Bewertet: "Zigarren für den Chef"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie bewertet ihr "Zigarren für den Chef" ?

1/5 schlecht
2
4%
2/5 passabel / "na ja"
15
27%
3/5 gut
17
30%
4/5 sehr gut
19
34%
5/5 überragend
3
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 56

Bewertet: "Zigarren für den Chef"

Beitragvon Martin. » Sa, 18.06.2005 15:44


Wie gefällt euch diese Episode?


Stimmt ab und schreibt bitte auch noch eine Begründung hinzu.

Gruss Martin
Benutzeravatar
Martin.
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 13.09.2004 17:45
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Roger79 » So, 19.06.2005 22:34


Ein "gut". Die etlichen Seilbahnszenen sind stark. Zuerst Columbo, welcher seine Angst in den Griff zu kriegen sucht, was ihm, wie die Schlussszene beweist, ja dann auch gelingt.
Benutzeravatar
Roger79
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 904
Registriert: So, 03.10.2004 20:12
Wohnort: Basel CH

Beitragvon Günni2005 » So, 26.06.2005 16:50


Habe diese Folgegerade eben gesehen. Finde Sie ganz gut, auch wenn das Ende meiner Meinung nach nicht so toll ist.
Günni2005
Polizeimeisteranwärter
Polizeimeisteranwärter
 
Beiträge: 2
Registriert: So, 26.06.2005 16:39

Beitragvon MrsSparrow » Mo, 27.06.2005 08:43


Von mir auch ein gut...und den Schluß find ich recht witzig muss ich zugeben ;)
Benutzeravatar
MrsSparrow
Polizeirat
Polizeirat
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo, 20.06.2005 21:02
Wohnort: Tortuga

Beitragvon Hollister » Mo, 27.06.2005 13:19


4 Punkte.

Eine erfrischende Abwechslung. Eine interessante Mordmethode, durch die mitlaufende Zeit gut inszeniert und ein am Rande des Wahnsinns spielender Mörder, gut umgesetzt von Roddy McDowall. Auch das Ende in der Seilbahn überzeugt mich. Der Mörder flippt völlig aus und Columbo und Logan unterhalten sich in lockerer Atmosphäre.
Benutzeravatar
Hollister
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 750
Registriert: Do, 28.08.2003 16:03
Wohnort: Schweiz

Beitragvon M.L. » Mo, 27.06.2005 16:28


Geb mal ein "gut". Vor allem das Ende hat mir sehr gut gefallen, Columbo als alter Fuchs. :D
Benutzeravatar
M.L.
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 107
Registriert: Mi, 23.03.2005 17:57
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Murdock » Mo, 27.06.2005 18:11


Ich geb 4 Punkte.

Das Ende ist richtig geil, ich dachte, er würd sich auf der Bahn stürzen weil die Tür offen ist...also Spannung pur. Und dazu der lockere Columbo, der sich das alles anguckt...

Seine Höhenangst am Anfang, einfach herrlich und wie er agiert, das ist mir ein "Sehr gut" wert
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon rpm8200 » Sa, 09.07.2005 01:51


Hm das Ende ist eigentlich das einzige was ich nicht gut finde. Das überzeugt mich irgendwie nicht so richtig. Dass der Mörder sich derartig wenig unter Kontrolle hat erscheint mir nicht plausibel. Aber Geschmäcker sind verschieden. Ansonsten find ich die Folge okay oder gut. Kann mich nich entscheiden und stimme deshalb auch nicht mit ab.
rpm8200
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa, 01.01.2005 15:15

4 Punkte.

Beitragvon Schulz » Sa, 09.07.2005 10:53


4 Punkte.
Besonderders geil finde ich die Szene, wo sich Columbo und der Mörder zum ersten Mal treffen. Columbo: "Sie sind doch Mr. Stanford, nicht!"
Roger Stanford: "Könnte sein, ja." *lol* :drink:
Auch zu erwähnen ist, wo sich Columbo aus Versehen mit den Luftschlangen einsprüht. Gut finde ich, dass der Mörder die Stimme von Alf hat.
Zu kritisieren bleibt der Schluss. Der Mörder führt sich wie ein Irrer auf und hört gar nicht mehr auf zu lachen. Warum lacht er eigentlich?

Schulz
Benutzeravatar
Schulz
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 785
Registriert: So, 26.09.2004 20:55
Wohnort: Straubing (liegt in Bayern)

Beitragvon MrsSparrow » Sa, 09.07.2005 11:15


Hmm, das mit dem Lachen hät ich vermutet wenn einer wahnsinnig wird...oder so, scheint mir aber recht unwahrscheinlich :roll: Weil er überführt wurde und nun die Anspannung von ihm gefallen ist ?-/ auch keine so plausible Erklärung, aber ne andre seh ich im Moment auch nich...
Benutzeravatar
MrsSparrow
Polizeirat
Polizeirat
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo, 20.06.2005 21:02
Wohnort: Tortuga

Beitragvon Roger79 » So, 10.07.2005 11:00


Ja, das doofe Lachen ist wirklich unpassend, v.a. merkt man m.E., dass es gekünstelt ist.
Benutzeravatar
Roger79
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 904
Registriert: So, 03.10.2004 20:12
Wohnort: Basel CH

Beitragvon Murdock » Mo, 11.07.2005 14:08


Meiner Meinung nach ist der wahnsinnig, der Mörder. Daher dieses komische Lachen am Ende. Er ist ja auch kurz vorm Springen...
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon DrömmarnasStig » So, 22.01.2006 21:31


Punkte: 2/5
Mord: gut
Auflösung: sehr gut
Kojotenfaktor: 3/10

Zwar passte eigentlich vieles in dieser Episode, vom Mord bis zur grandiosen Aufklärung, doch verspüre ich insgesamt keinerlei Verlangen, diese Episode jemals wieder zu sehen.

Der Mörder scheint auf einem LSD-trip zu sein, beleidigt am Ende sogar wüst den Inspektor. Das hat wirklich nichts in dieser Serie zu suchen.
Das Motiv absolut unsympathisch, eine verzogene Bratze tötet aus Narzismus.

Im Verlaufe der Folge wird Roddy Mc Dowell zwar besser und besser, aber für einen bleibenden Eindruck (jenseits des Kuriositäten-Kabinetts) zu wenig.
Schade um die tolle Aufklärung mit einem der besten und witzigsten Tricks.
Wenn auch die Frage nach der Beweislast wie so oft auf der Strecke bleibt (aber daran hat man sich ja bereits gewöhnt).
Kojotenfaktor: Bezieht sich auf "Roadrunner"-cartoons, in denen der Bösewicht Kojote sympathischer war als der Held. Ein hoher Kojotenfaktor bei Columbo steht für einen sympathischen Mörder (Motiv + Darstellung)
DrömmarnasStig
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 33
Registriert: So, 22.01.2006 20:23

4P

Beitragvon Yves » So, 05.02.2006 17:34


4 Punkte!

Das Mordmotiv finde ich eigentlich recht schlüssig, wenn man sich mal überlegt warum andere schon jemanden umgebracht haben. Immerhin geht es darum ob Roger Teilhaber an der Chemiefirma bleibt oder ob er ohne Job da steht. Da er auch von allen Junior genannt wird schätze ich, dass er irgendwann mal die Nachfolge antreten hätte sollen, was ja mit der Abgabe seines Teils an der Firma unmöglich geworden wäre.

Auch in dieser Folge wird Columbo recht schnell auf die richtige Fährte gelockt (das mit der Uhr) und hat deshalb auch lange Zeit, sich seine Theorie zurecht zulegen, die auch durch die Beweise nach und nach bestätigt wird.
Einige witzige Szenen sind auch in dieser Folge enthalten, so z.B. das erste Aufeinandertreffen von Stanford und Columbo, das mit den Luftschlangen und Columbo in der Gondel.

Das Ende ist für mich fast perfekt, wie Columbo Roger da in die Gondel lockt. Ein herrliches Schlussbild, dass keiner Erklärung von Columbo mehr bedarf (wie es ja oft mal nötig ist). Das der überführte Roger da am Ende so verrückt lacht ist unverständlich, aber auch kein Einzelfall (vgl. "Alter schützt vor Torheit nicht" eine tolle Folge, in der Mr. Stanhope auch wie verrückt aus McBeth zitiert, als er überführt wurde).

Zu kritisieren sind folgende Punkte:
1. Manche Szenen im Film sind etwas verwirrend (z.B. das mit Quincys Schreibmaschine, warum Roger die holt)
2. So richtig nervig ist Columbo auch in dieser Folge nicht

Insgesamt aber sehenswert mit sehr guter Auflösung, die bei meiner Bewertung eine große Rolle spielt.

YvEs
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Columbo-Freak » So, 16.07.2006 11:09


Bewerten wir mal wieder nach Muster :wink: !

Regie: 2/5 (gefällt mir hier nicht gut, vor allem sind die Fehler so brutal, dass es einem sofort auffällt und mich sogar gestört hat)
Humor: 3/5 (bisschen wenig, aber ok)
schauspielerische Leistungen Nebendarsteller: 2/5 (offenbaren schon Schwächen, eindimensionale Charaktere)
schauspielerische Leistung Peter Falk: 4/5 (gewohnt souverän, ruhig, im Stil der ersten Folgen)
schauspielerische Leistung Mörder: 5/5 (total durchgeknallt, das gefällt mir zwar nicht, aber Roddy McDowall spielt das großartig)
Columbo-Mörder-Spiel: 3/5 (eher müde, den Dialogen fehlt der letzte Pfiff)
Spannung: 5/5 (durch die Explosion, das Experiment am Anfang und durch die Schlussszene gut umgesetzt)
Mord bzw. Strategie des Mörders: 4/5 (ein interessanter, raffinierter Mord und eine Irreführung der Polizei, die es in sich hat)
Indiziensammlung: 3/5 (Columbo ermittelt in bewährter Manier, handfeste Indizien hat er allerdings keine gefunden)
Aufklärung: 5/5 (eine tolle Schlussszene, spannend, überraschend, erinnert an "Mord in Pastell", wirklich toll)

----> 4 Punkte

Grüße
Columbo-Freak
"Und wenn sie noch bis Weihnachten an dieser verfaulten Zigarre lutschen und saugen, sie werden nie das Gegenteil beweisen!" - Janus zu Columbo in Folge 26 "Geld, Macht und Muskeln"
Benutzeravatar
Columbo-Freak
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 453
Registriert: Mo, 25.07.2005 21:02
Wohnort: Baden-Württemberg

Nächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste