Männerfreundschaft im Bistro

Themen rund um den Inspektor Columbo.

Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon Topi » Di, 13.04.2010 17:57


In der Folge "Mord im Bistro" sieht man Columbo in vermeintlich kumpelhafter Situation mit dem Mörder.
Beide im Wohnzimmer des Filmstars. Der Mörder filmt Columbo, dann sehen sie sich die Aufnahmen gemeinsam an. Lachen, Schulter tätscheln, so richtig Mänerfreundschaft.
Ich fand das so gar nicht zu Columbos Charakter passend. Das ging bei mir bis zum Fremdschämen.
Columbo ist ein Fallensteller. Trotzdem empfinde ich ihn immer als fair. In den meisten Folgen weiß der Täter, ab einem bestimmten Moment, dass Columbo ihn verdächtigt und, dass er diesen Kerl nicht los wird.
In "Mord im Bistro" wird eine gespaltene Mörder-Persönlichkeit konstruiert.

Recht seltsam, das Ganze. Die Verkumpelung mit dem Verdächtigen empfinde ich als hinterhältig. Das hat mir nicht gefallen.

Wie geht es euch ?

Grüße
Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon columbo93 » Di, 13.04.2010 20:01


Tja, wenn Shatner so doof ist und Columbo die Videoanlage zeigt, womit er sein Alibi konstruiert hat...
"Meine Frau hat einmal 80 Dollar für eine Fußbank geboten, der auf Kaffeedosen stand. Können Sie sich das vorstellen?"
Benutzeravatar
columbo93
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 4222
Registriert: Sa, 29.08.2009 14:06

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon Topi » Di, 13.04.2010 20:52


columbo93 hat geschrieben:Tja, wenn Shatner so doof ist und Columbo die Videoanlage zeigt, womit er sein Alibi konstruiert hat...


Ich hatte übrigens schon damit gerechnet, dass das Bild gleich grün wird und das bewußte Spiel erscheint.....


Was ich sagen wollte ist: Im klassischen Columbo wittert der Inspektor den Täter.
Er beißt sich fest. Er teilt dem Täter mit, das er ihn für den Täter hält.
Das nenne ich fair. Columbo warnt sein "Opfer".
Das verheddert sich dann irgendwie. Es stellt sich raus, dass es einen kapitalen Fehler begangen hat. Wie auch immer.
Diese Kumpelszene vor dem Videorekorder passt so gar nicht zu diesem faires Sportsmann.

Schade um vieles in der Bistrofolge. Das hätte ein guter Columbo werden können.

Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon zimtspinne » Di, 13.04.2010 21:13


vielleicht war er nur für einen Moment mal schwach, Mensch, der im Mittelpunkt steht.
solche Szenen, wo er sich auf Geplänkel mit einem Mörder einlässt, gibt es doch einige.
vielleicht erinnere ich mich auch nur nicht zu genau an besagte Szene...
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon martha » Di, 13.04.2010 21:36


Ich fand diese Szene mit Fowler auch etwas albern.
Andererseits gehört eine gewisse Portion Anbiederung doch auch zu Columbos Taktik. Ich denke da etwa an das Saufgelage mit Joe Devlin in "Waffen des Bösen".
Manche Mörder wie etwa Danzinger auf dem "Traumschiff des Todes" behandelt er ja über einen längeren Zeitraum sogar wie Gehilfen bei der Aufklärung, und der Inspector geht dann erst im Finale auf Konfrontationskurs.
Das kann man wirklich nicht alles über einen Kamm scheren.
Jedes "Columbo-Mörder-Verhältnis" hat 'ne gewisse Eigenart.
Das ist alles andere als eintönig gestrickt.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16259
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon zimtspinne » Di, 13.04.2010 22:21


sonst biedert er sich eher ironisch oder schrullig an, man merkt da deutlich, dass er kaspert oder ernsthaftes Interesse an einzelnen Details hat oder einfach auf den Zahn fühlen will.

Bei diesem Detektiv ist er aber eh komisch, auch beim Ertappen, als er die Höhenschuhe probiert.
Er geht mit diesem Exemplar von Mörder einfach anders um, nicht kumpehaft, das ist noch was anderes. Es passt zu dessen Typ, er passt sich einfach an ihn an, würde ich sagen.
Mit anderen Mördertypen wäre so ein Verhältnis völlig undenkbar, weil die eben einfach anders gestrickt sind.
Da fällt mir grad der arrogante Franklin in Tödliche Trennung ein... dem würde sowas mit der Kamera nie einfallen. Fowler fällt es eben ein und der Inspektor muss sich da irgendwie mit arrangieren... :wink:
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon DirtyHarry » Di, 13.04.2010 23:17


War Columbos Beziehung zu Joe Devlin in Wafffen des Bösen nicht auch mehr als Kumphelhaft... guck sich einer an wie oft die zusammen gesoffen oder dart gespielt haben
Am Ende der Schlacht werden die Toten gezählt
Benutzeravatar
DirtyHarry
Polizeirat
Polizeirat
 
Beiträge: 154
Registriert: Do, 25.02.2010 02:41
Wohnort: Thüringen

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon Topi » Mi, 14.04.2010 01:42


Mal sehen, ob ich heute Nacht dazu noch was hinkriege....
Ihr sagt, in Waffen des Bösen gibt es eine vergleichbare Szene...

Das finde ich nicht ganz. Der Mörder war recht trinkfest...da war auch auch die Sache mit dem Strich..bis hier her trinke ich...
Der Ire konnte viel trinken und trotzdem noch denken. Die hatten Spaß zusammen. Echten Spaß, keinen vorgetäuschten.

Zimtspinne erinnert an die Schuhe. Ja, stimmt. Diese Szene ist der vor dem Videorecorder ähnlich, weil Columbo sehr kindlich/etappt reagiert. Passt sich dem Täter damit an.

Ich mag diese Folge aus drei Gründen nicht (obwohl der Mord toll ausgetüftelt ist):

Der eine Grund ist, dass Columbo in diesen Spielchen vollkommen untergeht.
Er hat ein fades, lasches Gegenüber und passt sich dieser Null auch noch an.

Strategisch sagt ihr und das hätte er schon früher getan.

Ja, er kauft Kunstbücher und nervt den Kunstkritiker
Er arbeitet sich in die Profession des Mördes ein (oder gibt es vor zu tun),
aber immer als ständig lästig fallendere Nervensäge

Hier findet eine scheinbare Verbrüderung statt, die ich wirklich unwürdig finde.

Ich erinnere mich eigentlich nur postiv an die Szene, in der er nachweist, wieso die Frau nicht auf der Flucht erschossen worden sein kann. Mit erhobenen Armen rennt man nicht.

Das ist wirklich eine Columbo - Szene!

Grüße
Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon zimtspinne » Mi, 14.04.2010 12:26


Topi hat geschrieben:Der eine Grund ist, dass Columbo in diesen Spielchen vollkommen untergeht.
Er hat ein fades, lasches Gegenüber und passt sich dieser Null auch noch an.

:lol:

Ihm blieb wohl einfach níchts anderes übrig, als sich der Einfältigkeit und Eitelkeit des Mörders anzupassen.
Der war schlecht zu packen, dieser ölige einfach gestrickte Fatzke. Ihn hinterhältig auszutricksen, das passte zu Mördern, die Hamilton verkörperte. Die boten Angriffsfläche, weckten kein Mitleid.
Dieser hier... ja, der hätte mir fast auch leid getan, hätte Columbo ihn weggeputzt, wie er es bei anderen quer durch die Ermittlungen tat oder zumindest ab einem gewissen Zeitpunkt.
Da dieser einfältige Mann aber einen ziemlich kaltblütigen Mord durchführte - jemanden von hinten abknallen, der sich ergibt und die Hände hochhält - war diese Rücksicht etwas unpassend.
Insofern könnte man das auch als instinktiv sinnvolle Strategie des Mörders interpretieren... er stellte sich naiv und einfältig, weckte den Eindruck, er könne keiner Fliege was zuleide tun.
columbo antwortete mit einer Gegenstrategie, die zur Täterstrategie zu passen schien.
Es wäre ja auch für uns Zuschauer unpassend gewesen, wäre er diesen samtenen, defensiv wirkenden Täter so angegangen wie er es mit anderen, viel offensiveren Typen tat.
Ich verstehe allerdings schon, dass dir das diese Szenen nicht behagten.... ging mir ähnlich, speziell die Dreherei.
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon Topi » Mi, 14.04.2010 14:41


zimtspinne hat geschrieben:Ich verstehe allerdings schon, dass dir das diese Szenen nicht behagten.... ging mir ähnlich, speziell die Dreherei.


Die Film-Szene im Kochstudio (Doppelter Schlag) ist einfach total schön und lustig.
Wenn sich Columbo den arroganten Schnöseln gegenüber etwas kleiner macht, so dass sie ihn unterschätzen, ist das wunderbar.
Darin liegt wahrscheinlich auch ein Grund, für den Erfolg.
Fast jeder hatte ja schon irgendwann das Gefühl unterschätzt worden zu sein und kennt den Ärger den man dabei fühlt.....

Aber wenn sich Columbo noch darunter begibt, also in den Bereich des Unterirdischen.....

Du nennst diesen Mörder einen Fatzke, dumm, oder so..

Ich finde auch, dass dieser ausgeklügelte Mord nicht zu ihm passt.
Schade an dieser Folge ist ja, dass sie wirklich gut hätte sein können.

Ein etwas schnittigerer Beau hätte die Mörderrole übernehmen sollen. Gerne ein junger Kerl, der die Vorstellung nicht erträgt, seine ganze Karriere über (die noch vor ihm liegt) ausgesaugt zu werden.
Aber dieser alte Herr. Ich dachte mir, meine Güte, ob die Schaspielerkarriere noch so lange dauern wird. Lohnt sich das Risiko überhaupt ??

Auch wenn sich noch Argumente finden lassen.....meine Lieblingsfolge wird das nicht...

Grüße
Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon zimtspinne » Mi, 14.04.2010 16:39


Topi hat geschrieben:
zimtspinne hat geschrieben:Ich finde auch, dass dieser ausgeklügelte Mord nicht zu ihm passt.
Schade an dieser Folge ist ja, dass sie wirklich gut hätte sein können.

Ja, ich finde, hier wurde geschlampt beim Abgleich Täterpersönlichkeit/Mordplanung und -ausführung. Das passte nicht zusammen.
Zu diesem seichten Schnösel hätte es besser gepasst, wenn seine Gönnerin ihn verbal so weit gereizt hätte, bis er sich "auf den Schwanz getreten" gefühlt und sie im Affekt erwürgt hätte.

Dieser fingierte Raubüberfall, nee nee, das war nichts halbes und erst recht nichts ganzes.

Ich stimme dir auch zu, dass die Rolle fehlbesetzt war. Es war für mich nicht nachvollziehbar, was die Dame von diesem profillosen Nichtsnutz überhaupt wollte, warum sie ihn protegierte. Dazu hätte wirklich eher ein Jungstar mit Ausstrahlung gepasst (dem man den Erfolg als Inspector Lucerne auch abgenommen hätte)
zimtspinne
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 2367
Registriert: Mo, 13.07.2009 12:20

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon Topi » Mi, 14.04.2010 18:02


zimtspinne hat geschrieben:Ich finde auch, dass dieser ausgeklügelte Mord nicht zu ihm passt.
Schade an dieser Folge ist ja, dass sie wirklich gut hätte sein können.
Ja, ich finde, hier wurde geschlampt beim Abgleich Täterpersönlichkeit/Mordplanung und -ausführung. Das passte nicht zusammen.
Zu diesem seichten Schnösel hätte es besser gepasst, wenn seine Gönnerin ihn verbal so weit gereizt hätte, bis er sich "auf den Schwanz getreten" gefühlt und sie im Affekt erwürgt hätte.

Es war für mich nicht nachvollziehbar, was die Dame von diesem profillosen Nichtsnutz überhaupt wollte, warum sie ihn protegierte. Dazu hätte wirklich eher ein Jungstar mit Ausstrahlung gepasst



Absolut!

Grüße
Topi
Legen Sie Ihren italienischen Namen ab und beißen Sie erstmal auf nichts Hartes.
Topi
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 893
Registriert: Di, 21.07.2009 12:00

Re: Männerfreundschaft im Bistro

Beitragvon FrankColumbo » Mo, 18.07.2011 10:51


Ich fand die Taktik von Columbo durchaus sehr clever, gerade um in die Gunst des Mörders zu kommen. Er macht das ja sowieso ziemlich oft....
FrankColumbo
Polizeihauptmeister
Polizeihauptmeister
 
Beiträge: 33
Registriert: Do, 14.07.2011 17:43




Zurück zu Filmcharakter Columbo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste