Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Alles rund um die Columbo-Episoden, ihr könnt Fragen stellen oder einfach nur über die verschiedenen Folgen plaudern.

Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

-Mord im religiösen Bereich (Kirche,Pfarrer,Kloster)
4
11%
-Mord an einem gesellschaftlichen Außenseiter (Obdachloser)
1
3%
-Mord in der Eisenbahn
6
17%
-Mord im Gericht (Richter,Geschworener)
4
11%
-Mord in einer Seniorenresidenz/einem Pflegeheim
1
3%
-Mord im Zirkus (Clown, Artist, Feuerschlucker)
11
31%
-Mord bei einer Extremsportart (Bungee-Jumping, Bergsteigen)
4
11%
Mord in einem Gefängnis (Direktor, Aufseher, Gefangener)
2
6%
-Mord in Columbos Verwandtschaft (Neffe, Nichte oder Schwager des Inspectors wurde ermordet)
0
Keine Stimmen
-Mord an der Börse (Columbo ermittelt auf dem Finanzmarkt)
2
6%
 
Abstimmungen insgesamt : 35

Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon martha » Do, 24.04.2014 21:39


Hallo Gemeinde!

In wenigen Monaten ist es exakt 10 Jahre her, dass der letzte Columbo-Fall ins deutsche Fernsehen kam.
Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht.
Bekanntermaßen war es eine Ermittlung im Disco-Milieu.
In den 68 Folgen davor haben wir Mörder aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen kennengelernt...fast ausschließlich aus der gutsituierten upper-class.
Auch die Tatorte waren abwechslungsreich.
Mich hätte in dieser Umfrage aber mal interessiert, wo ihr Columbo noch gerne gesehen hättet. An welchen Orten und mit welchen Mördern, die durch die bestehenden Folgen noch nicht abgedeckt wurden.
In welchem Umfeld hätte Columbo nach eurem Geschmack noch ermitteln sollen?
Ich biete hier in einer Liste mal 10 Vorschläge an...vielleicht habt ihr aber noch andere Vorlieben für Settings von Columbo-Ermittlungen.
Leider nicht mehr realisierbar...nur so als Erinnerung an eine weiterhin vorhandene Aktivität des Inspectors gedacht.
Von mir aus auch wieder mal eine Spinnerei. :)

Jeder hat 3 Auswahlmöglichkeiten!
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon Ducky » Fr, 25.04.2014 14:59


Ich habe für Eisenbahn, Zirkus und Extremsportart gestimmt.

Zirkus und Eisenbahn liegen ja eigentlich auf der Hand, Columbo könnte staunend und den Mörder um seine Talente "bewundernd" ermitteln, wie er es ja zB auch schon im Film-Milieau getan hat.

Eisenbahh würde mir am besten gefallen haben, Columbo auf den Spuren von Hercule Poirot (Mord im Orint-Express).
Benutzeravatar
Ducky
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do, 02.09.2010 09:50
Wohnort: NRW

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon sagittarius » Fr, 25.04.2014 21:30


Interessant fände ich

• Mord im Gericht: Hier könnte Columbo mal da auftreten, wo er sonst nicht mehr hinkommt. Columbos Mördersuche würde von gestandenen Juristen bestaunt werden.

• Mord im Zirkus: Hier gäbe es viele reizvolle Möglichkeiten bei Planung und Durchführung eines Verbrechens sowie dem Sammeln von Indizien. Alle möglichen Zirkusdarsteller könnten eine Rolle spielen. Auch Columbo könnte gute Auftritte haben.

• Mord bei einer Extremsportart: Hier wäre der unsportliche Inspektor ständig gefordert. Seine Indiziensuche wäre sehr mühselig.


Als Alternative könnte Columbo im Computerbereich ermitteln. Ein Software-Entwickler, umgeben von Tausenden von Computern, nutzt jede Schaltung und jeden Transistor für sich aus. Aber auch Columbo kann ein Computerspezialist werden.
"So was wie den perfekten Mord gibt es nicht. Das ist nur eine Illusion."
Benutzeravatar
sagittarius
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2536
Registriert: Sa, 30.01.2010 16:11
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon zimtspinne » Fr, 25.04.2014 22:02


Darüber hatten wir schon mal ein bisschen gesponnen und damals war ich für Sekte und Kloster :) viewtopic.php?f=2&t=1491&hilit=kloster
Ufologen wäre sicher auch genial gewesen. Zugegeben bin ich nicht ganz selbst drauf gekommen, das gabs alles mal beim Tölzbullen und die Folgen haben mir sehr gepasst.

Für mich müsste es auf jeden Fall ein Umfeld sein, in dem die "Bewohner" ein bisschen bekloppt sind. Und in ihrem Mikrokosmos hausen, den man als Außenstehender nicht so ganz versteht.

Bei Columbo waren das ja oft auch meine Liebelingsfolgen - der Weinfreak, der Militärfanatiker, die Intelligenzbestie, der Magier, die Sextante usw.

Es war doch immer köstlich, wie Columbo mit ihren Anwandlungen umging.

Aus der Liste würde ich spontan nach Gefühlslage nehmen: Kloster, Verwandter und Pflegeheim.

Nee, Verwandter streich ich, das gabs ja zuletzt schon mal so ähnlich und so toll war das dann doch nicht. Dann lieber Gefängnis. Dort könnte er sich auch gleich für einige Nächte zwecks Ermittlungen einquartieren.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon Mr. Brimmer » Sa, 26.04.2014 09:13


Ichz hätte Columbo gern noch mal im Ausland ermitteln sehen. Ich meine
irgendwo mal gelesen zu haben dass nach Mexiko und London noch eine
Folge in Planung war wo er in Japan ermitteln sollte...realisiert wurde das dann nicht.
Man wollte ihn wohl nicht zu weit von L.A. entfernen...Gern gesehen hätt ich das
dennoch.
Benutzeravatar
Mr. Brimmer
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 4119
Registriert: Mo, 30.03.2009 08:51

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon Doc Brown » Sa, 26.04.2014 23:29


Meine erste Stimme geht an den Zirkus, bei der Begründung schließe ich mich vollumfänglich sagi an. Das Zirkusumfeld bietet gute Möglichkeiten für einen interessanten Mord. Columbo trägt dann Stück für Stück Indizien zusammen, die gegen einen Unfall und für einen Mord sprechen. Ebenso bietet das Umfeld viel Raum für skurrile Charaktere und Missgeschicke Columbos.

Meine zweite Stimme geht an den Mord an einem gesellschaftlichen Außenseiter. Das wäre eine interessante Abwechslung zu den Morden in der üblichen Upperclass.

Meine dritte Stimme geht an den Mord im religiösen Bereich. Mein erster Gedanke war, dass dies zu düster für einen Columbo wäre, weil mir als erstes Filme wie "Sieben" oder "Die purpurnen Flüsse" in den Sinn kamen. Dann fiel mir aber ein, dass man das Thema auch durchaus witzig angehen kann und den Schwerpunkt auf den culture-clash zwischen dem ungeschickten und unsensiblen Columbo und bspw. einem Kloster legen kann. Das sehe ich wie zimti. Wenn Menschen in ihrem Mikrokosmos von Außen gestört werden, hat das durchaus seinen Reiz.

Gericht und Finanzmarkt sind das übliche Milieu von Columbo, dem kann ich gar nichts abgewinnen. Altenheim fände ich langweilig und ein Mord im Zug wäre nur eine billige Kopie von "Mord im Orient-Express", das hat Columbo nicht nötig, er sollte seinen eigenen Weg gehen. Einem Mord in Columbos Verwandtschaft kann ich auch nichts abgewinnen. Ihr wisst ja sicherlich aus dem Tatort-Thread, wie wenig ich es leiden kann, wenn der Ermittler persönlich in den Fall involviert ist. :twisted:
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon crocodile » Mo, 28.04.2014 12:09


Den Zirkus würde ich auch favorisieren. Ein bunter Haufen mit unterschiedlichen Charakteren, da könnte man ein paar mehr Verdächtige einbauen. Witzige Szenen mit Columbo wären wohl auch vorprogrammiert. Vielleicht tappst er ja zufällig in die Manege während einer Vorstellung und das Publikum hält ihn für den Clown. :P
Benutzeravatar
crocodile
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 3213
Registriert: Sa, 08.10.2011 10:25

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon zimtspinne » Mo, 28.04.2014 16:20


Zirkus ist das einzige, das ich rundherum ablehne.
Ich war als Kind einmal im Zirkus und fands doof. Clowns kann ich nicht leiden und das sind auch die hässlichsten Fantasiefiguren überhaupt. Fand auch vieles etwas kindergartenmäßig obwohl ich selbst noch Kind war, wenn auch etwas älter.
Hauptgrund ist aber die Tierquälerei zur Unterhaltung der Menschen und wer Tiere mag und selbst schon welche kannte (eigene oder die von Freunden) weiß, dass Tiere so ähnlich wie Kinder funktionieren und Bestrafung kontraproduktiv ist und im schlimmsten Fall große Seelenschäden anrichten kann. Im Zirkus herrscht der schlimmste Fall. Es gab ja mit dem Moskauer Zirkus auch schon diverse Skandale deshalb, Auftrittsverbote usw.

Ich mag auch Tierparks und Zoos nicht besonders (dort herrschen auch teilweise Zustände, die man bei den entzückenden Tierdokus Panda & Co nicht ahnt - gesunder Zuchtnachwuchs, der nicht den Vorstellungen entspricht, wird getötet) aber Zirkus find ich noch ne Nummer schlimmer.

Ich mag keinen Fanatismus und hab auch zu Tierversuchen ne ambivalente (realistische) Einstellung, aber Zirkus ist sowas von überflüssig und mit Tierversuchen nicht vergleichbar. Ich wünschte, ich hätte vieles nicht gesehen, krieg die Bilder nicht mehr aus dem Kopf... Katzen- und Hundezucht unter schlimmsten und qualvollen Verhältnissen, weils billiger ist als Kunstpelz.
Das ist halt einfach für mich ein Unterschied, ob Tierprodukte gegessen und die Reste für nützliche Produkte verwendet werden (aus artgerechter Haltung) oder ob sich jemand mit Katzenfell die Ohren wärmt oder sich im Zirkus von lächerlichen Kunststückchen unterhalten lässt.
Wie kann man sich dran erfreuen, wenn ein stolzer weißer Tiger wie ein Trottel Männchen macht und herumhüpft? Das Tier gehört in die Wildnis und meinetwegen auch in einen schönen Wildpark, aber nicht in Zirkuskäfige und auch nicht in die Manege.

Ja, bei manchen Dingen bezieh ich auch klar Stellung und äußere meinen Unmut und bin da auch kompromisslos.

Columbo ist ja auch ein großer Tierfreund, nicht nur von Hunden. Er war wenig begeistert vom Stierkampf. Allerdings verstand ich dort auch die Argumentation Montoyas. Immerhin müssen die Viecher nicht in engen Käfigen hausen und ständig um die Welt reisen und dusslige Kunststückchen vorführen. Ihnen scheints dort ganz gut zu gehen, wenn sie nicht gerade im Wettkampfmodus sind.
Benutzeravatar
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon martha » Mo, 28.04.2014 18:46


Ja, aber es gibt ja mittlerweile auch einige Zirkusunternehmen, die gänzlich auf Tierdressuren verzichten.
Bei uns war immer der Zirkus Flic-Flac angesagt. Da war ausschließlich menschliche Akrobatik zu sehen.
Tolle Shows.
Da gab es u.a. eine riesige Kugel, in der Motorräder rumrasten.
Das wäre so der Tatortbereich, wo ich Columbo in einem Zirkus sehen würde.
Das ist atemberaubend, fast stuntmäßig.
Geradezu prädestiniert dafür, um einen Mord zu planen, und ihn als Unfall aussehen zu lassen.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon Doc Brown » Mo, 28.04.2014 19:04


Ja, Tiere im Zirkus sind ziemlich uncool. Aber ich habe bei "Zirkus" ähnliche Assoziationen wie martha: Stunts, Akrobatik, Feuerschlucker, etc.

Und eine Stunt- oder Akrobatikeinlage ist wirklich sehr prädestiniert, einen Mord als Unfall zu tarnen. Da bietet sich eine tolle Ermittlungsgrundlage für Columbo mit vielen Indizien, die er zusammentragen kann. Zusammen mit den meist skurrilen Menschen im Zirkus hätte sich da meiner Meinung nach eine coole Folge drehen lassen können.
Döp döp döp de de döp döp döp
(H.P. Baxxter)
Benutzeravatar
Doc Brown
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 6880
Registriert: Di, 04.01.2011 20:01
Wohnort: Mittelhessen

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon Ulf » Mi, 30.04.2014 05:40


Es ist sehr schwer. Jedoch finde ich es am interessantesten, wenn es sich im Bereich Politik/Wirtschaft/Gericht (Korruption) abspielt, wo eine Aufklärung unmöglich ist, wie zum Beispiel den Tod von Uwe Barschel, Mord eines Richters wegen Fehlurteil.

Bezüglich Mord im Zirkus, könnte man ja auch als Alternative Mord in einem Freizeitpark nehmen, wo der Mörder es wie einen Unfall durch technischen Defekt aussehen lassen kann, was auch schwer aufzuklären ist.
Benutzeravatar
Ulf
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 461
Registriert: Di, 05.05.2009 14:11
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon martha » Do, 01.05.2014 17:42


Reizvoll fände ich ja auch noch den Mord auf einer bemannten Raumstation.
Da treffen so zwei Extreme aufeinander: Weit weg und wenig Leute.
Zum einen kann man eine Leiche in den unendlichen Weiten des Weltalls eigentlich wunderbar entsorgen...und zum anderen ist der Kreis der Verdächtigen doch arg eingegrenzt.
Ich weiß aber nicht, wer da bei möglichen Mordermittlungen die Zuständigkeit hätte.
Aber Columbo hat sich ja auch in England und Mexiko schon ohne Befugnisse eingemischt.
Da könnte er ja hier auch genötigt werden, die Sache zu regeln.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon MrGrady » Do, 08.05.2014 23:56


Schade, dass wir diese Folgen nie sehen werden... Ich habe mit Freude fürs Gericht, den Zirkus und das Kloster gestimmt! Für mich gehört ein im gewissen Maße elitäres Umfeld zu Columbo. Das darf gern exotisch sein - wie ein Zirkus. Oder auch intellektuell - wie ein Gericht. Ein Altenheim zum Beispiel ist mir für Columbo zu gewöhnlich.
Wo Leben herrscht, herrscht Inkonsequenz.
Benutzeravatar
MrGrady
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 327
Registriert: Do, 06.12.2012 12:51
Wohnort: Koblenz

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon martha » Fr, 09.05.2014 18:36


MrGrady hat geschrieben: Ein Altenheim zum Beispiel ist mir für Columbo zu gewöhnlich.


Ja, um Columbos Ansprüchen zu genügen hätte ich hier auch eher an eine exquisite Seniorenresidenz gedacht...eine Art "House of Good-bye", wo sich vielleicht sogar einige überlebende Schurken der 1.Ära nach der Knastentlassung und zwischenzeitlicher Lethargie ihren Altersruhesitz gesucht hätten.
Und dann noch mal ein kurzes Aufflammen krimineller Energie im Spätherbst des Lebens...das hätte man schon durchaus interessant inszenieren können.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Wo hätte Columbo noch ermitteln sollen?

Beitragvon MrGrady » Sa, 10.05.2014 00:56


Ja, eine Luxusresidenz würde zu Columbo passen, Carsten. Aber besonders spannend finde ich diesen Ort trotzdem nicht. Da müsste die Story schon sehr gut sein. Also ein Kloster oder ein Zirkus wären auf jeden Fall ungewöhnlicher. Diese Folgen würde ich lieber sehen! :)
Wo Leben herrscht, herrscht Inkonsequenz.
Benutzeravatar
MrGrady
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 327
Registriert: Do, 06.12.2012 12:51
Wohnort: Koblenz

Nächste


Zurück zu Die Episoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste