Bewertet: "Mord nach Takten"

Hier könnt ihr die einzelnen Folgen bewerten bzw. die Meinung der anderen Mitglieder lesen.

Wie bewertet ihr "Mord nach Takten"?

1/5 schlecht
5
9%
2/5 passabel / "na ja"
12
21%
3/5 gut
12
21%
4/5 sehr gut
11
20%
5/5 überragend / ausgezeichnet
16
29%
 
Abstimmungen insgesamt : 56

Beitragvon spielberg1982 » Di, 26.07.2005 10:07


5 Punkte. Von den ganz späten Columbo-Folgen, in denen Peter Falk schon fast zu alt ist um realistisch zu wirken (geht man als Inspektor nicht in Rente?), ist dies die gelungenste Folge. Sie wirkt irgendwie altmodisch und erweckt den Eindruck aus der besseren 70er Columbo-Ära zu stammen. Sehr schön das häufig unterschätzte Thema Filmmusik mal als Hauptthema in einen Film zu sehen. Billy Connolly wirkt mit seinem Rauschebart und wallenden Haaren wie eine Anpielung auf den berühmten Filmkomponisten John Williams. Es gibt eine Fülle von witzigen Szenen und Einfällen, besonders die Autofahrt nach Hause und als Columbo in die Aufnahme der Filmmusik platzt. Die schönste Szene ist aber die als Columbo Filmmusikraten mit dem Mörder spielt und häufig daneben tippt. Auch die Auflösung mit den Taktstock ist solide gemeistert. Nur die deutsche Synchro mit Horst Sachtleben stört manchmal.
Benutzeravatar
spielberg1982
Polizeiobermeister
Polizeiobermeister
 
Beiträge: 23
Registriert: Mo, 25.07.2005 08:20

Beitragvon Alex » Mi, 27.07.2005 00:01


4 Punkte
Eine gute Folge. Mit lustigen Szenen wie die Autofahrt und das hineineplatzten in die Musikaufnahmen.

Die Vertuschung des Mordes war sehr gut.
Die Auflösung allerdings war nicht die beste, deswegen auch keine 5 Punkte.
Alex
Polizeimeister
Polizeimeister
 
Beiträge: 12
Registriert: Di, 26.07.2005 15:38
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon DrömmarnasStig » So, 22.01.2006 21:15


Punkte: 2
Mord: gut
Auflösung: unverständlich (zumindest für mich)
Kojotenfaktor: 3/10

Der Mord war intelligent durchgeführt, das Motiv jedoch abgrundtief verabscheuenswürdig.
Ich mag es, eine Sympathie und Verständnis für den Mörder zu entwickeln.
Das kann einerseits durch ein verständliches Motiv (Erpressung, Selbstverteidigung) geschehen, andererseits durch überzeugende Darstellung.
Ersteres erklärte ich bereits, letzteres war solala.

Die Aufklärung noch dazu grauenhaft.

Witzige Szenen gab es wohl, doch selbst die Autofahrt geriet am Ende so langatmig, das der Witz begraben wurde.
Kojotenfaktor: Bezieht sich auf "Roadrunner"-cartoons, in denen der Bösewicht Kojote sympathischer war als der Held. Ein hoher Kojotenfaktor bei Columbo steht für einen sympathischen Mörder (Motiv + Darstellung)
DrömmarnasStig
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 33
Registriert: So, 22.01.2006 20:23

3P

Beitragvon Yves » Mo, 06.02.2006 23:26


3 Punkte!

Die Folge ist insgesamt recht witzig, vorallem die angesprochene Auto-Szene, wo Columbo das Fass mal wieder zum überlaufen bringt.
Mir fehlt in dieser Folge das gewisse Etwas, dass in den guten Folgen vorhanden sein muss. Der Mörder ist unsympathisch, was mich aber jetzt eigentlich weniger stört, weil das das Columbo-Mörder-Verhältnis zusätzlich anheizt.
Das Schluss ist gut und schlüssig, aber so einen richtigen Kick kann ich da nicht finden. Die letzte Szene allerdings, in der Columbo auf dem Keyboard "This old man" spielt und diese beiden Fans noch ein Autogramm von Crawford wollen finde ich wieder super genauso wie die richtige Theorie mit dem Schrei des Opfers.
Zu mehr als 3 Punkten reicht es einfach trotzdem nicht, was auch daran liegt, dass ich andere Folgen, die ich mit 4P bewertet habe, einfach noch besser finde!

Yves
"Es wäre doch bequemer für Sie, wenn Sie gleich in eines unserer Gästezimmer einziehen, Inspektor."

http://www.koenigspythons.hux.de/
Benutzeravatar
Yves
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 539
Registriert: Mi, 29.06.2005 21:45
Wohnort: Nürnberg

Re: frage zur auflösung

Beitragvon Gast » Mo, 06.03.2006 14:06


zoppotrump hat geschrieben:kann mir jemand erklären was jetzt letztendlich der beweis war? augenscheinlich die verschlüsselte notenbotschaft. aber was hat dieser liebesbrief mit dem beweis zu tun? bzw der taktstock?
Gast
 

Re: also

Beitragvon Gast » Mo, 06.03.2006 14:06


Linus hat geschrieben:Hi zoppotrump!
Also ich hab' ja mal festgestellt, dass die ORF-Fassung von 2002 irgendwie
nur 87 Minuten insgesamt dauert und Donnerstag hab' ich bei der RTL-Ausstrahlung
mal wieder genau gestoppt, waren netto knapp über 1:30.
Aber ehrlich geschrieben ist mir kein Unterschied aufgefallen.
(Aber ist ja oft so, wenn gut gekürzt wird)
Vor kurzem hatte ich mal die englische Fassung angeguckt,
aber auch die geht nicht wirklich viel länger als die RTL-Fassung.
Hab' da nix feststellen können...
Linus
Gast
 

Beitragvon martha » Do, 22.06.2006 00:29


Man muss sich ja mal fragen, was wohl die Absicht der Produzenten ist, wenn sie 33 Jahre nach dem ersten "Columbo" die Fangemeinde noch mal mit einer neuen Folge beglücken.
Da ja wohl kein Zwang besteht, eine Serie mit aller Gewalt am Leben zu halten, sollte es doch das Ziel sein, alles, was man im Laufe der Jahre an Columbo lieb gewonnen hat, in eine solche neue Folge reinzupacken, um zu zeigen, dass Columbo wirklich die Zeit glanzvoll überdauert hat.

Für mich ist dieses Vorhaben eindeutig fehlgeschlagen.

Columbo zitiert ja am Ende dieser nächtlichen Autofahrt mit Findlay Crawford keinen geringeren als Shakespeare, als er sagt:"Ende gut, alles gut."
Ich finde, "Viel Lärm um nichts" wäre passender gewesen.
Das ist, was besonders unangenehm auffällt:
Die Folge besticht durch eine penetrante Lautstärke.
Gerade bei einer Geschichte, wo es um Musik geht, hätte man ruhig auch mal leisere Töne anstimmen können(über die grauenhafte deutsche Synchronstimme von Columbo will ich lieber gar nichts sagen).

Wenn zu Beginn der schleichenden Autofahrt das Gutenachtlied von Brahms erklingt, dachte ich noch: Jetzt wird's gut! Das ist originell!
Aber als dann kurz danach der "Hummelflug" einsetzte, war mir endgültig klar, dass hier jegliches Konzept fehlt.

Die Überführung des Täters hab ich auch beim jetzt dritten Ansehen nicht begriffen: Gut, der Taktstock ist in den Schacht gefallen. Das beweisst, dass der Fahrstuhl hochgekommen sein muss, aber mehr doch wohl auch nicht...

Man macht sich auch erst gar keine Mühe, einen Hinweis zu zeigen, warum Columbo von Anfang an nur Crawford in Verdacht hat.
Das kann man dann wirklich nur noch schlampig nennen.

Schön ist sicher der Schluss, als dieses "This old man"-Thema erst auf dem Keyboard geklimpert wird, und dann mit vollem Orchesterklang ertönt, aber das reicht für mich dann doch nicht , um mehr als "Na ja" zu sagen.

2 Punkte
:( :(
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Columbo-Freak » Do, 22.06.2006 18:18


2 Punkte auch von mir! Habe die Folge wie gesagt nur aufgenommen, nicht noch einmal angeschaut. Habe sie bereits 2x gesehen, außerdem kam Fußball-WM. Dafür Dank an RTL! :twisted:

Trotzdem gibt's von mir ein kurzes Statement, weil die Folge einfach schlecht ist. Man könnte sagen ich schreibe nur aus Verärgerung :wink: (so schlimm ist es natürlich nicht, ist ja nur ein Film). Columbo ist hier ein Clown, er wird allen Klischees übermäßig gerecht, die sonst nur angedeutet wurden. Das kann ich vor allem jetzt sagen, wo ich auch ein paar alte Folgen kenne. Hier war es einfach zu viel, martha hat es bereits angesprochen.
Die Aufklärung völliger Quark, Indizien primitiv, Mord ok. Ein paar nette Szenen sind dabei (nein, die Autofahrt nicht, die ist einfach nur übertrieben am Schluss)! Dazu zählt zum Beispiel das Filmraten.
Für die gibt's dann auch den zweiten Punkt.

Grüße
Columbo-Freak
"Und wenn sie noch bis Weihnachten an dieser verfaulten Zigarre lutschen und saugen, sie werden nie das Gegenteil beweisen!" - Janus zu Columbo in Folge 26 "Geld, Macht und Muskeln"
Benutzeravatar
Columbo-Freak
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 453
Registriert: Mo, 25.07.2005 21:02
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Murdock » Fr, 23.06.2006 09:09


was mich aber bei dem Filmeraten wundert, alles geschieht ohne Absprache mit den Musikern, da es spontan ist. Woher wissen diese dann, welches Stück gespielt wird? Normal ist eine solche Aktion sicherlich nicht ;)
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon Pat » Sa, 21.10.2006 16:52


Ich gab der Folge 5 Punkte. Wenn die sinchronisation nicht gar so schlecht wäre könnte diese Folge durchaus einen Platz unter den TOP5 finden.
Pat
Polizeikommissar
Polizeikommissar
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr, 20.10.2006 17:35
Wohnort: Braunshof

Beitragvon Invincible1958 » Mo, 21.04.2008 12:41


Ich habe die Episode gestern mal wieder auf SuperRTL gesehen. Und ich finde, sie wird immer schwächer.
Und im direkten Vergleich wird für meinen Geschmack Episode 69 dadurch immer besser.

Die typischen Klischees sind in "Mord nach Takten" eigentlich vorhanden (außer Hund). Aber es wurde alles 08/15-mäßig runtergedreht. Mit der Regie von McGoohan bin ich hier nicht wirklich zufrieden.
Und die Nebencharaktere sind alle, mehr als sonst, ziemlich platt und stark überzeichnet.
Also nicht wirklich stimmig, diese Episode.
Invincible1958
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr, 03.02.2006 15:29

Beitragvon Philipp025 » Mo, 21.04.2008 18:24


Das ist meine erste Bewertung zu einer Columbofolge. Zufälligerweise war "Mord nach Takten" auch die erste Columbo-Folge, die ich gesehen habe. :)

"Mord nach Takten" ist meine Lieblingsfolge, weil sie eben die erste Folge war, die ich gesehen habe und weil sie so witzig ist. Des Weitern gefällt mir die Musik in dieser Folge.

Der Mörder, der Dirigent Crawford, bleibt einem irgendwie im Gedächtnis, wegen seine pudelartigen Haaren und seiner Stimme. Das Opfer, der junge Gilbert, hat mir echt leid getan, Crwaford war echt fies zu ihm am Ende.

Columbo ist hier wieder richtig am Platz, wo er mal wieder die Proben stört, die beste Stelle finde ich, ist die mit dem Auto, Crawford dreht ja dort beinah durch.

Von mir gibts 5 Punkte. :wink:
Benutzeravatar
Philipp025
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo, 21.04.2008 18:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon martha » Di, 22.04.2008 21:17


Ich bin leider kurz nach Mitternacht eingeschlafen. :oops:

Wenigstens hab ich noch gesehen, wie Columbo 'n paar Takte "That's Amore" trällert. Klasse!

Der Rest der Folge leidet dann doch sehr stark unter "Stimm-Sirene" Sachtleben. :x :x
Na ja, nächstes Jahr kommt die Episode ja hoffentlich auf DVD.
Im Original wird's vielleicht erträglicher.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Steven Bochko » Do, 24.04.2008 14:05


martha hat geschrieben:Na ja, nächstes Jahr kommt die Episode ja hoffentlich auf DVD.
Im Original wird's vielleicht erträglicher.


Ich fürchte, eher nicht. Das ist ja das Elend - Peter Falk hört sich ja genau so an. Die Schwarzkopf-Zeiten sind leider vorbei...
Benutzeravatar
Steven Bochko
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 129
Registriert: Do, 20.06.2002 13:47
Wohnort: Hagen

Beitragvon Invincible1958 » Do, 24.04.2008 21:34


Steven Bochko hat geschrieben:
martha hat geschrieben:Na ja, nächstes Jahr kommt die Episode ja hoffentlich auf DVD.
Im Original wird's vielleicht erträglicher.


Ich fürchte, eher nicht. Das ist ja das Elend - Peter Falk hört sich ja genau so an. Die Schwarzkopf-Zeiten sind leider vorbei...


Jetzt übertreibst du aber. Peter hat eine sehr passende Stimme.
Invincible1958
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr, 03.02.2006 15:29

VorherigeNächste


Zurück zu Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste