Kein Ehering - Mrs. Columbo eine Lüge?

Themen rund um den Inspektor Columbo.

Kein Ehering - Mrs. Columbo eine Lüge?

Beitragvon Wikinger81 » Di, 11.03.2008 23:18


Hi, ich habe da mal eine Frage.

Und zwar habe ich mich schon immer gewundert, wenn Columbo doch verheiratet ist, warum trägt er dann keinen Ehering? Ich weiß, manche machen das aus Selbstschutz, damit sie nicht so angreifbar sind und nicht zuviel über sich preisgeben (z.B. bei Verhören oder so) und die Familie in Sicherheit leben kann. Aber bei Columbo kann das nicht der Grund sein, schließlich erzählt er jedem von seiner Frau und sogar angeblichen anderen Verwandten. Da tut sich bei mir die Vermutung auf, dass Mrs. Columbo eine reine Erfindung von Columbo ist, um seine Rolle als trotteliger Polizist durch seine Anekdoten und Geschichten über seine Frau zu untermauern.

Weitere Indizien dafür sind:

Man sieht sie in keiner Folge, nicht mal ein Foto.

Und was das wichtigste ist, so wie Columbo rumrennt (Flecken auf Krawatte, Mantel und Hemd; immer ungebügelte Klamotten und nie ein ordentlicher Haarschnitt) kann das nur ein Single sein. Wenn er wirklich so eine gewissenhafte Frau hätte, wie er behauptet, würde sie schon dafür sorgen, dass die Sachen gebügelt und sauber sind und er abundzu zum Friseur geht.

Ein weiterer Beweis dafür ist in der Folge "Meine Tote - deine Tote" zufinden. Dort sagt Columbo, er hätte einen Mietvertrag für ein Appartment unterschrieben. Erstens sagt er in "Schwanengesang" zum Bestatter, dass seine Frau für das Kaufen zuständig ist, was das Unterschreiben eines Mietvertrages wohl einschließt, wenn sie auch die Sachen für eine Beerdigung aussuchen würde. Und zweitens deutet in dem Appartment nichts auf eine Frau hin. Er zeigt zwar kurz Fotos seines Schwagers und seiner Nichten aber wieder keins seiner Frau und auch sonst sieht es eher nach einer männlichen Singlewohnung als nach einem Appartment für ein Ehepaar aus.

Also für mich steht fest, er hat seine Frau erfunden, damit nicht jeder gleich mitbekommt, dass er nur für seinen Job lebt. So kommt er menschlicher rüber, dadurch sieht man nicht sofort den Einzelgänger in ihm, der sich in jeden Fall verbeißt, sodaß er gar keine Augen mehr für andere Sachen hat.

Was sagt ihr? Ist Mrs. Columbo Fiktion oder Realität?


Mac

PS.: Falls es schon mal einen Thread zu diesem Thema gab, möchte ich mich entschuldigen, aber unter der Suchfunktion hatte ich keine Themen dazu gefunden.
Benutzeravatar
Wikinger81
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo, 18.02.2008 23:55
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon martha » Mi, 12.03.2008 00:54


Oh, du rüttelst aber hier an einem Mythos. :wink:

Ich denke aber, dass sich deine Theorie ziemlich schnell entkräften lässt, wenn man sich etwa mal die Folge "Ruhe sanft, Mrs. Columbo" anguckt.
Ganz am Schluss telefoniert Columbo dort nämlich mit seiner Frau, obwohl niemand mehr im Raum ist.
Taktik kann es da ja wohl nicht mehr sein.
Wenn Columbo in Abwesenheit anderer Leute mit seiner Frau spricht, muss es sie ja wohl geben.
Es sei denn, Columbo wäre verrückt. 8O
Aber das will ich dann doch mal lieber ausschließen.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16258
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Wikinger81 » Mi, 12.03.2008 14:42


Ok, da hast du natürlich Recht. Leider habe ich nicht alle Folgen im Kopf. Mir ist das nur so aufgefallen. Findest du nicht auch, dass er eher wie ein Single wirkt?


Mac
Benutzeravatar
Wikinger81
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo, 18.02.2008 23:55
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon martha » Mi, 12.03.2008 19:47


Mir ist da sogar noch ein Augenzeuge eingefallen, der Mrs.Columbo wohl definitiv gesehen hat :o : nämlich der Kapitän auf dem "Traumschiff des Todes".
Auf jeden Fall teilt er Columbo im Gespräch gleich zu Beginn mit, dass er Mrs. Columbo an Bord begrüßt hat.

Übrigens gibt es ja auch noch eine Folge mit einem leibhaftigen Verwandten des Inspectors: "Bluthochzeit".
Hier redet Columbo u.a. auch mit der Mutter der Braut über Mrs.Columbo.
Und sein eigener Neffe dürfte sicher auch ein guter Zeuge dafür sein, dass Columbo kein "Schein-Ehemann" ist.

Wikinger81 hat geschrieben:Findest du nicht auch, dass er eher wie ein Single wirkt?


Na ja, das ist ja das raffinierte an der Sache, dass ich durch das häufige Geplauder über seine Frau gar nicht auf die Idee komme, mir Columbo als Single vorzustellen.
Vom Outfit her seh ich in ihm einen modischen Outsider. Columbo gefällt halt dieser Schlabberlook.
Oder er geht so in seiner Arbeit auf, dass für ihn der Wert von Kleidung vollkommen zweitrangig ist.
Wahrscheinlich hat ihm seine Frau anfangs mal gesagt: Zieh doch mal was anderes an!
In "Wenn der Schein trügt" versucht er's ja z.B. mal mit 'nem neuen Mantel. Aber in dem kann er nicht denken.
Damit ist vielleicht alles gesagt: Neue Kleidung hindert ihn am Kombinieren.
Find ich 'ne super Idee.
Und irgendwann hat's Mrs.Columbo dann wohl auch eingesehen, nach dem Motto: Ach, ich lass ihn rumlaufen, wie er will. Er zieht ja doch wieder seinen Schlabbermantel drüber.
Und dadurch bleibt er für uns auch modisch unverwechselbar.
"Könnten Sie mir wenigstens sagen, welcher Name es war?
War es Kensington oder Arlington?"
"Genau gesagt:Keiner von beiden. Es war Washington."
"Hatten Sie bei dem auch einen Vornamen?"
"Martha."
Benutzeravatar
martha
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 16258
Registriert: Mi, 08.03.2006 00:59
Wohnort: Bochum

Beitragvon Wikinger81 » Mi, 12.03.2008 23:13


Ich habe gerade nochmal "Traumschiff des Todes" gesehen und es stimmt. Am Anfang sagt der Kapitän, dass er gerade mit Mrs. Columbo gesprochen hätte und am Ende ist es glaube ich der 1. Offizier der Columbo sagt, dass seine Frau gerade in die Barkasse (wird das so geschrieben?) gestiegen ist.

Also ist er doch verheiratet, du hast mich überzeugt, martha. Da ist deine Theorie mit der sich gefügten Ehefrau wohl zutreffend. Und das er immer die gleichen Sachen trägt, weil er sich in anderen nicht konzentrieren kann, ist wirklich eine witzige Idee und eine gute Erklärung dafür, dass er seit mehreren Jahrzehnten immer noch die gleichen Klamotten trägt.


Mac
Benutzeravatar
Wikinger81
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo, 18.02.2008 23:55
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Invincible1958 » Do, 13.03.2008 13:03


Ich muss sagen: wenn Columbo den Mantel auszieht, dann sieht er doch gar nicht so schlabberig aus. Er trägt immerhin einen Anzug - und nicht nur ein Unterhemd oder so.
Invincible1958
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr, 03.02.2006 15:29

Beitragvon Wikinger81 » Do, 13.03.2008 13:27


Wenn er den Mantel auszieht, muss ich mich immer erst dran gewöhnen. 8O

Ja, zwar trägt er einen Anzug aber dieser ist auch nie ganz Flecken frei und Bügelbrett oder Bügeleisen hat der wahrscheinlich auch noch nie gesehen.


Mac
Benutzeravatar
Wikinger81
Polizeioberkommissar
Polizeioberkommissar
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo, 18.02.2008 23:55
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Martin. » Mi, 18.06.2008 19:55


In "Wein ist dicker als Blut" telefoniert er auch mit seiner Frau.

Also seine Frau ist von ihm definitiv nicht erfunden, das steht für mich fest. :wink:
Benutzeravatar
Martin.
Inspektor
Inspektor
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo, 13.09.2004 17:45
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Venus » Mi, 18.06.2008 20:31


Ich finde diese Frage. Mrs Columbo Fiktion oder Realität äussert interessant. Ich persönlich hätte gedacht, dass Columbo ein vertrottelter Junggeselle ist, der nur für seinen Job lebt, es ist schon komisch, dass er die Dialoge manchmal immer mit Infos über seine Frau füttert. In Tödliches Comeback war es glaube ich so, dass er seine Frau anrief, aber sie war nicht da, in Zigarren für den Chef sagte er, seine Frau mache die Steuererklärung, in Stirb für mich sagt Columbo, seine Frau fährt ein noch älteres Auto als er usw.. Ich weiss nicht, warum man so ein Geheimnis um diese Frau macht? Vielleicht weil wir enttäuscht sein würden, wenn wir sie sehen würden? Oder: Wären vielleicht böse Gerüchte aufgekommen, wenn nie von einer Frau die Rede gewesen wäre? :wink:
Venus
 

Beitragvon Invincible1958 » Do, 19.06.2008 15:04


Venus hat geschrieben:Ich weiss nicht, warum man so ein Geheimnis um diese Frau macht?


Warum "Geheimnis"?
Was würde es der Serie bringen, wenn es Szenen mit Mrs. Columbo gäbe?

Mrs. Columbo ist eine Art McGuffin wie es ihn bei Hitchcock häufig gibt. Es wird viel drüber gesprochen, aber im Endeffekt ist es völlig egal, wer, wie, wo oder was.
Bestes Beispiel ist z.B. auch ein Koffer voller Geld, Drogen oder sonstwas. Die Verbrecher oder die Helden sind den ganzen Film über auf der Jagd nach diesem Koffer - aber das Publikum wird den Inhalt des Koffers nie zu sehen bekommen. Aus dem einfachen Grund, weil er total unwichtig ist. Das Ganze ist nur ein Aufhänger, um die Handlung voranzutreiben und künstlich Spannung zu erzeugen.

Die Faszination "Mrs. Columbo" wäre doch komplett weg, wenn sie wie die Ehefrauen von anderen Kino- und TV-Helden ständig zu sehen wäre.
Invincible1958
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr, 03.02.2006 15:29

Beitragvon Venus » Do, 19.06.2008 17:19


Warum "Geheimnis"?

<<Ich finde schon, dass um diese Frau ein Geheimnis gemacht wird und wüßte gerne, was sich die Autoren dabei gedacht haben. Man erfährt sovieles über diese Frau und sieht sie nie, eigentlich schade, oder?
Venus
 

Beitragvon Invincible1958 » Fr, 20.06.2008 11:19


Venus hat geschrieben:Warum "Geheimnis"?

<<Ich finde schon, dass um diese Frau ein Geheimnis gemacht wird und wüßte gerne, was sich die Autoren dabei gedacht haben. Man erfährt sovieles über diese Frau und sieht sie nie, eigentlich schade, oder?


Es wäre schade, wenn man sie sehen würde. Denn dann wäre der Mythos weg. Was macht denn bitte Columbo aus?

Eben: der Mantel, der Hund, das Auto und ... die unsichtbare Ehefrau.

Willst du auch, dass er modisch mal mehr up to date rumläuft und den Mantel wegschmeißt? Ich glaube nicht.
Wie gesagt: es würde der Serie überhaupt nichts geben, wenn man die Frau zu Gesicht bekäme.
Invincible1958
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr, 03.02.2006 15:29

Beitragvon Venus » Fr, 20.06.2008 14:46


Willst du auch, dass er modisch mal mehr up to date rumläuft und den Mantel wegschmeißt? Ich glaube nicht.

<<<Nein, das bestimmt nicht, ich denke, es ist legitim, wenn es bezüglich Mrs Columbo verschiedene Meinungen gibt und die haben wir ja jetzt hier zum Ausdruck gegeben.
Venus
 

Beitragvon Philipp025 » Di, 24.06.2008 22:16


Ich liebe den Running-Gag mit seiner Ehefrau. Er erzählt so viel von ihr, aber sehen tut man sie nie. Aber das ist grad das menschliche an Columbo, er erzählt so gerne über alles mögliche, das mache ich auch gerne. :D

Ich erinnere mich an einer Folge, dort war Columbo auf einem Ball und er war sehr schick angezogen und dort hat man beinah Mrs. Columbo gesehen. Ich hatte mich so gefreut (weil ich die Serie damals noch nicht so lang kannte), aber dann hat man sie doch nicht gesehen, Columbos Frau, aus einem Grund. Ich weiß aber leider nicht mehr welche Folge das war und aus welchem Grund! Weiß es jemand vielleicht, welche Episode ich meine? :D
Benutzeravatar
Philipp025
Polizeihauptkommissar
Polizeihauptkommissar
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo, 21.04.2008 18:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon Invincible1958 » Mi, 25.06.2008 15:01


Philipp025 hat geschrieben:Weiß es jemand vielleicht, welche Episode ich meine? :D


Es gibt mehrere Folgen, in denen sie angekündigt wird bzw. irgendwo in der nähe sein müsste.
Deine Folge könnte "Bluthochzeit" sein. Aber auch auf der Kreuzfahrt ist sie anwesend.
Invincible1958
Ltd. Polizeidirektor
Ltd. Polizeidirektor
 
Beiträge: 353
Registriert: Fr, 03.02.2006 15:29

Nächste


Zurück zu Filmcharakter Columbo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast