Bewertet: "Bluthochzeit"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie bewertet ihr "Bluthochzeit" ?

1/5 schlecht
24
41%
2/5 passabel / "na ja"
13
22%
3/5 gut
13
22%
4/5 sehr gut
6
10%
5/5 überragend
3
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 59

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon Topi » Do, 30.07.2009 15:12


dille hat geschrieben:
Topi hat geschrieben:4 Sterne? Inflationär. Dass der entführer so ein doofer 0/8/15 Psyochpath ist, stört dich nicht. Ich konnte diesen Doofkopp nicht aushalten und hab die Kiste heute ausgemacht, bevor ich einschlafen konnte.
Von mir gibt´s 0 Sterne.


Erwartungshaltungen sind subjektiv. Auch ich hab' meine eigene. Ich finde Episoden schlecht, die Höchstwertungen erfahren und liebäugel' mit George Hamilton, William Shatner und der letzten Party, die teilweise hemmungslos zerrissen werden. Aber ich komme mir deshalb ja nicht gleich verarscht vor, nur weil meine Erwartungshaltung nicht dem entspricht, was gezeigt wurde, genauso wenig wie man sich hier verarscht vorkommen sollte, wenn Begeisterung für etwas suggeriert wird, das wiederum nicht der individuell eigenen Erwartungshaltung entspricht. Genau genommen hat diese Episode mehr mit Columbo zu tun als alle anderen, ist sie doch sein intimster Fall. Genau genommen zeigt diese Episode den Inspektor von seiner persönlichsten Seite und genau genommen ist der Inspektor in keiner Folge so sehr betroffen wie hier. Also wenn nicht hier 'Columbo', wo denn dann? Aber wie geschrieben, auch ich habe vorgefertigte Muster, und in die passt 'Bluthochzeit' in keinster Weise hinein. Ich möchte den Inspektor nicht ausgelassen auf einer Familienfeier tanzen sehen, ich möchte nicht, dass der Inspektor von einem Fall betroffen ist, ich möchte nicht, dass jemand von einem geisteskranken Psychopathen entführt wird, ich möchte nicht, dass man an keiner Stelle schmunzeln kann, ich möchte nicht, dass eine Columbo-Folge zum Psychothriller mutiert. Gut unterhalten wurde ich aber dennoch.


Nein dille. Das sind nicht "unsere" erwartungshaltungen, weil wir zu phantasie- und geistlos sind.
Das ist Drehbuchhandwerk.
Wenn man das Konzept für eine Serie schreibt, stellt man bestimmte Regeln auf.

Springfield ist eine Kleinstadt, in den USA, in der es Alles gibt.
Bart Simpson ist ein frecher Junge, mit einem guten Herzen.
Columbo ist ein ermittler, der zunächst (vom Mörder) nicht ernst genommen wird.
Liebling Kreuzberg ist ein Rechtsanwalt (und nicht plötzlich ein Autohändler)

Punkt 1: Diese Regeln sind unumstößlich, weil sie das Gerüst der Serie sind.
Punkt 2: eine Regel darf im Ausnahmefall gebrochen werden. Nach sorgfältiger Abwägung. (Sehr gefährlich!)

Solche Regeln engen die Drehbuchautoren nicht ein. Im Gegenteil, je genauer gefaßt, desto größer die Möglichkeiten.
Bevor es an das Schreiben einer Serie geht, wird sorgfältig ausgetüftelt, was denn die eigenschaften des Serienhelden sind. Seine Stärken, Schwächen. Wo lebt und handelt er? usw.
Heute wird da leider oft geschludert. Columbo wurde sehr sorgfältig gemacht.
Bluthochzeit bricht mit zu vielen Regeln und funktioniert darum nicht.

Ich bin nicht enttäuscht, weil meine erwartung nicht erfüllt wurde. Ich kann mit dieser billigen Geschichte nichts anfangen.

Kann leider gerade nicht ausführlcher schreiben. Zeitnot.

Ach ja: Die besondere, von mir bewunderte Kunst -
Die bekannten Zutaten immer wieder neu variieren. Das ist den Autoren doch mit Columbo immer wieder gelungen. Natürlich ist nicht jede Folge toll.

Bluthochzeit hätten sie sich sparen können. - Finde ich.
Ist etwas für absolute Falk Fans.

Grüße Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon martha » Do, 30.07.2009 20:26


zimtspinne hat geschrieben:verarscht oder eher mit den Resten aus der Massenproduktion abgefüttert fühlt man sich eher wenn man merkt, wie die Handlung Columbo ausschließt, praktisch überflüssig macht. diesen Fall hätten Kommissar Hinz und Kunz ebensogut erledigen können.


Ich hatte außerdem den Eindruck, dass die Ermittlungsansätze des Inspectors hier einfach 'ne Spur zu banal sind.
Im Grunde geht's ja schon mit dem Schuh auf der Treppe los. Bei anderen Fällen wäre das wohl 'ne falsche Fährte des Schurken, hier ist es aber tatsächlich einfach nur 'n Schuh, der bei der Entführung verloren wurde.
Das ist für den genialen Spurensucher Columbo fast schon 'ne Beleidigung.

Dann sieht er das After-Shave mit der Widmung "Sei mein Gast".
Folgerung:"Hm, vielleicht war es einer der Gäste."
Danach fällt sein Blick im Zimmer des Brautvaters auf ein Foto.
Folgerung:"Hm, ich muss mich mit dem Fotografen in Verbindung setzen."

Sorry, aber das sind wirklich Reiz-Reaktionsmuster auf Kindergarten-Niveau:
"Da ist ein Förmchen... Hm, da muss ich mal 'n bisschen im Sandkasten spielen."

Im Finale ist Columbo dann natürlich völlig fehl am Platz.
Das war wirklich wie "Dick und Doof im Wilden Westen".
Es gibt einfach Situationen, denen sich der Inspector auf gar keinen Fall aussetzen sollte, ansonsten wird's peinlich.

Irgendwie nicht so recht gelungen.
Ich bin allerdings auch weit davon entfernt, mich über diese Folge aufzuregen!
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon Mr. Brimmer » Do, 30.07.2009 21:05


Gebe 1 Punkt weil weniger nicht geht.
1 mal gesehen und nie wieder. Die Mehrheit sieht das gottseidank
ähnlich. Selbst der hartgesottenste Columbo Fanatiker kann diesem
beliebig austauschbaren Machwerk nix abgewinnen. Mehr gibts dazu
nicht zu sagen. Dass der gute Peter Falk sich das angetan hat....
Benutzeravatar
Mr. Brimmer
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 4119
Registriert: Mo, 30.03.2009 08:51

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon H-Scorpio » Do, 30.07.2009 21:41


Ich muss sagen, von den drei völlig aus der Reihe tanzenden Folgen ("Bluthochzeit", "Undercover" und "Der alte Mann und der Tod", vielleicht hab ich noch eine vergessen) gefällt mir "Bluthochzeit" am besten. Wohlgemerkt als Film bzw. Krimi, nicht als Columbo.
"Undercover" find ich langweilig und "Der alte Mann und der Tod" ist aus meiner Sicht einfach ein schlechter Film. Bluthochzeit kann sich sehen lassen, allerdings muss ich mich trotzdem den Kritikpunkten hier größtenteils anschließen. Columbo wirkt deplatziert, diese Folge hätte man sich sparen können. Ich geb trotzdem drei Punkte, ein bisschen unter Wert wird diese Episode hier ja doch behandelt.
H-Scorpio
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 386
Registriert: Fr, 27.07.2007 05:02
Wohnort: Dortmund

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon zimtspinne » Do, 30.07.2009 23:13


ich mag alle Episoden nicht, wo Columbo auf seine Kosten massenkompatibel gemacht wird, er quasi seiner Seele beraubt wird.
das ist für mich in zwei Folgen passiert (von denen, die ich kenne):
"Die letzte Party" sowie "Bluthochzeit"

auf das 'massenkompatibel' komme ich deshalb, weil beide verdächtig nah in der Heutzeit produziert wurden und mir in keiner einzigen frühen Folge dieses Phänomen begegnete, dass ich mich irgendwo, aber nicht unbedingt unter Columbos Fittichen fühlte. unabhängig davon, wie sehr ich die jeweilige Folge mochte.

einen besonderen Vorwurf, allzu viele Zugeständnisse an den Massengeschmack und die Quoten zu machen, müssen diese Episoden sich gefallen lassen. da nutzt auch alles Schöngerde nichts. irgendwo hört für mich fan-sein auf. ich lasse mich nicht gerne veralbern. hier wurde etwas gewöhnliches oder nicht besonders originelles unter dem Namen Columbo verkauft. buh!

wobei das zum Glück nicht Programm ist - zu meinen Lieblingsfolgen gehört "Luzifers Schüler" aus der Neuzeit.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon Columbo96 » Fr, 31.07.2009 13:06


von mir gibts nur ein gut
in der folge hat das "columbo" gefehlt ttrotzdem war es spannend
"Just one more thing" Columbo
Benutzeravatar
Columbo96
Polizeioberrat
Polizeioberrat
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi, 08.07.2009 12:39

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Fr, 31.07.2009 19:27


ZU ERST EIN KRÄFTIGES "SALVETE!" AN ALLE FORUMNUTZER- ICH BIN NEU HIER :D

NUN ZUM EIGENTLICHEN TEIL:
Ich finde, die Auffassung, dass, nur weil eine Columbofolge vo´m schematischen Grundaufbau der typischen Columbofolgen abweicht, diese auch schlecht seien müsse,
ziemlich naiv, wenn nicht gar abstrus;aber genau jene Auffassung wird hier andauernd
als Argument zu einer schlechten Kritik offengelegt. Die verschiedenen anderen Argumente
sollen die obenbeschriebene Auffassung nur noch einmal bestätigen, was jedoch, nach
meiner Meinung, nicht gelingt. Denn: Die These, dass ein Geistigbehinderter als Mörder
mit der Serie wie mit dem Inspektor COLUMBO nicht vermischt werden könne, sehe ich als
rein hypotethisch und wenig stichhaltig an, da in der Columboepisode "Zigarren für den Chef"genau der gleiche Typus Mörder hervortritt, dieser aber gut von diesem Forum aufgenommen wurde. Ein weiterer Grund für meine Annahme, dass jene Kritik nicht
gerechtfertigt ist, ist, dass der Mörder mit ziemlicher Unsachlickeit kritisiert wird:
Topi hat geschrieben:
Style_ hat geschrieben:.
"4 Sterne? Inflationär. Dass der entführer so ein doofer 0/8/15 Psyochpath ist, stört dich nicht. Ich konnte diesen Doofkopp nicht aushalten und hab die Kiste heute ausgemacht, bevor ich einschlafen konnte."
Grüße Topi


Diese wirklich schwachsinnige Kritik ist nicht auszuhalten, der Mörder schon.
Eine weitere These, das Fundament für eine Episode dürfe nur im äußersten Notfall
angetastet werden, halte ich für banal (= abgetroschen), da somit die Flexibilität eines
Films stark eingeschrenkt werden würde. Außerdem müsste man dann nur bestimmen wer
den Mörder und wer das Opfer spielt und dazu noch die richtige Atmosphäre auswählen-
fertig ist es. Mal da mal da einen Spruch ablassen, mal da mal da ein bischen Humor einfließen lassen- fertig. Doch ganz unrecht hast du, topi, nicht, da ein zu großer Abstand
und das völlige Fehlen typischer Merkmale einem Film den Boden vor den Füssen wegzieht.
Doch das ist auch nicht passiert- obwohl viele typische Merkmale der Columbofilme völlig
fehlen. Doch trotzdem ist dieser Film, nach meiner Meinung, "recht akzeptabel" bis "gut",
da die "Lücken" durch Interessantes, Neues, ersetzt werden- und genau das macht diesen
Film auch durchaus "gut". Er ist soetwas, wie ein "Revolluzer" im Columbouniversum und
das gefählt mir gut an ihm- um endlich von dem lässtigen Antithesen zur eigentlichen,
eigenen Bewertung zu kommen- solange dies nicht zu weit geht! Doch auch mir
missfellt manches an diesem Film, doch um systematisch zu bleiben werd´ ich nun meine
Kritik von Sparte zu Sparte fällen! VIEL VERGNÜGEN!!! :mrgreen:

A: MORD Punkte: - (es gibt keinen) Note: -
-
B: Aufbau der Episode Punkte: 4/6 Note: "ordentlich" ("3")
Die Episode lässt Columbo einen etwas anderen Fall bearbeiten, doch dies versinkt an
einigen Stellen in ein wüstes Hetzen, was von mal zu mal störender ist.
Auch sonst ist der Aufbau eher wüsst und chaotisch als systematisch.
"Ertragen" kann man den Aufbau aber schon.

C: Leistung Peter Falks: Punkte: 6/6 Note: "perfekt" (1***)
Was soll man noch sagen??? Peter Falk spielt so gut, da bleibt ein die Spuke weg!
-und deswegen halte ich mich hier auch kurz-

D: Leistung des Darstellers des Mörders/ hier besser "Täters" Punkte: 4/6 Note: "ordentlich"
An einigen Stellen recht fehlerhaft, im Ganzen aber doch einigermaßen überzeugend.

E: Leistung des Darstellers des Opfers Punkte: 3,5/6 Note: "ausreichend" ("4")
Charmant und ausgesprochen reizend ist die Schauspielerin ja, aber die doch vielen
schauspilerischen Mängel beißen in die Zunge.

F: Leistung Anderer/ Nebendarsteller: 2/6 Note: "mangelhaft"/"schlecht" (5)
Vor allen die Corps um COLUMBO sind ein glatter Totalausfall. Nur die überzeugende
Arbeit der Hochzeitsgäste bewahrt vor Schlimmeren....

G: Verlauf des Geschehens/ Columbo-Mörder-Szenen Punkte: 0/6 Note: "erbärmlich" (8)
Hier gibt es meine Sondernote: Die "8" (7 gäbe es bei 0,5 Punkten !!! :smoke: )
Da Columbo erst am Ende auf den Mörder trifft und da auch hoffnungslos deplaziert ist,
gibt es von mir hier eine klare Note.

H: Indizienfindung/ Mördererkennungsgrund Punkte: 5,5/6 Note: "sehr gut" (1)
Die Spannung steigt kontinuierlich, desto mehr Columbo an Tätern ausschließen kann.
Die klugen Denkvorgänge COLUMBOS sind einfach legendär!!! Aber am Ende fehlt
die Indiziensammlung, vor allem wegen der vielen Spannungs-und Hetzellemente!!!
(Darum nur "5,5" statt "6")

I: Aufklärung Punkte: 2,5/6 Note: "mangelhaft"
Eine eher beschauliche Aufklärung gen Ende, da Columbo gar nicht in´s Spiel kommt.
SCHADE!!!! :cry:

INSGESAMT: Punkte 27,5/ 48 "passabel/ordentlich plus" (da die Punkte nur 75% des
Gesamturteils abgeben, und die Spannung sowieso nochmal viele weitere Punkte
dazufließen lässt, ist dieses Urteil möglich)
FÜR ALLE DIE BIS HIERHIN "DURCHGEHALTEN" HABEN- VIELEN DANK UND NEHMT
MEINE KRITIK NICHT PERSÖNLICH!!!!!!!!!!!!!!!! :wink:
Zuletzt geändert von COLUMBO DER GROßE am Fr, 31.07.2009 20:05, insgesamt 2-mal geändert.
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon Jerry » Fr, 31.07.2009 19:57


Neu hier und schon soo ein langer Beitrag ... :D
Herzlich Willkommen bei uns im Forum, COLUMBO DER GROSSE !!! :D
Habe die Folge noch nicht gesehen, gilt für viele Kritiker als einer oder gar DIE schlechteste Folge ...
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon Topi » Fr, 31.07.2009 20:14


COLUMBO DER GROßE hat geschrieben:ZU ERST EIN KRÄFTIGES "SALVETE!" AN ALLE FORUMNUTZER- ICH BIN NEU HIER :D

NUN ZUM EIGENTLICHEN TEIL:
Ich finde, die Auffassung, dass, nur weil eine Columbofolge vo´m schematischen Grundaufbau der typischen Columbofolgen abweicht, diese auch schlecht seien müsse,
ziemlich naiv, wenn nicht gar abstrus;aber genau jene Auffassung wird hier andauernd
als Argument zu einer schlechten Kritik offengelegt. Die verschiedenen anderen Argumente
sollen die obenbeschriebene Auffassung nur noch einmal bestätigen, was jedoch, nach
meiner Meinung, nicht gelingt. Denn: Die These, dass ein Geistigbehinderter als Mörder
mit der Serie wie mit dem Inspektor COLUMBO nicht vermischt werden könne, als
rein hypotethisch und wenig stichhaltig, da in der Columboepisode "Zigarren für den Chef"
genau der gleiche Typus Mörder hervortritt, dieser aber gut von diesem Forum aufgenommen wurde. Ein weiterer Grund für meine Annahme, dass jene Kritik nicht
gerechtfertigt ist, ist, dass der Mörder mit ziemlicher Unsachlickeit kritisiert wird:
Topi hat geschrieben:
Style_ hat geschrieben:.
"4 Sterne? Inflationär. Dass der entführer so ein doofer 0/8/15 Psyochpath ist, stört dich nicht. Ich konnte diesen Doofkopp nicht aushalten und hab die Kiste heute ausgemacht, bevor ich einschlafen konnte."
Grüße Topi


Diese wirklich schwachsinnige Kritik ist nicht auszuhalten, der Mörder schon.
Eine weitere These, das Fundament für eine Episode dürfe nur im äußersten Notfall
angetastet werden, halte ich für banal (= abgetroschen), da somit die Flexibilität eines
Films stark eingeschrenkt werden würde. Außerdem müsste man dann nur bestimmen wer
den Mörder und wer das Opfer spielt und dazu noch die richtige Atmosphäre auswählen-
fertig ist es. Mal da mal da einen Spruch ablassen, mal da mal da ein bischen Humor einfließen lassen- fertig. Doch ganz unrecht hast du, topi, nicht, da ein zu großer Abstand
und das völlige Fehlen typischer Merkmale einem Film den Boden vor den Füssen wegzieht.
Doch das ist auch nicht passiert- obwohlt viele typische Merkmale der Columbofilme völlig
fehlen. Doch trotzdem ist dieser Film, nach meiner Meinung, "recht akzeptabel" bis "gut",
da die "Lücken" durch Interessantes, Neues, ersetzt werden- und genau das macht diesen
Film auch durchaus "gut". Er ist soetwas, wie ein "Revolluzer" im Columbouniversum und
das gefählt mir gut an ihm- um endlich von dem lässtigen Antithesen zur eigentlichen,
eigenen Bewertung zu kommen- solange dies nicht zu weit geht! Doch auch mir
missfehlt manches an diesem Film, doch um systematisch zu bleiben werd´ ich nun meine
Kritik von Sparte zu Sparte fällen! VIEL VERGNÜGEN!!! :mrgreen:

A: MORD Punkte: - (es gibt keinen) Note: -
-
B: Aufbau der Episode Punkte: 4/6 Note: "ordentlich" ("3")
Die Episode lässt Columbo einen etwas anderen Fall bearbeiten, doch dies versinkt an
einigen Stellen in ein wüstes Hetzen, was von mal zu mal störender ist.
Auch sonst ist der Aufbau eher wüsst und chaotisch als systematisch.
"Ertragen" kann man den Aufbau aber schon.

C: Leistung Peter Falks: Punkte: 6/6 Note: "perfekt" (1***)
Was soll man noch sagen??? Peter Falk spielt so gut, da bleibt ein die Spuke weg!
-und deswegen halte ich mich hier auch kurz-

D: Leistung des Darstellers des Mörders/ hier besser "Täters" Punkte: 4/6 Note: "ordentlich"
An einigen Stellen recht fehlerhaft, im Ganzen aber doch einigermaßen überzeugend.

E: Leistung des Darstellers des Opfers Punkte: 3,5/6 Note: "ausreichend" ("4")
Charmant und ausgesprochen reizend ist die Schauspielerin ja, aber die doch vielen
schauspilerischen Mängel beißen in die Zunge.

F: Leistung Anderer/ Nebendarsteller: 2/6 Note: "mangelhaft"/"schlecht" (5)
Vor allen die Corps um COLUMBO sind ein glatter Totalausfall. Nur die überzeugende
Arbeit der Hochzeitsgäste bewahrt vor Schlimmeren....

G: Verlauf des Geschehens/ Columbo-Mörder-Szenen Punkte: 0/6 Note: "erbärmlich" (8)
Hier gibt es meine Sondernote: Die "8" (7 gäbe es bei 0,5 Punkten !!! :smoke: )
Da Columbo erst am Ende auf den Mörder trifft und da auch hoffnungslos deplaziert ist,
gibt es von mir hier eine klare Note.

H: Indizienfindung/ Mördererkennungsgrund Punkte: 5,5/6 Note: "sehr gut" (1)
Die Spannung steigt kontinuierlich, desto mehr Columbo an Tätern ausschließen kann.
Die klugen Denkvorgänge COLUMBOS sind einfach legendär!!! Aber am Ende fehlt
die Indiziensammlung, vor allem wegen der vielen Spannungs-und Hetzellemente!!!
(Darum nur "5,5" statt "6")

I: Aufklärung Punkte: 2,5/6 Note: "mangelhaft"
Eine eher beschauliche Aufklärung gen Ende, da Columbo gar nicht in´s Spiel kommt.
SCHADE!!!! :cry:

INSGESAMT: Punkte 27,5/ 48 "passabel/ordentlich plus" (da die Punkte nur 75% des
Gesamturteils abgeben, und die Spannung sowieso nochmal viele weitere Punkte
dazufließen lässt, ist dieses Urteil möglich)
FÜR ALLE DIE BIS HIERHIN "DURCHGEHALTEN" HABEN- VIELEN DANK UND NEHMT
MEINE KRITIK NICHT PERSÖNLICH!!!!!!!!!!!!!!!! :wink:



Herzlich willkommen im Forum!

erkläre Punkt H.
Wieso kann Columbo immer mehr Verdächtige als Täter ausschließen?
Wie kommt er zu der Annahme, dass ein Fremdser, kein Bekannter, dahinter steckt?

Zu deinen Feststellungen: Bist halt ein Falk-Fan.

Was das Schreiben von Serien betrifft: Das ist ein Handwerk. In dem, was dir als niederzureißen vorkommt, liegen gerade große Möglichkeiten.

Stell dir diese Geschichte vor, als ereignis in der Lindestraße, in Sturm der Liebe, beim Bullen von Tölz - du würdest den Schwachsinn abschalten. Wetten?

Der Täter (ich habe nicht bis zu ende geguckt) hatte auch überhaupt keine Tiefe. Wurde dann ja auch wohl über den Haufen geschossen, damit sich das gesunde Glück wieder in den Armen liegen konnte.

Bist eben ein Fan von Peter Falk. Da nimmt man dann einiges hin.

Ich finde Bluthochzeit einen vergeudeten Columbo (weil die Story super schwach ist) und darüber hinaus ist es ein schlechter, langweiliger Krimi, wie er schon oft verbrochen wurde.

Grüße
Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Fr, 31.07.2009 22:23


Nun Topi, ich sehe, du hälst an deinen Thesen fest und das finde ich gut- dein Interesse zeugt von strukturierten Denkvorgängen :SCHLEIM:SCHLEIM:!!!

Aber nun zu meiner Stellungnahme:
1.)
Topi hat geschrieben:erkläre Punkt H.
Wieso kann Columbo immer mehr Verdächtige als Täter ausschließen?
Wie kommt er zu der Annahme, dass ein Fremdser, kein Bekannter, dahinter steckt?


Nun, Columbo hat seltsame Gedankengänge....
aber du hast recht... ich habe mir zuwenig Mühe in meinem Beitrag gegeben...
sonst hätte ich das gesehen... Entschuldige bitte!
Aber warte: Ich glaube, Columbo wollte erstmal alle "lokalisieren", um dann einen nicht Indentifizierbaren zu orten. Aber ob das so richtig ist... naja...
Achja: Zuu deiner ersten Frage: Dies hat er Schritt für Schritt getan.
DANKE FÜR DIE SACHLICHE KRITIK SCHONMAL IM VORAUS!!!
2.)
Topi hat geschrieben:Zu deinen Feststellungen: Bist halt ein Falk-Fan.

Nun das ist unsachliche Kritik: Bist du denn kein Fan von Peter Falk???
Und außerdem: Wie ziehst du von diesem Befund Schlüße zu meinen "Feststellungen"???
(meine Frage hört sich hart an- meine ich aber nicht so- nimm´s nicht persönlich!)
3.)
Topi hat geschrieben:Was das Schreiben von Serien betrifft: Das ist ein Handwerk. In dem, was dir als niederzureißen vorkommt, liegen gerade große Möglichkeiten.

Ja,ja, aber was ist wenn die Möglichkeiten erschöpft sind. Außerdem: Lies nochmal
meinen folgenden Textauszug:
COLUMBO DER GROßE hat geschrieben:"Eine weitere These, das Fundament für eine Episode dürfe nur im äußersten Notfall
angetastet werden, halte ich für banal (= abgetroschen), da somit die Flexibilität eines
Films stark eingeschrenkt werden würde. Außerdem müsste man dann nur bestimmen wer
den Mörder und wer das Opfer spielt und dazu noch die richtige Atmosphäre auswählen-
fertig ist es. Mal da mal da einen Spruch ablassen, mal da mal da ein bischen Humor einfließen lassen- fertig."

4.)
Topi hat geschrieben:"Der Täter (ich habe nicht bis zu ende geguckt) hatte auch überhaupt keine Tiefe. Wurde dann ja auch wohl über den Haufen geschossen, damit sich das gesunde Glück wieder in den Armen liegen konnte."

Nun erläutere bitte ausführlich deine These, dass der Täter überhaupt keine Tiefe habe.
Zum letzen Satz dieses Textauszuges: Das ist zwar für einen Columbo skurill, aber doch
nicht unüblich: In jedem COLUMBO stirbt mind. einer! Außerdem: Was hätte man gegen
einen Geisteskranken, der gerade töten wollte, tun wollen???
5.)
Topi hat geschrieben:Bist eben ein Fan von Peter Falk. Da nimmt man dann einiges hin

Das stimmt nun wirklich nicht. Wenn du mich kennen würdest, sähest du,dass ich ein Hobby-Kritiker bin- aber ich kann schwache bis unhaltbare Kritik nicht ausstehen-
und ungerechte Bewertungen auch nicht. Und "hinnehmen" tue ich auch nichts:
Es ist ein passabler, bestimmt nicht der beste COLUMBO. Aber er ist auch nicht schlecht-
und tolerieren (=ertragen) muss ich auch nichts Schlimmes an ihm.
6.)
Topi hat geschrieben:"Ich finde Bluthochzeit einen vergeudeten Columbo (weil die Story super schwach ist) und darüber hinaus ist es ein schlechter, langweiliger Krimi, wie er schon oft verbrochen wurde."

Nun das stimmt nun aber absolut nicht: Wenn du diesen Krimi als "langweilig" empfindest
kriegst du bei mir nur taube Ohren hin. Denn: Die viele Spannung bringt nun wirklich keine Langeweile zu stande- und wenn ich mir diese Bemerkung erlauben darf- du bist nunmal der
typische COLUMBO-Konservative. Ich bin zwar auch eigentlich konservativ- aber doch nicht
so fundamental wie du es bist!
7.)
Topi hat geschrieben:Grüße
Topi

DIE WÜNSCH ICH DIR AUCH!!!!!!!!!!!!!UND ALLEN ANDEREN IN DIESEM FORUM AUCH!!!!!!
(Post Scriptum: Nimm meine Kritik nicht zu ernst- ich mein´s nur gut !!!)
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon WalterJörgLangbein » Mo, 03.08.2009 20:37


Mir gefällt der Originaltitel NO TIME TO DIE... deutlich besser als der deutsche Titel BLUTHOCHZEIT...

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Mo, 03.08.2009 20:45


Ich finde jeden deutschen Titel besser als einen Englischen! Denn: Unsere Sprache ist viel
klarer in ihrem Ausdruck und ihrer Schreibweise und mit ihr verbinde ich eine
dt.-preußische Kultur!

Außerdem: "No Time to die" ist auch nicht gerade toll...
kann dich zwar voll und ganz verstehen...
denn "Bluthochzeit" ist auch kein toller Name...
aber immernoch besser als ein Englischer! :D :D :D (So mein Motto!)

Gruß,
C.d.Gr.
Zuletzt geändert von COLUMBO DER GROßE am Fr, 11.09.2009 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon WalterJörgLangbein » Mo, 03.08.2009 20:51


Ich glaube, da hat sich ein Missverständnis eingeschlichen. Ich wollte keineswegs zum Ausdruck bringen, dass man den englischen Titel hätte übernehmen sollen. Ich bin ganz und gar kein Freund von der argen Unsitte, einfach englische Titel zu übernehmen... Was ich zum Ausdruck bringen wollte, das ist, dass meiner Meinung nach der der englische Titel IM ENGLISCHEN für Amerikaner und Engländer besser ist als der deutsche für Deutschsprachige.

Leider gällt mir auch kein besserer deutscher Titel ein...

Walter
Benutzeravatar
WalterJörgLangbein
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1978
Registriert: Fr, 26.12.2003 18:38
Wohnort: Lügde (NRW)

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon Jerry » Mo, 03.08.2009 20:52


Mit einigen Columbo Folgen Titel kann ich gar nichts anfangen ... :smoke:
Benutzeravatar
Jerry
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2031
Registriert: Sa, 27.06.2009 16:42
Wohnort: Schweiz

Re: Bewertet: "Bluthochzeit"

Beitragvon COLUMBO DER GROßE » Mo, 03.08.2009 21:12


Entschuldigen Sie Walter,
ich habe sie wohl TEILWEISE missverstanden....

Aber ich hätte einen od. mehrere dt. Titel für die Episode:
Eine tragische Ehe/od. Hochzeit; Die Entführung; Columbo und ein Wahnsinniger;
Spiel auf Zeit; Lieber kein Mord; Ein mörderisch hübsches Mädchen

und noch vieles mehr!

Gruß,
C.d.Gr. :neig:
COLUMBO LEBE HOCH!!! COLUMBO LEBE HOCH!!!
Benutzeravatar
COLUMBO DER GROßE
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr, 31.07.2009 18:13
Wohnort: Köln

VorherigeNächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste