Bewertet:"Ein Denkmal für die Ewigkeit"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie bewertet ihr "Ein Denkmal für die Ewigkeit"?

1/5 schlecht
1
2%
2/5 passabel/ "naja"
5
9%
3/5 gut
18
32%
4/5 sehr gut
25
44%
5/5 überragend
8
14%
 
Abstimmungen insgesamt : 57

Re: Bewertet:"Ein Denkmal für die Ewigkeit"

Beitragvon MrGrady » Fr, 28.12.2012 10:06


Von einem guten Columbo erwarte ich, dass dem Zuschauer zu Beginn der Täter, der Ablauf des Mordes und das Motiv gezeigt werden. Wenn die Spannung durch die Ermittlungsarbeit des Inspektors und eine raffinierte Auflösung entsteht, bin ich zufrieden.

Nun gibt es (leider) einige Folgen in der Seriengeschichte, die von diesem Schema abweichen. "Denkmal für die Ewigkeit" macht zwar relativ deutlich klar, wer der Mörder ist und welches Motiv er hatte, der Mord selbst und der Verbleib der Leiche werden jedoch nicht gezeigt. Da auch Columbo das Motiv relativ schnell herausfindet, reduziert sich die Spannung auf die Frage, wo der Tote abgeblieben ist. Und dieses Spielchen trägt leider nicht über 70 Minuten. So haben wir es hier mit dem seltenen Fall zu tun, dass sogar eine kurze Folge zu lang erscheint. Der gesamte Handlungsstrang mit dem durch die Ex-Frau gefälschten Beweismittel ist überflüssig. Hätte sie tatsächlich ein Interesse an der Aufklärung der Tat, würde sie die Polizei doch nicht auf eine falsche Fährte locken. Für mich trotz des Testaments eher ein unlogisches und ziemlich absurdes Verhalten.

Spannend ist das Ganze am Ende zwar durchaus, weil wir mit dem Inspektor nach der Leiche suchen. Insgesamt ist es für mich aber eher eine der schwächeren Folgen der ersten Staffel, der ich nur mit viel Wohlwollen noch 3 Punkte geben kann (wegen der guten Indizien mit dem Autoradio und dem schön herausgearbeiteten Motiv).

Nichts auszusetzen habe ich dieses Mal übrigens am deutschen Titel, der geschickt mit der Erwartungshaltung des Publikums spielt. Sowohl die geplante Stadt als auch der mögliche Fundort der Leiche können als "Denkmal für die Ewigkeit" gesehen werden. "Blueprint for Murder" spielt auf die Entwürfe des Architekten an und ist als sprachlicher Gag ebenfalls nicht schlecht.
Wo Leben herrscht, herrscht Inkonsequenz.
Benutzeravatar
MrGrady
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 327
Registriert: Do, 06.12.2012 12:51
Wohnort: Koblenz

Re: Bewertet:"Ein Denkmal für die Ewigkeit"

Beitragvon Oceanic » So, 30.12.2012 10:45


So La La die Folge die Syncro ist sehr schlecht.
Woher wollte Columbo wissen das er die Leiche noch hat er hätte sie doch schon lange in irgendwo anderes in einem Sumpf oder in der Wüste oder sonst wo hin tun können.. ?-/
und warum sucht er nicht da, wo Williamson das letzte Mal gesehen wurde ??

Der Endgag ist natürlich nicht schlecht.
Und mal ein richtiger Beweis (die Leiche im Kofferraum! Wo ich doch gest. noch der Alte Mann und er Tot gesehen hatte da wird der Mörder " überführt" weil er sagt als die Uhr tickt Na sowas..oder so)

Warum wollte der Cop zum Schluss nicht mehr in Kofferaum schauen er hatte sich doch sehr auffälig verhalten..?
Da hätte mir den Kofferaum erst recht mal zeigen lassen.
Und einen Abschleppdienst hat er dann ja auch nich gerufen.. :smoke:

Die Ex Frau fand ich mal ganz gut, dachte erst pass auf 100% hat sie ein Alkohol Problem.. aber ne diesmal nicht :neig:
Insgesamt reicht es aber nur für 2 P
Fire Walk with Me!
Benutzeravatar
Oceanic
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 45
Registriert: Do, 15.11.2012 21:50

Re: Bewertet:"Ein Denkmal für die Ewigkeit"

Beitragvon VolkeR. » Sa, 17.10.2015 21:28


So, nach ca. 10-15 Jahren habe ich heute die Folge mal wieder sehen dürfen.

Ich vergebe 4 Punkte. Ist zwar nicht die stärkste Folge, aber ich finde sie trotzdem klasse!
Erstens, weil Peter Falk Regie geführt hat (und sie deshalb schon für mich ein Klassiker ist) und zweitens wegen wirklich toller Szenen, wie z.B. Columbo auf dem "Amt" in der Warteschlange (inklusive der Mittagspause des Beamten)! :P
Das hat mich doch sehr an das deutsche Beamtentum erinnert! 8)

Und dann die Szene (ziemlich zum Schluß) mit dem Reifenplatzer. Das war Spannung pur, als plötzlich eine Polizeistreife neben dem Wagen des Mörders hielt und ihm anbot, den Ersatzreifen aus dem Kofferraum zu holen (in dem ja die Leiche lag)!
Benutzeravatar
VolkeR.
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr, 18.09.2015 19:33

Re: Bewertet:"Ein Denkmal für die Ewigkeit"

Beitragvon OpenOcen » Mi, 15.02.2017 15:20


diese Folge habe ich gestern zum ersten Mal gesehen.

Soweit ganz gelungen, aber es fehlt das Besondere. 3 Punkte kann ich geben, die Idee bzw. der Mordplan es gar nicht erst wie Mord aussehen zu lassen, ist schon klasse.

Das Indiz mit dem Radiosender ist auch super.

Der Typ hätte aber irgendwie vorbauen müssen, indem er das spätere Opfer gar nicht erst auf die Baustelle lässt. Er hätte ein Einzelgespräch mit ihm im Büro machen sollen.

Naja fühlte mich gut unterhalten, zu mal ich die Folge noch nicht kannte.
OpenOcen
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 29
Registriert: So, 23.10.2011 12:26

Vorherige


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste