Haben die Geschnitten bei Der alte Mann und der Tod

Über die Ausstrahlungen der Episoden im Fernsehen könnt ihr hier Diskutieren.

Haben die Geschnitten bei Der alte Mann und der Tod

Beitragvon Opa Mike » So, 03.09.2006 21:59


Hallo Leute .

Ich habe heute aus den Urlaub komment der Der alte Mann und der Tod auf Video gesehen.

Kann da sein das sie viel geschnitten haben

Gruß Opa Opa Mike
Opa Mike
Polizeimeisteranwärter
Polizeimeisteranwärter
 
Beiträge: 5
Registriert: Di, 06.12.2005 22:23

Beitragvon martha » Mo, 04.09.2006 20:13


Zu der Folge "Der alte Mann und der Tod" kann ich leider nichts sagen, wohl aber zu der gestrigen Episode "Traumschiff des Todes".

Ich war nämlich etwas überrascht, als ich ziemlich am Anfang die Szene sah, wo Columbo noch vor dem Mord ein kurzes Gespräch mit Danziger führt, und zwar unmittelbar bevor sich Danziger dann den Generalschlüssel anfertigt.

Ich hatte die Folge letztes Jahr auf RTL aufgenommen(wurde ja kurzfristig ins Programm genommen für "Momentaufnahme für die Ewigkeit")...

...und da fehlt diese Szene!!!
Man sieht in der RTL- Fassung nur noch kurz den Rücken von Columbo, das heisst, dass man sich noch nicht mal die Mühe gemacht hat , ordentlich zu schneiden. Schlampig :!:

Zumindest kann ich in diesem Fall sagen, dass SuperRTL vollständiger sendet als RTL, wobei ich mittlerweile nicht mehr durchblicke, was wann wo warum gekürzt wird. :?
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16250
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon xxxl-Columbo-Fan » Sa, 30.12.2006 12:11


martha hat geschrieben:
Zumindest kann ich in diesem Fall sagen, dass SuperRTL vollständiger sendet als RTL, wobei ich mittlerweile nicht mehr durchblicke, was wann wo warum gekürzt wird. :?


Das kapiere ich auch nicht mehr. Was ist ei8gentlich der Sinn des Schneidens?? Normal doch das in brutalen Filmen die ganz brutalen Szenen weggeschnitten werden müssen. Z.B wenn ein Film FSK:16 hat, und er soll um 20.15 gesendet werden, dann wird so viel geschnitten, das er eine FSk:12 bekommt, denn FSK:16 Filme dürfen ab 22.00 Uhr und FSK:18 Filme ab 23.00 Uhr versendet werden. So weit so gut, das weiß eigentlich jeder.

Aber wer kan bei Columbo eine brutale Szene entdecken???
Columbo hat FSK:12, er könnte also auch morgens oder nachmittags versendet werden. Aber warum schneidet man dann?? Ist einem langweilig?? Wenn der ORF1 "Blumen des Bösen" geschnitten zeigt, okay, ddie haben eben nur die Rechte an der geschnittenen Fassung. Aber wenn RTL dann aus Spaß "Traumschiff des Todes" schneidet, obwohl sie dike Rechte für die ungeschnittene Fassung haben, dann muss am Verstand der RTL-Mitarbeiter gezweifelt werden.

Dieses Problem ist übrigens in der ganzen Fernsehlandschaftz vorhanden, z.B "The Terminator" vor ein paar Wochen bei RTL. Erst wurde in der Show vorher überzogen, sodass er um ca.0.00 Uhr begann. Da darf man auf jeden Fall die Ungekürtzte Fassung zeigen, aber was macht man??? Klar man kürtzt, aber nicht so, das der Film eine FSK:16 bekommt, nein man zeigt trotzdem die FSK:18 nur eben ist die gekürtzt. Ich kann darin nicht einen Funken Verstand erkennen.

Aber ganz schlimm wirds dann, wenn die DVDs geschnitten werden. Wieso kauft man z.B Filme die FSK:16 oder FSK:18 haben? Das man sie ungekürtzt hat, weil sie im Fermnsehen immer nur Geschnitten kommen. Dann will man sich die DVD anschauen, schaut vorher auf die Online-Filmdatenbank, und was sieht man dann allzu oft? Man hat die geschnittene Fassung in Händen. Was macht man dann, umtauschen kann man sie nicht mehr, weil man sie meistens schon aufgerissen ist, man kauft sich also die ungekürtzte Fassung. Sowas bringt mich zum Toben! :evil: :evil:
"Ich wollte nie heiraten, ich bin verheiratet, ich wollte nie Kinder, ich habe 2 - Wie konnte das passieren?" - Al Bundy
Benutzeravatar
xxxl-Columbo-Fan
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 411
Registriert: So, 22.10.2006 15:24
Wohnort: Bayern (Oberpfalz)

Beitragvon martha » So, 31.12.2006 03:00


Hin und wieder kommt es ja auch mal vor, dass ein Film gegen 22.00 Uhr gekürzt läuft und in der darauffolgenden Nacht noch mal ungekürzt gesendet wird.

Vor zwei oder drei Jahren lief z.B. zu Weihnachten auf RTL zum ersten Mal im Free-TV "Hannibal", die Fortsetzung von "Das Schweigen der Lämmer". Ich nahm den Film am ersten Abend auf, in der blauäugigen Annahme, dass es wohl egal sei, ob ich ihn jetzt aufnehme oder in der Wiederholung am 2. Weihnachtstag.
Doch als ich zufällig noch mal kurz in die Wiederholung reinschaute, sah ich auf einmal Szenen, die ich beim ersten Mal gar nicht gesehen habe. :o
Da saß auf einmal das Opfer von Anthony Hopkins für längere Zeit mit offenem Schädel am Esstisch(war für mich nicht sehr appetitanregend).
Diese Szene wurde in der ersten Fassung nur sehr kurz angedeutet. Auf andere Szenen hätte ich auch gerne verzichten können, etwa die, wo dieser verstümmelte Millionenerbe von den Schweinen zerfleischt wird.(ebenfalls nur in der Wiederholung am 2. Weihnachtstag zu sehen).
Trotzdem hab' ich wohl das gleiche Problem wie "xxxl columbo fan", nämlich diese Sammelleidenschaft, und die wird natürlich nur durch Vollständigkeit befriedigt.

Es gibt sicher schlimmeres als eine kurze Sequenz von "Traumschiff des Todes" nicht zu besitzen, aber ein klitzekleines bisschen hat's mich schon geärgert, dass ich nicht die Folge auf SuperRTL aufgenommen habe.

Aber ich tröste mich dann immer mit einem schönen Sinnspruch von Eugen Roth:

Ein Mensch erhofft sich fromm und still,
dass er einst das kriegt, was er will.
Bis er dann doch dem Wahn erliegt,
und schliesslich das will, was er kriegt.
:wink:
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16250
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon xxxl-Columbo-Fan » So, 31.12.2006 15:02


Genau, diese Sammelleidenschaft ist es, man nimmt einen Film auf, liest dann aber dass er villeicht nur um 30 Sekunden gekürtzt war, und schon gefällt er mir zumindest nicht mehr.

Diese Kürzerei hat mich wie schon angesprochen am meisten bei "The Terminator" geärgert. Erst wollte ich ihn aufnehmen, er war wie üblich gekürtzt. Dann hab ich ihn gekauft, ohne auf die Altersbeschränkung zu achten, denn damals dachte ich noch dummerweise, das Filme auf DVD immer komplett sind. Dann komme ich heim, die Verpackung schon aufgerissen, da lese ich im Internet, das meine DVD noch mehr als die TV Ausstarhlung ist. Dann habe ich mir also noch die FSK:18 Fassung gekauft, und jetzt habe ich nach langem Prozedere endlich diesen Spitzenfilm auf DVD.

Man macht sich als Sender mit diesem gekürze doch auch keine Freunde, im Gegenteil, man verliert Einschaltquoten. Denn wenn ich höre, das ein Film um eine ganmze FSK Stufe gekürtzt wurde, dann schaue ich mir den besten Film im FErnseher nicht an, aber trotzdem kürtzt man, irgendwie hirnlos.
"Ich wollte nie heiraten, ich bin verheiratet, ich wollte nie Kinder, ich habe 2 - Wie konnte das passieren?" - Al Bundy
Benutzeravatar
xxxl-Columbo-Fan
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 411
Registriert: So, 22.10.2006 15:24
Wohnort: Bayern (Oberpfalz)

Beitragvon Columbo-Freak » So, 31.12.2006 16:59


martha hat geschrieben:Hin und wieder kommt es ja auch mal vor, dass ein Film gegen 22.00 Uhr gekürzt läuft und in der darauffolgenden Nacht noch mal ungekürzt gesendet wird.

Vor zwei oder drei Jahren lief z.B. zu Weihnachten auf RTL zum ersten Mal im Free-TV "Hannibal", die Fortsetzung von "Das Schweigen der Lämmer". Ich nahm den Film am ersten Abend auf, in der blauäugigen Annahme, dass es wohl egal sei, ob ich ihn jetzt aufnehme oder in der Wiederholung am 2. Weihnachtstag.
Doch als ich zufällig noch mal kurz in die Wiederholung reinschaute, sah ich auf einmal Szenen, die ich beim ersten Mal gar nicht gesehen habe. :o
Da saß auf einmal das Opfer von Anthony Hopkins für längere Zeit mit offenem Schädel am Esstisch(war für mich nicht sehr appetitanregend).
Diese Szene wurde in der ersten Fassung nur sehr kurz angedeutet. Auf andere Szenen hätte ich auch gerne verzichten können, etwa die, wo dieser verstümmelte Millionenerbe von den Schweinen zerfleischt wird.(ebenfalls nur in der Wiederholung am 2. Weihnachtstag zu sehen).
Trotzdem hab' ich wohl das gleiche Problem wie "xxxl columbo fan", nämlich diese Sammelleidenschaft, und die wird natürlich nur durch Vollständigkeit befriedigt.

Es gibt sicher schlimmeres als eine kurze Sequenz von "Traumschiff des Todes" nicht zu besitzen, aber ein klitzekleines bisschen hat's mich schon geärgert, dass ich nicht die Folge auf SuperRTL aufgenommen habe.

Aber ich tröste mich dann immer mit einem schönen Sinnspruch von Eugen Roth:

Ein Mensch erhofft sich fromm und still,
dass er einst das kriegt, was er will.
Bis er dann doch dem Wahn erliegt,
und schliesslich das will, was er kriegt.
:wink:


Schade, dass ich die Aufnahme schon gelöscht habe. Ich habe den Film auf DVD gebrannt, habe aber keinen DVD-Brenner im Rechner, um diese DVD zu brennen. Wenn du einen hast, kann ich dir aber die DVD zusammen mit Duell schicken.

Grüße
Columbo-Freak
"Und wenn sie noch bis Weihnachten an dieser verfaulten Zigarre lutschen und saugen, sie werden nie das Gegenteil beweisen!" - Janus zu Columbo in Folge 26 "Geld, Macht und Muskeln"
Benutzeravatar
Columbo-Freak
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 453
Registriert: Mo, 25.07.2005 21:02
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Murdock » Di, 02.01.2007 17:00


xxxl columbo fan hat geschrieben:Was ist ei8gentlich der Sinn des Schneidens?? Normal doch das in brutalen Filmen die ganz brutalen Szenen weggeschnitten werden müssen.

mMn geht es bei Nicht-Action-Filmen (wie Columbo) um die Sendezeit. Wenn man mehr Werbung zeigen kann, bringt das dem Sender mehr Geld ein. Dafür schneidet man dann mal eben ne Minute raus...
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon Danny Messer » Di, 02.01.2007 23:52


Murdock hat geschrieben:
xxxl columbo fan hat geschrieben:Was ist ei8gentlich der Sinn des Schneidens?? Normal doch das in brutalen Filmen die ganz brutalen Szenen weggeschnitten werden müssen.

mMn geht es bei Nicht-Action-Filmen (wie Columbo) um die Sendezeit. Wenn man mehr Werbung zeigen kann, bringt das dem Sender mehr Geld ein. Dafür schneidet man dann mal eben ne Minute raus...


Nein, nicht wirklich. ^^

Ich erkläre es mal. Filme ab 0 und 6 dürfen natürlich jederzeit ungeschnitten laufen. Filme ab 12 eigentlich auch, aber da sollte man schon an die Jüngeren denken und nicht unbedingt einen Film ab 12 im Kinderprogramm (z. B. morgens) senden.

Filme ab 16 dürfen ab 22:00 Uhr ungeschnitten laufen, Filme ab 18 ab 23:00 Uhr. Wenn man einen Film hat, den man um 20:15 Uhr senden möchte, dieser jedoch ab 16 sein sollte, schneidet man so viel, bis er ab 12 ist. Die FSF sagt dir dann, was du schneiden musst.

Allerdings sehe ich bei Columbo keinen Grund zu schneiden, da alle Folgen ab 12 sein müssten. Einige sind sogar ab 6. Da es die Folge aber noch nicht auf DVD gibt, kann ich dazu nichts sagen.

Ob brutal oder nicht brutal, das ist egal - auch, wenn im Film alle Menschen erdolcht werden und der Film ab 12 ist (Was natürlich niemals so sein wird ^^), darf man ihn ungeschnitten um 20:15 Uhr senden.

Es hängt also nur von der Altersfreigabe ab.

(Übrigens: Die Werbezeit pro Stunde ist auf 12 Minuten begrenzt. Normalerweise senden alle immer zwei Werbeblöcke a 6 Minuten. Mehr Werbung DARF man nicht machen. :wink:)
Benutzeravatar
Danny Messer
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 98
Registriert: Mi, 26.07.2006 22:33

Beitragvon Murdock » Mi, 03.01.2007 14:43


Weshalb Columbo eine Laufzeit von 120/90 haben, was dreißig Minuten Werbung bei 1,5 Std Film sind... kommt nicht wirklich hin mit deiner Erklärung!
Do The Reggay
Benutzeravatar
Murdock
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 1580
Registriert: So, 12.01.2003 17:29
Wohnort: Hagen

Beitragvon Danny Messer » Mi, 03.01.2007 14:52


Murdock hat geschrieben:Weshalb Columbo eine Laufzeit von 120/90 haben, was dreißig Minuten Werbung bei 1,5 Std Film sind... kommt nicht wirklich hin mit deiner Erklärung!


Es kommt ja noch die Eigenwerbung hinzu (Werbung für Filme etc.), die nicht zur Werbezeit zählt. Vielleicht hätte ich das im Beitrag erwähnen sollen.

Übertriebenes Beispiel, was sich aber gut eignet:
Wenn man Werbeprobleme hat und ca. 20 Minuten zu früh startet, könnte man neben der normalen Werbung noch 20 Minuten Eigenwerbung machen. So was macht aber zum Glück kein Sender. ^^

Meistens dauerrt ein Werbeblock sieben bis acht Minuten. Normale Werbung (6 Min.) + Eigenwerbung (1-2 Min.).
Benutzeravatar
Danny Messer
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 98
Registriert: Mi, 26.07.2006 22:33

Beitragvon xxxl-Columbo-Fan » Mi, 03.01.2007 19:20


Wegen der Länge denke ich auch nicht, denn ist ja egal, ob ein Film 90 MInuten dauert oder 95, man darf auch nur 12 Minuten Werbung pro Stunde senden.

Aber das Ende vom Lied ist: Filme mit FSK:16 nach 22.00 Uhr zu schneiden ist genauso sinnlos wie Filme mit FSK18( nach 23.00 Uhr zu schneiden.

Manchmal könnte man meinen, wie bei "Die Hard, es soll einem nur mit der gekürtzten Fassung der Mund wässerig gemacht werden, das man sich die DVD kauft. Son kleines Skandälchen wäre doch mal wiedr gut: Nach der Schleich werbung lassen sich die Sender jetzt bezahlen, von den DVD Firmen, dass sie die cut-Version zeigen :wink: :wink: :lol:
"Ich wollte nie heiraten, ich bin verheiratet, ich wollte nie Kinder, ich habe 2 - Wie konnte das passieren?" - Al Bundy
Benutzeravatar
xxxl-Columbo-Fan
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 411
Registriert: So, 22.10.2006 15:24
Wohnort: Bayern (Oberpfalz)

Beitragvon Steven Bochko » So, 25.02.2007 23:03


Dann wollen wir nur mal hoffen, daß, wenn Universal bei RTL nach den Sendemastern fragt, der Praktikant nicht die letzte geschnittene TV-Ausstrahlung, sondern das ungekürzte Urmaster einpackt. Seit Staffel 3 haben wir ja nun diese Ungewissheit, und zumindest Zensurschnitte wie in "Alter schützt vor Torheit nicht" werden uns dadurch in Zukunft entgehen...
Benutzeravatar
Steven Bochko
1. Polizeihauptkommissar
1. Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 129
Registriert: Do, 20.06.2002 13:47
Wohnort: Hagen




Zurück zu im TV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast