht von ungefähr, dass das Motiv in der ARD-Fassung erheblich entschärft wurde.

Allerdings hatte ich bei den USA immer den Verdacht, dass dort ein Bekenntnis zum Kommunismus immer schlimmer angesehen wurde als eine frühere Nazi-Mitgliedschaft. Die Kommunistenjagd während der MacCarthy-Ära in den 50er-Jahren, die zur Folge hatte, dass selbst Charlie Chaplin wieder nach Europa flüchtete, war da wohl der Gipfel.

Trotzdem ist Santini's Motiv sicherlich das spektakulärste der gesamten Columbo-Serie.

Mit etwas Wehmut hab ich mir diese Folge am Sonntag angesehen, weil ich erst kurz vorher im Episoden-Guide gelesen hatte, dass Jack Cassidy kurz nach dieser Episode bei einem Feuer in Hollywood um's Leben kam.
Das war mir neu, und man sieht Santini's Feuertricks dann doch mit etwas gemischten Gefühlen.

Ansonsten ist das zweifelsohne eine der herausragenden Columbo-Folgen mit der für mich wohl besten Beweisaufnahme am Tatort.
Das Durchspielen der Möglichkeiten, auf welche Weise das Opfer erschossen wurde, ist Columbo pur, und macht wohl am eindrucksvollsten den Unterschied zu anderen Krimiserien aus.
Überhaupt fällt auf, wie straff die Geschichte erzählt wird.
Selbst der "running-gag" mit dem neuen Mantel ist so grandios dosiert, dass er niemals aufgesetzt wirkt, sondern sich nahtlos in die Handlung einfügt.
Das ist aber wirklich ein Timing der Gewichtung vom Allerfeinsten!!! :neig:

Bemängeln könnte man bei dieser Folge höchstens die überflüssige Figur von Santini's Tochter.
Ich finde immer, wenn man schon ein enges Familienmitglied dem Zuschauer präsentiert, dann sollte es auch irgendeine Rolle spielen, und nicht nur als Staffage zum Auffüllen der Besetzungsliste dienen.

Aber das ist in diesem Fall, wie "Columbo-Freak" schon sagte, ein Jammern auf hohem Niveau.
Deshalb ist es wohl nicht sehr überraschend, dass diese Folge auch von mir ihre mehr als verdienten 5 Punkte bekommt.
:) :) :) :) :)
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16217
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Murdock » Di, 15.08.2006 00:25


mich wundert, dass ein schauspieler zaubertricks dermaßen perfekt drauf hat. da gehört viel übung zu

aus dem Episodenguide
Linus hat folgende Ungereimtheit entdeckt: In der Küche wird auf Teufel komm raus gekocht, irgendwie unglaublich viele Menüs. Schön. Nur: Auf keinem einzigen Tisch taucht auch nur ein Essen auf. Auf keinem einzigen Tisch isst überhaupt jemand etwas.

Columbo erzählt doch etwas davon, dass er zuerst an einem anderen Tisch in einem anderen Raum saß. Da dieser nie gezeigt wird, wird dort sicherlich gegessen
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon alexander » Di, 15.08.2006 10:13


Ich habe mich für 5 Punkte entschieden, da in dieser Folge ein geradezu perfekter Mord begangen ist und Columbo mal wieder Können unter Beweis stellt. Santini konnte den Mord eigentlich ziemlich leicht planen, da er genügend Zeit unter der Bühne hatte, Jemanden umzubringen. Der Trick mit dem Kellner muss ich mir mal merken. Denken Sie sich eine Zahl von 1-4. Heben Sie den Schädel hoch. Ich wusste Sie würden die 4 nehmen. Aber die Schreibmaschine konnte Santini nicht überlisten und konnte daher überführt werden.
Columbo der beste Krimi, den es auf der ganzen Welt gibt
alexander
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 13
Registriert: So, 20.11.2005 18:40
Wohnort: Frankfurt

Auch ich habe 5 Punkte gegeben

Beitragvon WalterJörgLangbein » Di, 15.08.2006 10:47


Ich habe dieser Folge 5 Punkte gegeben, weil da wirklich alles stimmt: Die Story ist schlüssig. Die chauspieler agieren alle hervorragend. Columbo ist super. Auch diese Folge ist bis ins kleinste Detail sehr gut gestaltet. Kann man wirklich immer wieder mit Genuss sehen!

Daher: 5 Punkte!

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Beitragvon Yves » Di, 15.08.2006 13:14


Halte meine Bewertung heute (wirklich :wink:) mal etwas kürzer:

Ich schließe mich den anderen an und vergebe 5 Punkte!!!

Was ich allerdings etwas unlogisch fand ist die Folgerung von Columbo, nach der der Mörder das Schloß aufgebrochen haben muss, nur auf Grund der Lage der Leiche! Das Opfer hätte genauso gut selbst öffnen können! Dann hätte das Opfer die Waffe sehen können, er weicht Rückwärts aus Angst ein, zwei Meter zurück (evtl. mit gehoben Armen), wird erschossen und liegt dann so wie die Leiche von Jerome... Natürlich klärt sich das Ganze dann aufgrund der Untersuchung des Schloßes bei der Spurensicherung:)
Trotzdem ist die Stelle wegen der Mimik Columbos einfach köstlich :!:

Aber das nur am Rande :wink:

MfG
YvEs
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Murdock » Di, 15.08.2006 19:27


ja eine sehr schöne szene, wie columbo immer hin und her rennt :)
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Nächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast